Remigiusz Mróz

 3,3 Sterne bei 38 Bewertungen
Autor von Die kalten Sekunden, Die kalten Sekunden und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Remigiusz Mróz

Spannend bis zur letzten Seite: Remigiusz Mróz wird 1987 in Polen geboren. Er studiert Jura und schließt sein Studium mit einer Promotion ab, entscheidet sich dann aber gegen eine Karriere als Anwalt und wendet sich stattdessen dem Schreiben zu.

In seinem Heimatland Polen sind bereits mehr als zwei Dutzend Bücher aus seiner Feder erschienen, die mehr als 1,5 Millionen Mal verkauft und zudem für das Fernsehen verfilmt wurden. Jedes seiner Bücher führt bei seinem Erscheinen die Bestsellerlisten Polens an.

In Deutschland erschien 2019 erstmalig eine Übersetzung eines seiner Bücher. „Die kalten Sekunden“, die deutsche Ausgabe von „Nieodnaleziona“, ist ein Thriller über ein junges Paar, das jäh auseinander gerissen wird. Zehn Jahre nach Ewas Verschwinden stößt Protagonist Damian auf eine Spur – und auf jede Menge Geheimnisse seiner ehemaligen Jugendfreundin.

Alle Bücher von Remigiusz Mróz

Cover des Buches Die kalten Sekunden (ISBN: 9783499276064)

Die kalten Sekunden

 (21)
Erschienen am 21.05.2019
Cover des Buches Bis zum Ende (ISBN: 9783499002526)

Bis zum Ende

 (6)
Erschienen am 10.03.2020
Cover des Buches Die kalten Sekunden (ISBN: 9783742410030)

Die kalten Sekunden

 (11)
Erschienen am 24.05.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Remigiusz Mróz

Cover des Buches Bis zum Ende (ISBN: 9783499002526)Thomas_Lawalls avatar

Rezension zu "Bis zum Ende" von Remigiusz Mróz

Hürdenlauf
Thomas_Lawallvor 10 Monaten

Beinahe wäre ich auf die schlechten Bewertungen dieses Buches reingefallen, weshalb ich das jetzt zum Anlass nehme, keine Rezensionen mehr vorab zu lesen. Im Prinzip ist es ja immer das Gleiche. Wenn ein Roman nicht glatt geschliffen, ohne Ecken und Kanten und "leicht zu lesen" ist, fällt er durch.

Erstaunlicherweise bei mir zunächst ebenfalls, obwohl ich es nach der Lektüre so vieler Bücher eigentlich besser wissen müsste. So um die Seite 30 herum dann fast aufzugeben ist, rückblickend, fast ein Skandal. Gut, wenn ein Rest Neugier bleibt und die Dinge wieder ins Lot bringt.

Richtig ist aber schon, dass Remigiusz Mróz es einem nicht gerade leicht macht, seinen kantigen Strukturen zu folgen. Zur Stolperfalle kann die Erzählperspektive werden, wenn zwei Protagonisten jeweils in der 1. Person erzählen, oder wenn gleich zu Beginn, sowie im weiteren Verlauf, eine Menge Figuren auftauchen, die in Eigenschaft und Funktion nicht unbedingt sofort vorgestellt werden. Wenn dann noch gewisse Herrschaften jeweils verschiedene Namen besitzen, kann Verwirrung entstehen.

Dabei ist die ganze Story um die Entführung von Kasandras Sohn Wojtek, einem gewissen Damian und dessen vor elf Jahren verschwundener Verlobten Ewa sowie deren chaotischen privaten Bezüge und Verstrickungen, schon verwirrend genug, was bereits der Klappentext erahnen lässt. Erschwerend kommt noch die Leidenschaft des polnischen Autors dazu, gewisse Sachverhalte einfach in den Raum zu stellen, was nicht wenige Rezensenten dazu verleitet, den Vorgängerband "Die kalten Sekunden" als Voraussetzung zum besseren Verständnis dringend zu empfehlen.

Wie in solchen Mehrteilern üblich, klärt sich aber alles so nach und nach auf. Geduld wird also "bis zum Ende" belohnt und lässt einen die zweifellos gemein aufgestellten Hürden dann immer leichter überwinden. Der Druck, ständig das Lesetempo zu erhöhen, wird mitunter in Passagen gebremst, die sich mit dem Alltag und den Strukturen in einem Frauengefängnis oder Gewalt in der Ehe beschäftigen.

In diesem Zusammenhang hat der Autor ein klares Anliegen, welches er im Nachwort erläutert. Bereits nach dem Lesen des zitierten Vorgängers sorgten betroffene Frauen für ein "gewaltiges Feedback", welche das Angebot einer Telefonnummer nutzten, um als Opfer von häuslicher Gewalt aus der Defensive herauszutreten und einen Ausweg zu finden.

So ist "Bis zum Ende" ein sich langsam aber gewaltig entwickelnder, nicht leicht verdaulicher Thriller um sexuellen Missbrauch, häusliche Gewalt, massiven Vertrauensbruch und manipulierter Beziehungsgeflechte mit irreparablen Folgen für alle Beteiligten. Eine frei erfundene Irrfahrt im Rahmen realer Bezüge.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die kalten Sekunden (ISBN: 9783742410030)S

Rezension zu "Die kalten Sekunden" von Remigiusz Mróz

Gewaltig
suhavor einem Jahr

Zu viele und sich potenzierende rohe Gewalt- und Misshandlungszenen, die zu explizit und ausführlich zelebrierend dargestellt werden. Hätte der ansonsten interessante Plot in dieser Ausgiebigkeit nicht nötig gehabt. Wenig motivationsfördernd, von diesem Autor ein weiteres Werk zu lesen/hören bzw. zu verschenken - schade! 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Bis zum Ende (ISBN: 9783499002526)Filip2806s avatar

Rezension zu "Bis zum Ende" von Remigiusz Mróz

Ein sehr schwieriges Buch
Filip2806vor einem Jahr

Nachdem ich ein Werk des Autors in Polnisch gelesen habe, habe ich mich umso mehr gefreut, ein ins Deutsch übersetztes Buch zu lesen. Im Thriller „Bis Zum Ende“ wird Kasandras Sohn entführt und ihre einzige Möglichkeit, ihren Sohn aufzusuchen, ist die Hilfe von Damian Wern. Ob Damian ihr hilft? Eine schwierige Entscheidung. In der Vergangenheit sollte Kassandra Damian helfen seine Verlobte Ewa zu finden und dabei hinterging Kassandra Damian. Doch Damian will einen Vorteil aus Kassandra ziehen, indem er darauf hofft, dass Kassandra die Existenz von Ewa bestätigt. Die beiden Charaktere schließen einen Deal. Sie kommen der Wahrheit näher, und plötzlich landet Kasandra in einem Frauengefängnis, während Damian auf einmal seiner vermissten Verlobten Ewa gegenübersteht.  

Ich konnte gut in den Thriller einsteigen und fand die beiden Protagonisten Damian und Kasandra recht sympathisch. Schnell merkte ich, dass die Beiden eine tiefere Vergangenheit und vergangene Ereignisse verbindet. Aber inwiefern? Schnell habe ich gegoogelt und herausgefunden, dass es einen ersten Band um Damian und Kasandra gibt. Das war mir vorher nicht bewusst und ich habe durchgängig beim Lesen gemerkt, dass mir der Input aus dem ersten Band sehr gefehlt hat. Es kommen einzelne Szenen auf, bei dem einzelne Vorfälle angesprochen werden, die im ersten Band vorkamen und ich folglich mit denen nichts anfangen konnte.

Trotzdem habe ich weitergelesen. Ich fand den Wechsel der Perspektiven zwischen den Protagonisten einfach zu gut. Insbesondere Kasandras Perspektive aus dem Frauengefängnis fand ich interessant und grausam. Da kann man doch nur psychisch zusammenbrechen… Außerdem merkt man bei Kasandra wie unglücklich sie mit ihrem Leben ist und welche belastende Vergangenheit sie aufweist. Der andere Protagonist Damian weist ein Problem mit seiner eigenen Psyche auf.

Im Buch lassen sich überspitzte Verschwörungstheorien finden, die sich regelrecht im Kreis drehen. Damit hatte ich das Gefühl, dass die Haupthandlung in den Hintergrund gerückt ist. Dennoch finde ich die Message, die mit dem Buch durch den Autor hervorgeht sehr wichtig.

Schlussendlich bleibt mir zu sagen, es wäre wichtig im Buch vorzumerken, dass man den ersten Band um Damian und Kasandra lesen muss, um die gesamte Rahmenhandlung besser zu verstehen. Die Geschichte hat an sich ein sehr interessantes Thema, welches aber nur teilweise gut umgesetzt wird. Dennoch finde ich, dass Remiguisz Mroz mit diesem Buch ein indirektes Thema (Frauengewalt) in den Vordergrund rückt, welches in der Öffentlichkeit viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommt.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Remigiusz Mróz wurde am 15. Januar 1987 in Opole (Polen) geboren.

Remigiusz Mróz im Netz:

Community-Statistik

in 59 Bibliotheken

auf 10 Wunschzettel

von 20 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks