René Freund

 4.2 Sterne bei 401 Bewertungen
Autor von Liebe unter Fischen, Ans Meer und weiteren Büchern.
Autorenbild von René Freund (©)

Lebenslauf von René Freund

Ein Schriftsteller zum Valentinstag: René Freund wird 1967 in Wien geboren, verbringt jedoch die ersten Jahre seines Lebens in München. Bereits mit zwölf Jahren beginnt er, zu schreiben – geprägt vom Einfluss großer Schriftsteller wie Erich Kästner und Karl May. Nach dem Schulabschluss studiert er in Wien Philosophie, Theaterwissenschaft und Völkerkunde und veröffentlicht verschiedene Texte in Zeitungen. Als er zwanzig Jahre alt ist, wird ihm der Literaturpreis der Stadt Villach für das Theaterstück „Deschek“ verliehen, was ihn überzeugt, den Beruf des Schriftstellers zu ergreifen. Neben Theaterstücken schreibt Freund aber in keinem bestimmten Genre, im Gegenteil interessiert er sich nach eigenen Aussagen für alle literarischen Gattungen. So veröffentlichte er beispielsweise auch bereits mehrere Romane und Sachbücher. Zu seinen bekanntesten Werken zählt der Roman „Niemand weiß, wie spät es ist“, indem die junge Nora den letzten Willen ihres Vaters erfüllen muss, und gemeinsam mit dem asketischen Notariatsgehilfen Bernhard eine Reise durch Österreich unternimmt. Der Schriftsteller lebt heute in Österreich, in Grünau im Almtal.

Alle Bücher von René Freund

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Ans Meer (ISBN: 9783442488728)

Ans Meer

 (119)
Erschienen am 16.03.2020
Cover des Buches Liebe unter Fischen (ISBN: 9783442479948)

Liebe unter Fischen

 (123)
Erschienen am 19.01.2015
Cover des Buches Niemand weiß, wie spät es ist (ISBN: 9783442487233)

Niemand weiß, wie spät es ist

 (50)
Erschienen am 16.07.2018
Cover des Buches Mein Vater, der Deserteur (ISBN: 9783552062566)

Mein Vater, der Deserteur

 (32)
Erschienen am 29.09.2014
Cover des Buches Swinging Bells (ISBN: 9783552064003)

Swinging Bells

 (32)
Erschienen am 23.09.2019
Cover des Buches Stadt, Land und danke für das Boot (ISBN: 9783711720030)

Stadt, Land und danke für das Boot

 (21)
Erschienen am 01.08.2013
Cover des Buches Wiener Theaterblut (ISBN: 9783854524526)

Wiener Theaterblut

 (2)
Erschienen am 01.08.2001

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu René Freund

Neu

Rezension zu "Swinging Bells" von René Freund

Heikles Thema humorvoll aufgegriffen
JessSoulvor 3 Monaten

Mit einer gesunden Prise Humor und vor weihnachtlichem Hintergrund schafft es René Freund, ein meiner Meinung nach heutzutage zu Unrecht immer noch brisantes Thema und vorallem die oft verdrängten alltäglichen Probleme in Beziehungen, galant aufzuarbeiten. Es steckt ein stückweit Drama in dieser Geschichte, die Probleme brodeln unterschwellig vor sich her und treten erst nach und nach, teils sanft, teils mit einem Paukenschlag ans Licht, doch schlussendlich finden die Protagonisten dank der Hilfe eines Missverständnisses auch irgendwie einen Weg aus der Dunkelheit ihrer verdrängten Probleme hinein in einen Neuanfang.

Für mich eine klare Empfehlung und absolut lesenswert, meiner Meinung nach steckt viel Weisheit in diesem kleinen Roman, wenn man bereit ist, den Protagonisten zuzuhören und ein wenig zwischen den Zeilen zu lesen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Ans Meer" von René Freund

ein Busfahrer aus Abwegen!
Mia_liestvor 5 Monaten

Inhalt:

Anton ist Busfahrer und liebt seine täglichen Routinen - er weicht niemald von seiner Linie ab, sei es im Leben oder auf seiner Busstrecke. Bis eines Tages Carla, eine todkranke Krebspatienting, mit ihrer Tochter einsteigt und ihn bittet, jetzt sofort ans Meer zu fahren. Es beginnt ein abenteuerlicher Roadtrip mit Schulkindern und einer dementen, alten Frau auf der Flucht vor der Polizei.

Meinung:

Eine ganze bezaubernde kurze Geschichte, die ans Herz geht und zum Schmunzeln bringt. René Freund hat einen unglaublich leichtfüßigen Schreibstil, mit der gewissen Prise Humor, aber auch mit dem richtigen Grad an Tiefgang. Man schließt sämtliche Charaktere sofort ins Herz, und wünscht sich, dass es dieser alte Bus mitsamt seinen Passagieren wirklich nach Italien ans Meer schafft, um Carlas innigsten Wunsch zu erfüllen. Eine Geschichte, die positiv im Gedächtnis bleibt. Originell und wunderschön!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Liebe unter Fischen" von René Freund

Finde zu dir selbst, bevor es zu spät ist...
nicigirl85vor 6 Monaten

Ich habe dieses Buch beim Aufräumen meiner Wohnung gefunden und mich schwer gewundert warum ich es nicht schon längst gelesen habe. Da ich bereits "Ans Meer" von diesem Autor verschlungen habe, begann ich mit großer Begeisterung zu lesen.

In der Geschichte geht es um Fred, der sich in einer schweren Krise befindet. Er verlässt das Haus nicht mehr, trinkt immer über den Durst und hat schon lange nicht mehr geschrieben und das obwohl er Autor ist. Als seine Verlegerin ihn mit der Idee konfrontiert, sich in eine Berghütte zurückzuziehen, nimmt er an, ohne zu wissen was das für ihn bedeutet. Wird er sein Leben wieder in den Griff bekommen oder kläglich scheitern?

Die einzelnen Kapitel des Buches sind jeweils mit dem Datum der Handlung überschrieben und ein beobachtender Erzähler führt uns durch die Handlung. Der Roman hat fast den Charme eines Tagebuchs.

Fred als Hauptfigur mochte ich direkt, einfach weil er jemand mit Ecken und Kanten ist. Man konnte sehr gut spüren, dass er am Ende angekommen ist und dringend sein Leben ändern muss, wenn er noch länger leben möchte. Ich mochte seine leicht kauzige Art und seine Verletzlichkeit, die ihn sehr menschlich erscheinen ließ. Es war schön miterleben zu dürfen wie man aus den Tiefen des Lebens durchaus wieder herauskommen kann.

Als Nebenfigur war mir am liebsten August. So einen starken Kerl, der auf Konventionen pfeift und macht was er für richtig hält, könnte ich auch in meinem Leben gebrauchen.

Mir hat zudem sehr gut gefallen, dass es sich um keine typische Liebesgeschichte handelt, sondern diese nur am Rande eine Rolle spielt. Ich bin nicht so der Fan von unrealistischen, kitschigen Liebesabhandlungen, aber das ist dieser Roman ganz und gar nicht.

Richtig klasse fand ich, dass Herr Freund Depression und Burnout thematisiert, was in unserer Gesellschaft nach wie vor taburisiert und als Schwäche angesehen wird. Wir müssen alle mehr darüber sprechen und mehr wissen, um Verständnis für Betroffene und deren Familien zu haben.

Fazit: Ich habe diesen Roman mit großer Freude gelesen und dabei stets ein lachendes und ein weinendes Auge gehabt, so emotional war es. Ich kann nur eine klare Leseempfehlung aussprechen! Spitzenklasse!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches LovelyBooks Spezial

Gemeinsam möchten wir wieder Debütautor*innen entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautor*innen schwer sich zwischen Bestsellern und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen  und besondere Buchperlen finden!

Gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken!
Gemeinsam möchten wir wieder Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen! 

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger  Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2019 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.

Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: ' Debütautor*in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2019 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.

Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2019 lag.

Wichtig: Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.

Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 24. Januar 2020 zu lesen und zu rezensieren. 


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen  aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.


Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!

Ich wünsche ganz viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)

__________________________________________________________________  

Sammelbeiträge:

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Bernstein" von Sara C. Schaumburg (Bewerbung bis 28. September)

- Leserunde zu "Kalt wie die Angst" von Charlotte Peters (ebook, Bewerbung bis 29. September) 


( HINWEIS: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber an diesem Startbeitrag angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)

__________________________________________________________________


Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.   

__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?

Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!

__________________________________________________________________ 


PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

527 Beiträge
Cover des Buches Swinging Bells

Liebe, Sex, Sehnsucht und ein ganz besonderes Fest der Liebe: Nach seinem Bestseller "Ans Meer" ist mit "Swinging Bells" gerade René Freunds neue Beziehungskomödie rund um Weihnachten erschienen. 

Wie schon zu seinen letzten Büchern, freut sich René Freund auch diesmal auf eine gemeinsame Leserunde mit euch und beantwortet euch gerne alle Fragen zum Buch!

Liebe Leserinnen und Lesern, 

in seinem neuen Roman "Swinging Bells" erzählt Renè Freund von einem Missverständnis an Weihnachten und eine wunderbare Beziehungskomödie, die mit Sehnsucht, Wünschen und Verdrängen spielt – und außerdem für große Vorfreude auf die Weihnachtszeit sorgt!

Ihr wollt herausfinden, um welches Missverständnis es sich handelt? Dann hüpft ganz einfach in den Lostopf, indem ihr bis 31. Oktober unsere Bewerbungsfrage beantwortet und sichert euch die Chance auf eins von 20 Exemplaren. René Freund wird an der Leserunde teilnehmen, er freut sich auf den Austausch mit euch und beantwortet euch gerne eure Fragen zum Buch!

Hier könnt ihr schon in die Leseprobe reinlesen >>>

Übrigens hat uns René Freund schon 5 Fragen zu "Swinging Bells" beantwortet, das Interview findet ihr hier >>>

Wir sind gespannt auf eure Antworten und freuen uns auf eine gemeinsame Leserunde!
Euer Hanser-Team

504 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Swinging Bells

Der LovelyBooks Adventskalender beschert dir eine buchige Adventszeit und verkürzt die Tage bis Weihnachten! Denn vom 01.12. bis 24.12. öffnen wir jeden Tag unser Bücherregal für dich und verlosen großartige Literatur zum Weiterschenken oder selber Lesen! 

Heute kannst du eines von 5 Exemplaren von „Swinging Bells“ von René Freund gewinnen! 

Unser LovelyBooks Adventskalender ist randvoll mit Buchgeschenken für die ganze Familie. Hast du schon die weiteren Buchverlosungen des heutigen Tages entdeckt? Und wer noch auf der Suche nach Inspiration ist, findet im Stöberbereich ganz wunderbare Ideen für Buchgeschenke für die Liebsten! 

Aufgepasst! Unser Lesefuchs ist neugierig, was sich alles im LovelyBooks Adventskalender verbirgt und besucht ihn deswegen immer wieder. Findest du ihn? Dann klick auf den Fuchs und sichere dir so die Chance auf eines von 5 Buchpaketen. Wenn du den frechen Lesefuchs vier Mal entdeckst, landest du im Lostopf für unser riesengroßes Weihnachtspaket mit allen (!!!) 69 Büchern aus dem Adventskalender! Augen offen halten lohnt sich!

595 Beiträge
Letzter Beitrag von  TochterAlicevor 8 Monaten

Liebe aba, ganz herzlichen Dank für den Gewinn! Ich freue mich riesig!

Zusätzliche Informationen

René Freund wurde am 14. Februar 1967 in Wien (Österreich) geboren.

René Freund im Netz:

Community-Statistik

in 417 Bibliotheken

auf 69 Wunschzettel

von 8 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks