Remco Campert Eine Liebe in Paris

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eine Liebe in Paris“ von Remco Campert

Ein kleiner, melancholischer Roman über Liebe und Sehnsucht, Erinnern und Vergessen und die Suche nach der verlorenen Zeit der Jugend. Mühelos verknüpft der Lyriker, Erzähler, Essayist und Kolumnist Remco Campert, der zu den bedeutendsten zeitgenössischen Autoren in den Niederlanden zählt und mit diesem Roman erstmals auf deutsch erscheint, Vergangenes und Gegenwärtiges miteinander und erweist sich als ein Meister der leisen, ironischen Sätze. (Quelle:'Fester Einband/01.08.2005')

Stöbern in Romane

Der Meisterkoch

Märchenhaft à la 1001 Nacht. Abenteuerlich, phantastisch, romantisch - spricht alle Sinne an. Geheimnisvoll und spannend bis zum Ende.

hasirasi2

Wie der Wind und das Meer

Ein emotionales Drama mit unvergesslichen Protagonisten

Monika58097

Vintage

Musik wird hier nicht mit Noten sondern mit Buchstaben geschrieben!

Laurie8

Der Junge auf dem Berg

Schockierend, geht unter die Haut, Taschentuchalarm!

DaniB83

Der verbotene Liebesbrief

Lucinda meets crime

Pat82

Wer hier schlief

Ein Suchender, der das Leben noch nicht richtig kapiert hat, sich selbst ein Bein stellt.

dicketilla

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Eine Liebe in Paris" von Remco Campert

    Eine Liebe in Paris
    claudiaausgrone

    claudiaausgrone

    06. October 2010 um 21:23

    Ein Buch über die Liebe, die Erinnerungen, das Vergessen, Chancen und verpasste Chancen mit leichter Ironie in wunderbarer Sprache geschrieben.

  • Rezension zu "Eine Liebe in Paris" von Remco Campert

    Eine Liebe in Paris
    petronella

    petronella

    28. July 2007 um 16:52

    Ich muss sagen - ich war ein wenig enttäuscht. Dieser Roman wurde von der Heidereich in ihrere Sendung "Lesen!" empfohlen. Dementsprechend war meine Erwartung ziemlich hoch. Diesen Erwartungen hat das Buch nicht entsprochen. Für meinen Geschmack plätschert es so dahin und von einer großen Liebe ist meines Erachtens weit und breit nichts in Sicht. Die Erinnerungen an vergangene Affären werden durch die Begegnung mit einer früheren Geliebten allenfalls aufgewärmt, nicht mehr. Der Plot am Ende ist mehr als vorhersehbar. Alles in allem ist dieser Roman schriftstellerisch in einem etwas gehobeneren Niveau angesiedelt, was einen letzten Endes wieder versöhnt, deshalb auch 3 Sterne von mir.

    Mehr