Renée Ahdieh

 4.2 Sterne bei 1,351 Bewertungen
Autorin von Zorn und Morgenröte, Rache und Rosenblüte und weiteren Büchern.
Renée Ahdieh

Lebenslauf von Renée Ahdieh

Magische Märchen - und Wüstenwelten: Renée Ahdieh wuchs in Südkorea und in den USA auf. Ihre familiären Wurzeln hat sie im Mittleren Osten und Asien, weshalb sich diverse kulturelle Einflüsse in ihrer Arbeit finden lassen. Die Autorin engagiert sich in der Kampagne "We need Diverse Books" für ein Literaturangebot, das die kulturelle Vielfalt der Gesellschaft widerspiegelt. "The Wrath and the Dawn" ist ihr erster Young Adult Roman und erfüllt das bekannte Märchen von Sherazade aus "1001 Nacht" mit neuem Leben. Ihr Erstlingswerk erschien 2016 auf dem deutschen Buchmarkt unter dem Titel "Zorn und Morgenröte" und ist der erste Teil der erfolgreichen Buchreihe "Tausend und eine Nacht". Die Fortsetzung "Rache und Rosenblüte", hielt sein Versprechen und fesselt die Leserschaft mit der Liebesgeschichte des grausamen Kalifen und der mutigen Shahrzad. Renée Ahdieh lebt mit ihrem Mann und ihrem Hund Mishu in North Carolina in den USA.

Neue Bücher

Das Mädchen aus Feuer und Sturm

 (82)
Neu erschienen am 28.09.2018 als Hardcover bei ONE.

Alle Bücher von Renée Ahdieh

Sortieren:
Buchformat:
Zorn und Morgenröte

Zorn und Morgenröte

 (745)
Erschienen am 26.01.2018
Rache und Rosenblüte

Rache und Rosenblüte

 (263)
Erschienen am 16.03.2017
Das Mädchen aus Feuer und Sturm

Das Mädchen aus Feuer und Sturm

 (82)
Erschienen am 28.09.2018
Honig und Gift

Honig und Gift

 (47)
Erschienen am 01.12.2016
Fluch und Flammen

Fluch und Flammen

 (46)
Erschienen am 01.12.2016
Motte und Licht

Motte und Licht

 (38)
Erschienen am 01.12.2016
Zorn und Morgenröte

Zorn und Morgenröte

 (26)
Erschienen am 12.02.2016
The Wrath and the Dawn

The Wrath and the Dawn

 (51)
Erschienen am 12.05.2015

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Renée Ahdieh

Neu
Bookdiarys avatar

Rezension zu "Das Mädchen aus Feuer und Sturm" von Renée Ahdieh

Rezension
Bookdiaryvor 4 Stunden

Meinung 
Das Cover passt perfekt zur Geschichte. Es hat etwas verträumtes an sich. Die Pinktöne und die junge Frau harmonieren auch sehr gut miteinander. 

In dem Buch geht es um Mariko, diese wird auf dem Weg zu ihrer Hochzeit überfallen. Doch anstatt sich dem Tod hinzugeben, stellt sie sich ihm und möchte für ihr leben kämpfen.

Ich mochte die vorherigen Bände der Autorin, weshalb ich große Erwartungen in diese Buch hatte. Leider wurde ich etwas enttäuscht. Das Buch konnte mich leider nicht fesseln, irgendwie hat mir der Schreibstil nicht so gut gefallen. Es es ist mir schwer gefallen mich in die Hauptchrakakterin hinein zu versetzen. Es war auch nicht wirklich spannend zu Beginn. Der Wechsel zwischen den Perspektiven fand ich etwas unnütz, da man dadurch auch nicht viel mehr erfahren hat. Ab der Hälfte wurde das Buch dann doch noch ganz interessant. Die Liebesgeschichte hat sich in eine andere richtig entwickelt als ich gedacht habe, was mir aber viel besser gefallen hat. Auch wurde die Protagonisthin stärker und hat dies auch gezeigt. Die Geschichte hat Ansätze von Mulan. Was mir sehr gut gefallen hat. Das Ende war eine sehr große Überraschung, aber im Positiven sinne. Generell gab es in dem Buch viele Überraschung mit denen man nicht wirklich rechnet, was zu der Spannung beigetragen hat. Viele Geheimnisse aus dem ersten teil, bleiben noch offen und nach diesem Ende muss man einfach den zweiten Teil lesen. Denn ich hoffe, das Markio noch mehr an stärke gewinnt. Wie schon oben erwähnt hat mir der Schreibstil diese mal nicht so gut gefallen. Es hat mich nicht gefesselt, wenig Spannung und auch alles sehr vage und verworren. Was dem folgen der Geschichte sehr schwer gemacht hat. Trotzdem möchte ich weiter lesen, da ich einen Charakter ins Herz geschlossen habe. 

Fazit 
Das Buch konnte mich nicht wirklich überzeugen. Aber ich gebe dem zweiten band noch eine Chance, das er die Geschichte Rettet. Das Buch bekommt  3,5 von 5 Sternen.  

Kommentieren0
1
Teilen
Arbutuss avatar

Rezension zu "Das Mädchen aus Feuer und Sturm" von Renée Ahdieh

Verhängnisvolle Machtspiele im alten Japan
Arbutusvor 3 Tagen

Das ist nun also so ein richtiger Mädchenroman, wie ich ihn mir als kleines Mädchen immer gewünscht habe (mal abgesehen vom Cover). Damals kannte ich Mädels in Männerverkleidung nur aus "Western von gestern" und aus der Oper, vielleicht war ich deswegen so ein großer Opernfan.

Mariko, die einem japanischen Adelsgeschlecht angehört, soll an den Sohn des Kaisers verheiratet werden. Schon auf den ersten Seiten, wenn sich ihre Sänfte mit Samuraibegleitung in Richtung Kaiserstadt in Bewegung setzt, wird klar, dass die junge Braut alles andere als einverstanden mit diesem Beschluss ihres Vaters ist. Doch Mädchen haben in dieser Angelegenheit nicht mitzureden. Da kommt es nicht ganz ungelegen, dass der Geleitzug im Jukaiwald überfallen wird und Mariko als einzige Überlebende dem Massaker entkommt. Als Junge getarnt, versucht Mariko herauszufinden, wer genau ihr nach dem Leben trachtete und warum. Dabei gerät sie in die Fänge des "Schwarzen Clans", einer Bande von Gesetzlosen, die im Jukaiwald ihr Unwesen treibt, und auf Dauer findet sie Geschmack an dem wilden Outlaw-Dasein. Wenn nur nicht der dringende Verdacht bestünde, dass der "Schwarze Clan" selbst hinter dem Anschlag auf ihr eigenes Leben steht. So spielt Mariko ein falsches Spiel, gibt sich sich als gefügiges neues Bandenmitglied aus, während sie in Wirklichkeit Rachepläne schmiedet. Dumm nur, dass sie sich dabei ausgerechnet in Okami, den verschlossenen genialen Einzelgänger aus dem Clan, verliebt ..

Hohe Literatur ist es wahrlich nicht, aber durchaus intelligent geschrieben. Dabei macht der Übersetzer, der zwar begabt, aber wohl noch etwas grün hinter den Ohren ist, der Autorin schon mal den einen oder anderen Strich durch die Rechnung. Denn eigentlich formuliert sie geschickt und ideenreich. Dass es manchmal etwas gewollt klingt, liegt wohl hauptsächlich an der Übertragung ins Deutsche. Hier stimmt einfach zu oft etwas grammatisch und stilistisch nicht, neben den vielen schönen Stellen, die durchaus vorhanden sind. Hin und wieder aber ist es auch die Autorin selbst, die ein bisschen dick aufträgt. Stellen wie: "Er sprach mit einem einvernehmlichen Versprechen. Dem Versprechen von blutiger Vergeltung" kann wohl auch der beste Übersetzer nicht retten ...

Eine Stärke des Romans ist es, dass er die abhängige Stellung der Mädchen und Frauen in der damaligen Zeit sehr anschaulich beleuchtet. Die scharfsinnige und mental gut ausgebildete Fürstentochter Mariko ist sich dieser Problematik bewusst, analysiert sie und zieht mutige Konsequenzen. Realistisch ist das sicher nicht immer, und hin und wieder weist die Handlung gewisse logische Schwächen auf, aber spannend ist die Geschichte auf jeden Fall. Und es gibt sehr schöne und spritzige Dialoge. Manche wirken auf einen Europäer vielleicht auch etwas abgefahren, denn Japan ist geistesgeschichtlich wirklich eine andere Welt. Dass dies im Roman gut rüberkommt (wie ich finde), ist auch eine Stärke.

Die Autorin zeichnet ein lebendiges Bild vom antiken Japan, in das sie ihren fantastischen Abenteuerroman eingebettet hat. Sie lässt den Leser eintauchen in die uns fremde Welt des Gesicht-Wahrens und der Tugenden des Bushido. Etwas weniger blutrünstige Details bei der Beschreibung von Gemetzeln wären nett gewesen. Überhaupt nervt es ein bisschen, dass ständig von Ehre und Rache die Rede ist. Auch Mariko ist in hohem Maße anfällig für diese Art von Gefühlen und sieht dadurch manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht - immerhin, in diesem Punkt ist mir die Autorin sympathisch, denn im Laufe der Geschichte darf sich Mariko tatsächlich weiterentwickeln. Wenn sie auch ein bisschen Zeit dafür braucht. Zu viel Zeit ...

Für die Sittenwächter unter uns: es gibt zwei Sexszenen. Die erste ist ... spektakulär, die zweite  - ziemlich kitschig. Aber es wird in keinem Augenblick pornographisch. Viel mehr haben mich wirklich die extrem grausamen Massaker-Details an einigen Stellen gestört. Daher würde ich die Lektüre für ein jüngeres Publikum nicht empfehlen.

Kommentieren0
5
Teilen
vanystefs avatar

Rezension zu "Zorn und Morgenröte" von Renée Ahdieh

1001 Morgenröte
vanystefvor 6 Tagen

Der Kalif von Chorasan, Chalid Ibn al-Rashid, ist ein Monster, das tagtäglich ein unschuldiges Mädchen heiratet nur um sie dann am Morgengrauen töten zu lassen. Sharzhard al-Haizuran beschließt, von Rache getrieben, seine nächste Frau zu werden. Sie hat nicht die Absicht zu sterben, doch den Kalifen zu töten entwickelt sich zu einer unmöglichen Aufgabe, denn ihr Herz hat scheinbar was für Monster übrig.


Meinung:
Das Setting gibt einem das Gefühl mitten in der Geschichte aus 1001 Nacht zu sein. Die Handlung spielt im alten Orient genauer gesagt in Chorasan, früher ein Gebiet um das heutige Afghanistan und dem Iran. Obwohl ich über den Orient nicht viel weiß und auch noch nie dort war, fiel es mir sehr schnell sehr leicht mich in die Geschichte hinein zu versetzen.

Der Schreibstil ist nämlich sehr einladend und beschreibt die Menschen und Orte sehr genau und gefühlsecht. 

Die Charaktere sind sehr gut getroffen und auch hier kann man sich sehr gut jeden Einzelnen vorstellen.

Die Handlung hat mir äußerst gut gefallen. Die Geschichte war im richtigen Teilen realistisch und auch magisch.

Fazit:
Seit langem hat mich eine Geschichte nicht mehr so gefesselt und aufgewühlt. Das Buch konnte mir tatsächlich viele Emotionen entlocken. 

Es fiel mir schwer mit dem Lesen aufzuhören und ich habe auch direkt den zweiten Teil begonnen.


Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
hallolisas avatar

Über dieser Liebe lauert ein schrecklicher Fluch...

Es ist einige Zeit vergangen, seit Shahrzad zu Chalid in seinen Palast kam und die beiden sich trotz aller Widerstände ineinander verliebten. Doch ein schrecklicher Fluch bringt nicht nur die beiden selbst, sondern eine ganze Stadt in Gefahr...

Nach "Zorn und Morgenröte" erscheint nun die Fortsetzung der spannenden Liebesgeschichte nach einer Erzählung von "1001 Nacht"! Ihr wollt wissen, wie es weitergeht? Dann macht gleich mit bei unserer Buchverlosung zu "Rache und Rosenblüte" von Renée Ahdieh!

Mehr zum Inhalt:

Einhundert Leben für das eine, das du nahmst. Ein Leben bei jedem Sonnenaufgang. Gehorchst du auch nur an einem einzigen Morgen nicht, nehme ich deine Träume von dir. Ich nehme deine Stadt von dir. Und ich nehme von dir dieses Leben tausendfach. Shahrzad und Chalid haben sich gefunden. Und obwohl ihre Gefühle füreinander unverbrüchlich sind, lauert da immer noch der Fluch, der dem jungen Kalifen auferlegt wurde. Sie wissen beide, dass diese Last ihrer gemeinsamen Zukunft im Weg steht. Und so verlässt Shahrzad den Palast. Sie verlässt Chalid. Aber kann sie einen Weg finden, ihre große Liebe nicht zu verlieren? Und kann sie verhindern, dass noch mehr Unschuldige sterben?

>> Hier geht's zur Leseprobe!


Über die Autorin:

Renée Ahdieh wuchs in Südkorea und in den USA auf. Ihre familiären Wurzeln hat sie im Mittleren Osten und Asien, weshalb sich Einflüsse und Inspiration durch verschiedene Kulturen in ihrer Arbeit finden lassen. Die Autorin engagiert sich in der Kampagne "We need Diverse Books" für ein Literaturangebot, das die kulturelle Vielfalt der Gesellschaft widerspiegelt. "The Wrath and the Dawn" ist ihr erster Young Adult Roman und erfüllt das bekannte Märchen von Sherazade aus "1001 Nacht" mit neuem Leben. Ihr Erstlingswerk erscheint 2016 auf dem deutschen Buchmarkt unter dem Titel "Zorn und Morgenröte" und ist der erste Teil einer Buchreihe. Renée Ahdieh lebt mit ihrem Mann in North Carolina in den USA.

Gemeinsam mit dem One Verlag verlosen wir 10x den neuen Band "Rache und Rosenblüte" sowie 3x ein Paket bestehend aus dem ersten Buch "Zorn und Morgenröte" und der Fortsetzung! Was ihr dafür tun müsst? Bewerbt euch bis einschließlich 22.03. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage:

Kennt ihr Geschichten aus "1001 Nacht"? Welche Erzählung begeistert oder fasziniert euch am meisten?
 

Schreibt bitte bei eurer Bewerbung dazu, ob ihr beide Bücher oder nur die Fortsetzung gewinnen möchtet und beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen.

Ich wünsche euch ganz viel Glück!
Zur Buchverlosung
Tasmetus avatar

Sie erzählt um ihr Leben …

Renée Ahdieh nimmt uns mit in die märchenhafte Welt aus 1001 Nacht, in der Liebe und Magie alles regieren. In "Zorn und Morgenröte" erzählt sie eine der wundervollen Geschichten neu und verzaubert uns mit Spannung, Romantik und Magie.
Lasst euch von Shahrzad und Chalid mitreißen und macht mit bei unserer märchenhaften Leserunde.

Mehr zum Buch:

Das ganze Volk von Chorasan lebt in Angst und Schrecken, seit der junge Herrscher Chalid begonnen hat, jeden Tag ein anderes Mädchen zu heiraten, nur um sie am nächsten Morgen bei Sonnenaufgang hinrichten zu lassen.
Shahrzad hat auf diese Weise ihre beste Freundin Shiva an den Kalifen verloren. Nun will sie nur noch eins: ihre Freundin rächen. Sie meldet sich freiwillig als Braut und hat doch nur ein Ziel: überleben und den Mann töten, der ihr die Freundin genommen hat. Im Angesicht der Morgenröte beginnt Shahrzad, Chalid eine Geschichte zu erzählen. Und tatsächlich: Sie bekommt einen Tag Aufschub.
Doch mit den Geschichten und den Nächten, die vergehen, muss Shahrzad erkennen, dass der junge Kalif nicht der Tyrann ist, für den ihn alle halten. Und das in seinem prächtigen Palast Geheimnisse verborgen liegen, die noch schrecklicher sind als seine Taten.
Neugierig? Hier geht es zur Leseprobe!


Ihr möchtet euch diesen magischen Roman nicht entgehen lassen? Dann bewerbt euch direkt über den blauen "Jetzt bewerben"- Button für unsere Leserunde und erhaltet mit etwas Glück eines von 50 Exemplaren aus dem One Verlag. Was ihr dafür tun müsst? Beantwortet bis zum 31.01.2016 folgende Frage:

Was würdet ihr tun, um den ersten Morgen bei Chalid zu überleben? 

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen sowie zum Schreiben einer Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken können.
Zur Leserunde
E
Es gibt hier keine Bücher zu gewinnen!!!!

Ladylike0 und ich möchten zusammen dieses Buch hier lesen und das hier sind unsere Leseabschnitte. =)

Also, Leni, ich habe versucht, dass die Abschnitte etwa 50 Seiten lang sind. Es soll dich ja motivieren. ^^ Falls etwas sein sollte, spuck es einfach aus. ;-)
Von mir aus bleibt es beim 16. März, aber wenn du willst, kannst du auch vorher schon anfangen. =)
IsiVitals avatar
Letzter Beitrag von  IsiVitalvor 3 Jahren
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Renée Ahdieh im Netz:

Community-Statistik

in 1,666 Bibliotheken

auf 587 Wunschlisten

von 55 Lesern aktuell gelesen

von 22 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks