René Falk Gegen die Zeit

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(2)
(1)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gegen die Zeit“ von René Falk

NUR HEUTE: Thriller zum Aktionspreis Der zweite Fall für Denise Malowski und Tobias Heller Kriminaloberkommissar Tobias Heller befindet sich im wohlverdienten Urlaub auf Gran Canaria, als er überraschend einen Anruf vom neuen Freund seiner Kollegin Denise erhält. Es handelt sich um einen verzweifelten Hilferuf, denn in der Wohnung von Kriminaloberkommissarin Malowski scheint ein Überfall stattgefunden zu haben. Von der Polizistin selbst fehlt jedoch jede Spur. Tobias eilt unverzüglich nach Deutschland zurück und findet ihre Wohnung total verwüstet vor. Was ist geschehen? Alles deutet auf einen Kampf hin, der hier stattgefunden hat. Wurde die Kriminalbeamtin entführt? Die Hinweise sind äußerst dürftig, aber Tobias setzt alles daran, Denise aufzuspüren. Denn schon bald stellt sich heraus, dass nur wenig Zeit bleibt, will er seine Kollegin lebend wiedersehen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Der Autor René Falk schuf in seinem Debütroman »Der Racheplan - Tag der Abrechnung« das sympathische Ermittlerduo Denise Malowski und Tobias Heller, deren erster Fall bei den Lesern bereits großen Anklang fand. Mit »Gegen die Zeit« finden die Abenteuer der beiden Kriminaloberkommissare ihre Fortsetzung, wobei sie es dieses Mal allerdings weniger mit einer polizeilichen Ermittlung zu tun bekommen. Stattdessen geraten sie persönlich in allergrößte Gefahr. Leserstimmen zur Malowski-Heller-Reihe: "... Sympathische Kommissare ..." "... Humorvolle Dialoge ..." "... Empfehlenswert für Krimifans ..." "... sympathische Figuren ..." "... Absolut lesenswert ..." (Quelle:'E-Buch Text/11.01.2016')

Spannender Thriller mit sehr guten Ideen

— SaintGermain

Die Idee der Geschichte ist super. Sie hat hohes Potential und ist noch ausbaufähig

— Drei-Lockenkoepfe

kurzweilig, ohne viel Schnickschnak, gut zu lesen

— BF4711

Das Buch könnte mich nicht fesseln und ich müsste mich leider durch Quälen. Mir fehlte es an Spannung!

— sandrascelina

Stöbern in Krimi & Thriller

Ich soll nicht lügen

Superspannend!

SophieNdm

The Ending

Mal was anderes. Durchweg eine düstere Atmosphäre, zwischendurch hat es seine Längen, aber insgesamt gut.

Graveyard Queen

Ragdoll - Dein letzter Tag

Ein vielversprechender Anfang, doch dann wurde es immer schlechter.

Graveyard Queen

Crimson Lake

Zieht sich teilweise sehr.

Lissy77

Flugangst 7A

Enttäuschend. Die Story verliert sich in zu vielen Handlungssträngen, was das Mitgefühl für die Protagonisten erschwert.

Ladyoftherings

Der Stier und das Mädchen

Sehr düster und hart, aber auch extrem spannend

nellsche

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "Spurlos (Denise Malowski und Tobias Heller ermitteln 8)" von René Falk

    Spurlos (Denise Malowski und Tobias Heller ermitteln 8)

    ReneFalk

    Kürzlich ist mit Spurlos Band 8 meiner Krimi-Reihe Denise Malowski und Tobias Heller ermitteln erschienen, und ich möchte 5 gedruckte und signierte Exemplare davon verlosen.Teilnehmen kann jeder, der mir eine der folgenden Fragen beantwortet: Habt ihr schon eins oder mehrere Teile der Serie gelesen? Falls ja: welche(n)? Wenn nicht, habt ihr schon davon gehört? Welcher Band gefiel euch am Besten, und warum? Die Story dreht sich im Wesentlichen um die Suche nach einer Person, die eigentlich gar nicht vermisst wird und deren Identität auch niemand kennt. Durch Zufall finden die Kommissare den Beginn einer Spur und decken eine unglaubliche Begebenheit auf.Die Teilnahme endet am Nikolaustag.René Falk

    Mehr
    • 50
  • Malowskis und Hellers 2. Fall

    Gegen die Zeit

    Xanaka

    23. May 2016 um 13:57

    Im zweiten Fall des ermittelnden Teams Denise Malowski und Tobias Heller hat der Autor mal eine völlig andere Idee umgesetzt. Denn eigentlich ermitteln beide nicht gemeinsam an einem Fall, sondern sind direkt in den Fall involviert.Tobias Heller erhält in seinem Urlaub einen verzweifelten Anruf von Sven, dem Freund von Denise, der ihm mitteilt, dass Denise verschwunden ist. Beide sind selbst gerade aus dem Urlaub gekommen. Sven wollte nur kurz selbst etwas erledigen und als er wieder in die Wohnung von Denise kommt, ist diese verwüstet und Denise verschwunden. Tobias bricht seinen Urlaub ab und begibt sich auf die Suche nach Denise. Das diese entführt wurde, erfahren wir aus dem Bericht von Denise und auch dass es sich möglicherweise um eine Verwechslung handeln könnte.Lest selbst wie die Geschichte ausgeht.Auch dieser Krimi hat sich an sich nicht schlecht gelesen. Aber ebenso, wie im ersten Teil fehlt mir hier auch der Tiefgang. Oft hatte ich das Gefühl, dass die Fakten aneinander gereiht erzählt werden. Gerade von Gefühlen bei Denise, die ja nun plötzlich selbst das Opfer ist, ist wenig zu spüren. Sie motiviert sich selbst mit McGyver und versucht so selbst ihrer Situation zu entkommen. Auch hier wird zum Teil wieder viel mit Floskeln agiert. An einigen Stellen hatte ich das Gefühl den Absatz genauso im ersten Teil bereits gelesen zu haben.Wer das Buch lesen möchte, sollte bitte ab hier nicht weiterlesen.Die Geschichte mit dem abhanden gekommenen Zwilling am Alexanderplatz im Centrum Warenhaus, das kann vielleicht so passieren. Aber dass dieses Kind dann in Westberlin mutterseelenallein aufgegriffen wird - Mitte der 80er Jahre - das ist mir zu viel Fantasie. Wie soll das mit der Mauer gegangen sein? Wie soll das Kind nach Westberlin gekommen sein? Für mich ist dieser Teil nicht nachvollziehbar.Aber egal, die Story ist gut und das Buch lässt sich ganz gut lesen. Ich vergebe auch hier 3 Lesesterne.

    Mehr
  • Leserunde zu "Gegen die Zeit (Denise Malowski und Tobias Heller ermitteln 2)" von René Falk

    Gegen die Zeit

    ReneFalk

    Liebe Krimi- und Thrillerfans! Ich möchte euch hier meine Geschichte über eine entführte Kriminalkommissarin nahebringen, deren spannende Befreiungsaktion durch ihre Kollegen zu beschreiben mir hoffentlich gelungen ist. Kriminaloberkommissarin Denise Malowski ist, kaum aus dem Urlaub zurück, plötzlich spurlos verschwunden. In ihrer Wohnung scheint ein heftiger Kampf stattgefunden zu haben. Die Hinweise sind äußerst dürftig, aber Kollege Tobias Heller kann dennoch eine vage Spur aufnehmen. Wer ist die geheimnisvolle Fremde, die Denise so verblüffend ähnlich ist, und was hat sie mit der Sache zu tun?  Ich möchte das Buch „Gegen die Zeit“ gerne in einer Leserunde vorstellen. Für die Leserundenteilnehmer werde ich zehn Taschenbücher zur Verfügung stellen. Alle, die das Buch oder eBook schon haben, sind natürlich wie immer ebenfalls herzlich eingeladen,  mitzumachen. Wer also von euch mit mir zusammen „Gegen die Zeit“ lesen möchte, bewirbt sich hier bis zum 21. Februar 2016. Danach werde ich die Gewinner der Bücher auslosen. Alle übrigen Bewerber gehen aber nicht leer aus, sondern erhalten von mir das Buch als PDF, EPUB oder MOBI. Eine Leseprobe findet ihr bei Amazon unter http://www.amazon.de/dp/B0195ZRV2U Wenn euch das Buch gefallen hat, würde ich mich sehr darüber freuen, wenn ihr eine Rezension schreiben und sie bei Amazon, Lovelybooks und wo ihr euch sonst noch aufhaltet, veröffentlicht. Hier noch einmal kurz eine Inhaltsangabe: Kriminaloberkommissar Tobias Heller befindet sich im wohlverdienten Urlaub, als er überraschend einen Anruf vom neuen Freund seiner Kollegin Denise erhält.  Es handelt sich um einen verzweifelten Hilferuf, denn in der Wohnung von Kriminaloberkommissarin Malowski scheint ein Überfall stattgefunden zu haben. Von der Polizistin selbst fehlt jedoch jede Spur. Tobias eilt unverzüglich nach Deutschland zurück und findet ihre Wohnung total verwüstet vor. Was ist geschehen?  Alles deutet auf einen Kampf hin, der hier stattgefunden hat. Wurde die Kriminalbeamtin entführt? Die Hinweise sind äußerst dürftig, aber Tobias setzt alles daran, Denise aufzuspüren. Denn schon bald stellt sich heraus, dass nur wenig Zeit bleibt, will er seine Kollegin lebend wiedersehen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

    Mehr
    • 123
  • 2. Teil um Heller und Malowski

    Gegen die Zeit

    SaintGermain

    17. May 2016 um 13:28

    Kriminaloberkommissar Tobias Heller befindet sich im wohlverdienten Urlaub auf Gran Canaria, als er überraschend einen Anruf vom neuen Freund seiner Kollegin Denise erhält. Es handelt sich um einen verzweifelten Hilferuf, denn in der Wohnung von Kriminaloberkommissarin Malowski scheint ein Überfall stattgefunden zu haben. Von der Polizistin selbst fehlt jedoch jede Spur. Tobias eilt unverzüglich nach Deutschland zurück und findet ihre Wohnung total verwüstet vor. Was ist geschehen? Alles deutet auf einen Kampf hin, der hier stattgefunden hat. Wurde die Kriminalbeamtin entführt? Die Hinweise sind äußerst dürftig, aber Tobias setzt alles daran, Denise aufzuspüren. Denn schon bald stellt sich heraus, dass nur wenig Zeit bleibt, will er seine Kollegin lebend wiedersehen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. "Gegen die Zeit" ist der zweite Fall des Ermittlerpaars Tobias Heller und Denise Malowski. Das Cover des Buches ist sehr schön und passend gestaltet, auch wenn es mir aufgrund der "Farblosigkeit" in der Buchhandlung nicht gleich aufgefallen wäre. Der Schreibstil des Autors kommt ohne allzulange Sätze aus, er schreibt in der Präsens-Form, was bei einen Thriller selten ist.  Die Spannung des Buches beginnt bei den ersten Seiten und flacht bis zum Ende des Buches nie ab. Aufgrund der relativ kurzen Kapiteln und der dort erzeugten Spannung kann man das Buch kaum weglegen. Insgesamt ist der Thriller sehr realitätsnah, wobei die Ermittlungen und andere Dinge sehr glatt ablaufen und kaum etwas schiefgeht.  Die Idee des Buches ist hervorragend, man hätte sie (mit ein paar Seiten mehr) noch besser schreiben können. Nichtsdestotrotz absolute Lesempfehlung von mir.

    Mehr
  • Die Idee der Geschichte ist super. Sie hat hohes Potential und ist noch ausbaufähig

    Gegen die Zeit

    Drei-Lockenkoepfe

    14. March 2016 um 09:28

    "Gegen die Zeit" ist der zweite Fall des Ermittlerpaars Tobias Heller und Denise Malowski. Der locker, leichte Sprachstiel des Autors liess mich sofort in die Geschichte eintauchen. Auch wenn die Sätze häufig verschachtelt Aufgebaut waren, fliegen die 220 Seiten nur so dahin. Denise Malowski wurde entführt. Selbstverständlich werden alle zur Verfügung stehenden Mittel genutzt um die Kollegin zu suchen. Ich kenne den ersten Fall der beiden nicht, was in diesem Fall auch nicht schlimm war. Es ist ein in sich geschlossener Fall. Sicher fehlen mir einige Informationen zu den Charakteren und ihren Verbindungen, aber alle Wichtigen Details werden kurz wiederholt. Die Anzahl der Charaktere war sehr überschaubar. Auch waren diese nur oberflächlich ausgearbeitet. Viel über den einzelnen Menschen erfahren wir nicht. Vielleicht fehlt mir hier das Wissen aus dem ersten Band. Dennoch waren fast alle Personen sehr sympathisch. Alles wird direkt und fallbezogen erklärt mir ist es nicht möglich gewesen zu einer Person eine Bindung aufzubauen. Auch wird alles sehr sachlich beschrieben, Gefühle sind fehl am Platz. Selbst als Denise aufwacht habe ich keinerlei Mitgefühl oder Angst um sie. Ein wenig liest sich das Buch wie ein Bericht. Die Idee der Geschichte ist super. Sie hat hohes Potential und ist noch ausbaufähig. Was sicher auf 220 Seiten etwas schwierig wird. Mir laufen die Ermittlungen etwas zu glatt. Alle Helfen schnell und ohne Wiederspruch. Es gibt keine Sackgassen. Jede Idee, jeder Hinweis führt in die richtige Richtung. Das entspricht nicht der Realität und nimmt dem Buch auch etwas die Spannung. Dei aufgedeckten Hinweise verrieten sehr schnell den verlauf des Buches. Wirkliche Überraschungen gab es keine. Mir hat der Kriminalfall gut gefallen, auch wenn er noch ausbaufähig ist. Ein Roman gut zu lesen um abzuschalten.

    Mehr
  • Für Zwischendurch!

    Gegen die Zeit

    BF4711

    12. March 2016 um 12:57

    Eine nachvollziehbare, spannende, fesselnde Geschichte. Sehr nüchtern geschrieben, ohne viel Schnickschnack drum herum mit einem Schreibstil, der leicht zu lesen und zu verstehen ist und auch zur Story passt.Am Anfang habe ich etwas Zeit gebraucht, um zu verstehen, wer wer ist bzw. wer, welche Rolle spielt, was aber vielleicht auch daran gelegen hat, dass ich den ersten Teil des Ermittlerduos nicht gelesen habe.Insgesamt ein interessantes Buch!

    Mehr
  • Spannung pur! :D

    Gegen die Zeit

    cupcakeprincess

    08. March 2016 um 12:17

    Denise Malowski kommt aus ihrem Urlaub zurück und seitdem verschwindet jegliche Spur von ihr. Die Wohnung ist verwüstet, fremdes Blut findet sich und alles deutet darauf hin, dass es sich hierbei um alles andere als eine normale Entführung handelt. Tobias Heller wird mit diesem Fall betraut und nach etlichen Befragungen findet er heraus, dass der Schlüssel zu dem Fall in Denises Vergangenheit liegt. Derweil versucht sich Denise selbst aus den Fängen ihrer Entführer zu befreien. Wird ihr es gelingen? Denn die Zeit rennt. Die Geschichte ist spannend und lebendig erzählt. Ich mochte vor allem die Parallelen zwischen den Ermittlungen und den Geschehnissen, die Denise parallel zu dem Zeitpunkt erlebt hat. So konnte man in jedem Kapitel zwei Schauplätze beobachten.

    Mehr
  • Hat mich emotional nicht angesprochen

    Gegen die Zeit

    Julia2610

    06. March 2016 um 17:42

    Dieses ist der zweite Band der beiden Kommissare Heller und Malowski. Hier ermitteln sie jedoch nicht zusammen, sondern Denise Malowski wird das Opfer einer Entführung.  Aus beiden Blickwinkeln wird erzählt. Das macht das Ganze ein wenig lebhafter und fesselnder. Leider kann ich während des ganzen Buches keine Bindung zu den Protagonisten, aber auch zu den anderen Personen aufbauen. Ich fühle mich nie mittendrin, sondern habe nur das Gefühl, dass ich eine Aneinanderreihung von Geschehnissen lese, die leider komplett emotionslos dargestellt werden. Und gerade diese fehlenden Emotionen lassen mich nicht richtig in das Buch hineingleiten. Ich kann mich leider zu keiner Zeit mit den Personen identifizieren oder mit ihnen mitfühlen – sehr schade. Lediglich in den letzten beiden Kapiteln kommen Emotionen rüber. Schade, dass das nicht schon vorher passiert ist.  Darüber hinaus sind es mir nach dem ersten Drittel des Buches auch schon zu viele Personen, sodass ich da schon durcheinander komme, da keine wirklich vorgestellt wird und keine Bindung aufgebaut werden kann. Darüber hinaus ist der Schreibstil ganz nett, aber auch nichts Außergewöhnliches, was mich sehr an das Buch gefesselt hat. Dennoch ist das Buch fesselnd, da man wissen möchte warum Denise entführt wurde. Aber leider konnte mich das Buch insgesamt nicht wirklich überzeugen. Von der Story her ist es eine sehr gute und interessante Idee, aber mir waren zu viele Personen beteiligt und leider konnte zu keinem Beteiligten eine Bindung aufgebaut werden. So konnte ich das Buch leider nur ganz sachlich lesen und Emotionen haben leider völlig gefühlt. 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks