Neuer Beitrag

arsEdition_Verlag

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Gerade ist das neue Buch von Renée Holler bei uns erschienen. ›Das mordsmäßig merkwürdige Verschwinden der Lily Cooper‹ ist eine spannende Geschichte voller düsterer Geheimnisse und mit Gruselhautgarantie – für mutige Kinder ab 10 Jahren.

Wir möchten von Euch wissen, wie euch ›Das mordsmäßig merkwürdige Verschwinden der Lily Cooper‹ gefällt und laden Euch zu einer Leserunde ein. Dabei könnt Ihr Eure Fragen und Eindrücke auch direkt an Renée Holler richten, die ebenfalls an der Leserunde teilnehmen wird.

Und darum geht's:

Völlig unerwartet muss Selina ihre Heimat Indien verlassen und nach Oxford ziehen. Dort soll sie bei ihrem Onkel wohnen und eine englische Schule besuchen. Selina ist alles andere als begeistert, freut sich aber ihre gleichaltrige Cousine Lily wiederzusehen. Aber alles kommt anders. Bei Selinas Ankunft herrscht helle Aufregung: Lily wird vermisst. Die Polizei nimmt an, dass sie ausgerissen ist, doch Lilys Freund Eric hält eine Entführung für sehr wahrscheinlich. Lily war einer großen geheimen Sache auf der Spur! Gemeinsam mit Eric macht sich Selina daran, die Puzzleteile um Lilys Verschwinden zusammenzusetzen. Doch was sie dabei herausfinden, darf nicht sein!

Wir vergeben 25 Leseexemplare. Natürlich könnt Ihr auch mitmachen, wenn Ihr das Buch bereits besitzt oder es Euch selbst kauft.

Wenn Ihr Euch mit Renée Holler gemeinsam auf die Suche nach Lily Cooper begeben und Euch um ein Leseexemplar bewerben möchtet, dann verratet uns doch bitte: Wie gefällt euch das Cover und was erwartet ihr dadurch von der Geschichte?

Wir sind schon sehr gespannt auf Eure Antworten und die Leserunde!

Euer Team von arsEdition

Autor: Renée Holler
Buch: Das mordsmäßig merkwürdige Verschwinden der Lily Cooper

Yogine

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Da ich auch schon mal gerne ein Kinderbuch lese, möchte ich mich hier auch noch als älteres, mutiges "Kind" bewerben :-)
Außerdem liebe ich Kriminalgeschichten & England - gibt es eine bessere Kombination?

Das Cover spricht mich grundsätzlich an. Da das Mädchen auch dem Cover als Marionette dargestellt wird, assoziiere ich Fremdbestimmung und wahrscheinlich im Handlungsverlauf die Befreiung daraus. Der knorrige Baum und die Farbgestaltung vermitteln mir ein gruseliges Gefühl. Einzig der Titel irritiert mich ein wenig. So ganz mein Fall sind solche Art von Titel nicht, obwohl sie ja in letzter Zeit relativ häufig vorkommen.

Alles in allem aber sehr ansprechend und definitiv neugierig machend!

Viele Grüße, Yogine

CorniHolmes

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich lese Kinderbücher ja wahnsinnig gerne und dieses hier hat mich sofort angesprochen! Hier würde ich sehr gerne mitlesen, meine Rezension würde ich hier auf LB, Thalia und Amazon veröffentlichen und auch auf meiner Facebookseite würde ich sie posten.
Und nun zur Frage:
Das Cover finde ich super! Es sieht gruselig und geheimnisvoll aus, besonders die Marionette und die Hand, die deren Fäden hält, sehen richtig schaurig aus. Die Farbwahl finde ich auch sehr gut gelungen, mit dem hellen Mond im Hintergrund und den schwarzen Umrissen der Marionette, der Hand und den Bäumen. Das Cover verspricht eine spannende und packende Story, bei der man sich schön gruseln kann. Ich bin sehr neugierig auf das Buch und bewerbe ich mir daher sehr gerne bei dieser Leserunde!

Beiträge danach
237 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

black_horse

vor 7 Monaten

Wie hat euch das Buch gefallen?

Hier kommt meine Rezension zu diesem spannend-gruseligen Krimi. Leider hat es etwas länger gedauert, da sich nach der Buchmesse hier die Bücher gestaut hatten:

https://www.lovelybooks.de/autor/Ren%C3%A9e-Holler/Das-mordsm%C3%A4%C3%9Fig-merkw%C3%BCrdige-Verschwinden-der-Lily-Cooper-1352542423-w/rezension/1458481034/

Ich veröffentliche sie gleichlautend auf amazon.

Lieben Dank, dass wir mitlesen durften und auch nochmal für die nette Begegnung auf der Leipziger Buchmesse.

Blaustern

vor 7 Monaten

Wie hat euch das Buch gefallen?
Beitrag einblenden

Hier ist meine Rezension:
https://www.lovelybooks.de/autor/Ren%C3%A9e-Holler/Das-mordsm%C3%A4%C3%9Fig-merkw%C3%BCrdige-Verschwinden-der-Lily-Cooper-1352542423-w/rezension/1458896686/
Danke, dass ich mitlesen durfte. Ich stelle die Rezi auch noch bei amazon rein.

Tiffi20001

vor 7 Monaten

Inhalt: Kapitel 1 bis 5
Beitrag einblenden

Ich habe das Buch auch schon vor einiger Zeit gelesen, aufgrund eines Todesfalls in der Familie und da ich die letzten Wochen auch noch krank war, bin ich aber leider nicht dazu gekommen, meine Meinung zum Buch aufzuschreiben, was mir leid tut.
Der Einstieg in das Buch ist gelungen gewesen, da ich es toll fand, dass man gemeinsam mit Selina sich sofort in England befunden hat.
Ich konnte es gut nachvollziehen, wie sie sich gefühlt hat, als sie nicht abgeholt wurde... zum Glück wird ihr dann aber von Jenny geholfen.
Spannend war die Situation als Selina zu ihren Verwandten kommt und man konnte sich als Leser natürlich sofort denken, dass es um Lilys Verschwinden geht. hat mir dann auch gleich leid getan, da sie trotz ihrer Hilfsbereitschaft negative Konsequenzen erfahren hat. Selina hat mir ebenfalls leid getan, da sich in einer neuen Stadt ist und dann auch noch ihre Cousine verschwunden ist bzw. entführt wurde.
Selina darf dann den Tag bei der Nachbarsfamilie verbringen, die sehr sympathisch wirken, vor allem die Mädchen gefallen mir :D
Auch Eric wirkt nett und ich glaube, dass er und Selina gemeinsam viel über Lily herausfinden könnten. Gut gefallen hat mir, dass die beiden gleich bei dem Zeitungshändler nachgefragt haben.
Generell finde ich das Buch ganz gut, was mich etwas stört ist, dass der Zeilenabstand sehr klein ist und ich mir für ein Kinderbuch auch eine etwas größere Schrift gewünscht hätte.

Tiffi20001

vor 7 Monaten

Inhalt: Kapitel 6 bis 10
Beitrag einblenden

Toll fand ich die Idee, Plakate aufzuhängen um Lily zu finden...
Selina glaubt in Lilys Zimmer etwas entdeckt zu haben, leider wird sie dann aber von ihrem Onkel und ihrer Tante erwischt.
Gut gefallen mir die eingeschobenen Szenen, die ich aber noch nicht so ganz einordnen kann.
Sehr schön fand ich, dass die Gruppe gemeinsam Halloween gefeiert haben... leider verschwindet aber der Hund, was ich schrecklich finde und was mir leid getan hat (hoffentlich finden sie ihn wieder)
Den Grund, warum Selina aus Indien abreisen musste, finde ich schrecklich, nur weil die Mutter heiratet sollte man nicht sein Kind abschieben.
Selina kann letztendlich doch noch das Buch entwenden, leider ist es aber dann verschlüsselt.
Gut finde ich, dass nun auch für den Hund Plakate aufgehängt werden.
Die Frau in dem Haus wird zu unrecht als gruselig betitelt, sie scheint einfach einsam zu sein, was mich sehr berührt hat... vor allem da nun auch noch ihre Katze verschwunden ist.
Die komischen mechanischen Käfer finde ich etwas gruselig.
Ich muss sagen, dass ich mir etwas mehr Spannung erwünscht hätte und das Buch aktuell etwas stark „dahin plätschert“ und noch nicht so ganz klar wir, worauf die Geschichte eigentlich hinausmöchte... bei einem Kinderbuch sollte das aber etwas schneller deutlich werden.

Tiffi20001

vor 7 Monaten

Inhalt: Kapitel 11 bi 15
Beitrag einblenden

Eric und Selina verdächtigen Ben, die Sache mit dem Fahrrad war aber wirklich komisch. Als sie dann zu ihm fahren, werden sie aber leider erwischt und ich hatte schon Angst, dass noch was schlimmeres passiert. Ich bin aber auch der Meinung, dass es sich um Lilys Fahrrad handelt.
Die Geschichte mit Lilys Vater und dem Manuskript ist wirklich mysteriös und ich bin neugierig, wie das alles zusammenhängt.
Toll finde ich, dass Selina so aktiv ist und sich nun auch noch mit der Frau vom Flughafen trifft, diese scheint auch irgendwie mit allem zusammenzuhängen, wirkliche Infos kann sie aber auch nicht liefern.
Gut gefallen hat mir, dass es nun Lilys Mutter etwas besser zu gehen scheint und sie gemeinsam mit Lilly einkaufen geht.
Die Sache mit dem Uhrengeschäft und dass Lily den Zettel hatte ist aber doch auch sehr komisch.
Leider wird dann Selina wieder von ihrem Onkel erwischt...

Siraelia

vor 6 Monaten

Wie hat euch das Buch gefallen?

Hallo Renée,

ich habe gerade gemerkt, dass ich meine Rezension noch gar nicht eingestellt hatte. Bitte entschuldige meine Nachlässigkeit.
Hier meine Rezension:

https://www.lovelybooks.de/autor/Ren%C3%A9e-Holler/Das-mordsm%C3%A4%C3%9Fig-merkw%C3%BCrdige-Verschwinden-der-Lily-Cooper-1352542423-w/rezension/1467830561/

Die ich auch gerne noch bei Amazon, Thalia und Co. einstellen werde. Das Lesen hat mir sehr viel Freude bereitet und wir haben inzwischen auch schon einige andere Bücher von Dir gekauft und gelesen.

Viele Grüße

Jezebelle

vor 5 Monaten

Wie hat euch das Buch gefallen?

Vor geraumer Zeit las ich dieses Buch. Das Setting und die damit eingeläutete Spannung hatten mein Interesse geweckt. Als ich es dann in den Händen hielt, überraschte mich als erstes das sehr schöne Cover, in dem das Orange sehr entgegenspringen. Auch im Buch sind liebevolle Kleinstillustratoren zu entdecken, die gut auf die Geschichte abgestimmt sind.
Bei Lesen gefielen mir die jugendlichen Protagonisten sehr. Sehr schnell ist man in ihrem Leben drin. Auch der Fall des Verschwindens ist eindrücklich geschildert. Besonders, wenn der Heldin einfällt, wie kurz sie gerade erst wieder in England ist beziehungsweise, dass bald die Schule anfängt, wird einem klar, wie sehr solch ein Verschwinden der Cousine natürlich das Ganze Leben aus den Fugen wirft. Die sich langsam entwickelnde Freundschaft zum Nachbarjungen ist glaubwürdig geschildert. Mit ihm lernt sie ja auch gleich seine Familie kennen, die mir durch ihre Art inklusive großem Hund sehr ans Herz gewachsen ist. So trieb mich nicht nur der Krimi zum Weiterlesen an. Obwohl auch hier die Spuren gut in die laufende Geschichte eingebunden sind. Sehr dankbar war ich auch über die ein oder andere Falschspur. Mir ist da zum Beipsiel ein gewisser Fensterputzer ganz massiv im Gedächtnis geblieben.
Etwas hat mich der stoische Alleingang der Kinder gestört. Das hielt ich ab einem gewissen Punkt für unrealistisch. Als sie endlich einer sehr heißen Spur auf die Schliche kommen, kippte aus meiner Sicht die Geschichte ein wenig zu sehr ins Gruselige. Nicht dass ich etwas gegen ein wenig Horror hätte, aber es passte nicht zum humorigen Plauderton, der vorher angeschlagen war. Vielleicht war die Lücke, die ich beim Lesen eingelegt hatte, aber auch einfach nur zu groß, sodass ich auf die Auflösung gern verzichtet hätte, als der Täter sich mehr und mehr herauskristallisierte. Trotzdem legte ich erlöst das durchgelesene Buch zu den Seiten. Obwohl ich Kontakt zu vielen Kindern habe, möchte ich dieses Buch keinem von ihnen wegen meiner genannten Bedenken unbedingt ans Leseherz legen.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks