Rena Fischer Chosen - Das Erwachen

(82)

Lovelybooks Bewertung

  • 76 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 6 Leser
  • 59 Rezensionen
(52)
(20)
(8)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Chosen - Das Erwachen“ von Rena Fischer

Romantasy trifft X-Men: Eine packende Internats-Geschichte um Liebe und VerratEmmas Vater Jacob ist tot – ermordet von ihrer großen Liebe Aidan. Glaubt Emma. Doch das stimmt nicht. Emmas Erinnerungen wurden nämlich von Farran, dem Schulleiter des Elite-Internats, manipuliert. Jacob ist nicht tot, im Gegenteil, er will Emma aus Farrans Fängen befreien. Wird es ihm gelingen? Kann er Emma, die in die Emotionen anderer eintauchen kann, dazu bringen, die dunklen Machenschaften ihres vermeintlichen Mentors zu durchschauen? Das fulminante Finale zu „Chosen – Die Bestimmte“.

Mir hat auch Teil 2 richtig gut gefallen ♥

— Wildpony

Tolles Finale!

— mii94

Eine absolut lesenswerte, in beiderlei Hinsicht fantastische Dilogie, die Jugendbuchfans gelesen haben sollten!

— 101Elena101

Spannung pur schon von der ersten Seite an, sehr zu empfehlen!

— Anni59

In der Fortsetzung zu Chosen, bringt Rena Fischer ihre Charaktere wie Schachfiguren in Position. Spannung bis zum Schluss!

— DisasterRecovery

Super spannendes Finale und noch um einiges besser als Band 1! Auf jeden Fall eine Leseempfehlung.

— Elizzy

Eine Fortsetzung, die einem nicht nur den Atem raubt, sondern auch ganz viele überraschende Wendungen für unsere Raben auf Lager hat!

— MiraxD

[5/5] Von vorne bis hinten packend. Spannende Handlung, überraschende Enthüllungen, dramatische Kämpfe und langsame Charakterentwicklungen.

— JenniferKrieger

Spannendes Finale!

— Kristja

Rasanter, mitreißender spannender 2. Teil.

— nuean

Stöbern in Jugendbücher

AMANI - Verräterin des Throns

Genauso grandios und mitreißend wie der erste Teil, mit spannender und actionreicher Handlung und einer tollen Protagonistin.

CallieWonderwood

Jungs verstehen das nicht

Auch wenn ich aus dem Teeniealter schon drei mal raus bin, hat mir das Buch sehr gut gefallen.

Die_Zeilenfluesterin

Glücksspuren im Sand

Regt zum Nachdenken an

Minchens_buecherwelt

Die Königinnen der Würstchen

ging sehr cool los, hat dann aber abgebaut

ju_theTrue

Die Legende der vier Königreiche - Ungekrönt

Nette Protagonisten mit schwächen im Weltenbau und wenig Details

MonkeyMoon

Weißzeit

Eine Geschichte, die nichts beschönigt und deshalb in ihren Bann zieht!

pantaubooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Chosen - Das Erwachen" von Rena Fischer

    Chosen - Das Erwachen

    Thienemann_Verlag

    Ein packendes Finale, das gefühliger und spannender nicht sein könnte!Emma ist am Boden zerstört: Ihr Vater Jacob ist tot – ermordet von ihrer großen Liebe Aidan. Im Internat wenden sich alle von ihr ab, weil sie sie für eine Verräterin halten. Und immer häufiger verliert sie die Kontrolle über ihre telekinetischen Fähigkeiten. Doch die Dinge sind nicht, wie sie scheinen! Denn was Emma nicht weiß: Ihre Erinnerungen wurden von Farran, dem Schulleiter des Elite-Internats, manipuliert. Jacob ist nicht tot, im Gegenteil, er schließt sich mit seinen Erzfeinden zusammen, um Emma aus den Fängen des Schulleiters zu befreien. Wird es Emma mithilfe ihrer Fähigkeiten als Emotionentaucherin gelingen, die dunklen Machenschaften ihres vermeintlichen Mentors zu durchschauen? Können ihr Vater und ihre große Liebe Aidan sie zurückgewinnen?Ihr liebt spannende Romantasy-Abenteuer und seid gespannt, wie das fulminante Finale ausgeht? Dann bewerbt euch für diese Leserunde!Zu gewinnen gibt es 20 Exemplare des Buches! Was würdest du tun, wenn dein Gefühl dir etwas anderes einflüstert als dein Verstand? Wem würdest du mehr trauen? Erzählt uns davon und hüpft in den Lostopf.Viel Glück!Wir sind schon sehr gespannt auf eure Antworten und freuen uns, dass die Autorin Rena Fischer ebenfalls an der Leserunde teilnehmen wird und euch exklusiv Fragen beantwortet!Hier geht's zur Leseprobe

    Mehr
    • 661
  • Toller zweiter Teil, der mir ebenfalls super gefallen hat

    Chosen - Das Erwachen

    Wildpony

    19. October 2017 um 09:46

    Chosen - Das Erwachen  -  Rena Fischer Kurzbeschreibung Amazon: Romantasy trifft X-Men: Eine packende Internats-Geschichte um Liebe und VerratEmmas Vater Jacob ist tot – ermordet von ihrer großen Liebe Aidan. Glaubt Emma. Doch das stimmt nicht. Emmas Erinnerungen wurden nämlich von Farran, dem Schulleiter des Elite-Internats, manipuliert. Jacob ist nicht tot, im Gegenteil, er will Emma aus Farrans Fängen befreien. Wird es ihm gelingen? Kann er Emma, die in die Emotionen anderer eintauchen kann, dazu bringen, die dunklen Machenschaften ihres vermeintlichen Mentors zu durchschauen? Mein Leseeindruck: Ich kann gar nicht sagen wie sehr ich mich auf die Fortsetzung von Chosen- Die Bestimmte gefreut habe. Allein das Cover war schon mehr als ein Hingucker und ich als richtiger Cover-Junkie konnte es zuerst nur begeistert anstarren und meine Mundwinkel gingen prompt ganz nach oben. Dann muss ich auch gleich dazu sagen das ich wunderbar in diesen zweiten Teil hinein gekommen bin. Dazu sollte man als Leser aber unbedingt Kenntnis von Teil 1 haben, denn nur dann kann man alles besser verstehen und sich einfach in das Buch fallen lassen. Mit ihrem tollen Schreibstil schafft es die Autorin Rena Fischer richtig genial den Leser gut zu unterhalten, das Spannungslevel hoch zu halten und auch eine Magnetwirkung zum Buch zu erreichen. Ich konnte es jedenfalls nicht aus den Händen legen bis ich zu Ende war und habe dafür sogar eine "Nachtschicht" eingelegt. Der Leser wird auf eine harte Probe gestellt, denn es ist schon nervenaufreibend zu entscheiden, wem man denn nun Glauben schenken und wirklich vertrauen sollte. Aber genau das soll ja wohl auch so sein. Das fantastische Ende rundet den Zweiteiler perfekt ab und ich bin damit wirklich mehr als zufrieden. Fazit: Wirklich genialer Nachfolger eines tollen Zweiteilers, der so für mich ziemlich perfekt ist. Ich mag zwar Buchserien, aber wie hier es so für mich perfekt gelöst. Hier braucht es keine weiteren Bände und ich konnte zufrieden das Buch zuklappen. Beide Teile bleiben natürlich als "Schätze" in meinem Regal und ich werde sie gerne weiter empfehlen. Auch für unsere Bücherei habe ich sie bereits geordert. Von mir gibt es für Chosen und die Autorin Rena Fischer volle 5 Sterne - und zwar für beide Teile. Unbedingte Leseempfehlung! *****      

    Mehr
  • Tolles Finale!

    Chosen - Das Erwachen

    mii94

    17. October 2017 um 23:01

    Inhalt Romantasy trifft X-Men: Eine packende Geschichte um Liebe und VerratEmmas Vater Jacob ist tot – ermordet von ihrer großen Liebe Aidan. Glaubt Emma. Doch das stimmt nicht. Emmas Erinnerungen wurden nämlich von Farran, dem Schulleiter des Elite-Internats, manipuliert. Jacob ist nicht tot, im Gegenteil, er will Emma aus Farrans Fängen befreien. Wird es ihm gelingen? Kann er Emma, die in die Emotionen anderer eintauchen kann, dazu bringen, die dunklen Machenschaften ihres vermeintlichen Mentors zu durchschauen?Das fulminante Finale zu „Chosen – Die Bestimmte“CharaktereEmma ist ein impulsives und bisschen naives Mädchen. Sie ist verschlossen und zieht sich sehr zurück. Des Weiteren ist sie sehr in sich gekehrt und im Zwiespalt. Außerdem herrscht in Emma ein ziemliches Gefühlschaos und trotzdem ist sie sehr fürsorglich und liebevoll. Emma ist auch sehr familienbewusst und loyal. Des Weiteren ist Emma sehr tapfer und stark.Aiden ist ein sehr liebevoller Junge. Er ist sehr beschützend und tapfer. Des Weiteren ist Aiden sehr stark und loyal. Er wird durch bestimmte Ereignisse sehr verunsichert und ist wahnsinnig mutig. Er ist immer für Emma da und wagt wahnsinnig viel. Außerdem ist Aiden sehr fürsorglich, nachdenklich und schlau. Des Weiteren ist er sehr besorgt und er kümmert sich um sein Umfeld.Meine MeinungDer Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut. Sie schafft es eine spannende und rasante Geschichte flüssig, locker und leicht zu erzählen. Des Weiteren schafft die Autorin es die Geschichte schon spannend, angenehm und abwechslungsreich zu erzählen, was aber auch an den verschiedenen Erzählern liegen kann. Die Kapitel sind sehr verwaschen durch eben diese verschiedenen Erzähler was mir aber sehr zusagt. Das Buch ist sehr erfrischend und ich bin sofort in meinen gewohnten Lesefluss gekommen.Die Aufmachung im Buch selbst gefällt mir auch sehr gut. Es wird klar gezeigt, wer gerade erzählt und die Legende hinten im Buch finde ich auch mega toll. Zur AutorinRena Fischer, geboren in München, schrieb schon als Kind begeistert eigene Geschichten und „Gedankenbücher", die sie mit Fotoschnipseln, Eintrittskarten, Zeitungsausschnitten und allem Möglichen zu Scrapbooks anreicherte. Nach Abitur und Wirtschaftsstudium beruflich nach Cork (Irland) geschickt, verliebte sie sich in die wildromantische Landschaft. Der Traum vom Wohnen am Meer erfüllte sich ein paar Jahre später jedoch in wärmeren Gefilden, als sie mit ihrem Mann und ihrer Tochter nach Spanien zog. Nach der Geburt ihrer Zwillingssöhne hängte sie ihren „respektablen" Beruf an den Nagel, ließ ihrer Kreativität freien Lauf und begann mit dem Schreiben von Kinder- und Jugendbüchern. Zusammen mit ihrer Familie lebt sie heute in München.EmpfehlungIch kann euch die Reihe nur ans Herz legen. Die beiden Bücher sind super durchdacht und stimmig. Des Weiteren kann ich nur sagen, dass sie einen in die Welt der Fantasie entführen - lasst euch einfach mitnehmen. 

    Mehr
  • Lest diese Reihe!

    Chosen - Das Erwachen

    101Elena101

    16. October 2017 um 19:10

    Inhalt:Emmas Erinnerungen wurden manipuliert. Sie glaubt ihr Vater wurde von ihrer großen Liebe Aidan ermordet und vertraut niemandem mehr, außer ihrem Mentor und Schulleiter einer Schule für außergewöhnlich Begabte: Fion Farran. Genau dieser ist jedoch in die dunklen Machenschaften verwickelt, in die Emma immer wieder hineingezogen wird. Er manipuliert sie, kapselt sie vom Rest ihrer Freunde ab und versucht krampfhaft, sie an seiner Seite zu halten. Doch was steckt dahinter? Und werden ihre Freunde es schaffen, Emma von der Wahrheit zu überzeugen, wo sie doch glaubt, das Richtige zu tun? Eines ist sicher: Selbst ihren eigenen Erinnerungen kann Emma nicht mehr trauen.Meine Meinung:Bei ,,Chosen: Das Erwachen" handelt es sich um den zweiten und letzten Band einer Reihe.Alle Punkte, die ich am ersten Band kritisiert habe, wurden durch diesen zweiten Teil so gut wie neutralisiert. Die Geschichte ist und bleibt von Anfang an spannend, allein schon wegen der neu hinzugekommenen drei Sichtweisen. Nicht nur Emmas Gefühlswelt und Erlebnisse seit Ende des ersten Teils werden betrachtet, auch Aidan und Jacob, also Emmas Liebe und Emmas Vater erhalten ihre eigenen Kapitel. Dadurch wird die Geschichte von mehreren Seiten aufgearbeitet und mein Lieblingscharakter, Jacob, erhält mehr Aufmerksamkeit. Dadurch sind die Hauptcharaktere besser ausgearbeitet, man erhält mehr Einblicke und es gibt keinen Platz mehr für Oberflächlichkeit, was mir sehr gut gefallen hat.Der Schreibstil von Rena Fischer ist gewohnt bemerkenswert, man kann einfach nicht aufhören zu lesen. Dazu trägt auch die Handlung bei, denn immer wieder, wenn gerade ein Spannungshoch erreicht wurde, geht es mit neuen Ereignissen weiter, die den Leser in Atem halten. Hierbei wirkt das alles jedoch nicht überladen, was bei dicht aufeinanderfolgenden Szenen dieser Art leicht passieren könnte. Im Gegenteil, die Auflösungen sind einfallsreich und interessant, sodass Langeweile keine Chance hat.Was mir im Gegensatz zum ersten Teil als einziger Punkt etwas gefehlt hat, war die gemeinsame Zeit zwischen Emma und Aidan. Die Geschichte gibt nicht so die Möglichkeiten wie im ersten Teil her, trotzdem hat meine romantische Ader dies etwas vermisst.Da selbst das große Finale am Ende weder Fragen, noch Wünsche offen gelassen hat, bin ich sehr zufrieden mit diesem Abschluss.Letztendlich passt sogar das tolle Cover zum Gesamteindruck, denn das springt einem nicht nur sofort ins Auge, es passt auch noch zum Vorgängerband und lässt somit die Herzen der Bücherregal-Fetischisten höher schlagen.Fazit:Eine absolut lesenswerte, in beiderlei Hinsicht fantastische Dilogie, die Jugendbuchfans gelesen haben sollten. Rena Fischer gehört hiermit zu meinen Lieblingsautoren!

    Mehr
  • Emma & Aidan

    Chosen - Das Erwachen

    Anni59

    14. October 2017 um 17:31

    Emma weiß nicht mehr weiter. Ihr Gefühle sprechen eine andere Sprache als ihr Verstand. Nach den Vorkommnissen an Silvester ist sie total durcheinander. Ihr Verstand sagt ihr, dass sie Aidan dafür hassen müsste, dass er Jared und ihren Vater umgebracht hat. Doch wenn sie an ihn denkt fühlt sie immer noch diese riesige Liebe für ihn. Und bei Farran ist sie auch zwiegespalten. Er tut so viel für sie und bringt ihr immer wieder sein Vertrauen zum Ausdruck, aber in ihr brodelt ein so tiefer Hass gegen ihn. Was hat das alles zu bedeuten?Aidan wacht ohne jegliche Erinnerung an sein altes Leben im Central Park auf. Er weiß weder wo er herkommt, noch wie er heißt und was überhaupt passiert ist. Doch als er sich schon fast mit seiner Amnesie abgefunden hat, begegnet er durch Zufall Emma und gerät so wieder zu den Falken, die ihn aufklären. Doch Aidan weiß nicht was er glauben soll, denn die Geschichte hört sich total unwirklich an. Jacob kämpft jeden Tag darum, seiner Tochter wieder ein Stück näher zu kommen. Er will Emma unbedingt aus den Fängen Farrans bekommen. Allerdings weiß er nicht wie er das anstellen soll, denn Farran hat Emma so manipuliert dass sie ihm scheinbar alles glaubt, was er ihr erzählt. So musste er sich wohl oder übel seinen Erzfeinden anschließen, um so seine Tochter zu befreien.Eine unglaublich tolle Fortsetzung, ich bin hellauf begeistert! Das Buch war abwechselnd aus der Sicht von Jacob, Aidan und Emma geschrieben, sodass man immer im Blick hatte was der einzelne gerade erlebte und durchmachen musste. Das machte die Geschichte sehr lebendigt und steigerte die Spannung nochmals enorm. So habe ich Seite für Seite richtiggehend verschlungen, denn die Spannung war unerträglich. Mit dem Ende bin ich vollends zufrieden, ich hätte es mir nicht schöner vorstellen können. Riesengroße Leseempfehlung :)

    Mehr
  • Emmas Abenteuer geht weiter

    Chosen - Das Erwachen

    thiefladyXmysteriousKatha

    13. October 2017 um 21:58

    Chosen – Das Erwachen Dieses Buch habe ich im Juni bereits bei einer Lesung von Autorin Rena Fischer in der Kölner Bahnhofsbuchhandlung gekauft und wollte es, nachdem mir der erste Band schon so gut gefallen hatte, eigentlich direkt durchlesen. Doch wie so oft kam das Leben dazwischen und ich habe es bis September liegen lassen. Nun habe ich es in der lovelybooks-Leserunde zum Buch gelesen und bin absolut begeistert von diesem finalen Band rund um Emma, Aidan, die Raben und die Falken. Chosen 1 und 2 sind absolute Leseempfehlungen von mir!   Klappentext Emmas Vater Jacob ist tot – ermordet von ihrer großen Liebe Aidan. Glaubt Emma. Doch das stimmt nicht. Emmas Erinnerungen wurden nämlich von Farran, dem Schulleiter des Elite-Internats, manipuliert. Jacob ist nicht tot, im Gegenteil, er will Emma aus Farrans Fängen befreien. Wird es ihm gelingen? Kann er Emma, die in die Emotionen anderer eintauchen kann, dazu bringen, die dunklen Machenschaften ihres vermeintlichen Mentors zu durchschauen?   Meinung Das Buch beginnt und man ist direkt mitten im Geschehen. Schon die ersten Seiten sind sehr spannend und ich habe direkt den Sog von Rena Fischers Schreibstil verspürt. Ihre Chosen-Bücher haben Suchtpotenzial und man kann kaum aufhören zu lesen. In diesem zweiten Band haben wir gleich 3 Perspektiven: Aidan, Jacob und Emma. Das hat mir sehr gut gefallen, besonders da ich Jacob so interessant finde. Man nimmt so einige Szenen aus unterschiedlichen Blickwinkeln war und bekommt so mehr Details als bei nur einer Perspektive. Klasse! Es geht in diesem Buch nach New York, was natürlich eine tolle Kulisse ist und dort passiert einiges. Diese Fortsetzung kam mir um einiges actionreicher vor als Band 1 und die Ereignisse überschlagen sich an manchen Stellen fast (sodass mir es ab und zu sogar zu viel des Guten war). Es gibt überraschende Wendungen, neue interessante Figuren (wie z.B. Amy Grey) und Spannung, Spannung, Spannung. Fions Figur hat mich besonders fasziniert und man erfährt hier wirklich einiges über ihn. Auch die Auseinandersetzung mit den Fragen nach der Schuld eines jeden oder bei dem ein oder anderen Charakter auch nach dem Verarbeiten ihrer Vergangenheit war äußerst interessant. Ich kann diesem Buch nichts Negatives zuschreiben, außer, dass es mir wie gesagt ab und an zu viel auf einmal war. Aber gerade diese Schnelllebigkeit passt auch zur Geschichte, daher ziehe ich dafür nicht viel bei meiner Bewertung ab. Ich hätte an der ein oder anderen Stelle gerne noch mehr erfahren (z.B. über Rina) und irgendetwas hat für mich gefehlt um hier volle 5 Sterne zu vergeben. Für mich ist es ein gelungenes 4.5 Sterne Buch (aber das kann man hier ja leider nicht vergeben). Ich bedanke mich für die tolle Leserunde und empfehle das Buch auf jeden Fall weiter.

    Mehr
  • Hat mich nicht ganz überzeugt

    Chosen - Das Erwachen

    winniehex

    13. October 2017 um 21:36

    In den zweiten Band kann man problemlos einsteigen, denn er beginnt da wo Teil 1 aufgehört hat. Was ich mir so bissel gefehlt hat, war eine kleine Einführung. Denn eine kurze Auffrischung finde ich immer wichtiger. Ansonsten finde ich die Story nicht ganz so gut wie den ersten Teil. Zwar wird das Buch immer wieder aus verschiedene Perspektiven erzählt, aber es hat mich nicht so ganz in seinen Bann gezogen. Was ich bissel schade fand, dass man nun nicht wirklich weiß ob der Vater von Emma Tod ist oder nicht? Dann dieser Zwiespalt von Jacob. Ich fühlte mich zum Teil überfordert, aber dennoch ist dieses Buch absolut lesenswert. Vor allem deswegen schon alleine, wenn man den ersten Teil kennt. Fazit: Ich hätte mir da noch etwas mehr Tiefe gewünscht, denn ich habe Sehnsüchtig auf den Teil gewartet und dann hat es mich nicht so mitgenommen.  

    Mehr
  • Chosen II

    Chosen - Das Erwachen

    DisasterRecovery

    12. October 2017 um 20:47

    Ohne große Wiederholungen wirft einen die Autorin direkt in die Geschichte. Ich brauchte erst einmal ein paar Seiten, bis ich mir die Figuren und das Vokabular wieder angeeignet hatte. Es ist nämlich schon etwas her, seitdem ich den Auftakt gelesen habe.Emma ist weiterhin in Sensus Corvi, bei Fion. Als Leserin habe ich direkt gemerkt, dass da was nicht stimmen kann. Selbst Emma hat eine wage Ahnung. Es ist wirklich schwierig für Emma herauszufinden, was Intrige und was Wahrheit ist.Richtig spannend fand ich Jacobs Erkenntnis und Zusammenarbeit mit den Falken. Wo er doch quasi der geborene Rabe ist. Beide Seiten schildert die Autorin jeweils im Wechsel.Richard Mongomery (der Anführer der Raben) ist für mich der beeindruckendste Charakter in Rena Fischers Weltenentwurf. Er hat ein wenig Dumbledore Charme könnte man sagen.Aidan ist nach seinem Gedächtnisverlust erst einmal außer Gefecht gesetzt und schlägt sich durch einen neuen Lebensabschnitt.Mit dieser Fortsetzung konne mich die Autorin wirklich begeistern. Nur langsam können Fortschritte erzielt werden und trotzdem ist es zu keiner Zeit langweilig. Jeder muss seine Lektion lernen und erkennen, dass Engstirnigkeit und blindes Vertrauen fatal sein können. Diese Erkenntnisse müssen sich die Charaktere hart erarbeiten, vor allem Emma. Sie beginnt recht früh eine Ahnung zu entwickeln. Bis ihre Zweifel konkreter werden ist es jedoch ein langer Weg. Das hat sich ein klein wenig in die Länge gezogen. Auch Aidan hätte ich eine schnellere Auflösung gewünscht.Der Showown rundet die Geschichte überzeugend ab.Fazit:In der Fortsetzung zu Chosen, bringt Rena Fischer ihre Charaktere wie Schachfiguren in Position. Als Leserin musste ich mich durch böse Intrigen, falsche Vorurteile und zum Teil bittere Erkenntnisse kämpfen. Wie bei einer guten Partie Schach, verrät sie keinen ihrer Züge im vorraus und liefert somit Spannung bis zum Schluss.

    Mehr
  • Actionreiche Fortsetzung

    Chosen - Das Erwachen

    cyrana

    12. October 2017 um 12:24

    Zweiter Teil – Kenntnisse des ersten Teils sind zwingend erforderlich, da dieser Teil da weitermacht, wo der erste Teil aufhört und den Lesern mit vielen Fragen zurück gelassen hat. Erinnern wir uns: Showdown in der Silvesternacht. Danach nimmt Farran Emma im Internatsbereich auf und kümmert sich geradezu hingebungsvoll um sie. Er wird mehr und mehr zu einer Vaterfigur. Doch ist ihm zu trauen? Nein! Aber was sind seine Ziele, Hintergedanken, Projekte? Aufgrund der Veränderungen, die Farran und Callahan vorgenommen haben, haben sich Emmas Erinnerungen in der Richtung verändert, dass Aidan für sie nun ein schlimmer Verräter ist. Geht es ihr dabei besser als Aidan? Dieser flüchtet nach New York, kann sich jedoch noch nicht einmal mehr an seinen Namen geschweige denn an die Vergangenheit erinnern, auch nicht an seine Fähigkeiten. Jacob, Emmas Vater, hat wider Erwarten überlebt und ist bei Richard und den Falken untergekommen und unternimmt alles, um Emma zu retten. Die Geschichte wird dieses Mal abwechselnd aus der Perspektive von Emma, Aiden und Jacob erzählt. Der Leser erfährt auf diese Weise mehr über die verschiedenen Fähigkeiten und gerade das Gedankentauchen von Emma spielt eine große Rolle. Hier steht keine Liebesgeschichte im Vordergrund und wer das erwartet, könnte enttäuscht werden, aber für mich ist das gerade das große Plus dieses Buch, denn es ist mal etwas anderes. Die Geschichte verläuft nicht linear an einem einzelnen Handlungsstrang, aber am Ende wird alles gut zusammen geführt und die offenen Fragen werden geklärt – und es gibt einen Abschluss.

    Mehr
  • Chosen - Das Erwachen

    Chosen - Das Erwachen

    Elizzy

    12. October 2017 um 09:01

    Zusammengefasst Achtung, da es sich hier um den zweiten Teil der Reihe handelt folgen hier eventuell einige Spoiler, falls ihr den ersten Band noch nicht gelesen habt, solltet ihr das unbedingt tun – hier geht es zur Rezension von Chosen Die Bestimmte – . Am Ende des ersten Bandes herrscht ziemliches Chaos. Aidan ist verschwunden und Emmas Vater tot. Was Emma aber nicht weiss, Farran und James haben sie einer Gehirnwäsche unterzogen, die sie unter anderem glauben lässt, dass Aidan für den Tod ihres Vaters verantwortlich ist. Und als wäre dies nicht genug, behandeln sie die anderen Raben wie eine Verräterin, denn schliesslich hat sie sich gegen Farran gestellt und für die Falken gekämpft. Doch trotz allem steht Farran zu ihr, beschützt sie und unterrichtet sie sogar. In der Zwischenzeit irrt ein verloren gegangener Aidan durch New York und auch Jacob ist nicht von der Bildfläche verschwunden. Doch was da genau vor sich geht solltet ihr unbedingt selbst lesen! Darüber Gedanken gemacht Ich habe dieses Buch zusammen mit anderen und Rena Fischer selbst auf Lovelybooks als Leserundenbuch gelesen. Und das hat unglaublich viel Spass gemacht, denn so erhält man nochmal einen anderen Blick auf das Buch und die vielen Hinweise von Rena waren einfach super und liessen einen tiefer in die einzelnen Geschehnisse blicken. Am Anfang hatte ich ja die Befürchtung nicht ganz in die Geschichte hineinzukommen, dies hat sich aber schon nach ein paar Seiten gelegt und ich war wieder inmitten der Raben und Falken Gemeinschaft. Es gab viele Leseabschnitte, die mich wirklich fesseln konnten und so wurde es nie langweilig und in jedem Kapitel erwartete einen eine neue Wendung. Mir hat dadurch der Zweite Band um einiges besser gefallen als der Erste. Besonders die Legenden am Ende des Buches fand ich grossartig und super hilfreich! Gefiel mir sehr Die Geschichte wurde aus drei Perspektiven erzählt. denn nicht nur Emma konnte ihren Gedanken freien lauf lassen, sondern auch Aidan liess uns in sich hineinblicken und ein weitere spannender Erzählstil war der von Jacob. Rena gelang es unglaublich gut allen drei Protagonisten eine eigene Erzählstimme zu geben und brachte mich vor allem im Part in dem Jacob vorkam öfters zum Lachen. Gefiel mir nicht – Schreibstil & Cover Der Schreibstil war grosse Klasse und absolut fesselnd, besonders gegen Ende hin nahm die Geschichte und der Stil noch mal rasant an Spannung zu. Das Cover ist super passend zu Band 1 und ich mag die pinkfarbene Schrift auf dem Silbrigem Papier sehr. Fazit Super spannendes Buch mit vielen interessanten Wendungen, auf jeden Fall eine Leseempfehlung von mir!BewertungBuchlänge ♥♥♥♥♥ (5/5) Schreibstil ♥♥♥♥♥ (5/5) Botschaft ♥♥♥♥♥ (5/5) Lesevergnügen ♥♥♥♥♥ (5/5)

    Mehr
  • Konnte nicht ganz an den starken ersten Band anknüpfen

    Chosen - Das Erwachen

    Freakajules

    08. October 2017 um 19:50

    Nachdem der erste Band der Dilogie "Die Bestimmte" bei mir eingeschlagen hatte wie eine Bombe, war ich so neugierig auf den zweiten Teil "Das Erwachen", der sich Gott sei Dank beim Erscheinungstermin nicht allzu viel Zeit gelassen hat. Am Ende des Auftaktbuches wurden zweifelsohne einige Fragen aufgeworfen, von denen ich gehofft hatte, dass sie nun beantwortet werden. Leider hat Rena Fischer mich diesmal nicht so abholen können, wie ich gehofft hatte.Der Anfang des Buches knüpft mehr oder weniger nahtlos an das Ende des ersten Teils an, was ich super fand. Ich bin kein Fan von großen Zeitsprüngen oder langen Einführungsphasen. Was mich allerdings ein bisschen traurig gestimmt hat, waren die verschiedenen Perspektivenwechsel zwischen Aidan, Emma und Jacob. Zum einen spoilert die Auflistung von "Jacob"-Kapiteln im Inhaltsverzeichnis enorm, zum anderen habe ich dadurch ein bisschen die Verbindung zu Emma verloren. Der Plot im zweiten Band lässt diesen Wechsel definitiv zu, schließlich hat es die drei Protagonistin im Laufe der Handlung verstreut, aber ich fand die alleinige Erzählweise aus Emmas Perspektive um einiges besser. Denn was mich dann am Ende dann ganz verwirrt hat, war die Erzählform. Emmas Kapitel werden nämlich weiterhin aus Ich-Perspektive erzählt und Jacobs und Aidans Kapitel aus Sicht eines allgemeinen Erzählers. Gut gelöst fand ich das leider nicht besonders.Allgemein gesehen hat mir die Plotidee genauso gut gefallen wie im ersten Band. Da hier nahtlos an die Geschichte angeknüpft wird, gibt es keine Lücken und die Erzählung erscheint wie eine umfassende Geschichte. Trotzdem fand ich die Umsetzung dieses Mal um einiges schwächer. Es gibt so viele langatmige Stellen, bei denen ich das Gefühl hatte, dieses Buch würde niemals enden. Natürlich merkt man auch, dass im ersten Band die Spannung, die Atmosphäre und dynamische Erzählung mehr gewichtet wurde. Im zweiten Band liegt der Fokus eher auf Emmas Gefühlen, auf ihren verschütteten Erinnerungen und ihrem inneren Zwiespalt. Die Geschichte ist schlichtweg nun mal ruhiger und gemächlicher – mir war sie aber ZU ruhig und ZU gemächlich. So wirkliche Spannungsmomente blieben bei mir aus oder haben mich nur ansatzweise gepackt. Allgemein hatte ich das Gefühl, dass der Tenor des Buches nicht mehr richtig getroffen wurde, dass es nur noch darum ging, Emma, Aidan und Jacob wieder zu vereinen und den Schulleiter zu stürzen. Die Gaben traten für mich immer mehr und mehr in den Hintergrund, stattdessen gab es nur Kampf, Lügen und Gewalt.Wie eben schon erwähnt habe ich den Zugang zu Emma ein bisschen verloren. Sie ist auch in diesem Buch mein Favorit gewesen und sie ist auch weiterhin eine starke Hauptprotagonistin. Aber das kam durch die verschiedenen Perspektivenwechsel einfach viel zu kurz. Im ersten Band war sie die wichtige Figur mit der besonderen Gabe, die Heldin und Rebellin. Im zweiten Band kämpft jeder mit seinen eigenen Problemen, stellt sich seinen eigenen Feinden und wird dadurch zu seinem ganz eigenen, persönlichen Helden. Diese Verschiebung der Charaktergewichtung fand ich persönlich leider nicht ganz so glücklich. Da hätte ich mir schlichtweg einfach ein bisschen mehr Emma gewünscht.Und auch Aidan verliert meiner Meinung nach in diesem Buch einiges an Strahlkraft, die ich im ersten Band so bewundert habe. Durch die Handlungsentwicklung kämpft er mit seinem Handicap und ist irgendwie doch nicht mehr ganz derselbe. Er ist natürlich immer noch loyal und hilfsbereit, er hat tiefe Gefühle für Emma und unterstützt sie in all seinen Möglichkeiten, aber ganz so einnehmend, wie ich ihn aus Band eins in Erinnerung hatte, war er für mich leider nicht mehr.Beim Durchlesen der bisher oben aufgeführten Kritikpunkte habe ich gemerkt, dass sich das alles so negativ liest. Ich habe einiges an diesem Buch auszusetzen – daran sind wohl meine hohen Erwartungen Schuld. Doch trotzdem fand ich "Das Erwachen" recht gut. Schließlich habe ich das Buch an einem Tag komplett durchgelesen. Positiv bleibt für mich auf jeden Fall die steigende Entwicklung von Jacob in Erinnerung, der mir immer mehr und mehr ans Herz gewachsen ist, ebenso der tolle Schreibstil und das atemberaubende Setting. Auch der Umgang zwischen all den Protagonisten, die zwei Clans, die Raben und Falken und die Kreativität, die die Autorin in ihre Reihe gesteckt hat, weiß ich definitiv zu würdigen, auch wenn ich nicht ganz den Abschlussband bekommen habe, den ich mir gewünscht hätte.FazitAuch wenn "Das Erwachen" letztlich schwächer war, als erwartet, und nicht ganz an die Qualität des ersten Bandes herankommt, habe ich sehr schöne Lesestunden mit Emma, Aidan und Jacob verbracht. Die Geschichte ist trotz ihrer Langatmigkeit ein solides Finale, das mit dem tollen Schreibstil, einem abwechslungsreichen und vielschichtigem Plot und einem überzeugenden Setting glänzt. Auf jeden Fall eine tolle Dilogie, die eine Kauf- und Leseempfehlung meinerseits verdient.

    Mehr
    • 5
  • Etwas verwirrend, aber unüberboten spannend

    Chosen - Das Erwachen

    Sandra1978

    08. October 2017 um 16:04

    Inhalt Emmas Vater ist mutmaßlich tot. Aidan ist geflohen und leidet unter Amnesie. Emma kann ihre Erinnerungen und ihre Gefühle nicht übereinbringen und verzweifelt beinahe daran.  Und weiter bekriegen sich die Raben und die Falken, beide der Überzeugung, auf der richtigen Seite zu stehen. Was wird Emma letztendlich wichtiger sein - ihre Zugehörigkeit zu den Falken oder ihre Lieben? Und was sind Fionbarr Farrans wahre Absichten, welches Ziel verfolgt er? Emma kommt immer noch nicht dahinter.  Die Situation spitzt sich auf allen Seiten zu und wird für alle Beteiligten immer tödlicher. Wer steht auf wessen Seite? Wem kann Emma noch trauen? Was ist wahr und was ist falsch? Beurteilung  In "das Erwachen" beginnen wir mit einer ziemlich verfahrenen Situation, wie der Inhaltsangabe schon zu entnehmen ist.  Der grundlegende Plot hat mich ja schon im ersten Band begeistert, wie auch die wirklich sehr angenehme Art und Weise der Autorin, zu erzählen, trotz dem häufigen Wechsel der Blickwinkel - allerdings konnte ich den zweiten Teil nicht mehr ganz so flüssig lesen wie Band eins. Durch die zunehmenden Verwicklungen konnte ich teilweise den Handlungssträngen nicht mehr zu 100% folgen. Wenn es um Emma, Aidan, Jakob und Farran ging, bin ich noch mitbekommen. Aber die ganzen anderen Falken- und Rabenmitglieder, die teilweise die Seiten wechseln wie andere ihr Leibwäsche, da bin ich  mitunter etwas ausgestiegen, aber zum Glück nicht so sehr, das ich der Haupthandlung nicht mehr folgen konnte :-) Spannend war es allemal, es passiert ständig was Neues und ich konnte es kaum abwarten, das alle endlich wieder auf einen gemeinsamen Kenntnisstand kommen, ich stand beim Lesen total unter Strom und dachte mir immer nur "jetzt, bestimmt, gleich, jetzt bekommt sie es mit...jetzt erfährt er es...." um dann doch noch weiter auf die Folter gespannt zu werden. Ich muss sagen, das ich wirklich zeitweise Schwierigkeiten hatte, die Personen alle noch richtig zuzuordnen, gerade die, die nicht zu den absoluten Protagonisten gehören. Gut gefallen hat mir, das am Ende des Buches nochmal eine Legende über die wichtigsten Personen und die Rabenhierarchie aufgeführt wird - leider habe ich das erst ganz am Ende gesehen, das hätte ich zwischendurch brauchen können :-) Ich kann nur empfehlen, nicht zu viel Zeit zwischen dem Lesen der zwei Bände verstreichen zu lassen, um nicht zu sehr aus der Handlung rauszukommen. Das Ende des Buchs ist wirklich ein Herzschlagfinale - bis zu den letzten Seiten überschlägt sich die Handlung noch und man weiß nicht, ob am Ende alles gut wird oder nicht (und nein, ich verrate es auch an dieser Stelle nicht). An Spannung nicht zu überbieten! Also auch wenn ich jetzt viel gemeckert habe, bietet die Geschichte doch durchweg Abwechslung, Action, Handlung und sehr gut ausgearbeitete Charaktere, die man tatsächlich aus tiefstem Herzen mögen oder hassen kann. Auch wenn Band zwei in meinen Augen trotz gesteigerter Handlungsgeschwindigkeit etwas geschwächelt hat, weil ein ein bisschen konfus, gibt es für Chosen 2 noch 5 Rezisterne von mir.

    Mehr
  • Excitati Corvi - Die erwachten Raben!

    Chosen - Das Erwachen

    MiraxD

    06. October 2017 um 19:28

    Chosen - Das Erwachen ist nun der letzte Teil der Chosen-Dilogie von Rena Fischer. Nach dem schockierenden Ende des ersten Bandes war ich ganz gespannt darauf, was die Autorin sich wieder für Emma und die anderen Raben ausgedacht und ich wurde sehr angenehm überrascht in diesem Band! Das Cover ist eigentlich so ziemlich dasselbe wie von Band 1 nur mit verkehrten Farben. Nun ist der Hintergrund silbrig, während der Rauch wieder schwarz ist und ein Mädchengesicht formt. Dafür ist nun der Titel in pink gehalten. Auch wenn es das gleiche Motiv ist sehen die beiden Bände nebeneinander im Regal wirklich schön aus, eben wegen diesem Kontrast von dunklem Schwarz und glänzendem Silber. Mir gefällt es auf jeden Fall, auch wenn man sich über das Pink streiten kann :) Nach dem verhängnisvollen Ereignissen in Farrans Büro kehrt Emma nach Sensus Corvi zurück. Ausgerechnet ihre große Liebe Aidan soll der angebliche Mörder ihres Vater Jacob sein. Auch wenn Emma das nicht glauben will. Wenig weiß sie jedoch, dass ihre Erinnerungen manipuliert wurden und dass Jacob MacAengus sehr wohl noch am Leben ist. Zusammen mit den Falken und dessen Anführer Richard Montgomery setzt Jacob nun alles daran seine Tochter wieder aus Farrans Fängen zu befreien. Und was ist mit Aidan? Auch bei ihm haben die Ereignisse schwere Konsequenzen hinterlassen und nur Emma scheint ihn von seinem Dilemma befreien zu können...Der Schreibstil der Autorin war wieder sehr flüssig und vor allem aus Emmas Sicht gefiel es mir, wie Rena Bilder von ihren Gefühlen zeichnen konnte. Im Gegensatz zu Band 1 wird die Fortsetzung aus der Sicht von Emma, Aidan und Jacob geschrieben, die alle drei versuchen das Geschehen an Silvester zu verarbeiten und ihre Wege gehen. Durch die anfangs verschiedenen Zeiten, zu denen die verschiedenen Sichten spielen, war der Anfang für mich etwas schwierig, doch dank der Legende hinten und auch einigen Erwähnungen der wichtigen Ereignisse, bin ich wieder gut hineingekommen und verfolgte gespannt das Geschehen um die drei Personen. "Alles nimmt ein gutes Ende, für den, der warten kann." - Zitat aus Chosen - Das ErwachenWährend Emma damit zu kämpfen hat, dass ausgerechnet die Liebe ihres Leben ihren Vater auf dem Gewissen haben soll und unter Farran ihre Gabe trainiert, irrt Aidan, ohne jegliche Erinnerungen an sein Selbst und die Ereignisse in Sensus Corvi durch die Gegend. Nur Jacob allein kennt die Wahrheit hinter Farran und seinem Plan und muss sich widerwillig mit seinen eigentlichen Erzfeinden, den Falken, verbünden um seine Tochter zurückzubekommen. Doch wieder einmal sind die Grenzen verschwommen. Wer ist auf welcher Seite und vor allem: Wird es Jacob gelingen Aidan und Emma vor Farran zu retten?...Vor allem durch die drei verschiedenen Sichten kommt man in diesem Band Emma, Aidan und Jacob näher. Vor allem letztere beiden lernt man nun besser kennen und sie schleichen sich langsam aber sicher in mein Herz. Sei es also Emma und ihr Kampf zwischen Gefühlen und Vernunft, Aidan auf der Suche nach seiner Identität oder Jacob mit seinem Zynismus und seinem verzweifelten Versuch Farran endlich zu stürzen und Emma zu retten, bei allen wird man neugierig und ist gespannt, wann sie endlich wieder aufeinander treffen. Ich muss sagen, dass ich der Fortsetzung doch etwas andere Erwartungen entgegengebracht habe, aber trotzdem kann ich sagen, dass auch der zweite Teil mich vollkommen fasziniert hat. Diesmal glänzt die Autorin mit viel Action, ganz viel Spannung, dunklen Intrigen, Verrat, Schuld und noch viel mehr! Der Verlauf der Geschichte war für mich total unvorhersehbar und vor allem das Ende hat mich dann doch sehr überrascht. Denn ich wette darauf, dass niemand mit so einem Ende gerechnet hat, das einen nicht nur zufriedenstellt, aber auch dazu anregt sich nochmal mit der Geschichte auseinanderzusetzen. Es hätte zwar durchaus noch mehr Gefühl- und Herzklopfmomente geben können, aber trotzdem vergebe ich für die Fortsetzung 4,5-5*****!

    Mehr
    • 2
  • [Rezension] Chosen 2: Das Erwachen – Rena Fischer

    Chosen - Das Erwachen

    JenniferKrieger

    05. October 2017 um 16:04

    Zur Rezension auf meinem Blog:http://jennys-buecherkiste.blogspot.de/2017/10/rezension-chosen-2-das-erwachen-rena.htmlKlappentext:Zu Beginn des neuen Jahres steht Emma vor den Scherben ihres bisherigen Lebens: Ihre Erinnerungen wurden durch Farran, den Leiter des Elite-Internats, manipuliert. Sie glaubt, dass ihr Vater Jacob tot ist und die Ermordung ihrer Mutter beauftragt hatte sowie ihr Freund Jared von ihrer großen Liebe Aidan getötet wurde. Dieser ist seit der verhängnisvollen Silvesternacht verschollen. Wird es Emma gelingen, die dunklen Machenschaften von Farran zu durchschauen, der ihr gegenüber als väterlich besorgter Mentor auftritt? Schafft es Emmas Vater, sie rechtzeitig diesem gefährlichen Einfluss zu entreißen? Und wird sie Aidan aufspüren, bevor alles zu spät ist? Denn eines ist sicher: Ohne Emmas Hilfe ist Aidan für immer verloren.Einordnung:- Die Bestimmte (Teil 1) - Das Erwachen (Teil 2)Erster Satz:„Schreib es auf“, hat er gesagt, „und dann beginnen wir neu.“Rezension:Kann Spoiler bezüglich des ersten Teils enthalten!Das Buch wird erzählt aus drei Perspektiven: Emmas, Aidans und Jacobs. Genau diese Perspektiven machen das Buch von Anfang an spannend, weil jede Figur zu Beginn einen eigenen Rückblick darauf gibt, was am Ende des ersten Bands passiert ist. Dabei wird schnell klar, dass Jacob aufgrund seines verfrühten Abgangs nicht alles bis zum Schluss mitbekommen hat, dass Aidan sämtliche Erinnerungen verloren hat und dass Emmas Erinnerungen erfolgreich manipuliert wurden, sodass sie sich an falsche Tatsachen erinnert. Damit erzählen drei unterschiedliche Charaktere das Buch, die zu Beginn nicht alles wissen, gar nichts mehr wissen und falsche Dinge zu wissen glauben. Dementsprechend gibt es auch keinen zuverlässigen Rückblick, um den ersten Band der Reihe noch einmal aufzufrischen. Obwohl ich daher selbst noch einmal die Details nachschlagen musste, finde ich diese Ausgangslage sehr spannend.Hinzu kommt, dass alle drei Perspektiven in einer unterschiedlichen Geschwindigkeit erzählt werden. Während bei Emma und Jacob schon bald mehrere Monate vergangen sind, sind es bei Aidan bloß einige Tage. Durch die unterschiedlich schnell laufenden Handlungsstränge berichtet jeder Erzähler nur die Dinge, die tatsächlich relevant sind. Es gibt keine unnötigen Lückenfüller oder überstürzt aneinander gereihten Szenen, weil für jeden Charakter individuell die Entwicklung beschrieben wird, die wichtig ist, bis die Figuren wieder aufeinander treffen.Die Entwicklung der Charaktere ist überhaupt sehr gelungen. Besonders Emmas Zustand entwickelt sich im Laufe des Buches enorm, denn sie muss nicht nur verlorene Erinnerungen zurückbringen, sondern erkennen, dass ihre Erinnerungen manipuliert wurden, herausfinden, welche Teile echt und welche falsch sind und das falsche Wissen durch die richtigen Fakten ersetzen. Und das alles, während sie im Grunde niemandem trauen kann, weil sie sich auf ihre Erinnerungen zu ihrem Verhältnis mit den anderen Personen ja nicht verlassen kann. Diese Entwicklung hat die Autorin sehr langsam und authentisch beschrieben. Jede Situation und jedes Treffen von Charakteren ist sorgfältig vorbereitet. Akute Stresssituationen machen Emmas Fortschritte immer wieder zunichte, sodass es auch nicht einfach stetig besser wird. Den Weg von völliger Ergebenheit Farran gegenüber bis zur Rückkehr der Erinnerungen an den schrecklichen Silvesterabend habe ich als sehr realistisch empfunden. Manchmal ging es sogar so langsam vorwärts, dass es regelrecht nervenaufreibend war.Neben der Charakterentwicklung ist aber auch der Rest der Handlung spannend. Grundsätzlich sorgt dafür schon die Tatsache, dass Emma falsche und Aidan keine Erinnerungen haben. Denn dadurch wusste ich als Leser bei einigen Personen schon längst, auf welcher Seite sie standen, ob sie Verräter waren und wer wen betrogen hat, während die Charaktere noch vollkommen ahnungslos waren. Nichtsdestotrotz haben auch mich immer wieder Charaktere überrascht, weil so gut wie jeder irgendetwas verheimlicht hat. Außerdem werden die Auseinandersetzungen zwischen Falken und Raben immer dramatischer. Der Konflikt entwickelt sich rasant und manchmal wird es geradezu chaotisch. Mehr als einmal ist die Situation völlig aus dem Ruder gelaufen. Dabei hat die Autorin sich immer ausreichend Zeit genommen, um Kampfszenen auch tatsächlich zu beschreiben. Nach und nach klären sich zudem die Hintergründe der Geschichte. Auch dabei bin ich noch überrascht worden. Im Grunde ist das gesamte Buch von vorne bis hinten mitreißend.Fazit:Wenn ich an meine Probleme mit dem ersten Band denke, kann ich nur sagen, dass mich dieser zweite Teil wirklich rundum überrascht hat. Es ist von der ersten Seite an packend und zwischendurch kommen immer neue, spannende Aspekte hinzu. Überraschende Erkenntnisse, chaotische Kampfszenen und undurchschaubare Charaktere haben mir beim Lesen viel Freude bereitet. Zudem haben alle drei Perspektiven ihren Charme, wobei besonders Emma mich diesmal echt überzeugt hat. Ihre Entwicklung ist langsam, realistisch und sorgfältig erzählt. „Chosen – Das Erwachen“ bekommt als rundum überzeugendes Finale fünf Schreibfedern von mir.

    Mehr
  • Spannendes Finale!*-*

    Chosen - Das Erwachen

    Kristja

    05. October 2017 um 15:48

    "Chosen - Das Erwachen" - Rena FischerInhalt:Romantasy trifft X-Men: Eine packende Internats-Geschichte um Liebe und Verrat. Emmas Vater Jacob ist tot – ermordet von ihrer großen Liebe Aidan. Glaubt Emma. Doch das stimmt nicht. Emmas Erinnerungen wurden nämlich von Farran, dem Schulleiter des Elite-Internats, manipuliert. Jacob ist nicht tot, im Gegenteil, er will Emma aus Farrans Fängen befreien. Wird es ihm gelingen? Kann er Emma, die in die Emotionen anderer eintauchen kann, dazu bringen, die dunklen Machenschaften ihres vermeintlichen Mentors zu durchschauen? Das fulminante Finale zu „Chosen – Die Bestimmte“.Meinung:Emma lebt bei den Raben. Ihr Vater ist tot, ermordet von Aidan, ihrer großen Liebe..... oder?Farran, der Leiter der Schule unterstützt Emma weiter, trotz ihre Verrates. Und hat auch ihre Erinnerungen manipuliert. Nur was ist jetzt wahr oder falsch?Während sie weiter versucht das herauszufinden, versucht Aidan sein Leben wieder auf die Reihe zu kriegen, ohne sämtliche Erinnerung. Er weiß noch nicht mal seinen Namen und so landet er bei Amy, die eine Buchhandlung führt. Später lernt er auch Chloe kennen, die er dann auch bald küsst und da kommt eine Erinnerung wieder. Ein Kuss im Regen mit der Einen. Aber wer ist sie?Und auch Jacob, Emma's Vater lebt noch und schließt sich mit seinem Feind zusammen, um seine Tochter von den Fängen Farran's zu befreien. Was allerdings leichter gesagt, als getan ist. Zumal er weiß, dass sie glaubt, dass er tot sei. Dabei findet er zunächst Aidan wieder, der ihm am Anfang allerdings keine Große Hilfe ist, sich aber bereit erklärt zu helfen, sodass er und Emma sich bald wieder sehen. Nur erkennt er sie nicht, während sie ihm in die Arme fällt.Wird Aidan seine Erinnerung zurück bekommen?Wird Emma zwischen Lüge und Wahrheit unterscheiden können? Wo doch alle Raben sie mobben und Jack auch noch versucht sie zu töten, genau wie Aidan's Vater?!Und wird Jacob es schaffen, sie zu befreien?Fazit:Das Buch ist von Anfang an bis zum Ende hin spannend. Und man hat einfach nur mitgefiebert. Rena Fischer kann ruhige als auch actionreiche Szenen unglaublich gut beschreiben und dabei die Gefühle der Personen auch noch betonen.5/5 Sternen! Absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks