Renate Hücking Die Beute der Pflanzenjäger

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Beute der Pflanzenjäger“ von Renate Hücking

In der Vergangenheit waren Botaniker und Naturforscher Helden: Angetrieben von wissenschaftlicher Neugier, Ehrgeiz oder Abenteuer­lust sind sie zu Reisen in noch unerforschte Regionen der Erde aufgebrochen. Sie segelten um die Welt, durchstreiften Gebiete, die vor ihnen noch keiner bereist hatte; sie brachten ihr Leben in Gefahr und nahmen unendliche Strapazen auf sich, nur um in den Besitz unbekannter Pflanzen zu gelangen. Zu ihrer Beute zählten Schätze wie die tausendjährigen Dinobäume in den Regenwäldern Australiens, die historische Rose »Belle Isis« oder die »weinenden Bäume« im sagenhaften Land Punt.

Stöbern in Sachbuch

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

Die Genies der Lüfte

Erstaunlich und wissenswert. Man lernt eine Menge dazu und sieht die Vogelwelt mit ganz neuen Augen.

leucoryx

Schriftstellerinnen!

Ein sehr gelungenes, sehr empfehlenswertes Buch über Schriftstellerinnen. Ein Must-have für alle schreibenden Frauen und alle Buchliebhaber!

FrauTinaMueller

Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Ein absolut geniales, wichtiges, empfehlenswertes, bezauberndes und verzauberndes, magisches und informatives Buch für alle Austen-Fans!

FrauTinaMueller

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Beute der Pflanzenjäger" von Renate Hücking

    Die Beute der Pflanzenjäger
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    23. October 2012 um 14:19

    In einem großen kulturhistorischen Wurf zeichnet die freie Journalistin Renate Hücking die Geschichte der sogenannten „Pflanzenjäger“ nach, denen sie schon einmal ein kleines Buch gewidmet hatte. Renate Hücking ist engagiert in der Herausgabe der Zeitschrift der Gesellschaft zur Förderung der Gartenkultur und mittlerweile mit Haut und Haaren diesem Thema verfallen. Für Menschen, die ihren Garten lieben und auch gerne immer etwas Neues über Pflanzen und ihre Geschichte erfahren wollen, für Menschen, die sich für die Natur und ihre Reichtümer überall auf der Welt begeistern können ist diese Reise der Pflanzenjäger „von Europa bis ans südliche Ende der Welt“ eine spannende, lehrreiche und unterhaltsame Lektüre. Da die Botaniker und Naturforscher der Vergangenheit von großem Ehrgeiz und Abenteuerlust getrieben waren, die sie in bisher unerforschte Regionen der Erde reisen ließ, um von dort bisher unbekannte Pflanzen mitzubringen, liest sich das Buch stellenweise auch wie ein Abenteuerroman. Das Buch ist für Natur- und Gartenfreunde ein ideales Geschenk.

    Mehr