Renate Habinger

 4.1 Sterne bei 7 Bewertungen

Lebenslauf von Renate Habinger

Renate Habinger, geboren 1957. Ausbildung zur Grafik-Designerin in Wien. Seit 1975 als freischaffende Illustratorin und Grafikerin tätig. Seit 1997 leitet sie die Papierwerkstatt „Schneiderhäusl“ in Niederösterreich, und seit 2008 die Sommerschule für Kinderbuchillustration ebenda. Zahlreiche Bücher für Kinder und Erwachsene, wofür sie mehrfach ausgezeichnet wurde, u.a.: Österreichischer Kinder- und Jugendbuchpreis, Kinderbuchpreis der Stadt Wien, IBBY Honour List, mehrfach „Die besten 7“, etc. 2013 erhielt sie für die Illustrationen von „Hier gibt es Löwen“ die BIB Plakette der „Biennale der Illustrationen in Bratislava“. 2015 wurde das Kinderbuchhaus im Schneiderhäusl mit dem „Bank Austria Kunstpreis 2014“ ausgezeichnet. 2015 wurde "Aus eins mach viel" mit dem Kinderbuchpreis der Stadt Wien ausgezeichnet.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Renate Habinger

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Nicht schon wieder... (ISBN: 9783702236977)

Nicht schon wieder...

 (5)
Erschienen am 01.07.2018
Cover des Buches Lin, die Elfte aus der Feuerbohne (ISBN: 9783853512296)

Lin, die Elfte aus der Feuerbohne

 (1)
Erschienen am 01.04.2011
Cover des Buches Hier gibt es Löwen (ISBN: 9783707451320)

Hier gibt es Löwen

 (0)
Erschienen am 01.01.2011
Cover des Buches Aus eins mach viel! (ISBN: 9783707451184)

Aus eins mach viel!

 (0)
Erschienen am 01.02.2015
Cover des Buches Kritzl & Klecks (ISBN: 9783707450095)

Kritzl & Klecks

 (0)
Erschienen am 01.01.2014
Cover des Buches Es war einmal von Abis Zett (ISBN: 9783852523286)

Es war einmal von Abis Zett

 (0)
Erschienen am 01.01.2000
Cover des Buches Geschichten über die Decke der Nacht (ISBN: 9783827055156)

Geschichten über die Decke der Nacht

 (0)
Erschienen am 01.09.2012

Neue Rezensionen zu Renate Habinger

Neu

Rezension zu "Nicht schon wieder..." von Renate Habinger

Schlaflos in Unterdachsberg
SilkeundIngovor einem Jahr

In Unterdachsberg ist es richtig schön. Dort leben nicht nur das Grubenpony, Lore, das Aua, die Bürgermeisterin, der Apotheker und ein armer schwarzer Kater, sondern auch das Haus vom Grubenpony. Wusstest ihr, dass das Haus kein gewöhnliches Haus ist, wie alles in Unterdachsberg, sondern nachts schlafwandelt? Nein, dann wird es aber höchste Zeit. 

Als das Grubenpony nachts plötzlich wach wird und von den Hufen bis zur Mähne friert stöhnt es " Nicht schon wieder!". Sein Haus hat sich heimlich aus dem Staub gemacht, mitten in der Nacht. Mit Lore macht sich das Grubenpony los um in Unterdachsberg nach seinem Haus zu suchen. Ob die beiden Erfolg haben und wem sie Nachts auf den wundersamen Gassen begegnen, erfahrt ihr in dieser einzigartigen Geschichte.

Besonders  die verschiedenen Materialien aus denen die Bilder entstanden sind begeistern uns und zaubern einen ganz besonderen Ort.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Ich brauche ein Buch, denkt Rotto und macht sich auf die Socken" von Renate Habinger

Eine zauberhafte Idee
SilkeundIngovor einem Jahr

Hase Rotto wohnt in Unterdachsberg und liebt Stricken, aber ständig nur Socken ist auch irgendwie langweilig. In der Baumbücherei soll es dagegen richtig tolle Ideen geben. Hier begegnet Rotto nicht nur vielen Bewohnern aus Unterdachsberg sondern auch zauberhaften Büchern, die Rottos Strickherz höher schlagen lassen. Das "Aua" mit seinen Wehwehchen wurde, neben Rotto, besonders ins Herz geschlossen. Krank will schließlich niemand sein. Was es mit der "Decke der Nacht" auf sich hat und wie Rotto wieder aus der Tiefe der Bücherei findet, lässt Jung und Alt gleichermaßen staunen. 

Wir fanden es besonders ansprechend, dass die Bilder auf jeder Seite aus Gegenständen der Umwelt liebvoll in Szene gesetzt und mit Illustrationen kombiniert worden sind. Einzigartig und mit viel Liebe zum Detail. Unsere Jüngste (3) liebt es, wenn wir sie nach einem Gegenstand auf einer Seite fragen und sie dann fast ganz im Buch verschwindet, um diesen ausfindig zu machen. Sonnenstrahlen für jeden Tag.


Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Nicht schon wieder..." von Renate Habinger

Ein etwas anderes Kinderbuch mit besonderer Illustration zum Staunen und Entdecken
schnuppismamavor 2 Jahren

Klappentext (Zitat Verlagshomepage Tyrolia):

Wenn ein Haus schlafwandeln geht …

In Unterdachsberg muss man einfach wohnen. Es gibt hier alles, was man braucht, und sogar noch ein bisschen mehr. Eine Linde auf dem Hauptplatz, eine Apotheke neben dem Rathaus und einen Sportplatz mit Fußballtoren.

Man könnte also ganz zufrieden sein, so als Bewohner von Unterdachsberg. Dennoch ist das Grubenpony ein bisschen unrund. Ihm ist nämlich kalt. Und das hat seinen Grund: Sein Haus ist wieder einmal auf und davon. Mitten in der Nacht. Einfach drauflosmarschiert. Schlafwandeln nennt man das. Jetzt muss sich das Grubenpony auf die Suche danach machen, dabei ist es doch so schrecklich müde …

Es ist eine ganz eigene Welt, die Renate Habinger hier aufbaut – nicht zuletzt im wortwörtlichen Sinn. Aus den verschiedensten Materialien erstellt sie in beeindruckender Kleinarbeit Kulissen und Figuren, arrangiert und fotografiert sie und kombiniert diese Fotos letztlich wieder mit Illustrationen. So entstehen faszinierend vielschichtige Bilder: idealer Schauplatz für all die ungewöhnlichen Figuren, die sich hier mitten in der Nacht treffen, obwohl ja eigentlich ganz Unterdachsberg schläft – so mehr oder weniger.

So ein Haus ist ja nicht gerade ein Hosenknopf, sollte man meinen …

Über das Buch „Nicht schon wieder stöhnt das Grubenpony und macht sich auf den Weg“

Empfohlen ist das Buch für Kinder ab 4 Jahren, also im Kindergartenalter. So habe ich dieses Buch auch mit unserem Kindergartenkind hier zuhause gelesen!

Dies ist ein Buch, welches vor allem durch seine besondere Illustration auffällt. Die außergewöhnliche Figuren und deren besondere Machart ziehen Klein und Groß sofort in ihren Bann und laden zum Weiterphantasieren ein. Gerade das Vermischen von sozusagen echter Kulisse und gemaltem, ermöglicht es den Kleinen, sich selbst in diese Welt zu träumen und die Abenteuer hautnah mitzuerleben.

Und überhaupt, auf so eine Idee muss man erst einmal kommen: ein schlafwandelndes Haus, welches dem Grubenpony einfach nachts davonläuft. Eine herrliche Geschichte zum abends ins Bett bringen, für verregnete Tage oder wann auch immer Ihr es Euch mit Kind und Buch zum Vorlesen gemütlich machen wollt.

Und für die Erwachsenen oder auch für schon größere Kinder, hält das Buch noch etwas ganz Besonderes bereit: auf Youtube gibt es das Making-of-Video des Buches, welches in zweieinhalb Minuten zeigt, wie dieses außergewöhnliche Kinderbuch entstanden ist.

Hier übt es nicht nur auf die fünfeinhalbjährige eine besondere Faszination aus. Die Achtjährige erklärt sich auffällig oft dazu bereit, der kleinen Schwester vom Grubenpony und dessen schlafwandelndem Haus vorzulesen 

Wenn Ihr auch mal ein Buch der etwas anderen Art dem Bücherregal Eurer Kinder hinzufügen möchtet, dann kann ich Euch dieses wirklich empfehlen.

Ein etwas anderes Kinderbuch, welches ob der besonderen Illustration zum Staunen und Entdecken einlädt. 

Eure schnuppismama


Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks