Renate Florl Schritt für Schritt

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schritt für Schritt“ von Renate Florl

Im Zeichen der Jakobsmuschel kann man in Baden-Württemberg viele Kilometer zu Fuß unterwegs sein: Von Rothenburg ob der Tauber, von Neresheim und Ulm aus durchqueren die Jakobswege in Richtung Westen und Südwesten das ganze Land. Renate Florl, Autorin von Wanderbüchern, ist ausgewiesene Kennerin dieser Wege und hat sie Schritt für Schritt lieben gelernt. In diesem Band präsentiert sie ihre Erlebnisse, Gedanken und Eindrücke in Wort und Bild. Ihre Texte werden von treffenden Fotografien begleitet und geben unterschiedliche Stimmung beim Pilgern auf den Jakobswegen wieder. Das schön gestaltete Geschenkbuch erinnert den Betrachter an eigene Wanderungen, zeigt Bekanntes und Neues oder weckt gar die Sehnsucht, aufzubrechen und sich auf den Weg zu machen.

Baden-Württemberg ist wunderschön. Mit diesen Bildern vom Jakobsweg im Ländle und den Gedanken bekommt man Lust darauf, selber zu wandern.

— Lesezeichenfee
Lesezeichenfee
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schöne Gedanken, wunderschöne Bilder, Ba-Wü ist schön!

    Schritt für Schritt
    Lesezeichenfee

    Lesezeichenfee

    15. January 2017 um 09:24

    Fees Meinung samt Inhalt des Buches   Was viele nicht wissen und ich auch nicht wusste, auch in Deutschland kann man im Zeichen der Jakobsmuschel wandern. Früher gab es ja noch keine Busse, Züge, Flugzeuge, die einen nach Frankreich oder Spanien zum Jakobsweg gebracht haben und aus Deutschland kamen und kommen nach wie vor viele Pilger. Renate Florl kennt den Jakobsweg in Deutschland und in diesem Buch hat sie Eindrücke und Bilder verarbeitet.   Man erfährt von ein paar wenigen Orten, aber vielen Landschaften, Blumen, vierblätterigen Kleeblättern und dazu schreibt sie liebevoll ihre Gedanken. Es ist weniger ein Buch, mit dem man den Weg richtig nachvollziehen könnte. Es ist mehr ein Buch mit Bild und dazu Gedanken. Man kann sich dazu seine eigenen Gedanken machen. Ein Mal sieht man eine Nonne mit Pilgern singen. Ein Mal sieht man einen Stein am Jakobsweg, worauf steht Jakobusweg von Loßburg nach Schutterwald. Man sieht Schmetterlinge, Katzen, Marienkäfer, Kloster, Kapellen, Kirchen (manches auch in der Einzahl) und dazu ihre Gedanken und Geschichten.   Die Geschichte mit den Hufeisen an der Gangolfkapelle in Neudenau im Jagsttal gefiel mir besonders gut. „Jeder Eigentümer eines Pferdes, das Heilung erfahren hatte, spendete ein Hufeisen. Die Türen sind übersät von diesen Glückssymbolen.“   Das ganze Buch ist sehr liebevoll gestaltet und es gibt wunderschöne Bilder darin. Es ist ein schönes Geschenkbuch und man bekommt Lust aufs Wandern in Deutschland. Warum denn immer in die Ferne schweifen, wenn das Schöne liegt so nah? Sogar ein Winterbild gibt es. Wandern kann man ja immer.   Wer allerdings nach Unterkünften oder Wegbeschreibungen sucht, der ist bei diesem Buch fehl. Es geht mehr um Gedanken und schöne Bilder in diesem Buch.   Fees Fazit: Das Buch eignet sich sehr gut zum Verschenken, aber auch um trübe Gedanken zu verscheuchen. Es enthält wunderschöne Bilder und viele Gedanken, denen man nachsinnen kann. Warum nicht mal in Baden-Württemberg den Jakobsweg nachwandern. Es gibt unzählige schöne Wege, Wälder, Pflanzen, Tiere und Kapellen/Münster/Kirchen, die man sich ansehen kann. Daher gebe ich diesem Buch 5 Sterne.

    Mehr
    • 2