René Goscinny , Jean-Jacques Sempé Der kleine Nick und sein Luftballon

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der kleine Nick und sein Luftballon“ von René Goscinny

Zehn prima neue Abenteuer, in denen Nick lesewütig wird (das ist eine Krankheit), von Mama einen Mädchenpullover mit Entchen drauf geschenkt bekommt (und trotzdem drum beneidet wird), beim Preisausschreiben ein Auto gewinnt (fast) und einen Zirkus gründet (ebenfalls fast, denn kein Zirkus ohne Erdnüsse, und die hat Nicks Freund Otto leider aufgegessen). Am Schluss wird Nick sogar unbesiegbar (aber wie das geht, wird nicht verraten).

Stöbern in Kinderbücher

Nightmares! - Die Stunde der Ungeheuer

[5/5] Wunderbarer Abschluss. Spannende, unvorhersehbare Geschichte. Alle Fragen beantwortet. Rundes Ende. Mein Lieblingsband der Reihe.

JenniferKrieger

Supersaurier - Kampf der Raptoren

Ein spannendes Leseabenteuer, gleichermaßen für Mädchen wie für Jungen geeignet, auch wenn sie bis dahin noch keine Fans der Saurier sind.

Tulpe29

Wer fragt schon einen Kater?

Tolles Kinderbuch für Katzenfans und alle anderen 😉

Vucha

Die Heuhaufen-Halunken

Eine tolle Geschichte über Freundschaft und der Plan ohne Eltern in den Urlaub zu fahren

Lyreen

Der Wal und das Mädchen

Ein Muss für jedes Kinderbuchregal

Amber144

Nickel und Horn

Mit Nickel und Horn erleben wir hier ein sehr witziges und spannendes Tierabenteuer! Illustriert wurde das Buch wirklich wunderschön!

CorniHolmes

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der kleine Nick und sein Luftballon" von René Goscinny

    Der kleine Nick und sein Luftballon
    chaosbaerchen

    chaosbaerchen

    14. March 2011 um 19:20

    Die Geschichten sind klasse, allerdings ist das Buch sehr sehr großzügig gestaltet mit vielen Bildern (zum Teil ganz- bzw. mehrseitig) und relativ wenig Text.

  • Rezension zu "Der kleine Nick und sein Luftballon" von René Goscinny

    Der kleine Nick und sein Luftballon
    metalmel

    metalmel

    06. May 2009 um 16:37

    Ach, ich bin ein großer Fan vom kleinen Nick! Schon immer gewesen. Ich habe heute noch die gebundenen Bücher aus dem Diogenes Verlag, ich schätze mal aus den frühen 80er Jahren. Sie sehen schrecklich mitgenommen aus, eingerissen und voller Schokoladenfinger. Und auch heute noch hilft mir der kleine Nick, wenn es mir mal schlecht geht, wenn ich nicht mehr so recht abschalten kann und auch nicht lesen, ein Buch über den kleinen Nick geht beinahe immer. Und da entdecke ich doch "Der kleine Nick und sein Luftballon". Toll! Darin enthalten sind seine 10 ersten Abenteuer, neu und farbig illustriert von Sempé. Außer der ersten Geschichte, die ist genauso wie sie damals zuerst erschien. Und siehe da, man sieht einen Unterschied in den Illustrationen. Der kleine Nick ist nachdenklicher geworden, nicht mehr ganz so unbekümmert erscheint er einem und trotzdem nach wie vor unverwechselbar. Die Geschichten sind zeitlos, sie sind witzig, traurig und wild. Sie nehmen einen mit in die eigene Kindheit. Kurzum: ein prima Buch eben!

    Mehr
  • Rezension zu "Der kleine Nick und sein Luftballon" von René Goscinny

    Der kleine Nick und sein Luftballon
    Buchhomsa

    Buchhomsa

    11. April 2009 um 15:53

    Die frühesten Nick-Geschichten. Die gute Nachricht: Sie sind genauso prima wie die anderen. Die schlechte Nachricht: Der Verlag hat das Buch mit Zeichnungen von Sempé aufgepumpt, um den Umfang aufzublasen.