Renée Holler , Hauke Kock Überfall im Heiligen Hain

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Überfall im Heiligen Hain“ von Renée Holler

Rätien 166 n.Chr.: Alrun, die weise Frau im Dorf, wird niedergeschlagen und ihre heiligen Pferde werden gestohlen. Die Deutung der Runen lässt keinen Zweifel zu: Ein Römer muss damit zu tun haben. Gelsa und ihre Freunde begeben sich auf die Suche nach dem Täter. Plötzlich stellt sich ihnen ein unheimlicher römischer Reiter mit eiserner Maske in den Weg.

Stöbern in Kinderbücher

Die Heuhaufen-Halunken

Eine tolle Geschichte über Freundschaft und der Plan ohne Eltern in den Urlaub zu fahren

Lyreen

Der Wal und das Mädchen

Ein Muss für jedes Kinderbuchregal

Amber144

Nickel und Horn

Mit Nickel und Horn erleben wir hier ein sehr witziges und spannendes Tierabenteuer! Illustriert wurde das Buch wirklich wunderschön!

CorniHolmes

Kalle Komet

Wunderschönes Kinderbuch

Amber144

Evil Hero

Superhelden, Schurken und Schulfächer die man selbst gerne besuchen würde.

Phoenicrux

Fritzi Klitschmüller

Unterhaltsam

QPetz

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Überfall im Heiligen Hain

    Überfall im Heiligen Hain
    Sternenstaubfee

    Sternenstaubfee

    07. September 2015 um 23:37

    166 n. Chr. => Alrun, die weise Frau im Dorf, wird niedergeschlagen und ihre heiligen Pferde werden gestohlen. Gelsa und ihre Freunde finden die verletzte Frau und beschließen, den Täter zu überführen. Mein Leseeindruck: Ein Kinderkrimi aus der Zeit der Germanen, der leicht und flüssig zu lesen ist und wieder zum Miträtseln einlädt. Die Geschichte ist für junge Leser spannend und lehrreich geschrieben, und das Buch ist bereichert mit schönen und passenden Illustrationen. Besonders gut hat mir der Anhang gefallen: ein ausführliches Glossar, eine Zeittafel und andere wichtige Fakten und Daten, die kindgerecht erklärt werden.

    Mehr