Neuer Beitrag

RenaDumont

vor 5 Jahren

Einblicke in Lenkas Leben!

Liebe Freunde,
ich freue mich über die tollen und inspirierenden Diskussionen und bedanke mich gleichzeitig für die schönen Rezensionen!
Eure Rena



Lenka ist 17 und hat große Träume. Schauspielerin möchte sie werden, endlich frei sein, sagen, was sie will, fahren, wohin sie will, kaufen, was ihr gefällt. Als sie und ihre Mutter ein Visum für zwei Wochen Deutschlandurlaub erhalten, ist das ihre große Chance …

Schon lange träumt Lenka davon, in den Westen zu gehen, das sozialistische Leben in der böhmischen Kleinstadt hinter sich zu lassen. Doch wie schwer so eine Entscheidung ist, merkt man erst, wenn es ernst wird: die Heimat, alle Freunde und Verwandten zurückzulassen. Die Erinnerungsstücke. Pavel, die erste Liebe.
Das fremde Land macht es einem auch nicht leicht. Das soll es also sein, das langersehnte Paradies?
 
Eins steht fest: Zurück können sie nicht. Und langsam gewöhnen sie sich an die verrückte Welt des Asylbewerberheims. An deutsche Zungenbrecher wie „Landratsamt“ und „Beamtensesselfurzer“. Und an die  Menschen in ihrem neuen Leben.

--> hier findet ihr eine Hörprobe


1. Foto
Hätte Lenka nicht den entscheidenden Schritt gemacht, müsste sich ihr Tanzpartner „Spaghetti“ nicht nach einer neuen Tanzpartnerin umschauen und Drobina müsste sich nicht in der Aula blamieren.

2. Foto
Lenka´s erste Anlaufstelle. Mit "asozialen badelatschen", die eigentlich ganz nett waren. Ganz links steht Lydia.

3. Foto
Ein Schmankerl hab ich noch. Weihnachten 1986. Der Tag X.

4.Foto
Lenka mit Mutter und Ben. (In Schwarz diesmal) Kurzes Glück

5. Foto
Lenkas erste und große Liebe in der damaligen Tschechoslowakei. Ein Tag vor der Abreise. 1986. Die Fröhlichkeit täuscht, es war sehr traurig.

6. Foto
Lenka erkundete zum ersten Mal im Leben Aldi. Sie war entzückt. Welch Vielfalt! (An Kartons...)

7. Foto
Der fassungslose Rest, der in der Tschechoslowakei geblieben ist. Zweiter von rechts: Ben.



Autor: Rena Dumont
Buch: Paradiessucher
7 Fotos

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 5 Jahren

Bewerbung als Testleser

Auf diese Leserunde habe ich schon gewartet seit das Buch bei den Debüts für 2013 angekündigt wurde. Ich lese gerne Bücher mit diesem Thema. Ich hüpfe sofort in den Lostopf!

justitia

vor 5 Jahren

Bewerbung als Testleser

Das Buch klingt super, da würde ich auch gern mitlesen. Somit hüpfe ich hinterher ins Lostöpfchen...

Beiträge danach
496 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Nicky15

vor 5 Jahren

Fragen an die Autorin

Liebe Rena,
mir hat das Buch ja unglaublich gut gefallen, wie man denke ich auch an meiner Rezension sehen kann. Mich würde nur total interessieren wie es mit Lenka weiter gegangen ist. Hat sie geheiratet und Kinder bekommen? (Weil man erfährt ja ausschließlich etwas darüber, dass ihre Mutter heiratet!)
Ich habe im Internet gelesen, dass du am 14, März auf der Leipziger Buchmesse *Paradiessucher* vorstellst und etwas daraus vorliest. Ist es die erste Präsentation? Würde voll gerne dabei sein, ist leider zu weit weg.. :/

RenaDumont

vor 5 Jahren

Fragen an die Autorin

Nicky15 schreibt:
Liebe Rena, mir hat das Buch ja unglaublich gut gefallen, wie man denke ich auch an meiner Rezension sehen kann. Mich würde nur total interessieren wie es mit Lenka weiter gegangen ist. Hat sie geheiratet und Kinder bekommen? (Weil man erfährt ja ausschließlich etwas darüber, dass ihre Mutter heiratet!) Ich habe im Internet gelesen, dass du am 14, März auf der Leipziger Buchmesse *Paradiessucher* vorstellst und etwas daraus vorliest. Ist es die erste Präsentation? Würde voll gerne dabei sein, ist leider zu weit weg.. :/

Hallo Nicky,
heißt Du auch Nicky? Ich lese am 13. März noch in Köln und am 25. April in Marktoberdorf. Es werden noch weitere Lesungen kommen, die immer auf meiner Webseite aufgelistet sind. Z. B. Hannover, oder Wien und vorallem München. Vielleicht ergibt sich was in Deiner Nähe. Geduld. Was mit Lenka passiert ist, das wissen wir noch nicht, ich habe den zweiten Teil noch nicht geschrieben. Aber eins garantiere ich Dir. Sie wird Schauspielerin. Mit den Kindern lässt sie sich wahrscheinlich noch Zeit.
Liebe Grüße von Rena

Nicky15

vor 5 Jahren

Hallo Rena,
danke für die schnelle Antwort. :)
Nein ich heiße Annika und als ich auf deiner Webseite war, war das total lustig, da dort eine Rezenision von einer Annika war und ich genau die gleichen Ansichten wie sie über *Paradiessucher* hatte. :D :)
Ja wär toll wenn sich etwas ergeben würde. :) Ich schau dann einfach mal immer wieder auf der Website vorbei :)

Das ist schön, wenn sie Schauspielerin wird :) Gibt es denn jetzt sicher oder noch nicht so sicher einen zweiten Teil? :)

Liebe Grüße Annika :)

Nicky15

vor 5 Jahren

Ich habe die Rezension jetzt auf dem Blog von meiner Freundin und mir gepostet! :)
http://100different-melodies-of-books.blogspot.de/2013/03/rezension-zu-paradiessucher-rena-dumont.html

aba

vor 5 Jahren

Rezension

Liebe Rena,

hier ist meine Rezension!
Meine erste im neuen LovelyBooks-Look!

Ich bedanke mich sehr herzlich bei dir und beim Hanser Verlagfür das Buch. Vor allem dir danke ich für die tollen Beiträge, für die Fotos und insgesamt dafür, dass ich an dieser Leserunde teilnehmen durfte!
Auch allen anderen Teilnehmer danke ich, es war wirklich eine interessante Diskussion.

Hier der Link zu meiner Rezension, unten kopiere ich sie auch:

http://www.lovelybooks.de/autor/Rena-Dumont/Paradiessucher-1013218343-w/rezension/1033713529/

"Das Paradies ist relativ"

Das sagte nicht Albert Einstein. Das dachte ich, nachdem ich "Paradiessucher" von Rena Dumont gelesen habe.
Es mag nach "Allgemeinplatz" klingen, ist es aber nicht.
Rena Dumont beschreibt die Suche nach dem Paradies so, dass es für den Leser eine einmalige Erfahrung wird, denn auch wenn ihre 17-jährige Heldin Lenka dasselbe Schicksal mit unzählig vielen anderen Paradiessuchern teilt, zeigt uns ihre Geschichte, dass ein gemeinsames Schicksal nicht zwingend zu dessen undifferenzierten Ausgang führt. Lenka hat ein Ziel im Leben und das verfolgt sie hartnäckig: Sie lebt in der Tschekoslowakei der 80er Jahre und wünscht sich nichts anderes, als in den Westen zu flüchten. Für sie ist der Westen das Paradies.

Genau wie Lenka stammt Rena Dumont aus der Tschekoslowakei.
In ihren Roman flossen eigene Erfahrungen, die sich mit Fiktion vermischten, und so entstand eine Geschichte, die mich von Anfang an überzeugte.
Lenka schafft es zusammen mit ihrer Mutter in den Westen, in das Paradies. Aber ob dieses Ziel tatsächlich das ersehnte Paradies ist...

Rena Dumont öffnet uns mit diesem Buch eine Tür zu einer für die meisten von uns unbekannten Welt. Durch Lenkas Augen sehen wir diese Welt, in der Flüchtlinge leben, mit eigenen Regeln und Gesetzen. Darüber erzählt uns Lenka mit einer Mischung aus Humor und Ironie. In einem Moment lacht man, im nächsten ist man von einer traurigen Szene berührt.
Lenka und ihre Mutter erleben teilweise unglaubliche Abenteuer, manche von ihnen ohne das Haus verlassen zu müssen, in dem sie leben. Harmlose und weniger harmlose Abenteuer -dabei spart Lenka nicht an schockierenden Details-, aber auch magische Momente, die unter die Haut gehen. Vor allem diese magischen Momente haben mir eine besondere Freude bereitet.

Auch wenn es banal klingt, das Paradies ist in der Tat relativ. Lenka schafft es aber, dieses Paradies für sich selber zu "ent-relativieren". Sie tut, was sie tun muss, damit es ein echtes Paradies wird, ihr eigenes Paradies, für sie und für ihre Mutter, denn "sie haben es so gewollt".

"Paradiessucher" ist der gelungene Debütroman von Rena Dumont. Ein Roman, der bewegt und nachdenklich macht, und dessen Charaktere den Leser überzeugen, weil sie sich menschlich zeigen, mit ihren Stärken und Schwächen, weil sie Fehler machen, weil sie zweifeln und sich an kleinen Erfolgen erfreuen.
Lenkas Mutter hat mir gut gefallen. Sie würde ich gerne kennenlernen. Ich denke, wir würden uns gut verstehen.

michelauslönneberga

vor 5 Jahren

Rezension

Liebe Rena,
bitte entschuldige, dass meine Rezension so lange gedauert hat. Das Buch hat mir wirklich sehr viel Freude bereitet und ich hoffe, dass man das auch aus der Rezi herausliest.
http://www.lovelybooks.de/autor/Rena-Dumont/Paradiessucher-1013218343-w/rezension/1036964038/

RenaDumont

vor 4 Jahren

Rezension

Liebe Leser aus der Münchner Umgebung, am 16. Mai, um 19 Uhr findet die Münchner Buchpremiere von "Paradiessucher" statt. Lust zu kommen? Ich würde mich freuen.
http://www.teamtheater.de/ttcms/files/7413/6803/1457/paradiessucher.jpg

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks