Renée Holler

 4.2 Sterne bei 129 Bewertungen
Autorenbild von Renée Holler (©Privat)

Lebenslauf von Renée Holler

Renée Holler wurde 1956 in Würzburg geboren. Mit 8 Jahren zog sie nach München, wo sie in der Haidhauser Jugendbücherei die Bücher von Enid Blyton entdeckte. Von diesem Augenblick an wollte sie unbedingt Detektivin und Schriftstellerin werden. Ebenso gerne wäre sie aber auch als Forscherin in ferne Länder gereist oder hätte als Archäologin nach Schätzen gegraben. Jahre später, nach ihrem Abitur, half sie tatsächlich auf einer archäologischen Ausgrabung in England, fand aber keine Schätze. Anschließend studierte sie in München Völkerkunde und Geografie. Auf zahlreichen Reisen um die Welt lernte sie ferne Länder und Kulturen kennen, lebte ein Jahr in China und begann mehrere Sachbücher für Erwachsene zu verfassen. Bald darauf gelang es ihr dann auch ihren Kindheitstraum zu verwirklichen: Sie veröffentlichte ihre ersten Kinderbücher. Detektivin wurde sie nie, stattdessen denkt sie sich spannende Krimis aus. Inzwischen hat sie mehr als zwanzig Titel verfasst, viele davon wurden in mehrere Sprachen übersetzt. Sie lebt heute mit ihrer Familie in Oxford, England.

Alle Bücher von Renée Holler

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Das Geheimnis des goldenen Salamanders (ISBN:9783760791555)

Das Geheimnis des goldenen Salamanders

 (32)
Erschienen am 03.04.2013
Cover des Buches Die Diebe von London (ISBN:9783845807706)

Die Diebe von London

 (24)
Erschienen am 08.08.2014
Cover des Buches Rettet den Pharao! (ISBN:9783785572733)

Rettet den Pharao!

 (4)
Erschienen am 09.01.2012
Cover des Buches Spurensuche am Nil (ISBN:9783785564615)

Spurensuche am Nil

 (3)
Erschienen am 01.09.2008
Cover des Buches Der Geheimbund der Skorpione (ISBN:9783785542309)

Der Geheimbund der Skorpione

 (3)
Erschienen am 01.01.2002
Cover des Buches Der Tempel der tausend Masken (ISBN:9783785568941)

Der Tempel der tausend Masken

 (3)
Erschienen am 01.06.2010

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Renée Holler

Neu

Rezension zu "Das mordsmäßig merkwürdige Verschwinden der Lily Cooper" von Renée Holler

Erst spannend und sympathisch, dann grausig und blutig
Die-Glimmerfeenvor 6 Monaten

Selina soll die nächste Zeit bei ihrem Onkel und bei ihrer Tante in Oxford leben, weil ihre Mutter in Indien bis über beide Ohren in ihrer Arbeit steckt. Doch am Flughafen ist niemand, der sie abholt. Stattdessen glaubt Selina auf den Fernsehbildschirmen das Bild ihrer Cousine Lily gesehen zu haben, schiebt es jedoch auf Übermüdung.
Eine nette Frau bietet sich dann an Selina mit nach Oxford zu nehmen, doch vor der Tür ihrer Familie stehen bereits Polizeiautos und wenig später erfährt sie, dass es doch nicht die Übermüdung war, sondern ihre Cousine tatsächlich vermisst wird.

Art des Buches: Angeblich Kinderbuch, würde es aber keinem Kind geben. Ansonsten ein Thriller oder Detektivgeschichte mit einer Thematik, auf die man nicht vorbereitet wird.

Wie fand ich das Buch? - Vorsicht Spoiler wegen Thematik - Zunächst muss ich sagen, dass dieses Buch mich schnell eingefangen hat. Die Autorin hat einen tollen Erzählstil und sympathische Charaktere geschaffen. So mochte ich besonders die kleinen Nachbarmädchen, doch dieses Wohlfühlsetting täuscht. Zwei Drittel des Buches habe ich genossen, bis es dann einen ganz anderen Drive bekam, mit dem ich nicht gerechnet hätte. Aus einer sympathischen Detektivgeschichte wurde eine grausige und blutige Story. Ich fühlte mich keinesfalls auf die Frankensteinthematik des Buches vorbereitet und ja, auch Tiere kommen zu Schaden. So geht es einer Ratte sehr explizit und grausam ans Leben. Manche mögen das vertragen können, ich war geschockt, da ich mich auch nicht vorbereitet fühlte.
Auch eine Sache, die ich bei Kinderbüchern nicht gerade genial finde ist, wenn die Leser das Gefühl vermittelt bekommen, dass sie sich bei Problemen Erwachsenen nicht anvertrauen können und auf eigene Faust etwas unternehmen müssen. Selbst bei Alarmstufe Rot, versucht man noch nicht die Polizei zu erreichen? Ich finde es nicht gut, wenn den Kindern ein solches Misstrauen vermittelt wird, gerade bei ernsten Themen wie Kindesentführung.
2/3 habe ich gerne gelesen und hätte es gegen Ende hin den Grundton beibehalten, wäre ich absolut begeistert gewesen.
Es gibt zu dem Buch sicher noch viel mehr zu sagen, aber dazu muss ein Glimmerfee Leseupdate gedreht werden, da es hier den Rahmen sprengen würde.

3 passende Wörter zum Buch? Detektiv - Trauer - Frankenstein

Wem empfehlen? Allen, die nicht so zartbesaitet sind wie ich, aber vielleicht wirkt alles auch ganz anders, wenn man gleich weiß, worauf man sich einlässt. Wie gesagt, ich würde es keinem Kind von 10 Jahren in die Hand drücken.

Kommentieren0
0
Teilen
C

Rezension zu "Der Tempel der tausend Masken" von Renée Holler

Spannender Ratekrimi über eine längst vergangene Zeit.
cherrypievor 9 Monaten

Der Anfang der Geschichte war nicht unbedingt mein Fall. Mir kam es beim Lesen so vor, als wären historische Fakten und Informationen über das Leben zur Mayazeit in die Geschehnisse hineingequetscht. Es las sich sehr aufgezwungen. Aber im Laufe der Geschichte las sich die Umgebung und auch das Handeln der Figuren sehr authentisch. Die Verbindung zwischen einem spannenden Krimi und der Vermittlung von Informationen ist ansonsten sehr gut geglückt. Abwechslungsreich sind auch, die in die Geschichte eingeflochteten Rätsel. Ich werde mir sicherlich noch ein anderen Buch dieser Reihe schnappen.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Küste der Gefahren: Ein Cornwall-Abenteuer für Kinder ab 10" von Renée Holler

eine aufregende Geschichte, die an der englischen Küste nach der franz. Revolution spielt
Siraeliavor einem Jahr

„Küste der Gefahren“ von Renée Holler ist ein Abenteuer, welches in Cornwall zurzeit nach der französischen Revolution spielt und geeignet ist für Leserinnen und Leser ab ca. 10 Jahren.

 

Wir lernen Sid kennen, der von seinen Eltern von London an die Küste geschickt wird, um dort weitere Details zum Beruf des Vaters – Tuchhändler – zu erlernen. Doch nichts ist, wie eigentlich gedacht und Sid muss sich sehr anpassen um in der Gemeinschaft des Fischerdorfs seinen Platz zu finden.

Es gibt so einige Geheimnisse um Sids Herkunft, die im Laufe der Geschichte gelüftet werden. Zum Glück findet er in diesem Fischerdorf, in dem ihm fast alle eher kritisch gegenüberstehen, zwei Freunde, die ihm auch bei Gefahr zur Seite stehen. Und so einige Abenteuer und Gefahren stehen dem Jungen im Weg, bevor er weiß wer er ist.

 

Der Schreibstil der Autorin hat uns gut gefallen. Der Plot ist spannend und mitreißend dargestellt. Meiner Meinung nach wird der damalige Alltag realistisch dargestellt.

 

Gerade die Mischung aus historischem und der Fiktion hat gefallen, daher vergeben wir für dieses Lesevergnügen 4 von 5 Sterne.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Küste der Gefahren: Ein Cornwall-Abenteuer für Kinder ab 10 (ISBN:undefined)
+++ Leserunde zu Küste der Gefahren – Ein Cornwall Abenteuer für Kinder ab 10 +++

Ich würde gerne gemeinsam mit euch mein neues Kinderbuch Küste der Gefahren lesen. Es ist ein spannungsgeladenes Abenteuerbuch das Leser*innen in ein geheimnisvolles Fischerdorf an der Küste Cornwalls entführt. Es eignet sich für Jungs und Mädchen ab 10.

Einige von euch kennen mich vielleicht bereits von meinen Tatort Geschichte Bänden, meinem Abenteuerbuch Die Diebe von London oder dem Krimi Das mordsmäßig merkwürdige Verschwinden der Lily Cooper. Küste der Gefahren ist auch für mich ein neues Abenteuer, denn es ist das erste Kinderbuch, das ich im Selbstverlag als Taschenbuch und E-Buch bei Amazon veröffentlicht habe.

Um was es geht

Der dreizehnjährige Sid begreift nicht, wie ihm geschieht. Erst erfährt er, dass er adoptiert wurde, danach wird er in ein abgelegenes Fischerdorf verschickt. Schon bald stellt der Junge fest, dass im Ort unheimliche Dinge geschehen. Selbst die wilde Tamara, Enkelin eines Fischers, mit der er sich anfreundet, scheint mit den Dorfbewohnern unter einer Decke zu stecken. Als dann noch ein Mann auftaucht, der behauptet, sein Onkel zu sein, weiß er überhaupt nicht mehr, wem er trauen kann.

Leserunde

Wenn ihr an der Leserunde teilnehmen wollt, schreibt mir doch bitte, ob und warum ihr gerne historische Abenteuerromane lest. Können sich Kinder noch damit identifizieren oder ist das Genre out?  Gewinner werden von mir ein kostenloses Kindle-Buch erhalten. Und natürlich könnt ihr auch an der Leserunde teilnehmen, wenn ihr euch das Taschenbuch auf Amazon kauft.

Die Auslosung der Gewinner wird am 20. September stattfinden. Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten und freue mich darauf Küste der Gefahren mit euch zu lesen.

Mit herzlichen Grüßen aus Oxford,
eure Renée Holler


###YOUTUBE-ID=PGnluiZO7Qw###
42 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Das mordsmäßig merkwürdige Verschwinden der Lily Cooper (ISBN:undefined)

Gerade ist das neue Buch von Renée Holler bei uns erschienen. ›Das mordsmäßig merkwürdige Verschwinden der Lily Cooper‹ ist eine spannende Geschichte voller düsterer Geheimnisse und mit Gruselhautgarantie – für mutige Kinder ab 10 Jahren.

Wir möchten von Euch wissen, wie euch ›Das mordsmäßig merkwürdige Verschwinden der Lily Cooper‹ gefällt und laden Euch zu einer Leserunde ein. Dabei könnt Ihr Eure Fragen und Eindrücke auch direkt an Renée Holler richten, die ebenfalls an der Leserunde teilnehmen wird.

Und darum geht's:

Völlig unerwartet muss Selina ihre Heimat Indien verlassen und nach Oxford ziehen. Dort soll sie bei ihrem Onkel wohnen und eine englische Schule besuchen. Selina ist alles andere als begeistert, freut sich aber ihre gleichaltrige Cousine Lily wiederzusehen. Aber alles kommt anders. Bei Selinas Ankunft herrscht helle Aufregung: Lily wird vermisst. Die Polizei nimmt an, dass sie ausgerissen ist, doch Lilys Freund Eric hält eine Entführung für sehr wahrscheinlich. Lily war einer großen geheimen Sache auf der Spur! Gemeinsam mit Eric macht sich Selina daran, die Puzzleteile um Lilys Verschwinden zusammenzusetzen. Doch was sie dabei herausfinden, darf nicht sein!

Wir vergeben 25 Leseexemplare. Natürlich könnt Ihr auch mitmachen, wenn Ihr das Buch bereits besitzt oder es Euch selbst kauft.

Wenn Ihr Euch mit Renée Holler gemeinsam auf die Suche nach Lily Cooper begeben und Euch um ein Leseexemplar bewerben möchtet, dann verratet uns doch bitte: Wie gefällt euch das Cover und was erwartet ihr dadurch von der Geschichte?

Wir sind schon sehr gespannt auf Eure Antworten und die Leserunde!

Euer Team von arsEdition
248 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Jezebellevor 3 Jahren
Vor geraumer Zeit las ich dieses Buch. Das Setting und die damit eingeläutete Spannung hatten mein Interesse geweckt. Als ich es dann in den Händen hielt, überraschte mich als erstes das sehr schöne Cover, in dem das Orange sehr entgegenspringen. Auch im Buch sind liebevolle Kleinstillustratoren zu entdecken, die gut auf die Geschichte abgestimmt sind. Bei Lesen gefielen mir die jugendlichen Protagonisten sehr. Sehr schnell ist man in ihrem Leben drin. Auch der Fall des Verschwindens ist eindrücklich geschildert. Besonders, wenn der Heldin einfällt, wie kurz sie gerade erst wieder in England ist beziehungsweise, dass bald die Schule anfängt, wird einem klar, wie sehr solch ein Verschwinden der Cousine natürlich das Ganze Leben aus den Fugen wirft. Die sich langsam entwickelnde Freundschaft zum Nachbarjungen ist glaubwürdig geschildert. Mit ihm lernt sie ja auch gleich seine Familie kennen, die mir durch ihre Art inklusive großem Hund sehr ans Herz gewachsen ist. So trieb mich nicht nur der Krimi zum Weiterlesen an. Obwohl auch hier die Spuren gut in die laufende Geschichte eingebunden sind. Sehr dankbar war ich auch über die ein oder andere Falschspur. Mir ist da zum Beipsiel ein gewisser Fensterputzer ganz massiv im Gedächtnis geblieben. Etwas hat mich der stoische Alleingang der Kinder gestört. Das hielt ich ab einem gewissen Punkt für unrealistisch. Als sie endlich einer sehr heißen Spur auf die Schliche kommen, kippte aus meiner Sicht die Geschichte ein wenig zu sehr ins Gruselige. Nicht dass ich etwas gegen ein wenig Horror hätte, aber es passte nicht zum humorigen Plauderton, der vorher angeschlagen war. Vielleicht war die Lücke, die ich beim Lesen eingelegt hatte, aber auch einfach nur zu groß, sodass ich auf die Auflösung gern verzichtet hätte, als der Täter sich mehr und mehr herauskristallisierte. Trotzdem legte ich erlöst das durchgelesene Buch zu den Seiten. Obwohl ich Kontakt zu vielen Kindern habe, möchte ich dieses Buch keinem von ihnen wegen meiner genannten Bedenken unbedingt ans Leseherz legen.
Cover des Buches Die Diebe von London (ISBN:undefined)
+++Leserunde zu Die Diebe von London+++

Wir möchten gerne gemeinsam mit Euch das Buch "Die Diebe von London" von Renée Holler lesen, wissen, wie Euch das Buch gefällt, und mit Euch über den Inhalt sprechen. Die Autorin Renée Holler nimmt ebenfalls an der Leserunde teil und freut sich auf Eure Fragen.

Und darum geht's in "Die Diebe von London":

England, 1619 - Die 12-jährige Alyss flieht vor ihrem bösen Onkel nach London, ohne die geringste Ahnung, was sie dort erwartet! Sie findet sich in der düsteren Welt der Ganoven, Gaukler und Seefahrer wieder. Eine Welt, die der Taschendieb Jack sein Zuhause nennt: Sein flinker Griff in Alyss' Börse fügt die Schicksale der beiden zusammen.
In den dunklen Gassen der Stadt warten viele Gefahren auf die beiden Kinder. Doch Jack fürchtet sich nicht. Bis zuerst sein jüngerer Bruder spurlos verschwindet, und dann sogar Alyss.
Werden Jack und seine Bande es schaffen, das düstere Geheimnis zu lösen, oder sind die Kinder für immer verloren? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt...

Wir vergeben 25 Leseexemplare.

Wenn Ihr gerne mitlesen möchtet, dann schreibt uns bis Dienstag, den 5. August, was mit Alyss und Jacks jüngerem Bruder passiert sein könnte. Sind sie noch in London? Hat ihr Verschwinden überhaupt miteinander zu tun? Spinnt die Geschichte schon einmal ein bisschen weiter und findet dann im Leseexemplar heraus, was wirklich mit Alyss und Jacks Bruder geschehen ist.
Natürlich könnt Ihr auch an der Leserunde teilnehmen, wenn Ihr nicht zu den 25 glücklichen Gewinnern gehört und Euch das Buch im nächsten Buchladen besorgt (erhältlich ab dem 8. August).
Wir freuen uns über jeden einzelnen Teilnehmer.

Wir sind sehr gespannt auf Eure Posts,
Euer Team von arsEdition
243 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Traumfedervor 5 Jahren
Irgendwie habe ich es total verpennt meine Rezension hier hochzuladen. Hier kommt sie nun. http://www.lovelybooks.de/autor/Ren%C3%A9e-Holler/Die-Diebe-von-London-1106988606-w/rezension/1121894590/ Die Rezension auf meinem Blog folgt aber erst am 18.11. Vielen Dank für das tolle Buch, es hatte mir wirklich Spaß gemacht es zu lesen.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 137 Bibliotheken

auf 18 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks