René Goscinny , Jean-Jacques Sempé Der kleine Nick und sein Luftballon

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(5)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der kleine Nick und sein Luftballon“ von René Goscinny

Zehn prima neue Abenteuer, in denen Nick lesewütig wird (das ist eine Krankheit), von Mama einen Mädchenpullover mit Entchen drauf geschenkt bekommt (und trotzdem drum beneidet wird), beim Preisausschreiben ein Auto gewinnt (fast) und einen Zirkus gründet (ebenfalls fast, denn kein Zirkus ohne Erdnüsse, und die hat Nicks Freund Otto leider aufgegessen). Am Schluss wird Nick sogar unbesiegbar (aber wie das geht, wird nicht verraten).

Stöbern in Kinderbücher

Das Hotel der verzauberten Träume - Fräulein Apfels Geheimnis

Das Geheimnis von Fräulein Apfel

Jonas1704

Viele Grüße, Deine Giraffe!

Schöne Bilder. Aber zu viele Themen, die ich schon aus anderen Bilderbüchern kenne. Daher keine neuen oder interessanten Aspekte für mich.

Buecherbuecher

Meine ersten Lieblingslieder

17 Kinderlieder-Klassiker, modern und unkitschig illustriert

TeresaHochmuth

Das Hotel der verzauberten Träume - Annabells Tagebuch

Der zweite Band lässt einen Abtauchen in die Welt der Träume

Zuzi1989

Käferkrawall

Eine spannende Reise nach Ecuador, Abenteuer pur. Können Darkus, Virginia und Berthold die Welt retten?

kleeblatt2012

Der große Zahnputztag im Zoo

Die Botschaft kommt deutlich rüber, tägliches Zähneputzen ist wichtig.

sommerlese

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der kleine Nick und sein Luftballon" von René Goscinny

    Der kleine Nick und sein Luftballon

    chaosbaerchen

    14. March 2011 um 19:20

    Die Geschichten sind klasse, allerdings ist das Buch sehr sehr großzügig gestaltet mit vielen Bildern (zum Teil ganz- bzw. mehrseitig) und relativ wenig Text.

  • Rezension zu "Der kleine Nick und sein Luftballon" von René Goscinny

    Der kleine Nick und sein Luftballon

    metalmel

    06. May 2009 um 16:37

    Ach, ich bin ein großer Fan vom kleinen Nick! Schon immer gewesen. Ich habe heute noch die gebundenen Bücher aus dem Diogenes Verlag, ich schätze mal aus den frühen 80er Jahren. Sie sehen schrecklich mitgenommen aus, eingerissen und voller Schokoladenfinger. Und auch heute noch hilft mir der kleine Nick, wenn es mir mal schlecht geht, wenn ich nicht mehr so recht abschalten kann und auch nicht lesen, ein Buch über den kleinen Nick geht beinahe immer. Und da entdecke ich doch "Der kleine Nick und sein Luftballon". Toll! Darin enthalten sind seine 10 ersten Abenteuer, neu und farbig illustriert von Sempé. Außer der ersten Geschichte, die ist genauso wie sie damals zuerst erschien. Und siehe da, man sieht einen Unterschied in den Illustrationen. Der kleine Nick ist nachdenklicher geworden, nicht mehr ganz so unbekümmert erscheint er einem und trotzdem nach wie vor unverwechselbar. Die Geschichten sind zeitlos, sie sind witzig, traurig und wild. Sie nehmen einen mit in die eigene Kindheit. Kurzum: ein prima Buch eben!

    Mehr
  • Rezension zu "Der kleine Nick und sein Luftballon" von René Goscinny

    Der kleine Nick und sein Luftballon

    Buchhomsa

    11. April 2009 um 15:53

    Die frühesten Nick-Geschichten. Die gute Nachricht: Sie sind genauso prima wie die anderen. Die schlechte Nachricht: Der Verlag hat das Buch mit Zeichnungen von Sempé aufgepumpt, um den Umfang aufzublasen.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.