Renate Bergmann , Jörg Saupe Das kann man doch noch essen

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das kann man doch noch essen“ von Renate Bergmann

Eine richtige Hausfrau hat das im Gefühl! Für alle anderen hat Renate Bergmann hier ihre Weisheiten, Ideen, Ratschläge und Rezepte in diesem Band zusammengetragen, denn 'Junge Frauen tragen ihre Waffen im Büstenhalter, ältere haben für den Fall der Fälle immer einen Eierlikör in der Handtasche!' Renates Eierlikör: 1 Eiweiß 10 Eigelb 1 Pkt. Kondensmilch, gezuckert 1 Pkt. Kondensmilch 3 EL Puderzucker 1 Prise Vanillezucker Schnaps (Primasprit) nach Geschmack 10 Tage ziehen lassen ab und an schütteln

Ein wundervolles Buch für zwischendurch mit der einen oder anderen Idee die man sofort ausprobieren möchte.

— Tintenkinder
Tintenkinder

Stöbern in Romane

In einem anderen Licht

Ein sehr mitreißender Roman abends mit Tee und Kerzen

Anja_Si

Der Junge auf dem Berg

Eine Geschichte, die wach rüttelt und wieder und wieder an das appelliert, was wichtig ist. Wer bestimmt deine Gedanken?

Maren_Zurek

Palast der Finsternis

Zu viel, was man schon gelesen hat.

momkki

Zartbitter ist das Glück

Tiefgründig, exotisch und emotionsgeladene Geschichte von fünf Freundinnen die ihren lebensabend gemeinsam auf den Fidschis erleben möchten

isabellepf

Der Vater, der vom Himmel fiel

Britischer und schwarzer Humor bis hin zu brüllender Komik

Hennie

Liebe zwischen den Zeilen

Eine liebevolle Geschichte, wie Bücher unterschiedlichste Menschen verbinden und ihre Leben verändern können.

MotteEnna

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • wie immer sehr amüsant....

    Das kann man doch noch essen
    abuelita

    abuelita

    23. April 2017 um 18:12

    wie immer sehr amüsant......ist dieses Buch und die Haushaltstipps von Renate Bergmann, die sie zusammen mit ihrer Freundin Ilse gesammelt und aufgeschrieben hat. Denn schliesslich haben die Jungen das bitter nötig, wissen die doch die einfachsten Kniffe nicht und können nicht mal Reis kochen....Ein wahres Lesevergnügen ist das und tatsächlich fand ich manchen Tipp nicht mal so schlecht und den Eierlikör werde ich garantiert mal ausprobieren !

    Mehr
  • Alles was eine Hausfrau wissen sollte!

    Das kann man doch noch essen
    Tintenkinder

    Tintenkinder

    22. March 2017 um 20:36

    ~ Ja, und deshalb habe ich mit überlegt, dass ich Ihnen ein paar Tipps, Kniffe und Rezepte aufschreibe. Dutzende Abende hab ich mit meiner Freundin Ilse zusammengesessen, mit der ich zusammen auf der Bräuteschule war, und wie haben in unseren Kladden gekramt und alles durchgeguckt.~Renate Bergmann - 82 Jahre alt, vierfach verwitwet und Hausfrau.In fast sieben Jahrzehnten Hausfrauendasein und mit einem Besuch der Bräuteschule sammeln sich schon die einigen oder anderen Haushaltstipps und Kniffe an – und da die Frau von Heute vieles davon nicht mehr lernt hat Renate Bergmann beschlossen diese mal zu sammeln und aufzuschreiben. Schließlich sieht sie ja an ihren Nachbarinnen und Stefans Ariane, dass dies bitte nötig ist, und es soll ja auch später mal nichts verloren gehen.Und so haben Renate und Ilse sich zusammengesetzt und ihre Haushaltsweisheiten gesammelt und niedergeschrieben. Den Fensterputzen ist nicht nur ein bisschen über die Scheibe zu wischen, der Kabelsalat ist auch mit dem richtigen Kniff Herr zu werden und wen man mal auf Reisen ist und das Büchschen für das Ladekabel des Scheibentelefons vergessen hat, kann man das Händie auch anders laden.Und Hefekuchen, Zitronenkuchen und Plätzchen sind mit dem richtigen Rezept auch ganz einfach selbst zu machen – von Renates wundervollen Eierlikör mal ganz zu schweigen…Eine lustige Sammlung witziger, skurriler und teilweise ungewöhnlicher Haushaltstipps und Rezepte perfekt zum Ausprobieren und nachmachen.Von A wie Apfelmuss bis Z wie Zuckerguss verrät Renate Bergmann ihre wichtigsten Haushaltsweisheiten die eine Hausfrau unbedingt wissen sollte – und die auch teilweise recht überraschend sind.Auf gewohnt witzige Weise erzählt Frau Bergmann auch die Hintergründe des einen oder anderen Hinweises, was das Buch nicht nur zu einer Sammlung Rezepte und Tipps einer alten Hausfrau, sondern zu einem wahren Lesevergnügen machen.Der Inhalt ist jeweils nach Jahreszeiten unterteilt und wird mit einem typischen Spruch der Rentnerin eingeleitet. Und sollte man mal schnell einen Kniff suchen, sind auf der letzten Seite alle Hinweise der Hausfrau noch einmal alphabetisch mit Seitenangaben aufgeführt.Das Cover schmückt die, uns bereits von den Vorgängern bekannte, rüstige alte Rentnerin - Passend zum großen Haushaltsführer dieses Mal jedoch mit Holzlöffel in der Hand, einer schmucken Blumenschürze und einem Tuch zum Schutz der mühsamgelegten Locken.Das Innere des Buches ist liebevoll gestaltet! Durch die Fingerabdrücke und teilweise auf kariertem Papier dargestellten Rezepte gewinnt das Buch mehr den Eindruck eine oft durchblätterte Haushalts-Kladde zu sein, durch schwarz-weiße Grafiken wird es zum einen aufgelockert, zum anderen werden einige der Haushaltstipps noch veranschaulicht.Ein wundervolles Buch für zwischendurch mit der einen oder anderen Idee die man sofort ausprobieren möchte.5 von 5 Tintenklecksen

    Mehr