René Goscinny Asterix der Gallier. Die goldene Sichel. Asterix und die Goten

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Asterix der Gallier. Die goldene Sichel. Asterix und die Goten“ von René Goscinny

Wie alles begann: Die Ur-Geschichte, in der ein Spion der Römer das Geheimnis des Zaubertranks in Erfahrung bringen soll und es Asterix deshalb zum ersten Mal mit den Legionären aus den römischen Lagern rund um das Dorf zu tun bekommt. Für Gaius Bonus wird das eine ziemlich haarige Sache....

Stöbern in Comic

Die Stadt der Träumenden Bücher - Buchhaim

Eine wunderbare Umsetzung des Buches "Die Stadt der träumenden Bücher" - ein bildgewaltiges Abenteuer

kleeblatt2012

Das Tagebuch der Anne Frank

Ansprechende Adaption zum Graphic Diary, durch die starke Zusammenstreichung der Vorlage entstehen aber leider manchmal Lücken und Holperer.

Irve

Timeless - Retter der verlorenen Zeit

Die Bilder sind fantastisch, die Idee unglaublich, aber leider konnte ich mich mit dem Hauptcharakter gar nicht anfreunden.

Rikasbookshelf

Auweia!

Eine witzige Cartoonsammlung zum täglichen Schmunzeln. Einfach und genial!

DonnaVivi

Helden der östlichen Zhou-Zeit - Band 1

Ich habe viel gelernt!

Traubenbaer

Paper Girls 1

Bisher zu wenig Charakterentwicklung. Coole Bilder, aber der Plot wirkt noch etwas aufgesetzt.

Sakuko

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Asterix der Gallier. Die goldene Sichel. Asterix und die Goten" von René Goscinny

    Asterix der Gallier. Die goldene Sichel. Asterix und die Goten

    Henriette

    27. April 2009 um 14:37

    Die Gesamtausgabe ist ein Hardcover in blauem Leder. Es sieht sehr elegant für Comics aus. In Band 1 der Gesamtausgabe sind die Einzelbände „Asterix der Gallier“, „Die goldene Sichel“ sowie „Asterix und die Goten“ zusammengefasst. Gefallen haben mir die Beschreibungen / Vorworte zu den einzelnen Bänden. Es gibt Erklärungen, wie und wann die einzelnen Bände entstanden sind. Ebenso werden Hintergründe (auch historische Hintergründe) zu den Figuren und Bildern geschildert. Die Zeichnungen der Bände haben mir sehr gut gefallen. Sie sind sehr detailliert. Die Dialoge sind natürlich comicmäßig sehr kurz gehalten, haben aber trotzdem einen gewissen Witz, der mir gut gefallen hat. Das hat mich eigentlich sehr überrascht. Ich habe mich eigentlich immer geweigert, Comics zu lesen, da sie mir nicht sehr anspruchsvoll erschienen. Durch die Erklärungen in diesem Sammelband hat sich zumindest für „Asterix und Obelix“ meine Meinung geändert.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks