Renate Bergmann Das bisschen Hüfte, meine Güte. Die Online-Omi muss in Reha

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(5)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das bisschen Hüfte, meine Güte. Die Online-Omi muss in Reha“ von Renate Bergmann

Renates Rollator rollt und rollt, aber nicht vollkommen rund: 82 Jahre, 4 Ehemänner und 3000 Flaschen Korn haben Spuren hinterlassen, Frau Doktor Bürgel muss an die Hüfte ran und Renate deshalb ins Krankenhaus. Und weil so ein Mensch ja kein Koyota ist, dem man einfach ein neues Ersatzteil einbaut, geht Renate im Anschluss an die Ohpee dahin, wo es wehtut, zu den Bandscheiben und Raucherecken, zu den Kurschatten und höhenverstellbaren Betten: In die Reha. Die sie rockt.

Witzig leichte Lektüre!

— PettiP

Sehr unterhaltsam und kurzweilig!

— kornmuhme

Stöbern in Romane

Kleine große Schritte

Nachdem ich vom letzten Picoult Buch sehr enttäuscht war, finde ich, dass dieses ihr bestes geworden ist. Spannend, ergreifend, bewegend.

troegsi

Die Obstdiebin oder Einfache Fahrt ins Landesinnere

Eine Geschichte wie aus einer untergegangenen Welt und doch gegenwärtig.

jamal_tuschick

Claude allein zu Haus

Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte mit Herz. Genau das Richtige für Tierliebhaber.

Sissy0302

Die Außerirdischen

"Die Ausserirdischen" ist ein spitzes Portrait unserer heutigen Gesellschaft.

Jari

Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

Witzig, chaotisch einfach unwiderstehlich!

Chriiku

Rocket Boys. Roman einer Jugend.

Eine unterhaltende und gut erzählte, spannende Geschichte einer Jugend im Zeichen von Sputnik und den Anfängen der Weltraumforschung.

misery3103

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Knaller Omi!

    Das bisschen Hüfte, meine Güte. Die Online-Omi muss in Reha

    PettiP

    31. October 2017 um 18:13

    Renate Bergmann ist 82 Jahre alt und sowohl auf Facebook, als auch auf Twitter aktiv. Dort erzählt sie Geschichten aus ihrem Leben. Liebevoll berichtet Renate wie sie sich so durchs Leben schlägt. Mit viel Witz wird beschrieben, wie unterschiedlich doch die Vorstellungen von Recht und Ordnung zwischen den Generationen ist. Marie Gruber liest diese Anekdoten mit einer sehr angenehmen Stimme. Als Hörer glaubt man wirklich eine ältere Dame vor sich zu haben. Sie kann sehr gut herausheben, wenn Frau Bergmann mal wieder entsetzt über die jungen Leute ist, oder erklärt wie man etwas schon früher gemacht hat oder es zu ihrer Zufriedenheit richtig macht.Alles in allem eine recht unterhaltsame Geschichte. Nur mehrere Bände hintereinander zu hören, davon würde ich abraten, da es dann schnell langweilig wird. Aber ab und an Renate Bergmann bereichert durchaus das Leben.

    Mehr
  • Renate Bergmanns zweiter Streich

    Das bisschen Hüfte, meine Güte. Die Online-Omi muss in Reha

    ChrischiD

    27. September 2015 um 17:00

    Trotz dessen, dass Renate Bergmann, 82, vierfach verwitwet, sich seit einiger Zeit mit den neuen Medien auseinander setzt, zeigt ihr Körper ihr nun doch, dass sie nicht mehr ganz so jung ist, wie sie sich fühlt. Ein unbedachter Schritt und die Hüfte hat es erwischt. Dennoch wäre alles halb so schlimm, müsste Renate Bergmann nicht auch noch in Reha. Die Langeweile, die sich dort schnell ausbreitet, ist einfach nichts für die Online-Omi, also muss sie sich etwas einfallen lassen... Nach „Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker“, legt Renate Bergmann mit „Das bisschen Hüfte, meine Güte“ nun nach und erzählt von ihrer Zeit in der Reha und natürlich auch wie es überhaupt dazu kam, dass sie sich dieser Tortur unterziehen musste. Näher darauf einzugehen würde inhaltlich wieder zuviel vorwegnehmen, weshalb sich jeder Interessierte am besten selbst ein Bild macht. Wer den ersten Band schon kennt, was allerdings keine Voraussetzung ist, um den Nachfolger verstehen zu können, weiß, dass Renate Bergmann weder auf den Mund, noch auf den Kopf gefallen ist. So bleibt auch dieses Mal wieder die lockere Erzählweise beibehalten, wodurch das Geschehen einerseits gut verfolgt werden kann, andererseits die Zeit wie im Flug vergeht. Sicherlich lebt die Geschichte in erster Linie von der ganz und gar humoristischen Ader, doch werden zwischenzeitlich auch ernstere Töne angeschlagen, die nicht vergessen werden dürfen. Schwer vermeiden lässt sich die ein oder andere Wiederholung, die manch einer möglicherweise aus dem ersten Band bereits kennt. Dies wird zwar nicht als übermäßig störend empfunden, ein wenig dämpft es dann aber doch die Freude, hatte man sich auf gänzlich neue Einlagen gefreut. Marie Gruber schlüpft für das Hörbuch erneut in die Rolle der Online-Omi und nimmt den Hörer mit auf die Reise. Sie scheint sich nach wie vor mit der Figur identifizieren zu können, so dass ein ein wahres Vergnügen ist Grubers Stimme zu lauschen. „Das bisschen Hüfte, meine Güte“ bietet erneut kurzweilige Unterhaltung, auch wenn es im direkten Vergleich mit dem ersten Teil ein wenig schwächer wirkt.

    Mehr
  • Renate Bergmann (2)

    Das bisschen Hüfte, meine Güte. Die Online-Omi muss in Reha

    Claudias-Buecherregal

    01. August 2015 um 12:00

    Ich möchte darauf hinweisen, dass ich für diese Rezension Band 1 als bekannt voraussetze. Somit können für Leser, die "Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker" noch nicht gelesen haben, Spoiler vorhanden sein. Auf einer Hochzeitsfeier kommt Renate Bergmann, eine 82-jährige Berlinerin, ins Straucheln, fällt und schon ist die etwas in die Jahre gekommene Hüfte hinüber. Da hilft auch kein Körnchen mehr sondern nur noch eine Operation. Diese übersteht die vierfach verwitwete Rentnerin sehr gut, aber die anschließende Reha verlangt einiges von ihr ab. Zunächst muss sie Organisatorisches klären, denn jemand muss sich um die Gräber ihrer vier Männern kümmern und sie fürchtet, dass das Treppenhaus verkommen könnte, denn die jungen Dinger wissen ja gar nicht mehr, was anständiges Reinemachen bedeutet. Doch auch die Übungen in der Reha gehen Renate gegen den Strich. Dank ihrer defekten Hüfte muss sie immerhin ihren Namen nicht tanzen, doch die nächsten sechs Wochen werden sicherlich kein Zuckerschlecken werden. Vor kurzem habe ich „Ich bin nicht süß, ich habe bloß Zucker“ als Hörbuch gehört und Renate sofort in mein Herz geschlossen. Die rüstige Rentnerin redet, wie ihr die Berliner Schnauze gewachsen ist und steht mit beiden Beinen im Leben - zumindest soweit es ihre Hüfte zulässt. Ich finde es immer noch faszinierend, dass hinter diesem Pseudonym der 1974 geborene Torsten Rohde steckt. Wie der Roman bei Personen in Renates Alter ankommt, kann ich als Mittdreißigerin nicht einschätzen, aber mich hat er hervorragend unterhalten. Der Hörer trifft auf viel (trockenen) Humor und Renates Direktheit ist einfach umwerfend. Marie Gruber versteht es hervorragend der Protagonistin eine authentische Stimme zu verleihen, der man sehr gerne zuhört - auch stundenlang. Beide beiden bisher erschienenen Hörbüchern handelt es sich um gekürzte Lesungen. Beim Auftakt hatte ich (dadurch) tatsächlich das Gefühl, dass die Handlung ab und zu etwas abgehackt, eher episodenartig, wirkte. Bei diesem Hörbuch hingegen hat es sich wie ein flüssiger Text angefühlt. Fazit: Wer „Ich bin nicht süß, ich habe bloß Zucker“ mochte, wird auch über diese Fortsetzung lachen können. Torsten Rohde bleibt seinem Stil sehr treu und Renate erlebt genug, um den Hörer ein zweites Mal gekonnt zu unterhalten. Zum Glück erscheint das dritte Hörbuch bereits im Oktober unter dem Titel "Über Topflappen freut sich ja jeder". Ich freue mich schon drauf und kann die Hörbücher nur empfehlen - am bestens mit Band eins starten. Audio: 3 CDs - ca. 240 min Verlag: Der Audio Verlag (24. Juli 2015) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3862315169 ISBN-13: 978-3862315161

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks