Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

Hanser_Verlag

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Einmal im Leben mutig sein!

Liebe LovelyBooks-Leserinnern und -Leser,  
wir laden euch herzlich ein zu einer gemeinsamen Leserunde zu „Ans Meer" mit dem Autor René Freund. In seinem neuen Roman erzählt er von einem unerwartetem Roadtrip mit dem Linienbus:  Eine herzerwärmende Geschichte über das Schwere und das Leichte im Leben und darüber, dass man manchmal alles auf eine Karte setzen muss. Also steigt ein zu einer Fahrt in Richtung Süden!  
Zum Inhalt des Buches: 
Es ist ein ziemlich übler Tag im Leben von Anton, der jahraus, jahrein Schulkinder und andere Passagiere aus den Dörfern in die Stadt und wieder zurück bringt. Vor kurzem hat er sich verliebt: in Doris, seine Nachbarin. Doch letzte Nacht hat er auf ihrem Balkon einen Mann husten gehört. Dann steigt auch noch die krebskranke Carla in den Bus, die ein letztes Mal das Meer sehen möchte, und zwar: jetzt sofort. Es ist heiß, und die Gedanken rasen in Antons Kopf. Mut gehört nicht zu seinen Stärken, aber hatte Doris nicht gesagt, dass sie Männer mag, die sich etwas trauen? Wenig später hören die Fahrgäste im Linienbus eine Durchsage: »Wir fahren jetzt ans Meer.«


Oder ihr seht euch einfach den Buchtrailer an:


Mehr über die Hintergründe seines Romans erzählt euch René Freund außerdem in unserem "5 Fragen" Interview >>> 

Außerdem wird René Freund auch selbst an der Leserunde teilnehmen und freut sich, euch alle eure Fragen zu seinem Roman gerne direkt zu beantworten

Für die Leserunde bewerben:
Für die Leserunde stellen wir 20 Leseexemplare zur Verfügung, die wir unter allen verlosen, die sich über „Ans Meer“ austauschen und im Anschluss eine Rezension schreiben möchten. 

Bitte bewerbt euch bis zum 13. Mai über den blauen „Jetzt bewerben“-Button und beantwortet uns folgende Frage: Was ist das Verrückteste, das du je in deinem Leben getan hast?

Wir sind gespannt auf eure Antworten und freuen uns auf eine gemeinsame Leserunde!

Autor: René Freund
Buch: Ans Meer

katikatharinenhof

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Nachdem ich "Niemand weiß, wie spät es ist " gelesen habe, habe ich sehnsüchtig auf ein neues Buch von Rene Freund gewartet. Die Leseprobe klingt sehr interessant, hat mich neugierig auf das ganze Buch gemacht nd daher schnell mit dem Köfferchen an die Straßenecke gestellt und auf den Bus gehofft, der mich mit in die Reisegruppe aufnimmt und ans Meer bringt :-)
Und meine Antwort auf die Bewerbungsfrage: Das verrückteste,was ich je gemacht habe....Ich habe trotz Höhenangst einen Rundflug über meine Heimat des Herzens,die Insel Fehmarn, gemacht und mich richtig gut dabei gefühlt

ReneFreund

vor 7 Monaten

Wer liest mit?

Ich freu mich schon sehr auf die Leserunde, auf eure Kommentare und Beiträge!

Beiträge danach
381 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

ChattysBuecherblog

vor 1 Woche

Plauderecke

Ich habe das Buch über eine Wanderbuchrunde erhalten und würde hier (nachträglich) gerne noch "meinen Senf" dazugeben.

ChattysBuecherblog

vor 1 Woche

Teil 1: Mut zum Abenteuer? (bis S. 39)

Ich finde Anton großartig und bin fast schon ein bisschen neidisch, dass ich nie einen solchen Busfahrer kennengelernt habe. Unsere sind alles nur solche Muffel, die kaum den Mund aufkriegen. Von "Grüß Gott" Hallo oder Guten Tag ist keine Spur. Die gucken dich höchstens mit großen Augen an, wenn du einen Fahrschein kaufen möchtest und die Münzen nicht passend sind.

Anton ist da ganz anders. Gut, dass er mega schüchtern Frauen gegenüber ist, dürfte schnell klar sein, aber dennoch ist er sehr sympathisch.

Annette126

vor 1 Woche

Plauderecke
@ChattysBuecherblog

Das kannst Du gerne machen.

Annette126

vor 1 Woche

Teil 1: Mut zum Abenteuer? (bis S. 39)
@ChattysBuecherblog

Das stimmt, da gebe ich Dir auch recht. Supersympathisch.

ChattysBuecherblog

vor 1 Woche

Teil 2: Eine Fahrt mit Hindernissen (S. 39 bis 105)

Huch, nun war ich so in der Geschichte gefangen, dass ich komplett durchgelesen habe.

Solchen Menschen wie Anton sollte man wirklich mit großem Respekt gegenübertreten. Nicht nur, dass er Carlos Lebensraum erfüllen will, nein, auch wie er mit Frau Pensonil umgeht, finde ich beeindruckend.
Er stellt sein Leben komplett hinten an, um für andere da zu sein.

ChattysBuecherblog

vor 1 Woche

Teil 3: Gemeinsam ans Ziel (ab S. 106)

Das Carla sterben würde war ja schon klar, dennoch fand ich die Schlussszene mit dem schwarzumrandeten Transparent schon ergreifend.

ChattysBuecherblog

vor 1 Woche

Euer Fazit

Ein toller, emotionaler und beeindruckender Roman.
Anton ist wirklich ein Held und viele Menschen könnten sich eine Scheibe von ihm abschneiden.
Großartig!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.