Neuer Beitrag

DER AUDIO VERLAG

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Twittern macht Spaß - das weiß auch Renate Bergmann in unserer neuesten Hör-Runde!

Am 16. Januar 2013 schrieb Renate Bergmann in ihrem ersten Tweet:
„Guten Tag. Ich heiße Renate Bergmann und bin neu hier. Ich suche nette Damen oder Herren für gemeinsame Unternehmungen. Bitte schreiben Sie.“

Facebook, Twitter, Instagram und natürlich Lovelybooks gehören für uns alle zum Alltag, aber was ist mit unseren Großeltern? Erlebt im zu verlosenden Hörbuch „Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker“ wie Renate Bergmann Twitter für sich entdeckt und mit ihrer Freundin Ilse und dessen Ehemann Kurt sehr unterhaltsam über alltägliche Dinge spricht – wunderbar rotzfrech und launig gelesen von Marie Gruber, die von Renate begeistert ist!

Zum Inhalt:

Renate Bergmann ist 82, fährt Rollator und hat »den Krieg nicht überlebt, um Kunstfleisch aus Soja zu essen«. Sie ist vierfach verwitwet und fährt im Sommer quer durch die Stadt, um alle Gräber zu pflegen. Die restliche Zeit verbringt sie mit ihrer besten Freundin Ilse und deren Ehemann Kurt. Zusammen jagen sie Schnäppchen, mischen den Berliner Verkehr auf und futtern sich bei fremden Beerdigungen durch. Seit ihr Neffe Stefan ihr sein altes Handy geschenkt hat, lässt Renate auch den Rest der Welt an ihrem Leben teilhaben: Auf Twitter und Facebook unterhält sie tausende Fans mit ihren Weisheiten rund um Häckeldeckchen und Buttercremetorte.

Hier geht es zur Hörprobe:



Für die neue Hör-Runde verlosen wir unter allen Teilnehmern zum Erscheinungstermin acht Hörbücher und dazu fünf Bücher! Dafür lieben Dank an den Rowohlt Verlag.

Was ihr dafür tun müsst? Antwortet kreativ auf unsere Frage:

Wenn sich eure Oma oder euer Opa heute bei Twitter anmelden würden, was wäre wohl ihr erster Tweet?
Oder sind eure Großeltern vielleicht schon im Web 2.0 unterwegs?


Schreibt hier eure kreativen Beiträge bis einschließlich Dienstag, 15.07.2014 ein. Die glücklichen Gewinner werden dann direkt am 16.07.2014 von unserer Glücksfee gezogen und benachrichtigt.

Die Gewinner sind gebeten, im Anschluss an die Hör-Runde ihre Rezensionen hier bei lovelybooks und auch auf weiteren Foren (eigenen Blogs, bei amazon etc.) zu verfassen und uns diese gern zu mailen. Vielen Dank!

Bei Fragen stehen wir euch selbstverständlich wie immer gerne zur Verfügung :).

Liebe Grüße, euer DAV-Team

Autor: Renate Bergmann
Buch: Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker

Gela_HK

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Was für ein lustiges thema. Diesmal muss es doch endlich mal klappen, dass ich an einer Hörrunde teilnehme .

Zur Frage:
Leider leben meine Großeltern nicht mehr. Meine Eltern sind aber auch schon im Oma/Opa-Alter. Allerdings haben sie weder einen Computer, noch ein Handy,was mehr kann als Gespräche führen.

Wenn sie denn bei Twitter aktiv wären, wäre die erste Nachricht bestimmt: "Hallo liebe Enkel, wir hoffen es geht euch gut und ihr könnt diese Nachricht lesen ... Opa meint, die Erdbeeren sind im Garten reif .... also kommt alle zum Ernten!!"

Sporttante

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Also meine Eltern (71 + 70) sind sehr aktiv im Web unterwegs. Eigene Facebookseite und google + Seite sind natürlich vorhanden. Reisebuchungen, onlinebanking, shopping, sykpen... das erleichtert ihr Leben ungemein und erschwert unseres oft. Kaum funktioniert der Rechner nicht so wie er soll klingelt das Telefon. Besonders schön ist, wenn dann gesagt wird na da im Internet steht...
Wenn Opa Harry heute noch leben würde (er wäre 110 Jahre alt) würde er diesen neumodischen Kram nicht in die Wohnung lassen.

Ich glaube, dass Buch würde mir sehr gefallen und ich würde gerne hören / lesen

Beiträge danach
131 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Talitha

vor 3 Jahren

Wie gefällt euch CD 1?
Beitrag einblenden

Ich finde ihre Selbstdarstellung cool: "Ich bin eine richtig vertrocknete Rosine!"

Auch die "böse" Lache, wenn sie ihre Ärztin, "Frau Doktor", austrickst und heimlich einen Korn trinkt.

Wie sie über ihre Freundin Gertrud lästert. BÖSE. *kicher* Oder Ilse: "Macht sich zurecht wie eine alte Tante." ;-)

"Der Mann ist blind wie ein Maulwurf und fährt nach Gehör." (Wie unser Nachbar, der war schon schwer dement und hat fast Fußgänger überfahren, bis es die Familie endlich gemerkt hat. Kurt ist ja leider auch wohl auf dem besten Weg dahin... oo).

@ angi: Meine Oma sagt heute noch "Nietenhose" statt Jeans. ;-)

Die Großtante meiner Mutter hatte bis 2005 auch noch eine "Gute Stube" (danach kam sie über 90jährig ins Pflegeheim). Aber die wurde nicht als Vorratskammer missbraucht, sondern "in Ehren" gehalten, d. h. nur ein paar Mal im Jahr benutzt. Total skuril, aber real.

Talitha

vor 3 Jahren

Wie gefällt euch CD 2?
Beitrag einblenden

Das Kartoffelsalat-Dilemma hab ich von der alten Gartennachbarin auch schon gehört. Was es damals alles im Konsum gab und wie toll das war. *heul*

"Ich werde eine wunderliche alte Schachtel." Oja, Einsicht ist gut. ;-)

Ich finde es fies, was sie über ihre Tochter Kirsten erzählt. *grusel*

Das mit Frau Munk halte ich für sehr unrealistisch. Nunja...

Ich war erstaunt, dass bei Ama die Leute teilweise negativ bewertet haben, weil sie dachten, dass Renate eine reale Person ist. *wunder* Also darauf wäre ich nie gekommen. *lol* Manche sind doch sehr naiv. gg Der Renate wäre das nie passiert. *kicher*

"Immer "wir". Wie im Kindergarten oder der SPD." Fand ich witzig. gg

Die Sache mit "Fräulein Manja", auch etwas too much.

Volksmusik vs. Fußball. Da hat meine Oma mal rausgehauen, dass es ja so praktisch ist, nun alleine zu sein. Sie würde ja lieber Volksmusik gucken, der Opa hätte immer Fußball gucken wollen. Fand ich damals sehr krass, erinnert mich aber jetzt wieder daran. ;-)

"Coyota" nervt auf die Dauer.

Beim Fußballspiel wirkt Kurt weniger dement als sonst, dafür ist Ilse am Ausflippen. Hmm...

"Der Leute wegen", das ist sehr realistisch, genauso denkt diese Generation. Meine andere Oma hat am Sonntag immer die Rolläden im Schlafzimmer hochgemacht, ohne dass sie dann aufgestanden wäre, aber sonst würden ja die Leute denken, dass sie faul ist und noch nach sieben im Bett läge. Das geht ja nicht. Also wird so getan als würde man aufstehen. Und da alle ihrer alten Tanten das vermutlich auch so gemacht haben, hat keine gemerkt, wie unsinnig das ist. So krass, wenn man es nicht selbst erlebt hat.

"Herrje" ist auch ziemlich häufig, fällt mir beim zweiten Hören auf.

"Zwei alte Tanten ... wie in der Geisterbahn". *lach*

Und dann der Kindergarten vor der Tür, das fand ich lustig. :-)

Talitha

vor 3 Jahren

Wie gefällt euch CD 2?
Beitrag einblenden

angi_stumpf schreibt:
Das mit der Kreuzfahrt und dem Wurst heimschicken... naja, so ein Käse würde nicht mal alten Leuten einfallen. Absolut daneben. Und noch schlimmer: die Buffets auf fremden Beerdigungen VOR der Eröffnung durch die Witwe plündern? Was soll das?

Ja, das stimmt, das war wirklich Holzhammer. Und im Hinblick darauf, dass die alten Leute nach dem Motto "Was wohl die Leute denken", absolut ausgeschlossen. Außer, wenn sie dement sind, und dann wäre es wiederum eher tragisch als lustig.

angi_stumpf

vor 3 Jahren

Wie gefällt euch CD 2?
Beitrag einblenden

Talitha schreibt:
Ja, das stimmt, das war wirklich Holzhammer. Und im Hinblick darauf, dass die alten Leute nach dem Motto "Was wohl die Leute denken", absolut ausgeschlossen. Außer, wenn sie dement sind, und dann wäre es wiederum eher tragisch als lustig.

Das war ja so ein Punkt, der mich total gestört hat: es passte irgendwie alles nicht zusammen. Einerseits will man immer so korrekt und klug sein und dann kommen wieder solche Aktionen... das wirkte einfach nicht nur ein bisschen satirisch überzogen, sondern einfach maßlos übertrieben und total konstruiert.
Auch eine ganz schlimme unrealistische Szene: die Sache mit der Pfandflasche, die man dann ewig immer wieder rauszieht... :( Kann man vielleicht 10 x machen, aber ne Stunde oder länger?

Talitha

vor 3 Jahren

Wie gefällt euch CD 3?
Beitrag einblenden

Ein LovelyBooks-Nutzer schreibt:
Ich schließe mich angi_stumpf in dem Punkt an, dass es nicht deutlich genug nach Twitter-Posts rüber kam. Da hätte man sich glaub ich besser was überlegen müssen.

Da ich nicht twittere, ist mir das nicht aufgefallen. *schäm* Dabei bin ich 50 Jahre jünger als die moderne Renate. *upps*

Talitha

vor 3 Jahren

Wie gefällt euch CD 2?
Beitrag einblenden

Ja, eben, seltsam, oder?

Zum Beispiel das mit dem Joghurtbecher ausspülen, das passt super: "Wenn dann mal jemand kontrolliert, heißt es sonst, die Frau Bergmann hat schmutzigen Müll" (oder so ähnlich). Das passt. Aber das mit den Beerdigungen, das ist doch zu "modern" und zu abgebrüht irgendwie. Beerdigungen und der Tod sind alten Leuten quasi "heilig", da ist man anständig.

Dass es konstruiert wirkt, fand ich jetzt nicht so schlimm, weil ich die Dame eh als fiktiv wahrgenommen habe. Ich habe jetzt durch für mich merkwürdige negative Rezis rausgefunden, dass die wohl erst als echte twitternde Oma wahrgenommen wurde. *wunder* Dabei ist es für mich doch schon sehr eindeutig eine Satire auf die heutige Gesellschaft.

http://www.stern.de/kultur/buecher/renate-bergmann-der-kopf-hinter-deutschlands-bekanntester-twitter-oma-2120539.html

Ich mag die Stimme einfach sehr, das ist mir beim Hörbuch (fast) am Wichtigsten. Bei angenehmer und sympatischer Stimme könnte der/die Sprecher/in auch das Telefonbuch vorlesen. ;-)

Sunreading

vor 3 Jahren

Wie gefällt euch das Buch?

Anbei nun auch meine Rezension zu diesem lustigen Buch!
Um mir das herzhafte Lachen zu erhalten, habe ich ganz bewusst zwischendurch immer mal wieder etwas Anderes gelesen und Renate in Anekdoten genossen :) Herzlichen Dank, dass ich hier mitlesen durfte!

http://www.lovelybooks.de/autor/Renate-Bergmann/Ich-bin-nicht-s%C3%BC%C3%9F-ich-hab-blo%C3%9F-Zucker-1101191715-w/rezension/1110615766/1110618732/

Neuer Beitrag