The Lazy Gardener und seine Gartengeheimnisse

von Remo Vetter 
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
The Lazy Gardener und seine Gartengeheimnisse
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "The Lazy Gardener und seine Gartengeheimnisse"

Gartenarbeit muss nicht schweisstreibend und anstrengend, sondern kann durchaus lustvoll und entspannt sein. »Lazy Gardening« hat in erster Linie mit einer inneren Haltung zu tun, mit Einfühlung, Beobachtung und Zuwendung. Das zeigt Remo Vetter in diesem Buch auf der Grundlage von 35 Jahren Gartenerfahrung. Umgeben von
Sanddorn und Johanniskraut, Artischocken, Shiso und Verveine, pflegt er zusammen mit seiner Frau einen grossen Schau- und Nutzgarten mit rund 120 Heil- und Küchenkräutern, Gemüse, englischen Duftrosen, Wildblumen und alten Apfelsorten. Begleitet von eindrücklichen Bildern verraten sie ihre Gartengeheimnisse und eine Fülle an praktischen Erfahrungen, Tipps und Tricks: Wie wird der Boden optimal vorbereitet? Was sind die richtigen Pflanzen, um Insekten, Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und Vögel anzulocken? Wie hält man den Boden auf einfachste Art feucht und unkrautfrei? Warum sind Hügel- und Hochbeete zu empfehlen? Was bringt die Bearbeitung mit der
Pendelhacke? Und wie lassen sich Schädlinge durch Nützlinge überlisten? Der beste Weg zu reicher Ernte, üppigen, gesunden Pflanzen und purem Gartengenuss.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783038009412
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:200 Seiten
Verlag:AT Verlag AZ Fachverlage
Erscheinungsdatum:26.02.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    K
    katze102vor 4 Monaten
    schön gestalteter Gartenratgeber mit vielen Tipps des Autors

    Remo Vetter führt in seiner Einleitung kurz ins biodynamische Gärtnern ein und vermittelt Grundlagenwissen über Bodenarten, Pflanzenschutz, Bodenbearbeitung, saen und pflanzen, Pflege ( u.a. anhäufeln), Mischkultut und Fruchtfolge.
    Danach beschreibt er die anfallenden Arbeiten und Vorkommnisse kapitelweise nach Jahreszeiten ausführlich im Text, geht auch auf Schädlinge und deren Bekämpfung durch Nützlinge und viele andere Themen ein. Besonders gut gefällt mir, dass jeweils am Kapitelende eine Übersicht der anfallenden Arbeiten, nach Monat aufgteilt, sowohl für den Zier- als auch den Gemüsegarten übersichtlich Wichtiges zusammenfaßt. Dabei sind diese Tabellen eine gute Ergänzung, im vorangegangenen Text finden sich weitaus mehr und ausführlichere Angaben, manchmal auch Rezepte zu einzelnen, geernteten Früchten oder Gemüse. Immer wieder finden sich im Text lila gedruckte Passagen mit vielen Tipps zur Gartenarbeit, Pflege, Schädlingen und anderen wichtigen Themen – besonders auch, um sich die Gartenarbeit zu erleichtern, beispielsweise dank einer Bewässerung durch einen Rieselschlauch mit Zeitschaltuhr und Feuchtigkeitsmesser. Der Autor kann diese Bewässerungsart wegen des starken Gefälles seines Gartengrundstückes über einen Regenwassertank betreiben. Viele durchdachte und vom Autor erprobte Lösungen, beispielsweise zum Baumschnitt oder, wie man Gartengeräte richtig einlagert, fand ich sehr hilfreich.
    Zum Ende des Buches finden sich ausführliche Übersichten zu Gemüse, Kräutern, Beeren und anderem Obst , zu Behandlungen von Schädlingen und Krankheiten sowie vorbeugendem Pflanzenschutz bei Kräutern.

    Das Titelbild finde ich ziemlich witzig; es versteht sich ja von selbst, dass auch beim faulen Gärtner dieselben Arbeiten anfallen und sich nicht selbsttätig erledigen. Vielmehr geht es darum, diese vielleicht etwas einfacher zu gestalten und besonders schon im Vorfeld entsprechend zu planen: mit mehrjährigen Pflanzen, Obst, das nicht zu hoch wird ( und leichter beschnitten werden kann) und vielem anderen mehr.
    Was mich etwas gestört hat, waren die vielen Fotos, auf denen sich der Autor und seine Ehefrau, einzeln oder zusammen, mit Gartengeräten, Gemüse, Obst...... inszenieren, genauso wie nichtssagende ganzseitige Fotos von Sellerie, Lavendel und Co. Besser gefallen hätten mit Fotos mit wirklichem Bezug zum Text, die Erklärungen ergänzen oder veranschaulichen. Das Buch wurde sehr schön gestaltet, aber auch wenn die abgedruckten Fotos professioneller Art sind, finde ich sie eher störend als hilfreich und bin über die Vergeudung dieser Möglichkeit eher enttäuscht.

    Obwohl ich schon etliche Gartenratgeber gelesen habe, und für dieses Buch selbstverständlich nicht das Rad neu erfunden wurde, gab es für mich viele interessante Ansätze und neue Tipps. Besonders die lila gedruckten Tipps sowie die monatsbezogenen Übersichten finde ich äußerst hilfreich.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks