Chosen - Das Erwachen

von Rena Fischer 
4,4 Sterne bei116 Bewertungen
Chosen - Das Erwachen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (100):
JuleBebiehs avatar

..ein tolles Ende - einer schönen zweiteiligen Reihe :) mit einer Interessanten Handlung & tollen Charakteren :)

Kritisch (3):
__buchliebe_s avatar

Ich fand den 1. Band großartig, von Band 2. war ich allerdings enttäuscht, gegen Schluss musste ich mich zwingen das Ende noch zu lesen.

Alle 116 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Chosen - Das Erwachen"

Romantasy trifft X-Men: Eine packende Internats-Geschichte um Liebe und VerratEmmas Vater Jacob ist tot – ermordet von ihrer großen Liebe Aidan. Glaubt Emma. Doch das stimmt nicht. Emmas Erinnerungen wurden nämlich von Farran, dem Schulleiter des Elite-Internats, manipuliert. Jacob ist nicht tot, im Gegenteil, er will Emma aus Farrans Fängen befreien. Wird es ihm gelingen? Kann er Emma, die in die Emotionen anderer eintauchen kann, dazu bringen, die dunklen Machenschaften ihres vermeintlichen Mentors zu durchschauen?
Das fulminante Finale zu „Chosen – Die Bestimmte“.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783522505567
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:496 Seiten
Verlag:Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Erscheinungsdatum:20.06.2017
Teil 2 der Reihe "Chosen"

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne62
  • 4 Sterne38
  • 3 Sterne13
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    JuleBebiehs avatar
    JuleBebiehvor einem Monat
    Kurzmeinung: ..ein tolles Ende - einer schönen zweiteiligen Reihe :) mit einer Interessanten Handlung & tollen Charakteren :)
    ..eine tolle Reihe, mit tollen Charakteren :)

    Inhalt:

    Emmas Vater Jacob ist tot – ermordet von ihrer großen Liebe Aidan. Glaubt Emma. Doch das stimmt nicht. Emmas Erinnerungen wurden nämlich von Farran, dem Schulleiter des Elite-Internats, manipuliert. Jacob ist nicht tot, im Gegenteil, er will Emma aus Farrans Fängen befreien. Wird es ihm gelingen? Kann er Emma, die in die Emotionen anderer eintauchen kann, dazu bringen, die dunklen Machenschaften ihres vermeintlichen Mentors zu durchschauen?


    Cover:

    Das Cover des Buches ist optisch an den ersten angepasst. Wo gegen mir der erste Band optisch trotzdem viel besser gefallen hat. Mir hat das Schwarze Cover ienfach viel besser gefallen, als das Silberne :)


    Meinung:

    Das Buch wurde diesmal wieder aus verschiedenen Sichten geschrieben. Wir begleiten hier Jacob, Aiden & Emma – die sich nach dem letzten Band an unterschiedlichen Orten aufhalten & alle verschiedene Ziele verfolgen. Ich mochte die Geschichte rund um die Charaktere & ich mochte vorallem Emma an sich. Zwar hab ich bei vielen ihrer Entscheidungen gedachte „Wieso tust du das“ trotzdem fand ich sie irgendwie cool & ich hab auch bis zum Schluss mitgefiebert was mit ihren Erinnerungen ist. Aiden an sich ist natürlich auch richtig cool & ich war froh als er dann wieder der alte war. Was soll man zu Jacob sagen außer das ich es so toll fand wie er um Emma gekämpft hat :). Der Schreibstil der Autorin war wieder sehr flüssig & das Buch lies sich wirklich sehr gut lesen. Das Buch ist wieder in kurze Kapitel eingeteilt gewesen, was ich auch wirklich gut fand. Das Ende des Buches hat mich so an sich dann doch überrascht & ich hätte an sich damit nicht gerechnet. Zwar fand ich alles in allem den ersten Teil stärker als den zweiten, trotzdem war es eine solide Reihe die mir sehr viel Freude bereitet hat :)


    Fazit:

    Eine nette kleine Geschichte für zwischendurch. Die wirklich sehr tolle Werte enthält, was man mit Freundschaft & Liebe & auch Familie erreichen kann :)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Vaniis avatar
    Vaniivor 6 Monaten
    Kurzmeinung: lang erwartetes Finale das mich überzugen konnte!
    Die erwachten Raben

    *** Achtung dies ist Band 2 ***

    Zum Buch:
    AutorIn: Rena Fischer
    Titel: Chosen - Das Erwachen (Chosen #2)
    Seitenzahl: 490 Seiten
    Verlag: Planet!

    Der zweite Teil knüpft nahtlos an das Ende des ersten Bandes an. Und mit Nahtlos meine ich ohne Unterbrechung.
    Es gibt keinen Rückblick oder sonstige Auffrischung des Gedächtnisses zu was im ersten Band passiert ist.
    Wenn man also, so wie ich, den ersten Teil vor langer Zeit gelesen hat und ein mehr schlecht als rechtes Gedächtnis hat, kann es sehr gut helfen die letzten paar Kapitel von "Chosen - Die Bestimmte" zu lesen.
    Hab ich aber nicht gemacht und so fiel mir der Einstieg ins Buch etwas schwer. Erst ab Seite 100 und dank dem Namensverzeichnisses hinten im Buch hab ich wieder in die Geschichte gefunden und konnte mich wieder rein stürzen.

    Dieses Mal erleben wir die Geschichte mit Perspektiven-Wechsel zwischen Emma, Jacob und Aiden. Mir persönlich hat das sehr gut gefallen und es war auch spannend zum Lesen.
    Der Schreibstil war zwar manchmal etwas konfus (sehr sehr viele Namen) aber dennoch bildgewaltig und wortgewandt. Einmal in der Geschichte drin fliegt man nur so über die Seiten.

    Meine Meinung:
    Band 1 war der Hammer. Der Plot war und ist immer noch gut und obwohl Band 2 seine Schwächen hatte bin ich rundum zufrieden mit dieser Reihe. Ich hab mitgefiebert und wurde sehr gut unterhalten. Es kriegt auf jeden Fall meine Leseempfehlung und 4 Sterne.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Lotta22s avatar
    Lotta22vor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Gut gelungener, spannender zweiter Teil!
    Gut gelungener, spannender zweiter Teil!

    !Achtung es handelt sich hierbei um den zweiten Teil von Chosen!


    Emma ist zurück unter den Raben, doch irgendwas stimmt nicht. Ihr Verstand und ihre Gefühle spielen verrückt. Sie kann ihre Gaben zeitweise nicht unter Kontrolle halten, doch woran liegt es?

    Ein zweiter Teil, der sicherlich zu Beginn ein paar Wiederholungen mehr, oder ein was bisher geschah, hätte vertragen können. So war der Blick auf eine der letzten Seiten in Band 1 unausweichlich.

    Der Schreibstil ist sehr angenehm und flott zu lesen. Schnell wird Spannung aufgebaut, sodass es von Anfang an schwierig ist das Buch beiseite zu legen, es ist wirklich dazu geeignet es in einem Rutsch zu verschlingen. Die Perspektiven wechseln zwischen Emma, Aiden und Jacob hin und her und eigentlich möchte man keine so gerne verlassen...

    Emma ist in diesem Band durch ihre Erinnerungen ein durchaus undurchschaubarer Charakter und das bis zum Ende. Zwischendurch möchte man sie als Leser gerne mal schütteln und fragen, ob sie diesen Gedanken wirklich gut durchdacht hat oder fragt sich, ob es nur an ihrer Naivität liegt. 

    Insgesamt eine wirklich gut gelungener, spannender zweiter Teil, der es dem Leser kaum ermöglicht kurz Luft zu holen. So bewerte ich mit 4 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    _Vanessa_s avatar
    _Vanessa_vor 9 Monaten
    Leider nur knappe 3 Sterne

    Meine Meinung:
    Vor ein paar Monaten habe ich den Auftakt der "Chosen"-Dilogie gelesen, der mich leider nicht so begeistern konnte, wie ich es mir gewünscht hätte. Die für mich nicht nachvollziehbare Liebesgeschichte nahm für meinen Geschmack viel zu viel Raum ein, der Rest kam zu kurz. Der Band endete mit einem fiesen Cliffhanger, ich war neugierig, wie es weitergeht und gleichzeitig unsicher, ob ich die Fortsetzung überhaupt lesen möchte. Wie ihr seht hat meine Neugier gewonnen.

    Recht skeptisch und ohne allzu große Erwartung habe ich dann mit "Chosen: Das Erwachen" begonnen. Ob es mir besser gefiel als der Auftakt? Ich bin ehrlich, ich weiß es nicht genau. Mein Gefühl sagt mir ja, meine Erinnerungen eher nein, diese sind nämlich dafür, dass es noch gar nicht so lange her ist, dass ich das Buch gelesen habe, ganz schön blass..

    Rena Fischers Schreibstil las sich, wie schon im ersten Band, flüssig und angenehm, sehr schnell und einfach. Sie erzählt die Geschichte aus drei verschiedenen Perspektiven, aus der von unserer Protagonistin Emma, aus der ihres Vaters Jacob und aus der von Aidan, was gut zur Geschichte passte.

    Zu den Charakteren konnte ich wieder keine wirkliche Verbindung aufbauen. Sie wirkten eher blass auf mich, konnten mich kaum mitreißen oder berühren, wie es auch schon in Band 1 der Fall war. Unglaubwürdig fand ich sie allerdings nicht und es gibt durchaus die ein oder andere Person, die mir hätte sympathisch sein können.

    Wie in meiner Rezension zu Band 1 schon geschrieben, finde ich die Grundidee der Reihe wirklich sehr interessant und spannend, allerdings kann mich persönlich die Umsetzung einfach nicht so überzeugen, wie ich es mir wünschen würde. Ich weiß auch nicht woran es liegt, denn tatsächlich finde ich die Handlung des zweiten Bandes ansprechender und spannender, packen konnte mich das Buch aber wirklich überhaupt nicht und ich habe mich stellenweise schon fast ein wenig gelangweilt. Der Handlungsverlauf konnte mich trotzdem im Großen und Ganzen "überzeugen", wenn man es denn so nennen kann, und ich fand diesen nicht unglaubwürdig oder großartig vorhersehbar.

    Fazit:
    Leider konnte mich auch "Chosen: Das Erwachen", der zweite und abschließende Band der Dilogie, nicht so überzeugen, wie ich es mir gewünscht hätte. Die Handlung fand ich in diesem Band theoretisch spannender und interessanter, praktisch konnte mich diese aber trotzdem nicht packen und hat mich schon fast ein wenig gelangweilt, auch mit den Charakteren wurde ich wieder nicht warm.. Ich weiß nicht genau, warum das so ist, aber es ist leider so und so kann ich auch diesem Band nur knappe 3 Sterne geben.



    Die Rezension ist zuerst auf meinem Blog "Vanessas Bücherecke" erschienen. In dieser habe ich die Inhaltsangabe vom Verlag verwendet und ich verzichte darauf, diese an dieser Stelle einzufügen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Anshas avatar
    Anshavor 10 Monaten
    Absolutes Highlight

    Chosen - Die Bestimmte war mein erstes Jahreshighlight 2017 und hat sich auch das ganze Jahr gehalten, daher war ich schon sehr gespannt auf Band 2.
    Der Schreibstil von Rena Fischer ist wie in Band 1 sehr flüssig, fesselnd und bildgewaltig. Ich hatte beim lesen direkt wieder einen abspielenden Film im Kopf, sodass man auch schnell wieder in der Geschichte war, denn die Story geht nahtlos vom Ende von Band 1 weiter.Was mir diesmal richtig gut gefallen hat, waren die Perspektivwechsel zwischen Emz, Aiden & Jacob, denn so hat man noch einen viel besseren Eindruck vom Geschehen bekommen zusätzlich zur Gefühls und Gedankenwelt.
    Die Geschichte konnte mich auch wieder total überzeugen. Ich möchte gar nicht näher drauf eingehen, denn wahrscheinlich würde ich euch sonst spoilern.Aber die Geschichte beginnt erst relativ ruhig, Rena Fischer lässt einem Zeit wieder in die Geschichte reinzukommen und versorgt einen erstmal mit ausreichend neuem Wissen und bringt die Gefühlswelt der einzelnen Charaktere weiter bis dann der Spannungsbogen immer gewaltiger wird.So kriegt man dann nach und nach immer mehr Hintergrundwissen die für jede Menge Spannung und Action sorgt.Die Charaktere erleben einige Überraschungen, erleben Verrat, Verlust und knüpfen neue Freundschaften. Man verliert Vertrauen in alte Charaktere, vertraut zwischenzeitlich den Falschen und wird von anderen Charas total überrascht. Die ganze Geschichte ist nicht vorhersehbar und die Autorin sorgt durch jede Menge Knall für überraschende Handlungsstränge und Wendungen. Man kann sich nie so richtig sicher sein bei den meisten Dingen bei anderen aber schon.Vorallem die Beziehung zwischen Emz & Aiden wurde gut dargestellt, die besondere Verbindung der beiden trotz aller Widrigkeiten gut umgesetzt & so fiebert man richtig mit ob die beiden ihr Happy End kriegen.Auch Jacob konnte die Autorin mir näher bringen, trotz seiner beherrschten Art steckt der Kerl voller Gefühle und Liebe zu seiner Tochter und seinen Patensohn für die er alles aufs Spiel setzt.
    Die Fehde zwischen den Falken und Raben findet ihren Höhepunkt und ich sag euch es lässt sich beides nur in Grauzonen bringen, denn nichts ist schwarz oder weiß. Keine Seite Gut oder Böse und mit dem Ausgang und Ende war ich sehr zufrieden.
    Farren war wohl der Charakter der mich am meisten überraschen konnte und der mir am Ende doch noch sehr ans Herz gewachsen ist. Trotz all seiner Fehler ist er halt nicht nur der Böse und seine Geheimnisse haben mich sehr berührt.
    Tja aber nicht nur das, Rena Fischer sorgte für viel spannungsgeladene Action zwischen den Seiten, viel Gefühl und setzte noch tausend andere Emotionen frei.Die Nebencharaktere konnten mich alle überzeugen egal ob alt wie Emmas Freundinnen und Jamie, die Falken und bekannten Raben wie Amy und ihre Jungs. Egal ob man sie mochte oder nicht, sie sorgten für Abwechslung und rundeten die Geschichte perfekt ab.Ebenso das Ende. Nichts davon konnte ich in dem Ausmaß überhauot erahnen und war immer wieder erstaunt wie grandios die Autorin der Geschichte ein Ende bereitet hat.Band 2 konnte für mich nahtlos mit Band 1 mithalten und ich freue mich schon auf weitere Werke dieser tollen Autorin. Klare Kauf- & Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Blausterns avatar
    Blausternvor 10 Monaten
    Chosen - Das Erwachen

    Emma ist durcheinander. Soll sie ihren Gefühlen oder Geist trauen? Es kann doch nicht sein, dass Aidan, den sie immer noch liebt, ihren Vater umgebracht hat. Sie glaubte, ihn zu kennen. Aidan währenddessen hat keine Erinnerung noch an irgendwas, kennt sich selbst nicht mehr und flieht nach New York. Farran scheint ihr so wohlgesonnen, tut alles für sie. Aber irgendwas sträubt sich in ihr gegen ihn. Der einzige, der den momentanen Durchblick hat, ist Jacob, Emmas Vater. Um seine Tochter zu befreien, muss er sich mit seinen Feinden zusammentun, den Falken.
    „Chosen - Das Erwachen“ ist der 2. Band des Chosen-Zweiteilers und baut genau auf den 1. Teil auf. Da ist es schon notwendig, vorher Band 1 gelesen zu haben, denn es gibt auch wenig Rückblende. Die Geschichte wird aus unterschiedlichen Perspektiven geschrieben. Es kommen Emma, Aidan und Jacob zu Wort. So kann man sich direkt in deren Lage versetzen und erfährt als Leser viel mehr. Die Spannung ist zum Zerreißen nah, kein bisschen vorhersehbar, und das Tempo steigert sich mit jeder Seite. Die Figuren sind perfekt geformt, absolut lebendig. Man kann den inneren Kampf von Emma verstehen und Aidan, der verzweifelt hofft, sich bald wenigstens an einen Bruchteil erinnern zu können. Die Geschichte findet ein Ende, mit dem niemand rechnen würde, und doch passt es so gut und hätte nicht besser gewählt sein können.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Lucy-die-Buecherhexes avatar
    Lucy-die-Buecherhexevor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Eine interessante Fortsetzung, die mich durch ihre Perspektivwechsel und einige andere Faktoren leider nicht komplett überzeugen konnte.
    Eine schöne Fortsetzung mit ich persönlich leider ein paar Probleme hatte

    Eine interessante Fortsetzung, die sich zwar zu Beginn etwas zieht, aber dafür immer weiter an Spannung zunimmt und am Ende einen sehr gelungenen Abschluss hervor gebracht hat.

    Der Einstieg in die Geschichte dürfte jedem Leser recht leicht fallen, da Band 2 genau dort ansetzt wo bereits Band 1 aufhörte.

    Ich kann im Grunde gar nicht erklären wieso ich für dieses Buch so lange gebraucht habe. Ich bin selbst kein begeisterter Fan von vielen Perspektivwechseln und in diesem Teil waren es wirklich einige. Die Geschichte wird sowohl durch Emma und Aiden erzählt, aber auch durch Jacob. Alle Sichtweisen waren an sich interessant, aber am liebsten war mir dennoch Emmas Sicht.Während zu Beginn jeder Charakter einen eigenen Handlungsstrang hat, kreuzen diese sich im Laufe und werden wieder zu einem. Ab diesem Zeitpunkt wurde die Story auch wieder interessanter für mich.

    Es gab so viele verschiedenen Wendungen und vorallem Überraschungen. Ich bin einfach überrascht gewesen und hatte so viele Sachen absolut nicht erwartet.

    Allerding konnte ich Emma leider oftmals nicht wirklich verstehen und ihre Handlungen waren für mich nicht nachvollziehbar. Aber dieser Charakter ist mir einfach bereits im ersten Band ans Herz gewachsen und somit habe ich einfach vieles hinnehmen können.

    Ich gebe zu bei diesem Buch etwas hin- und hergerissen zu sein. Im Grunde sind sowohl die Geschichte als auch die Charakter sehr gut gemacht und ich kann leider nicht genau sagen wo genau eigentlich mein Problem liegt. Ich weiß nur, dass dieses Buch es einfach nicht geschafft hat mich voll und ganz für sich einzunehmen.

    Aber das soll nicht heißen, dass es schlecht ist. Nein, im Gegenteil. Dieses Buch bietet so viel Spannung, Überraschungen, schöne Schauplätze und Charakter, die einem ans Herz wachsen.

    Vielleicht war es einfach die Kombination aus den vielen Perspektiven und diesem leicht Chaotischen, was meine Begeisterung gedämpft hat. Allerdings möchte ich betonen, dass dies ein sehr subjektives Empfinden ist und dem Nächsten wahrscheinlich wieder sehr gut gefallen wird.

    Fazit: Das Buch war definitiv eine gelungene Fortsetzung, auch wenn ich hier und da meine Probleme hatte.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Lagoonas avatar
    Lagoonavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Aufregend, spannend, emotionsgeladen und einfach ein gelungenes Finale.
    Gelungenes Finale


    Der erste Teil hat mich gefesselt und begeistert. Besonders die verzwickte Liebesgeschichte rund um Emma fand ich sehr spannend. Im zweiten Teil stehen jedoch noch eher die Machtkämpfe und Intrigen im Vordergrund. Welches Spielchen treibt Faran, welches Aidan und warum wurde Emmas Vater Jakob nur getötet? Wem kann Emma überhaupt noch vertrauen? Ein Wirrwarr von Emotionen beginnt. In diesem Finale muss Emma sich selbst vertrauen und jeden einzelnen Schritt gut überlegen. Was ist Wahr und was nur Schein? Manipulation und Gedächtnislöschung stehen scheinbar plötzlich an der Tagesordnung. Für Emma ist der sogenannte "Alltag" kaum noch auszuhalten ohne Vertraute und geliebte Menschen um sich herum und auch ihre Mitschüler vertrauen ihr plötzlich nicht mehr und halten sie für eine fiese Verräterin.




    Mein Fazit:


    Ein gelungenes Finale, spannend, aufregend und emotionsgeladen zugleich. Mir hat es Spaß gemacht wieder in die Welt rund um Emma und Sensus Corvi einzutauchen und die Wahrheit zu entlarven. Ich gebe 5 Sternchen

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    LiberteToujourss avatar
    LiberteToujoursvor einem Jahr
    Gelungener Abschluss!

    Emma und Aidan brauchen sich jetzt eigentlich mehr denn je - und doch trennt sie mehr als nur die Distanz. Aidan hat seine Erinnerungen verloren, weiß nichts von der Gefahr in der Emma schwebt, nicht einmal mehr, wer er selbst ist. Und Emma? Emmas eigene Erinnerungen sind verschoben und verworren, sie vertraut Farran mehr als sie sollte. Doch in seltenen Momenten begehrt ihr Unterbewusstsein auf, will ihr die Wahrheit zeigen, und sie wird von tiefen Gefühlen des Hasses auf ihren Mentor überrollt die sie selbst nicht einordnen kann - und die sie in gro0e Gefahr bringen..


    Der Übergang von Teil 1 zu Teil 2 ist gut gelungen - man braucht kaum ein Dutzend Seiten und ist quasi schon wieder kopfüber in die Geschichte gekippt. Dadurch dass die Autorin an eine überschaubare Anzahl an Charakteren hält, die allesamt gut ausgearbeitet sind fällt das Erinnern und das Einordnen leicht, auch wenn ein bisschen Zeit vergangen ist.


    Was mir am zweiten Teil unglaublich gut gefallen hat war die differenzierte Betrachtung von gut und böse. Was im ersten Band noch relativ drastisch war - wir haben die Guten auf der einen und die Bösen auf der anderen Seite - wird hier etwas aufgeweicht. Aus schwarz und weiß werden verschiedene Graustufen und die Autorin ergründet gemeinsam mit ihrer Protagonistin die Beweggründe der begangenen Gräueltaten. Das hat mich wirklich begeistert - klar, ein durch und durch böser Antagonist macht Spaß, der bringt Drama und Pfeffer in eine Geschichte. Aber er ist eben auch nicht sonderlich realistisch. Hier entwickelt sich vor allen Dingen Farran Stück für Stück weg von der bösen Übermacht und wird mehr ein Mensch aus Fleisch und Blut. Mit Ängsten, einem sicherlich immer noch miesen Charakter, aber eben auch der einen oder anderen guten Seite. Das ist Fischer wirklich meisterhaft gelungen!


    Auch mit der einen oder anderen Überraschung kann das Buch punkten. Nach Band eins war ich mir relativ sicher, wie sich die Sache entwickeln würde und.. naja, ich hab mich bei einigen Dingen kolossal verrechnet. So macht das Lesen einfach Spaß, die Spannung bleibt bis zum Schluss bestehen.
    Für die Romantiker unter uns ist auch hier wieder bestens gesorgt. Wirklich bestens - mir war es an der einen oder anderen Stelle sogar ein bisschen zu viel, aber ich bin da zugegebenermaßen auch empfindlich. 


    Das eine Sternchen Abzug gibt es vor allem Dingen für einen Abschnitt (ich möchte jetzt nicht zu viel verraten, deswegen versuche ich mich allgemein zu halten) in dem ich beim Lesen ein bisschen den Überblick verloren habe. Es wurde einfach ein bisschen ZU chaotisch, auch wenn die Szene ein gewisses Maß an Chaos erfordert hat. Wenn ich ab und an zurück blättern muss, um Abschnitte noch mal zu lesen, weil ich nicht mehr nachvollziehen kann wie Person X auf einmal an Ort A kommt oder warum sie gerade Handlung B ausführt, die eigentlich nicht zu ihrem Charakter passt, dann knirsche ich ein bisschen mit den Zähnen.


    Ein gutes Buch darf sich aber durchaus auch mal einen Abschnitt erlauben, in dem es schwächelt - es bleibt immer noch ein gutes Buch. Und Chosen IST ein gutes Buch. Mir hats gefallen - und ich würde mich schon ein bisschen freuen, wenn es irgendwann noch eine Geschichte rund um die Raben und die Falken geben würde. Potential für mehr wäre auf jeden Fall da :)

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    phoenicss avatar
    phoenicsvor einem Jahr
    Kurzmeinung: „Chosen – Das Erwachen“ ist eine gelungene Fortsetzung zu seinem Vorgänger mit mehr Spannung und Action und einem abwechslungsreichen Plot.
    Nervenaufreibend spannend

    Der Einstieg in diesen zweiten Teil gelang mir gut, ich konnte mich problemlos wieder in die Geschichte um Emma, Aidan und Fion Farran einfinden. Dieser Teil startet damit, dass Emma von Fion weiter manipuliert wird, während Aidan versucht, sich in seinem neuen Leben ohne Gedächtnis zu Recht zu finden. Und dann wird es richtig spannend. Es folgt ein Ereignis auf das Nächste, so dass ich das Buch kaum aus der Hand legen wollte. Hier gibt es Entführungen, Verfolgungne, Kämpfe, Manipulationen, Mobbing (zählt leider auch dazu), Tribunale, Verräter etc. Aber es gibt auch schöne Momente, in denen Liebe und Freundschaft nicht zu kurz kommen.

    Mein geliebter Jared aus Band eins wird hier in einigen Szenen erwähnt, was mich sehr freute. Auch wird für eine Szene Schneewittchen mit eingewoben, was ich auch toll fand.

     

    Emma wird in dieser Fortsetzung allmählich erwachsen und zeigt Charakter. Das hat mir gut gefallen. Ich mochte ihre Entwicklung gern, auch wenn ich sie in manchen Szenen gern gepackt und wachgerüttelt hätte, da sie sich irgendwie immer ALLEINE in gefährliche Situationen stürzt bzw. stolpert. Aber das machte irgendwie auch die ganze Spannung aus. Aidan… tja, in Band eins hatte ich weniger Bezug zu ihm, Jared gefiel mir da wesentlich besser. Aber in diesem Band entwickelte sich Aidan und zeigte auch mal seine andere, weichere Seite, die ich gern schon im ersten Band kennengelernt hätte. Aidan zeigt wieder einmal, wie mutig und hilfsbereit er ist, wenngleich er seine Gabe verloren hat. Er steht trotzdem immer Emma zur Seite und kämpft für und mit ihr. Das bewundere ich an ihm.

    Fion Farran war von Anfang an nicht so mein Fall, da ich nie wusste, was er wie und warum im Schilde führte – bis zum Schluss nicht. Allerdings fand ich es schön zu erfahren, warum Fion zu dem geworden ist, der er war, das hat seinem Charakter mehr Tiefe verliehen.

    Jack ist eine weitere undurchsichtige Person für mich gewesen. Ich wusste und ahnte, dass er irgendetwas im Schilde führte, aber ich stieg anfangs nicht dahinter … bis zum Showdown natürlich … und dieser hatte es in sich.

     

    Emmas Mom mit ihren hilfreichen Ratschlägen etc. vermisste ich genauso wie Jared. Es sind für mich beide lieb gewonnene Charaktere aus Band 1, die ich hier gern irgendwie mehr wiedergesehen hätte. Denn die Ratschläge von Katharina fand ich toll. Diese wurden allerdings von Fion Farrans Ratschlägen ersetzt.

     

    Im hinteren Teil des Buches gibt es auch endlich die von mir herbeigesehnte Aufstellung der aufgeführten Personen mit ihren Gaben und Positionen sowie den Rangordnungen von Farrans Schulen. Das hätte ich mir gern schon im ersten Band gewünscht, da es im ersten Band ohne dieses Verzeichnis sehr verwirrend war. In einem Ebook macht sich das Verzeichnis am Ende des Buches sicher nicht so gut.

     

    Kritikpunkte:

    An manchen Stellen fehlten mir einige Erklärungen, die somit ein paar Fragen aufwarfen und ich manche Szenen nicht ganz nachvollziehen konnte. Zum Glück konnte ich diese Fragen in der Lovelybooks-Leserunde der Autorin stellen. Ich hätte mir dennoch gewünscht, dass diese Erklärungen direkt ihren Weg in den zweiten Teil gefunden hätten.

    Mich verwirrten auch öfter die Namen, denn Jacob, James, Jamie, Jack, Jared klingen alle irgendwie ähnlich und ich musste an manchen Stellen erst einmal überlegen, wer denn jetzt welche Person mit welchem Hintergrund war. Gut, bei Jared wusste ich, wer er war, da Jared mein Favorit aus Band 1 ist. Schade, dass er es nicht direkt in diesen zweiten Teil geschafft hat. Ich habe ihn echt vermisst.

     

    Der Schreibstil der Autorin war wieder einmal leicht und flüssig, so dass ich sofort in das Buch eintauchte und die beschriebenen Bilder in meinem Kopf entstanden. Die Orte in New York und Irland gefielen mir. Es machte mir Spaß, sie mit Emma zu erkunden und mehr darüber zu erfahren – besonders Irland. <3 Hier wurde sehr gut recherchiert, wobei ich auch glaube, dass die Autorin selbst vor Ort war, um das Feeling einzufangen und für uns niederzuschreiben. Interessant fand ich, dass diesmal aus 3 Perspektiven geschrieben wurde. Emma und Aidan erzählten selbst ihre Geschichten, während die von Jacob (Emmas Vater) in der dritten Person geschrieben wurde. Diese drei Handlungsstränge laufen letztendlich alle zusammen und ergeben wieder ein rundes Ganzes, auch zeitlich gesehen. Der Verlauf des Buches war an vielen Stellen für mich unvorhersehbar, so dass ich gezwungen war, das nächste Kapitel und das nächste zu lesen, obwohl ich das Buch eigentlich beiseite legen und ins Bett schlafen wollte. Die Autorin versteht es geschickt, mit den Emotionen ihrer Protagonisten und die des Lesers zu spielen.

     

    Das Cover „Chosen – Das Erwachen“ ist silbern :-D und das ist genau MEINE Farbe und es schillert wunderschön und glänzt und funkelt. Zudem passt es optisch mit dem weiblichen Portrait sehr gut zum ersten Band und harmoniert fantastisch. Es ist eindeutig der Gegensatz zum ersten Cover und der pinke Schrifzug des Haupttitels ist toll. Ich mag den geschwungenen Schrifzug des Autorennamen. Man könnte meinen, dass die Autorin selbst es direkt auf dem Cover signiert hat <3 Die Farben des Covers sind gut gewählt und ich freue mich schon wahnsinnig, dieses Buch in den Händen zu halten und neben Teil 1 ins Regal zu stellen <3

     

    Das Ende … Das habe ich so nicht kommen sehen und zeigte mir auf, dass Fion Farran vielleicht doch ein wenig anders war, als ich zu glauben dachte. Ich hatte Tränen in den Augen und eine Gänsehaut breitete sich über meinen gesamten Körper aus. Und doch konnte ich diese Buchreihe mit dieser Abschlussgeschichte zufrieden zuklappen, denn Fragen blieben kaum mehr offen. Dankeschön.

     

    Fazit:

    „Chosen – Das Erwachen“ ist eine gelungene Fortsetzung zu seinem Vorgänger mit mehr Spannung und Action, einem abwechslungsreichen Plot und guter Recherche. Und doch habe ich den Eindruck gewonnen, dass er ein wenig gegenüber „Chosen – Die Bestimmte“ schwächelt. Mir fehlten manchmal Erklärungen, die nicht vorhanden waren und ich nachfragen musste. Aber alles in allem war es ein guter Abschluss dieser Dilogie, die ich garantiert nochmals lesen werde.

     

    Ich verleihe dieser Fortsetzung gute 4 von 5 Punkte.

     

    Ich bin sehr gespannt, welche Geschichten uns die Autorin Rena Fischer in Zukunft präsentieren wird.

     

    PS: Ich bin noch immer im #TeamJared *kicher*

    Kommentieren0
    4
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Thienemann_Verlags avatar
    Ein packendes Finale, das gefühliger und spannender nicht sein könnte!

    Emma ist am Boden zerstört: Ihr Vater Jacob ist tot – ermordet von ihrer großen Liebe Aidan. Im Internat wenden sich alle von ihr ab, weil sie sie für eine Verräterin halten. Und immer häufiger verliert sie die Kontrolle über ihre telekinetischen Fähigkeiten. Doch die Dinge sind nicht, wie sie scheinen! Denn was Emma nicht weiß: Ihre Erinnerungen wurden von Farran, dem Schulleiter des Elite-Internats, manipuliert. Jacob ist nicht tot, im Gegenteil, er schließt sich mit seinen Erzfeinden zusammen, um Emma aus den Fängen des Schulleiters zu befreien. Wird es Emma mithilfe ihrer Fähigkeiten als Emotionentaucherin gelingen, die dunklen Machenschaften ihres vermeintlichen Mentors zu durchschauen? Können ihr Vater und ihre große Liebe Aidan sie zurückgewinnen?

    Ihr liebt spannende Romantasy-Abenteuer und seid gespannt, wie das fulminante Finale ausgeht? Dann bewerbt euch für diese Leserunde!

    Zu gewinnen gibt es 20 Exemplare des Buches!
    Was würdest du tun, wenn dein Gefühl dir etwas anderes einflüstert als dein Verstand? Wem würdest du mehr trauen? Erzählt uns davon und hüpft in den Lostopf.Viel Glück!

    Wir sind schon sehr gespannt auf eure Antworten und freuen uns, dass die Autorin Rena Fischer ebenfalls an der Leserunde teilnehmen wird und euch exklusiv Fragen beantwortet!

    Hier geht's zur Leseprobe
    Zur Leserunde

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Absoluter Bloggerliebling: ((Leserstimmen))

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks