Renée Wum

 3.8 Sterne bei 52 Bewertungen

Lebenslauf von Renée Wum

Seit meiner Kindheit liebe ich Bücher über alles. Die Zeit im Wartesaal einer Arztpraxis, im Auto, wenn meine Kinder beim Musikunterricht oder in Sportveranstaltungen waren, verkürzte ich mir immer mit Lesen. In meinem bisherigen Leben habe ich nie einen einzigen Gedanken darauf verwendet, ein Buch zu schreiben. Doch als ich erfuhr, dass jemand der mir sehr nahesteht, ein regelrechtes Martyrium in Schule und Internat, sowie in seinem späteren Sportclub erlebte, habe ich beschlossen, ein Buch darüber zu schreiben. Zuerst war ich fassungslos über einen solchen Leidensweg, von dem ich absolut keine Ahnung hatte. In meinen eigenen Seelenqualen gefangen, habe ich lange Zeit gebraucht, um den Entschluss zu fassen diese schrecklichen Erlebnisse zu Papier zu bringen. Immer wieder dieselbe Frage die ich mir heute noch stellen muss: warum schritt niemand ein? Warum nur war Koby so allein? Dies ist mein erstes Buch. Reisen in fremde Länder, ein bisschen Sport, wie Schwimmen und Fahrradfahren, Tiere, Fremdsprachen erlernen, die Natur sowie Kochen und Backen sind einige meiner Hobbys. Renée WUM lebt in Luxemburg mit ihrer Familie.

Alle Bücher von Renée Wum

Renée WumMein Gang durch die Hölle
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mein Gang durch die Hölle
Mein Gang durch die Hölle
 (34)
Erschienen am 25.10.2016
Renée WumSchuldig ist, wen der Richter für schuldig hält! Aber ist das auch gerecht?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schuldig ist, wen der Richter für schuldig hält! Aber ist das auch gerecht?
Renée WumDie Hölle im Kinderheim
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Hölle im Kinderheim
Die Hölle im Kinderheim
 (8)
Erschienen am 04.11.2016
Renée WumMein Gang durch die Hölle: Nach einer wahren Geschichte
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mein Gang durch die Hölle: Nach einer wahren Geschichte

Neue Rezensionen zu Renée Wum

Neu
M

Rezension zu "Schuldig ist, wen der Richter für schuldig hält! Aber ist das auch gerecht?" von Renée Wum

Super Buch über das Versagen und Unrecht von Gerichten
mk83vor 7 Tagen

Der Autorin ein großes Lob für dieses Werk über Recht, Unrecht und Fehlverhalten von Gerichten. Ein Buch aus dem wahren Leben. Klasse. Ein absolutes Muss.

Kommentieren0
0
Teilen
L

Rezension zu "Schuldig ist, wen der Richter für schuldig hält! Aber ist das auch gerecht?" von Renée Wum

Ein Werk aus dem wahren Leben
lesemaus41vor einem Monat

Die Autorin beschreibt Erlebnisse aus dem eigenen Leben, wie Sie von Gerichten tyrannisiert wurde, was für Probleme Sie damit hatte, was für Fehlentscheidungen diese getroffen haben und vieles mehr. Wirklich sehr interessant und traurig wie unfähige Gerichte Menschen und Leben zerstören können.

Kommentieren0
4
Teilen
dieschmitts avatar

Rezension zu "Schuldig ist, wen der Richter für schuldig hält! Aber ist das auch gerecht?" von Renée Wum

Persönliche Geschichte über Recht, Unrecht, Gerechtigkeit oder Ungerechtigkeit
dieschmittvor 6 Monaten

Zum Inhalt:

Die Frage nach Schuld und Gerechtigkeit stellt sich die Autorin und betrachtet dabei die Justiz in Luxemburg. Anhand der Geschichte ihres Sohnes, der als Kind und Jugendlicher Missbrauch und Gewalt erfahren hat, betrachtet sie das Zusammenspiel von Polizei, Anwälten und Gericht.

 

Meine Meinung:

Gerechtigkeit hat nicht zwingend mit Recht zu tun. Gerichtsentscheidungen beruhen auf Argumentationsketten und was als gerecht empfunden wird, hängt jeweils vom Einzelnen ab.

Die Autorin berichtet über ihre eigenen Erfahrungen. Diese sind sehr drastisch und schockieren beim Lesen. Dennoch ist die Geschichte glaubhaft und nachvollziehbar.

Der Schreibstil war für mich zuerst nicht gerade einfach zu lesen. Er ist (natürlich) voll mit Emotionen und nicht sachlich. Aber das ist nachvollziehbar, wenn einem dies passiert.

Die Autorin lässt die Leser an ihrem Erfahrung teilhaben und offenbart mit diesem Buch einen Teil ihres Lebens. Die Geschichte und die Mechanismen machen sehr nachdenklich.

Fazit:

Persönliche Geschichte über Recht, Unrecht, Gerechtigkeit oder Ungerechtigkeit

Kommentieren0
40
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
S

Ich lade Euch herzlich ein zu meiner Leserunde. Es geht um mein Buch "Schuldig ist, wen der Richter für schuldig hält! Aber ist das auch gerecht 


8 Bücher sind zu gewinnen.

Beantwortet mir bitte eine meiner Fragen:  

Seid Ihr schon mal verurteilt worden?   oder
Kennt Ihr jemanden, der schon mal verurteilt wurde?

Oder beanwortet ganz einfach meine Frage, warum Ihr dieses Buch gewinnen möchtet? 
dieschmitts avatar
Letzter Beitrag von  dieschmittvor 6 Monaten
Zur Leserunde
S
Ich lade Euch herzlich ein zur Leserunde meines zweiten Buches:


"DIE HÖLLE IM KINDERHEIM"

Unter folgendem Link könnt Ihr ins Buch reinschauen:http://www.amazon.de/gp/product/3741270156
(5 x 5 Sterne Rezensionen bis jetzt)


Das Buch handelt von dem häufig und gerne verdrängten Thema des Kindesmissbrauchs durch Geistliche. Dutz spricht über seine unvorstellbar grauenhafte Kindheit in einem katholischen Kinderheim.Auch seine Leidensgenossen und -genossinnen kommen zu Wort.

Eine wahre Geschichte 
Bitte bewerbt Euch bis zum 25.7.2017 , indem Ihr mir schreibt, ob Ihr jemanden kennt, der in einem Kinderheim eine solche grauenhafte Zeit verbracht hat. Ich hoffe doch sehr, dass Ihr selbst nicht davon betroffen wart.

Ich freue mich auf Eure Bewerbungen, Diskussionen und Rezensionen:
Eine Rezension auf Amazon ist Pflicht, 
auf Lovelybooks, Thalia usw. wäre auch sehr willkommen.  
S
Letzter Beitrag von  spagettivor einem Jahr
Zur Leserunde
S

MEIN GANG DURCH DIE HÖLLE

 

Über das Buch

Die Handlung des Buches beruht auf einer wahren Geschichte.

Koby erträgt viele Jahre lang, zuerst in Schule und Internat, dann in seinem Sportclub Mobbing, Schläge, Misshandlungen, Missbrauch durch Mitschüler und einen Erzieher. Eines Tages bricht er unter der ständigen Angst, vor allem der immer wiederkehrenden Todesangst vor dem Ertrinken und dem Eingesperrtsein zusammen. Im Krankenhaus findet et endlich Mut, einen Teil seiner Leidensgeschichte zu erzählen. Als er feststellt, dass seine Eltern und die Ärzte ihm Glauben schenken, bricht er ein weiteres Mal zusammen. Übergross ist seine Scham, und er stellt sich immer wieder die Frage,warum er das alles mit sich machen liess. Doch sein Leidensweg ist  noch nicht zu Ende..........

Eine kleine Leseprobe  

An ihrem freien Mittwochnachmittag gingen die Schüler, die das Einverständnis sowohl von ihren Eltern als auch von den Erziehern hatten, wieder einmal in die Stadt, um Kleinigkeiten einzukaufen.

Koby hatte vor, alleine in die Stadt zu gehen, er war schon draussen, da griffen ihn Kevin und Andy am Arm, zogen ihn mit und riefen den anderen zu: Wir gehen dann schon mal vor, Koby will sich was kaufen. Er möchte, dass wir mit ihm kommen, um ihn zu "beraten".

Er wehrte sich, schlug um sich, dafür kriegte er den Ring von Kevin zwischen die Beine. Seinen selbst entworfenen Schutz hatte er diesmal nicht mitgenommen, er war nicht darauf vorbereitet. Er krümmte sich vor Schmerz, sie zogen ihn einfach mit sich. Vor der Krankenschwester würde er nie und nimmer die Hose herunter lassen, dafür schämte er sich zu sehr. 

Als die Internatsschüler sich so wie jeden Tag gegen 16.00 Uhr zu Fuss zum Internat begaben, hagelte es einige Schläge voll auf Kobys Nacken: "Du hast bestimmt dein Maul bei deinen Eltern aufgerissen".

Auf dem kurzen Weg zum Internat gab es natürlich keine Aufsicht. Um keine Schläge abzukriegen, die oft auf dem Wege zum Internat ausgeteilt wurden, waren die anderen Schüler heute sehr schnell vor ihm unterwegs. Koby konnte seinen Peinigern selten ausweichen, immer war mindestens einer da. Heute war er zu langsam gewesen, die anderen waren ganz schnell hochgelaufen, er sah sie nicht mehr.....

Für mehr Informationen und Blick ins Buch:

http://amzn.to/1Cd7Drw

INTERNETSEITE: www.buecherwum.com

https://www.facebook.com/renee.wum

Wenn ihr bei der Leserunde dabei sein und ein Buch gewinnen wollt, bewerbt euch bitte bis zum 11. Februar, indem ihr auf den blauen Bewerbungsknopf klickt: mit der Antwort auf die Frage :

Warum möchtet ihr dieses Buch gewinnen?

Alle Bücher sind signiert und werden auf Wunsch mit einer Widmung versehen.

Ich bin gespannt auf eure Antworten und wünsche euch viel Gluck!

Die Bücher werden am 12. Februar verschickt und die Leserunde kann dann am 18. Februar beginnen, (wenn jede(r) Leser(in) das Buch erhalten hat).

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde - sowie zum Schreiben einer Rezension auf Lovelybooks und amazon.de und wenn möglich noch auf anderen gängigen Kanälen.

 

 

SaintGermains avatar
Letzter Beitrag von  SaintGermainvor 2 Jahren
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Renée Wum im Netz:

Community-Statistik

in 63 Bibliotheken

auf 9 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks