Renate Günzel-Horatz Marie

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Marie“ von Renate Günzel-Horatz

Ein geheimnisvoller Brief mit unleserlichem Absender, ein verblasster Zettel in einem verfallenen Haus, eine alte schwarze Truhe - nach dem Tod ihrer geliebten Großmutter findet Marie rätselhafte Dokumente. Und Marie hat Fragen, die ihr niemand beantworten kann. Die Spuren führen in die Vergangenheit, in die Zeit des Nationalsozialismus. Wer war ihre Großmutter wirklich? Warum hat sie ihre einzige Tochter enterbt?§Erst allmählich fügt sich ein Mosaiksteinchen zum anderen und Marie kann endlich das Geheimnis ihrer Großmutter enthüllen.

Stöbern in Kinderbücher

Celfie und die Unvollkommenen

Märchenhafte Geschichte mit originellen Ideen

AnnieHall

Der Weihnachtosaurus

Absolut toll ❤

Mimi1206

Flätscher 3 - Mit Spürnase und Stinkkanone

Flätscher ist immer noch der Coolste, mit großer Klappe, knurrendem Magen, Spürnase und den tollsten Illustrationen. Ein Lesemuffeltipp!

danielamariaursula

Kalle Komet. Auf ins Drachenland!

Wieder ein phänomenales Abenteuer für jung und alt <3

Angel1607

Plötzlich unsichtbar

Eine fantastische Geschichte.

cecilyherondale9

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Ein wunderschönes und humorvolles Abenteuer rund um die Weihnachtszeit, versehen mit vielen detailreichen Illustrationen

Esme--

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Marie"

    Marie

    j125

    04. November 2013 um 14:25

    Dieses Buch habe ich vor Ewigkeiten mal zu Weihnachten bekommen, aber nie gelesen. Jetzt - im Alter von 20 Jahren - hatte ich plötzlich Lust drauf und hab es gelesen. Ich weiß nicht ob ich vielleicht mittlerweile zu alt dafür bin, oder ob es mich auch vor ein paar Jahren nicht überzeugt hätte, aber einige Sachen hätten mich definitiv auch damals schon gestört. Die Storyidee finde ich an sich sehr interessant. Die Jugendliche Marie lebt bei ihrer Großmutter. Als diese plötzlich verstirbt, versucht Marie der Vergangenheit ihrer Großmutter auf die Spur zu kommen. Dabei stößt sie in einem Haus, welches sie von ihrer Großmutter geerbt hat, auf einige jüdische Relikte und reist schließlich sogar bis nach Israel. Leider finde ich die Geschichte nicht sehr gut ausgearbeitet, an manchen Stellen geht es mir einfach viel zu schnell, da teilweise größere Zeitsprünge gemacht werden. Was mich allerdings super, super stört, ist die Formatierung des Buchs. Anführungszeichen werden konsequent weggelassen und auch sonst wird die wörtliche Rede durch keine Zeichen (wie zum Beispiel ein Bindestrich ) kenntlich gemacht. Da steht also mitten im Fließtext eine wörtliche Rede, die nahtlos (ohne Komma o.ä) in den weiteren Text übergeht. Das finde ich sehr unpraktisch, da man manchmal erst mitten im Satz merkt, dass dies gerade jemand sagt. Auch kann man so nicht Gedanken von wörtlicher Rede unterscheiden. Daher insgesamt (wegen der schönen Grundidee) zwei Sterne.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks