Renée Maria Bellafante

 5 Sterne bei 1 Bewertungen

Alle Bücher von Renée Maria Bellafante

Cover des Buches Spitzbuebe u Zimetstärn (ISBN: 9783729608580)

Spitzbuebe u Zimetstärn

 (1)
Erschienen am 01.09.2012

Neue Rezensionen zu Renée Maria Bellafante

Neu
Cover des Buches Spitzbuebe u Zimetstärn (ISBN: 9783729608580)peedees avatar

Rezension zu "Spitzbuebe u Zimetstärn" von Renée Maria Bellafante

Das isch eifach wunderbar
peedeevor 2 Jahren

In diesem kleinen Büchlein hat die Autorin kurze Geschichten, Bastel- und Backideen rund um die Weihnachtszeit zusammengetragen, und das alles auf Berndeutsch.

Erster Eindruck: Ein schlichtes Cover in Rot, ein zarter Tannenzweig im Hintergrund und vorne ein titelgebender Zimtstern – gefällt mir sehr gut.

Ich mag berndeutsche Geschichten sehr, denn schliesslich ist „Bärndütsch“ meine Muttersprache, und nicht etwa die Schriftsprache „Hochdeutsch“.

Das kleine Büchlein ist in drei Teile gegliedert: „Ystimmig“ (Einstimmung), „Gschichte“ (Geschichten) und „Kolumne u Rezäpt“ (Kolumne und Rezepte).
Es hat sehr anheimelnde Geschichten drin, die mich an frühere Zeiten erinnern, wie z.B. „Was aues so vürechunnt“: „Der ganz Tag uf ds Zyt gluegt, ungeduudigs Warte, dass es ändlech fyschter wärd. E zuenegi Wohnzimmertüre, Graschu derhinger. D Mueter, wo ir Chuchi auergattig chlyni feini Häppli zwägmacht, aues gheim, ke Zuegang! […]“ Später folgte dann das Läuten des Glöckleins, das verkündete, dass das Christkind dagewesen sei und die Kinder durften ins Wohnzimmer zum geschmückten Weihnachtsbaum. Seufz…
Oder auch eine berührende Geschichte war z.B. die namens „Vanille-Brätzeli“: Ein kurz vor der Pensionierung stehender Mann wurde an Heiligabend zum Dienst an der Notfallpforte einer Klinik eingeteilt, was ihm jedoch zünftig gegen den Strich ging. Seine Frau konnte ihn nicht beruhigen. Aber ein unerwarteter Besuch eines Jungen und eines Mädchens am Schalter haben seine Laune schlagartig verbessert. Wie? Das verrate ich nicht… lesen!

Da das Büchlein nur 64 Seiten hat, will ich die Rezension auch nicht zu ausschweifend gestalten. Es waren wirklich sehr schöne Geschichten und hat mir wieder einmal gezeigt, wie schön doch die Mundart ist. Ich habe mir gleich ein weiteres Büchlein der Autorin gekauft: „Der Chrischtboum fyret alei – Adventskalender in Berner Mundart“; ich freue mich schon auf die Lektüre. Frohe Weihnachten!

Kommentieren0
16
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Worüber schreibt Renée Maria Bellafante?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks