Renate Bergmann Wer erbt, muss auch gießen. Die Online-Omi teilt auf

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(5)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wer erbt, muss auch gießen. Die Online-Omi teilt auf“ von Renate Bergmann

In Renates Alter muss man sich so seine Gedanken darüber machen, was passiert, wenn man dereinst »heimgerufen« wird. Wer bekommt welche Sammeltasse? In welcher Leibwäsche will man bestattet werden? Und wie ist das eigentlich mit dem Erbe? Als Renate bei der Bank ihres Vertrauens erfährt, dass der Bankenheini ihre paar Kröten nicht in Bundesschatzbriefe, sondern in Aktien angelegt hat, ist das Entsetzen groß. Doch das ist noch nicht alles: Der Wert der Aktien ist exorbitant gestiegen und... ja, unsere Online-Omi kommt zu Reichtum. Nur: Was soll eine olle Omi mit so viel Kohle? Lesung mit Marie Gruber 3 CDs | 4 h 8 min

Für mich das Highlight dieser Bergmann-Reihe! Witzig, charmant und immer für eine kleine Flunkerei gut, typisch unsere Renate!

— sommerlese
sommerlese

Ein wahnsinnig komisches Buch, ich habe selten so gelacht, außer bei den anderen Büchern von ihr.

— Tulpe29
Tulpe29

Humorvoll, witzig und mit gewissem Charme - garantierte unterhaltsame Nachmittage.

— Sternenlicht_
Sternenlicht_

Einfach lustig und toll

— leniks
leniks

Eine lustige Twitter-Omi packt aus! Unterhaltung, verrückte Geschichten und humorvolle Lebensweisheiten :-)

— Bambisusuu
Bambisusuu

Stöbern in Romane

Betreff: Einladung zu einer Kreuzfahrt

Literaturbetrieb in der Karibik

Aliknecht

Vintage

Etwas Gitarrengeschichte mit einem Krimi gemischt

leniks

Und es schmilzt

Wirklich bewegend und erschütternd

Lilith79

Drei Tage und ein Leben

Ein beklemmendes Buch, stellenweise schwer zu verdauen. Negativ: unerträglicher Protagonist.

Lovely_Lila

Zeit der Schwalben

Eine spannende und berührende Familiengeschichte

SarahV

Die Schlange von Essex

Von der Handlung her hätte ich mir gern mehr Tiefe gewünscht, aber von der Versinnbildlichung bin ich mehr als begeistert.

herrzett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Renate plant ihr Erbe

    Wer erbt, muss auch gießen. Die Online-Omi teilt auf
    sommerlese

    sommerlese

    25. January 2017 um 16:57

    Das Hörbuch "*Wer erbt, muss auch gießen*" von Oma "*Renate Bergmann*" ist der fünfte Teil dieser Oma-Reihe und erscheint im "*Der Audio Verlag*". Gelesen wird das Ganze von der Schauspielerin "*Marie Gruber*".Renate Bergmann ist 82 Jahre alt und macht sich so langsam Gedanken darüber, wer denn mal ihr Erbe bekommen soll. Dazu markiert sie jede Sammeltasse und besonders die selbst erhaltenen Geschenke, damit es hinterher keinen Streit gibt. Als sie jedoch bei der Bank erfährt, dass ihr Gespartes versehentlich nicht als sichere Bundesschatzbriefe, sondern in Aktien angelegt wurden, bekommt sie Schnappatmung. Es ist jedoch der positive Fall eingetreten, der Wert der Aktien ist enorm gestiegen. Wer soll die Kohle denn nun mal erben?" Meine Erfahrung ist, dass sie Geld immer gern nehmen." Zitat Renate Online-Oma Renate Bergmann hat so ihre eigene Sichtweise auf die Dinge, immer besondere Lebensweisheiten parat und viel Erfahrung im Umgang mit Menschen, speziell mit Männern, schliesslich war sie doch schon viermal verheiratet. Daher weiß sie, war erben bedeutet und überlegt, wem sie denn nun nach ihrem Tod ihr Erspartes vermachen soll. Als ihr in der Bank klar wird, dass sie doch so einiges angehäuft hat, ist erst mal ein Korn fällig. Nicht umsonst wurde sie 82 Jahre alt. Und so ein Korn beruhigt erst mal, das ist doch klar.Aber wer soll denn nun erben? Kirsten etwa, die Veganerin ist und zu gebratener Ente nur von LEICHENTEILEN redet? Nee, die hat ja ihren Wellness-Tempel für Hunde und verdient damit mehr als genug. Dann doch eher Ariane und Stefan, die sich immer gut um Renate kümmern. Deren kleine Tochter hat Renate ja besonders ins Herz geschlossen und so fällt die Entscheidung leicht. Ach nee, die erbt doch von ihren Großeltern und die sind ja auch schon so um die 50. Ja, mit Renate hat man so seinen Spaß! Ihre Bemerkungen sind besonders dank der wunderbaren Sprecherin Marie Gruber sehr überzeugend dargebracht. Genauso stellt man sich Renates Stimme vor und man nimmt ihr jede Gefühlsregung, jeden Lacher und jede Bemerkung genauso ab. Marie Gruber ist die beste Besetzung für diese Rolle und spielt das mit überzeugender Bravour. Hut ab! Die Handlung ist bunt, Renate kommt ja immer beim Erzählen vom Hundertsten zum Tausendsten. Auch wenn es allgemein um das Thema Erbe geht, ist dieses Hörbuch nicht ernst und nachdenklich. Ganz im Gegenteil, die fitte Renate sorgt wie gewohnt für allerhand Lachattacken und Schmunzler. Mit ihrem Charme wickelt sie ihre Hörer um den Finger. Als Tochter Kirsten, wie gesagt Veganerin, zu Ostern anreist, schleppt sie ihren Smoothie-Mixer mit und einen Vorrat an Obst, Gemüse und Salat. Dabei gibt es doch bei Renate traditionell Ente mit Rotkohl und Klößen. Wie Renate ihrer Tochter die tollsten Smoothies mixt und sogar Gefallen an diesem Hightech-Gerät findet, hat mich Tränen lachen lassen. Auch ihre Putztipps sind der Kracher! Bisher habe ich die Bücher von Renate gelesen, doch diese Hörbuchvariante hat mir so gut gefallen, dass ich glaube, besser kann man es nicht lesen als von Marie Gruber. Sie schlüpft authentisch in Renates Rolle, gibt ihr ihre sympathische Stimme und passt einfach perfekt.  Für mich das Highlight dieser Bergmann-Reihe! Witzig, charmant und immer für eine kleine Flunkerei gut, typisch unsere Renate!

    Mehr
    • 2
  • Renate schlägt wieder zu

    Wer erbt, muss auch gießen. Die Online-Omi teilt auf
    Tulpe29

    Tulpe29

    24. January 2017 um 17:32

    Ein echter Volltreffer ist dieses  tolle Buch wieder von Renate Bergmann! Ich habe bis jetzt alles von ihr gelesen, und das  immer mit großer Begeisterung.  Mit Mutterwitz, Charme und Pfiffigkeit berichtet diese coole Berliner Rentnerin humorvoll und unterhaltsam aus ihrem bewegten Alltag. Ich bin schon auf ihre nächsten Abenteuer, gemeinsam mit ihrer "Rentnergang", gespannt.

  • Wenn Renate Bergmann das Erbe verteilt, bleibt kein Auge trocken

    Wer erbt, muss auch gießen. Die Online-Omi teilt auf
    ChrischiD

    ChrischiD

    01. January 2017 um 12:14

    Auch wenn sie bereits vier Ehemänner überlebt hat, so weiß auch Renate Bergmann, dass ihr Dasein begrenzt ist. Und da man nun einmal Nichts mitnehmen kann, will im Vorfeld gut überlegt sein wie die materiellen Güter aufgeteilt werden sollen und ähnliches. Die Online-Omi regelt was das Zeug hält und ahnt noch nicht, dass in ihrer Hausbank noch eine ganz besondere Überraschung auf sie wartet... Es gibt Themen über die spricht man gerne, andere sind ein notwendiges Übel und wieder andere würde man am liebsten gänzlich umgehen. Doch hat Renate Bergmann schon recht, wenn sie sagt, dass man sich auch über die unangenehmen Dinge im Leben Gedanken machen muss. Der Tod gehört eindeutig dazu, da fragt man sich, ob es sich überhaupt schickt darüber Scherze zu machen. Denn trotz des ernsthaften Hintergrunds sollte man nun nicht meinen, dass die Online-Omi ihren Humor bereits begraben hat. Mit gewohnt bissigen Kommentaren teilt Renate Bergmann nicht nur auf, sondern auch aus. Da werden schon Zettelchen ans Geschirr geklebt, damit sich im Nachhinein auch ja nicht der Falsche bedient. Dennoch bleibt die Stimmung ein wenig bedrückt, obwohl sich alle Mühe gegeben wird von der Tragik der Thematik abzulenken. Ob man will oder nicht, zwangsläufig brechen sich Gedanken und Erinnerungen bahn, die man am liebsten gut verschlossen weiß. Marie Gruber schafft es auch mit Tod und Trauer souverän umzugehen und dem Hörer das Gefühl von Freude und Spaß zu vermitteln, obwohl dies auf den ersten Blick nicht so recht zum Inhalt passen mag. Sie ist nicht einfach nur eine Stimme, sie lebt die Rolle der Online-Omi regelrecht. Umso trauriger, dass dieser vierte Band der für sie letzte Auftritt als Renate Bergmann ist. „Wer erbt, muss auch gießen“ ist wieder einmal ein besonderer Coup. Auch wenn sich Renates freche Sprüche ab und an wiederholen und man ein klein wenig wehmütig wird, so möchte man die Ausführungen der Online-Omi dennoch nicht missen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Wer erbt, muss auch gießen. Die Online-Omi teilt auf" von Renate Bergmann

    Wer erbt, muss auch gießen. Die Online-Omi teilt auf
    DER AUDIO VERLAG

    DER AUDIO VERLAG

    Neues von der Twitter-Omi! "Wer erbt, muss auch gießen. Die Online-Omi teilt auf" heißt der vierte Teil aus der Welt der berühmten Twitter-Omi Renate Bergmann, die sich in die Herzen ihrer Fans getippt hat. Als der Autor Thorsten Rohde, Jahrgang 1974, den Twitter-Account @RenateBergmann entwickelte, konnte er den sich anschließenden Hype kaum absehen. Die Fangemeinde auf Twitter und Facebook wuchs und wuchs; es folgten die ersten Veröffentlichungen als Buch und Hörbuch. Die Renate Bergmann-Hörbücher, gelesen von der beliebten Schauspielerin Marie Gruber, sind inzwischen Kult: rotzfrech, mit viel Humor und Berliner Schnauze, verkörpert Marie Gruber die rüstige Rentnerin, die sich mit dem ganzen »Computer-Zeuchs«, dem Internet und »Faßbook« beschäftigt und ihre riesige Fangemeinde mit ihren Lebensweisheiten beglückt.Wie so eine Hörbuchaufnahme mit Marie Gruber aussieht, erzählt euch der Autor in diesem Video, als er live dabei war! Inhalt:Der Rollator läuft wie geschmiert und nach Hüft-OP und Reha ist unsere Online-Omi Renate Bergmann fitter denn je. Doch in ihrem Alter macht man sich so seine Gedanken. Was passiert, wenn sie dereinst nicht mehr ist? Wo nichts ist, kann nichts aufgeteilt werden – doch eine Renate Bergmann hat ihren Spargroschen natürlich immer treu zur örtlichen Sparkasse getragen. Die Online-Omi beschließt, klar Schiff zu machen und tritt den Weg zur Bank ihres Vertrauens an. Da machen dann alle ein Bohei – die Vorzimmerdame bringt Frankfurter Kranz zum Kaffee, der Bankenheini ist ganz aufgeregt und erzählt etwas von falsch gesetzten Häkchen im Computer. Das ist immer so`ne Sache mit dem Technik-Zeuchs! Doch nach vielen Erläuterungen wird der Online-Omi klar: Ihr eisern Erspartes wurde nicht etwa in Bundesschatzbriefen, sondern versehentlich in Aktien angelegt. Entgegen ihrer Anweisung! Was dann passiert... Hört selbst :).Hier geht's zur Hörprobe:Für die neue Hör- und Leserunde verlosen wir unter allen Teilnehmern 5 Hörbücher und 5 Bücher, und dazu als Bonbon obendrauf noch etwas ganz Besonderes:Drei Tassen und drei Beutel mit einem Schriftzug aus dem Twitter-Omi-Universum, dazu gibt es noch Autogramme von Renate Bergmann! Wie die beiden Gewinne aussehen, findet Ihr hier im Anhang. Was Ihr dafür tun müsst? Antwortet einfach kreativ auf unsere Frage: Die Figur "Renate" hat der Autor aus Erlebnissen aus seinem Familien- und Bekanntenkreis angelegt. Kennt ihr auch jemanden aus Eurer Familie, der unserer Renate Bergmann ähnlich ist :)? Was habt Ihr Lustiges mit dieser Person erlebt? Gibt es eine amüsante Anekdote? Als Tipp: Schaut mal in den Twitter-Account rein! Schreibt hier Eure kreativen Beiträge bis einschließlich Montag, 01. August 2016 ein. Die glücklichen Gewinner werden dann am Dienstag, 02. August 2016 von unserer DAV-Glücksfee gezogen und benachrichtigt. Die Gewinner sind gebeten, im Anschluss an die Hör- und Leserunde ihre Rezensionen hier bei lovelybooks und auch in weiteren Foren (eigenen Blogs, bei amazon etc.) zu verfassen und uns diese gern zu mailen. Vielen Dank! Liebe Grüße, euer Team von DAV :)!

    Mehr
    • 54
  • Rüstige Omi erbt

    Wer erbt, muss auch gießen. Die Online-Omi teilt auf
    kris006

    kris006

    12. September 2016 um 00:27

    Da Renate nicht mehr die jüngste ist, macht sie sich natürlich Gedanken was passiert wenn sie nicht mehr da ist. Da muss das Ableben organisiert und der Nachlass gut verwaltet werden. Natürlich muss Renate auch ihre Einlagen bei der Bank prüfen, doch wurden diese, gegen ihren Willen in Aktien angelegt. Die Empörung hält aber nicht lange an, denn so hat sich ein beachtliches Sümmchen angespart. Doch wer soll das Geld nun erben? Renate erzählt mit viel Witz und authentischen Sprüchen über ihre Erlebnisse und Gedanken. In vier Stunden Hörzeit kommen da einige Lacher zusammen. Die Geschichten von Renate sind nicht nur lustig sondern in sich stimmig. Alle Charaktere waren sehr sympathisch. Marie Gruber als Leserin fand ich spitze. Die Stimme und Leseart passt einfach perfekt. Ich kann mir keine andere Stimme für Renate vorstellen. Auch die Aufmachung des Covers ist gut gelungen und gefällt mir. Insgesamt ein unterhaltsames Hörbuch für jedermann. Ich werde mir sicher noch andere Hörbücher von Renate Bergmann holen.

    Mehr
  • Superlustig und humorvoll.

    Wer erbt, muss auch gießen. Die Online-Omi teilt auf
    Sternenlicht_

    Sternenlicht_

    06. September 2016 um 11:50

    Renate Bergmann ist eine Figur, die vom Autor Thorsten Rohde erschaffen wurde. Seitdem ist sie Kult. Das Hörbuch ist das 5. Buch der Reihe und enthält Anekdoten aus Renate Bergmanns Alltag. Mit 3 Cds und einer Hörzeit von ca. 4 Stunden ist ein unterhaltsamer Nachmittag garantiert. Ich bin wirklich sehr angetan von Renate Bergmann. Vor diesem Hörbuch hatte ich noch nichts von ihr gehört, doch mit diesen lustigen und charmanten Geschichten hat sie mich als Fan gewonnen. Die Figur Renate Bergmann hat wirklich einen sehr schrägen Humor und man muss die putzige alte Dame einfach mögen. Als Leser bzw. Hörer kommt man gar nicht mehr aus dem Schmunzeln heraus.Die Sprecherin Marie Gruber ist wirklich großartig. Genauso habe ich mir Renate Bergmann vorgestellt, wie sie reden würde und sie trifft mit ihrer Sprechweise genau ins Schwarze. Einfach nur genial.Was mir einen kleinen Dämpfer verpasst hat, war die Tatsache, dass die Figur doch nicht real war. Wie schön wäre das gewesen, wenn eine alte Dame von 82 Jahren plötzlich Anekdoten von sich und aus ihrem Leben twittert.Insgesamt hat mir das echt gut gefallen und die anderen Bände der Reihe werde ich mir bei Gelegenheit auch einverleiben.

    Mehr
  • Wer erbt, muss auch gießen

    Wer erbt, muss auch gießen. Die Online-Omi teilt auf
    leniks

    leniks

    25. August 2016 um 17:28

    Wie auch die drei Vorgängerbücher habe ich mir dieses Buch als Hörbuch gekauft. Die Sprecherin Marie Gruber gibt durch ihre Stimme , Renate Bergmann, die richtige Oma-Stimme und erst ihre Lacher, echt toll.Bei diesem Buch nimmt uns Renate Bergmann mit auf ihre Überlegungen, wen sie was bzw. wie vererben soll. Sie erinnert sich an ihre vier Ehemänner, Nachbarn und auch über ihre Tochter Kirsten macht sich sich so ihre Gedanken. Das Hörbuch ist eine gekürzte Lesung und umfasst drei CDsmit vier Stunden und ach Minuten Laufzeit. Toll ist, das man auch die Geschichten zwischendurch anmachen kann und fühlt sich in die Welt von Renate Bergmann einbezogen. Ein absolutes Lesevergnügen sicherlich, aber noch besser man hört sie sich an.  Ganz toll finde ich den Joghurt-Effekt .

    Mehr
  • Die Twitter-Omi ist zurück

    Wer erbt, muss auch gießen. Die Online-Omi teilt auf
    Bambisusuu

    Bambisusuu

    11. August 2016 um 21:22

    Bei dem Hörbuch "Wer erbt, muss auch gießen" wird der Leser von der Twitter-Omi "Renate Bergmann" begleitet. Das Hörbuch ist im "Der Audio Verlag" erschienen und ist der fünfte Teil von Renate Bergmann.Die Online-Omi Renate Bergmann ist zwar 82 Jahre alt, doch beirren lässt sie sich nicht. In ihrem Alter ist sie fitter denn je, doch trotzdem kommen Gedanken auf, wie "Was passiert eigentlich nach meinem Leben? Wie wird man bestattet und wer erbt was?" Als Renate auf ihren Bankheini trifft,erfährt sie dass ihr Erspartes in Aktien umgewandelt wurde. Renate ist entsetzt, doch ihr Bankkonto ist drastisch in die Höhe gestiegen. Renate hat geerbt, da braucht sie erstmal ein Korn...Ich habe schon viel von Renate Bergmann gehört, doch gelesen habe ich zuvor keinen Teil. Man kann als Hörer bzw. als Leser jederzeit einsteigen. Es ist auf jeden Fall voller Humor!Die Erzählerin/ Sprecherin Marie Gruber ist toll. Keine Sprecherin hätte ich mir besser vorstellen können. Marie Grubers Stimme lässt die Handlung echt wirken, sodass man sich die Twitter-Omi und ihre Kulisse bildlich vorstellen kann. Man hört ihr gespannt und interessiert zu. Die Stimme wirkt humorvoll, aber trotzdem authentisch. Renate Bergmann wächst einem ans Herz und die Stimme lässt sie lebendig auftreten.Die Handlung hat mir sowas von gefallen, ich konnte vom Lachen gar nicht mehr zurückweichen. Renate Bergmann beschäftigt sich in diesem Teil mit dem Sterben und ihrem Erbe. Da denkt man zu Anfang, dass es sich hierbei um ein nachdenkliches Thema handelt, doch Renate erzählt es mit einer Leichtigkeit, dass man ständig am Schmunzeln ist. Von ihrem Kind Kirsten lernt sie die neusten Trend, wie das Vegetarisch sein und was z.B. ein Smoothie-Maker ist, bis hin zu ihren vier Ehen erfährt man einiges über die verrückte Omi.Mittlerweile kann man von Renate Bergmann nicht genug schwärmen. Aber vielleicht liegt es auch daran, dass es für mich die erste Begegnung mit ihr ist. Renate Bergmann kann man für ihr Alter nur als Vorbild sehen. Denn ihr Alter scheint sie nicht zu hindern, sie genießt ihr Leben, trotz das sie einige Gräber zu gießen hat. Ihr Erbe erleichtert jedoch ihr Leben. Mit ihrer lockeren Art bringt es Renate auf den Punkt und schreckt vor keinem Thema zurück. Ihre offene und direkte Art macht sie einfach sympathisch. Man ist immer wieder neugierig auf ihr nächstes Thema und hört sich ihre Lebensweisheiten gut an. Ihr Geheimrezept erfährt man zum Ende natürlich auch noch.Das Hörbuch war fantastisch und bin gespannt auf den folgenden Teil. Jeder, der Renate noch nicht kennt, sollte sich mit ihr vertraut machen. Für jeden Humor geeignet und eine tolle Person! :-)

    Mehr
  • Online Omi 4

    Wer erbt, muss auch gießen. Die Online-Omi teilt auf
    Claudias-Buecherregal

    Claudias-Buecherregal

    05. August 2016 um 20:52

    Renate Bergmann, Rentnerin aus Berlin, vierfach verwitwet und im Worldwideweb aktiv, berichtet dieses Mal aus ihrem Leben mit dem Schwerpunkt erben, vererben und die Pflicht zu gießen. So langsam kommt sie schließlich ins Alter, wo dieses durchaus ein oder zwei Gedanken wert ist - besonders seitdem sie zu Geld gekommen ist.„Wer erbt, muss auch gießen“ ist der vierte Band um die fiktive Renate. Ich kenne alle bisherigen Romane als Hörbuch und habe mich stets köstlich unterhalten gefühlt. In diesem Band geht es eigentlich um harte Kost, ums Sterben und (ver-)erben. Diese Thematik ist schon sehr dominant.Der Autor schafft es trotzdem viel Humor einzubringen, so dass mich das Thema nicht heruntergezogen hat. Allerdings empfand ich die bisherigen Hörbücher alle als lustiger. Es gibt zwar auch hier viele Weisheiten der rüstigen Rentnerin und vieles zum Schmunzeln, aber im Vergleich konnte ich bei den anderen Romanen mehr lachen.Zum Glück wird auch dieses Buch wieder von Marie Gruber vorgelesen. Die Frau in ihren Sechzigern liest den Monolog der über 80-Jährigen so gekonnt, dass ich stets eine alte Frau vor Augen habe und das Geschehen daher etwas extrem Authentisches verliehen bekommt. Renate wird durch Marie Gruber einfach sehr lebendig und wirkt zum Anfassen nah. Ich könnte mir keine andere Sprecherin dafür vorstellen.Fazit: Die schwere Kost ist nicht so schwer, wie man es erwarten könnte. Der Autor bleibt seinem lockeren Stil treu. Trotz zahlreicher humorvoller Momente, empfand ich die bisherigen Romane jedoch noch witzigen Für Fans allerdings trotzdem ein Muss. Wer Renate noch nicht kennt, sollte allerdings mit dem ersten Band „Ich bin nicht süß, ich habe bloß Zucker!“ beginnen. Die Inhalte bauen zwar nicht auf einander auf, aber über Renate erfährt man mit jedem Mal mehr, bis sie einem ans Herz gewachsen ist.PS: Das nächste Hörbuch erscheint bereits im Oktober unter dem Titel "Wir brauchen viel mehr Schafe". Verlag: Der Audio Verlag (22. Juli 2016) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3862318273 ISBN-13: 978-3862318278

    Mehr