Buchreihe: Asterix der Gallier

 4.2 Sterne bei 2,996 Bewertungen
"Asterix der Gallier" ist eine Comic-Reihe, die von René Goscinny geschrieben und von Albert Uderzo gezeichnet wurde. Das erste Comicbuch der Asterix-Serie ist 1959 erschienen. Die Erstveröffentlichung erfolgte in der Zeitschrift "Pilote". 1967 wurde der Comic als gleichnamiger Zeichentrickfilm in Szene gesetzt. Zu acht Bänden der Reihe folgten weitere Zeichentrickverfilmungen. Im Laufe der Jahre wurde Asterix auch zum Helden von Realverfilmungen mit Gérard Depardieu in der Rolle des Obelix. Die Asterix-Comics erzählen folgende Geschichte: 50 v. Chr., die Römer haben ganz Gallien mit Ausnahme eines kleines Dorfes erobert. Dank eines Zaubertranks besitzen die Bewohner übermäßige Kräfte und können den Römern Widerstand leisten. Asterix ist der Held der Geschichte, der seine Intelligenz durch den Zaubertrank von Miraculix mit übermenschlicher Stärke verbinden kann. Seine besten Freunde und treuen Begleiter sind der dicke Obelix und sein kleines Hündchen Idefix. Obelix' Stärke und naive Gutmütigkeit ergänzen sich gut mit Asterix' Weitblick und zusammen bilden sie ein unschlagbares Team im Kampf gegen die Römer oder auf der Jagd nach Wildschweinen. Die Abenteuer des Titelhelden umfassen bislang 36 in sich geschlossene Geschichten. Band 35 "Asterix bei den Pikten" erschien 2013 und setzte die Reihe nach langer Pause fort. Didier Conrad und Jean-Yves Ferri übernahmen die Bürde der Verantwortung als Nachfolger von Albert Uderzo und René Goscinny. Der neue "Asterix" Band 37 "Asterix in Italien" wird im Oktober 2017 in Deutschland veröffentlicht.

Alle Bücher in chronologischer Reihenfolge

37 Bücher
  1. René Goscinny

    Band 1: Asterix der Gallier

     (208)
    Ersterscheinung: 01.01.1962
    Aktuelle Ausgabe: 15.12.2006
    Gallier ganz groß! Satte Farben, restaurierter Strich, neues Lettering: die ultimative Asterix-Edition präsentiert die Abenteuer des Galliers im Großformat und sorgt so für ganz besonderen Lesespaß. Das Sahnehäubchen ist sicher das Rückenbild, welches sich über die gesamte Reihe erstreckt und jedem Bücherregal ein Highlight setzt. Wie auch schon in der Asterix-Gesamtausgabe folgen wir der französischen Originalnummerierung. Eine echte Perle für alle Sammler und das ultimative Leseerlebnis für Asterix-Fans! Im ersten Band der Reihe kann man nachlesen, wie alles begann mit dem pfiffigen kleinen Gallier. Cäsar versucht zum ersten - und bei weitem nicht letzten - Mal, das unbeugsame Dorf zu erobern. Doch dank Zauberkraft und Köpfchen ist Asterix dem Diktator immer einen Schritt voraus.
  2. René Goscinny

    Band 2: Asterix und Kleopatra

     (101)
    Ersterscheinung: 01.01.1968
    Aktuelle Ausgabe: 14.03.2013
    Im Jahre 45 nach der ersten Veröffentlichung in Deutschland erfährt Asterix die erste große Überarbeitung! In sorgfältiger Detailarbeit wurden alle 34 Asterix-Alben einheitlich koloriert und die Sprechblasen neu gelettert. Die Covergestaltung wurde behutsam modifiziert, einige Cover sogar von Asterix-Zeichner Albert Uderzo persönlich neu gezeichnet! Damit ist der große Erfolg Asterix fit für ein neues Jahrhundert und darf sich auf eine glorreiche Zukunft freuen!
  3. René Goscinny

    Band 3: Asterix als Gladiator

     (94)
    Ersterscheinung: 01.01.1971
    Aktuelle Ausgabe: 14.03.2013
    Im Jahre 45 nach der ersten Veröffentlichung in Deutschland erfährt Asterix die erste große Überarbeitung! In sorgfältiger Detailarbeit wurden alle 34 Asterix-Alben einheitlich koloriert und die Sprechblasen neu gelettert. Die Covergestaltung wurde behutsam modifiziert, einige Cover sogar von Asterix-Zeichner Albert Uderzo persönlich neu gezeichnet! Damit ist der große Erfolg Asterix fit für ein neues Jahrhundert und darf sich auf eine glorreiche Zukunft freuen!
  4. René Goscinny

    Band 4: Asterix - Der Kampf der Häuptlinge

     (92)
    Ersterscheinung: 01.09.1969
    Aktuelle Ausgabe: 15.07.2008
    Das Asterix-Universum erstrahlt in Form der Ultimativen Edition in neuem Glanz: elegante, frische Kolorierung, adäquates Schriftbild, Hintergründe zur Entstehung und ein zauberhaftes Rückenbild. Man könnte meinen, das gesamte Asterix-Material sei in den Zaubertrank des Druiden geplumpst!
  5. Albert Uderzo

    Band 5: Asterix - Die Goldene Sichel

     (99)
    Ersterscheinung: 01.01.1971
    Aktuelle Ausgabe: 01.01.1971
    Seit 1995 erweitert sich die Asterix-Mundart-Reihe stetig um neue Bände in regionalem Zungenschlag. Die Begeisterung der lokalen Fangemeinden erweist sich bei jedem neuen Band als ungebrochen. Über 1,5 Millionen Exemplare der gesamten Reihe haben ihre Mundart-Leser gefunden. §Es ist nun schon ein Weilchen her, seit die beiden ersten saarländischen Asterix-Bände die Mundart-Reihe bereicherten. Schon der 28. Band Em Asterix sei groosi Tuur und der 46. Band Asterix im Aarmviehteaader, übersetzt von Karin Peter, Horst Lang und Edith Braun, greifen eine sprachliche Besonderheit des Saarlandes auf: Die Gallier parlieren im rheinfränkischen Dialekt wie ca. zwei Drittel der Saarländer und die Römer im moselfränkischen. Diesen feinen Unterschied behält auch das neue Übersetzerteam Peter und Monika Eckert bei. Als kleinen Vorgeschmack geben wir hier die Vorstellung unserer gallischen Protagonisten in der neuen Saarlandversion zum Besten. Mehr"saarlännischer"Lesestoff gibt s dann im Album"Die Sischel vun Gold"ab Mai 2007!§§De Asterix, das is de Held in unserem Vßzehlsches. E glään Kerlsche, allään schunn desweje immer mid dß Naas gans v re debei, awwer dezu noch e ausgemachder Schlaukobb. Wenn's gefährlisch gebbd, werd immer er geschiggd. Dass'ß so unheimlisch schdaag is, das kummd vun denne Zauwerdrobbe, wo de Druid Miraculix braud.§§De Obelix is de diggschde Freind vum Asterix. Er machd Hinggelschdään; die sinn groos in Mode, weil mß se, wie jeder wääs, iwwerall kann hinschdelle - unn manscher devun schdehd sogaa heid noch. §De Obelix is de äänsisch, wo känn Zauwerdrobbe muss dringge. Er is nämlisch als Kind in denne Dibbe gefall unn das reischd forr es ganse Läwe. Er sidd zwaa aus wie e rischdischer Waddsgligger, awwer eindlisch is'ß e Lämmsche, wenn de'm nidd dumm kummschd.
  6. René Goscinny

    Band 6: Asterix - Tour de France

     (92)
    Ersterscheinung: 01.01.1971
    Aktuelle Ausgabe: 15.12.2007
    Die Herzen der Asterix-Fans dürfen höher schlagen: Im Herbst beginnt die Veröffentlichung der ULTIMATIVEN Asterix-Edition. Die kompletten Asterix-Abenteuer präsentieren sich hier in neuem Gewand. §Das Herzstück bildet die neue Kolorierung und die Überarbeitung des Strichs. Diese Politur des Comic-Klassikers freut jeden, der sich von Zeit zu Zeit der Lektüre eines Asterix-Abenteuers hingibt. Außer der brillanten neuen Farbdimensionen strahlt auch das Lettering in neuem Glanz. Es wird in der gleichen Schrift wie die französischen Originalalben vollkommen neu gesetzt. §Jeder Band wartet zudem mit einem Vorwort mit Kommentaren von Albert Uderzo auf, das auf die Eigenheiten des jeweiligen Abenteuers und auf seine Entstehungsgeschichte eingeht. Um dieser aufwendigen Überarbeitung einen würden Rahmen zu geben, erscheint die Reihe im Großformat - wie übrigens auch schon die Luxusedition von Asterix 33.§Das Sahnehäubchen für die vielen Asterix-Gourmets wird sicher das Rückenbild, welches sich über die gesamte Reihe erstreckt und jedem Bücherregal ein Highlight setzt. Wie auch schon in der Asterix Gesamtausgabe folgen wir der französischen Originalnummerierung.
  7. Albert Uderzo

    Band 7: Asterix und die Goten

     (98)
    Ersterscheinung: 01.01.1973
    Aktuelle Ausgabe: 01.01.1973
    Die Herzen der Asterix-Fans dürfen höher schlagen: Im Herbst beginnt die Veröffentlichung der ULTIMATIVEN Asterix-Edition. Die kompletten Asterix-Abenteuer präsentieren sich hier in neuem Gewand. Das Herzstück bildet die neue Kolorierung und die Überarbeitung des Strichs. Diese Politur des Comic-Klassikers freut jeden, der sich von Zeit zu Zeit der Lektüre eines Asterix-Abenteuers hingibt. Außer der brillanten neuen Farbdimensionen strahlt auch das Lettering in neuem Glanz. Es wird in der gleichen Schrift wie die französischen Originalalben vollkommen neu gesetzt. Jeder Band wartet zudem mit einem Vorwort mit Kommentaren von Albert Uderzo auf, das auf die Eigenheiten des jeweiligen Abenteuers und auf seine Entstehungsgeschichte eingeht. Um dieser aufwendigen Überarbeitung einen würden Rahmen zu geben, erscheint die Reihe im Großformat - wie übrigens auch schon die Luxusedition von Asterix 33. Das Sahnehäubchen für die vielen Asterix-Gourmets wird sicher das Rückenbild, welches sich über die gesamte Reihe erstreckt und jedem Bücherregal ein Highlight setzt. Wie auch schon in der Asterix Gesamtausgabe folgen wir der französischen Originalnummerierung.
  8. Albert Uderzo

    Band 8: Asterix bei den Briten

     (91)
    Ersterscheinung: 01.01.1971
    Aktuelle Ausgabe: 14.03.2013
    Im Jahre 45 nach der ersten Veröffentlichung in Deutschland erfährt Asterix die erste große Überarbeitung! In sorgfältiger Detailarbeit wurden alle 34 Asterix-Alben einheitlich koloriert und die Sprechblasen neu gelettert. Die Covergestaltung wurde behutsam modifiziert, einige Cover sogar von Asterix-Zeichner Albert Uderzo persönlich neu gezeichnet! Damit ist der große Erfolg Asterix fit für ein neues Jahrhundert und darf sich auf eine glorreiche Zukunft freuen!
  9. René Goscinny

    Band 9: Asterix und die Normannen

     (74)
    Ersterscheinung: 01.01.1971
    Aktuelle Ausgabe: 01.01.1996
  10. Albert Uderzo

    Band 10: Asterix als Legionär

     (94)
    Ersterscheinung: 01.01.1973
    Aktuelle Ausgabe: 01.01.1973
    1,6 Millionen verkaufter Alben bisher - die Mundart-Reihe ist ein absoluter Meilenstein in der Asterix-Geschichte! Auch in Österreich sind die bisher erschienenen Bände Steirisch, Wienerisch, Tirolerisch und Kärntnerisch sehr beliebt. Günther Heidegger erblickte am 31. Dezember 1966 in Südtirols Landeshauptstadt Bozen das Licht der Welt, das eigentlich von einem Silvester-Feuerwerk stammte. Schon wenige Jahre später hatte er erstmals ein Asterix-Heft in der Hand. Seither hat ihn der kleine Gallier nicht mehr losgelassen. Zwei Dinge hat er mit Asterix gemeinsam: die blonden Haare und den Spruch "Die spinnen, die Römer!". Anders als Asterix hat er aber bereits seit über zehn Jahren eine Gutemine und nicht einen, sondern zwei Söhne. Als Journalist und Chef vom Dienst der größten Südtiroler Tageszeitung - den "Dolomiten" - schreibt er meist in Hochdeutsch. Jetzt hatte er endlich einmal die Gelegenheit etwas in seiner Muttersprache - dem Südtiroler Dialekt - zu verfassen. Und er hat es richtig genossen.
Über René Goscinny
René Goscinnys Eltern sind beide jüdischen Glaubens. Goscinny wurde zwar in Paris geboren, aber seine Familie zog kurzzeitig nach Buenos Aires wo Goscinny auch aufwuchs. Goscinnys Vater, ein Chemieingenieur, starb als er 17 Jahre alt war. Goscinny machte sein Abitur ...
Weitere Informationen zum Autor

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks