Renate Blaes Auf Samtpfoten direkt in mein Herz

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Auf Samtpfoten direkt in mein Herz“ von Renate Blaes

Die Grafikdesignerin, Autorin und Fotografin Renate Blaes lebt seit rund 30 Jahren mit Katzen zusammen. "Auf Samtpfoten direkt in mein Herz" ist das vierte von ihr herausgegebene Katzenbuch. Liebevolle Katzengeschichten, persönlich von der Autorin erlebt. Angereichert mit vielen künstlerischen Schwarz-Weiß-Fotos. Ein wunderbares Geschenk für alle Menschen, die Katzen lieben.

Stöbern in Romane

Ein Haus voller Träume

Zaubert trotz einiger Längen ein Lächeln ins Gesicht

Kelo24

Palast der Finsternis

Fantasievolle Gruselgeschichte in einem unterirdischen Palast. Hochspannung!

DonnaVivi

Wo drei Flüsse sich kreuzen

Eines der besten historischen Bücher, welches auf einer wahren Begebenheit basiert, das ich gelesen habe.

IndigoGrace

Die Idiotin

Berührend, humorvoll, "Idiotisch", sprachlich sehr gut

Daniel_Allertseder

Niemand verschwindet einfach so

Versetzt einen ein wenig in eine depressive Stimmung, sprachlich durchaus eindrucksvoll, aber ich habe ein wenig das wilde Biest vermisst!

Jennifer081991

Der Frauenchor von Chilbury

Ein wundervoller Roman, über Mut und Freundschaft in der Frauen ihre eigene Stimme finden

Arietta

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Auf Samtpfoten direkt in mein Herz" von Renate Blaes

    Auf Samtpfoten direkt in mein Herz
    Teppichtorpedos

    Teppichtorpedos

    07. January 2011 um 20:49

    Vor kurzem hatte ich bereits das neue Buch von Renate Blaes vorgestellt und heute möchte ich Euch meine Meinung darüber mitteilen! Auch wenn es nicht ihr erstes Werk ist, so ist es doch das Erste, welches ich selbst gelesen habe.^^ Ich kenne die Autorin schon länger durch ihr kunterbuntes Katzenblog und auch ihre Samtpfötchen sind mir bereits bestens bekannt! "Auf Samtpfoten direkt in mein Herz" basiert auf Erlebnissen ihrer Viererbande Felix, Lieschen, Lili und Moritz. Die Fotos sind dieses Mal in schwarz-weiß gehalten, was dem Büchlein eine - wie ich finde - besondere Note verleiht. Liebevoll und herzlich, eben typisch Katzenliebhaberin, schreibt Renate Blaes über gute und auch eher schlechte Tage aus ihrem Leben mit den Miezen. Manchmal musste ich in mich hinein zwinkern und ein anderes Mal war ich zu Tränen gerührt. Das Buch habe ich sprichwörtlich verschlungen und ich glaube, dass nicht nur "Katzenverrückte" damit ihren Spaß haben werden. Ich werde es mit Sicherheit noch viele weitere Male zur Hand nehmen, denn es ist einfach wahnsinnig toll geschrieben. Mehr möchte ich hier auch nicht verraten, man muss es einfach selbst gelesen haben! :-)

    Mehr