Renate Kampmann

 3,7 Sterne bei 91 Bewertungen

Alle Bücher von Renate Kampmann

Cover des Buches Die Macht der Bilder (ISBN: 9783958242340)

Die Macht der Bilder

 (34)
Erschienen am 01.10.2015
Cover des Buches Fremdkörper: Ein Leonie-Simon-Roman - Band 3 (ISBN: 9783958242371)

Fremdkörper: Ein Leonie-Simon-Roman - Band 3

 (19)
Erschienen am 01.10.2015

Neue Rezensionen zu Renate Kampmann

Cover des Buches Fremdkörper: Ein Leonie-Simon-Roman - Band 3 (ISBN: 9783958242371)F

Rezension zu "Fremdkörper: Ein Leonie-Simon-Roman - Band 3" von Renate Kampmann

Eine Gerichtsmedizinerin ermittelt
Federfeevor einem Jahr

Zwischen anspruchsvolleren Büchern wie Klassikern lese ich weiterhin gerne Unterhaltsames, vorwiegend Krimis, auch gerne mit Thriller-Elementen. Durch Zufall habe ich die Leonie-Simon-Reihe von Renate Kampmann entdeckt, die z.B. auch Drehbücher für die TV-Reihe 'Bella Block' geschrieben hat.

Im Großen und Ganzen haben mir die bisher drei gelesenen Bücher der Reihe so gut gefallen, dass ich sie hintereinander weggelesen habe. Der vierte und letzte Band steht noch aus; Reihenfolge weiter unten.

Leonie Simon ist alleinstehende Rechtsmedizinerin in Hamburg, um die vierzig Jahre alt, hartnäckig, unbestechlich und eigenwillig. Auch wenn sie eine Untersuchung abgeschlossen hat und ihr Bericht geschrieben ist, kann sie es nicht ertragen, wenn es noch ungeklärte Fragen gibt. Sie ermittelt auf eigene Faust, auch wenn sie damit in so manches Fettnäpfchen tritt und sich in Schwierigkeiten bringt.

Typisch für alle Bände ist, dass es nicht nur einen roten Faden, sondern etliche gibt: berufliche und private Probleme vermengen und verzahnen sich und halten Dr. Leonie Simon auf Trab. Das könnte möglicherweise einigen Lesern zu viel werden. Mir hat es nichts ausgemacht, denn es spiegelt ein wenig das wirklich Leben:

ihre beruflichen Ermittlungen; ihre privaten Nachforschungen im Bereich der Familiengeschichte; Konflikte, aber auch Zusammenarbeit mit dem Macho-Kriminalisten Kaminski; der halbwüchsige Max und seine Probleme, ihr Geliebter Paul, ihre Tante Charlotte, deren Geheimnis sie aufdeckt, u.v.m.

Mir gefällt es, dass sie nicht aufgibt und versucht, alle Probleme zu meistern. Nebenbei erfährt man einiges über rechtsmedizinische Untersuchungen und Sektionen.

Band 1: Die Macht der Bilder (gelesen)

Band 2: Im Schattenreich (gelesen)

Band 3: Fremdkörper (gelesen, dieser hier)

Band 4: Fremder Schmerz (gebraucht bestellt)

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Die Macht der Bilder (ISBN: 9783958242340)B

Rezension zu "Die Macht der Bilder" von Renate Kampmann

Mystik, Kunst und ein Haufen Morde
Benni91vor einem Jahr

"Die Macht der Bilder" ist Teil 1 einer Serie rund um die Rechtsmedizinerin Leonie Simon. Sie hat die Aufgabe, eine Tote zu obduzieren, die mit Messerstichen und noch schlimmeren Dingen grausam malträtiert wurde.... Leonie ist schockiert, versucht die Hintergründe der Taten zu ermitteln, macht sich dabei im Polizeikreis aber nicht nur Freunde..... Als sie wenig später auf den berühmten Schriftsteller Georg Bachmann trifft, der Visionen zu haben scheint und es unmittelbar danach zu weiteren Morden kommt, beginnt für die beiden ein Rennen gegen die Zeit......


Die Story an sich fand ich ganz ok, allerdings teilweise deutlich zu lang gezogen, was an dem etwas zähen Schreibstil liegt.... Zudem war ich direkt zu Beginn mit der Fülle an Namen etwas überfordert, die in diesem Thriller vorkommen.... Zum Glück wurde dann ein Rahmen gezogen und der Fokus lag dann nach dem ersten Drittel doch auf einer überschaubaren Anzahl von Personen und Verdächtigen....


Leonie Simon erscheint als eine toughe Frau, deren Ruf als Rechtsmedizinerin von einigen gefragt ist, der aber auch in Richtung Ermittlungsarbeit ganz klar die Grenzen gezogen werden, vor allem von ihren männlichen Kollegen und Ermittlern, sowie ihrem Vorgesetzen.....Dennoch hat sie ihren eigenen Kopf und begibt sich damit in große Gefahr......


Mit ein wenig Glück und Intuition konnte man die Haupttäter meines Erachtens nach erahnen... Das Motiv ist zu größten Teilen stimmig, war mir aber dann doch nicht vollkommen klar.....  Zudem ist der Showdown dann doch etwas zu unspektakulär und schnell abgewickelt.... Leider hat mich auch das "Mystische" in diesem Thriller ein klein wenig gestört, auch, wenn die Aufklärung zum Ende hin doch irgendwie Sinn gemacht hat...


Insgesamt ein solider Thriller, der von den Hauptprotagonisten (vor allem, was Leonies Background angeht), durchaus Potenzial hat, bei dem mich die Story aber nicht ganz überzeugt hat.... Ich hoffe, dass die Folgebände etwas rationaler sind und man auch noch mehr Persönliches über Leonie erfährt.....


Ordentliche 3 Sterne von mir! 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Macht der Bilder (ISBN: 9783499234132)-

Rezension zu "Die Macht der Bilder" von Renate Kampmann

Solider Lokal Krimi
-BuchLiebe-vor 3 Jahren

Ein solider Krimi eingebettet in Hamburg... eine wirklich wunderschöne Stadt.


Es gab schöne Spannungsbögen, allerdings zwischendurch auch ab und zu ein paar Längen. Wird doch auch das Privatleben der Hauptperson relativ ausführlich behandelt. Für mich war das abwechslungsreich, aber wem das nicht gefällt und lieber eine Handlung die sich rein um den Kriminalfall dreht gefällt das vielleicht nicht.

Den Täter hatte ich schon sehr früh in Verdacht, war mir schon früh relativ sicher und daher war die Auflösung nur sehr wenig überraschend. Aber logisch und überzeugend.

Dafür kamen mir einige Dinge während der Handlung nicht sehr logisch/realitätsnah vor.
Zum Beispiel:
- Dass die Gerichtsmedizinerin eigenständig ermittelt, macht man das in diesem Beruf wirklich? Eigentlich überlässt man es den Ermittlern, oder?
- Dass die Hauptfigur in einer Großstadt ständig und rein zufällig irgendwelchen Leuten begegnet die sie kennt. Passiert mir in einer Kleinstadt nicht. Immer wenn sie draußen unterwegs war dachte ich mir "ah, sie trifft jetzt bestimmt den und den" und so war es dann auch. Für mich sehr unwahrscheinlich.
- Dass ständig jemand unangemeldet bei ihrer Privatwohnung aufgetaucht ist. In einer Großstadt hat man lange Wege und viel Stadtverkehr. Nur weil zwei Orte zur gleichen Stadt gehören, heißt es nicht, dass man da mal eben schnell vorbei gefahren ist. Das ist schon bei kleinen Städten so. Also ich verschwende meine Zeit nicht um auf gut Glück bei irgendwem vor der Tür zu stehen ohne zu wissen ob derjenige überhaupt da ist.
- Dass man sich mit jemanden den man nicht leiden kann an die Bar setzt und gemeinsam Bier trinkt. Sich zum Sport verabredet und ähnliches... das kam mir auch sehr komisch vor. Wenn ich jemanden nicht mag, dann verbringe ich auch keine Zeit mit demjenigen, wenn ich es nicht muss. Im Laufe des Buches verbessert sich das Verhältnis zueinander, aber das ist eine Entwicklung und nicht von Anfang an.

Das sind einige Beispiele die mir aufgefallen sind.

Fazit: Ein guter und solider Krimi mit Spannungsbögen und einer logischen Auflösung der Täter. Wer Privates rund um die Hauptperson mag und sich an ähnlichen unlogischen Elementen wie hier beschrieben nicht stört, der wird Freude an diesem Buch haben. 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 103 Bibliotheken

von 10 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks