Renate Lehnort

 4.8 Sterne bei 10 Bewertungen
Renate Lehnort

Lebenslauf von Renate Lehnort

Renate Lehnort ist in Wien geboren und aufgewachsen, jetzt lebt sie mit ihrer Familie, zu der auch ein Hund und eine Katze gehören, im Burgenland. Ihr Lebensmotto ist „Nothing is impossible“, daher hat sie sich nach reiflicher Überlegung dazu entschlossen, die Veröffentlichung ihrer Bücher selbst in die Hand zu nehmen. Dabei darf die Professionalität nicht zu kurz kommen: Mitarbeiter für Lektorat, Korrektorat und Grafik sind für sie eine Selbstverständlichkeit. Akribische Recherche, Spannungsaufbau und die Charaktere der Menschen mit allen Stärken und Schwächen zu zeigen, tief in menschliche Seelen zu dringen, Leser zu berühren und nachdenklich zu stimmen, ist ihr ein Bedürfnis. "Barfuß auf spitzen Steinen“ ist bereits ihr elfter Roman. Leser finden aber nicht nur Romane unter Renate Lehnort, sondern auch unter ihrem offenen Pseudonym Anna Mattheo.

Privatleben: Erst spät - nach einem ausgefüllten Berufsleben bei SOS-Kinderdorf - hat sie ihren Traum wahr gemacht: Ein Buch zu schreiben. Mit den Worten zu spielen, gleich einem Maler mit seinen Farben bedeutet für sie höchstes Vergnügen. Lieblingsbeschäftigungen: Lesen, Musik hören – egal ob Klassik oder Unterhaltungsmusik –, reisen, egal wohin, die Schönheit der Natur bewusst erleben, mit Freunden plaudern, gutes Essen, ab und zu ein Gläschen Wein, Nordic-Walking mit ihrem Hund, lesen, laufen ... Das Leben genießen.


Neue Bücher

Barfuß auf spitzen Steinen

 (2)
Neu erschienen am 24.10.2018 als E-Book bei .

Alle Bücher von Renate Lehnort

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Renate Lehnort

Neu
Petra54s avatar

Rezension zu "Barfuß auf spitzen Steinen" von Renate Lehnort

vom ungewöhnlichen Thema her ein wahrer Schocker
Petra54vor 13 Tagen

Das bedrückend schwarze Titelbild mit dem weinenden Frauengesicht lässt eine traurige Geschichte erwarten. Bereits auf den ersten Seiten merkt der Leser, dass er es mit einem ungewöhnlich spannenden Psycho-Schocker zu tun hat, der Titel selbst allerdings nicht wirklich passt.

Zwei Frauen sind von Kindheit an beste Freundinnen. Doch dann ermordet der siebzehnjährige Sohn der einen die zehnjährige Tochter der anderen. Die Qual der beiden Frauen, die von Hilflosigkeit bis Rachegedanken reicht, wird sehr gut beschrieben, auch die Reaktionen des Umfeldes.

Nach der hervorragend gelungenen Einleitung flacht der Erzählstil stark ab, weshalb ich das Buch fast ungelesen zur Seite gelegt hätte. Doch ich tat es nicht und habe es nicht bereut, denn die Geschichte entwickelt sich von Seite zu Seite immer spannender – bis zum letzten Satz.

Gut finde ich, dass der Name des Lektors und Korrektors angegeben wurde.

Kommentieren0
2
Teilen
Buchdaisys avatar

Rezension zu "Barfuß auf spitzen Steinen" von Renate Lehnort

Recht und Gerechtigkeit
Buchdaisyvor einem Monat

Ich musste das erst einmal kurz sacken lassen, was Renate Lehnort in diesem Buch beschreibt. Irgendwie passt es zur derzeitigen Themenwoche der ARD - Gerechtigkeit. Es ist eine unfassbar grausame Konstellation, die auf zwei Freundinnen einstürmt. Der Sohn der einen vergewaltigt und ermordet die Tochter der anderen. Man mag es sich gar nicht vorstellen...
Mit klaren, einfachen Worten und in ihrem wunderbaren Schreibstil lässt uns die Autorin tief in das Seelenleben beider Frauen, beider Mütter, sehen. Irgendwie verstehe ich beide und stehe doch ratlos vor diesem Geschehen. Rechtskräftig verurteilt und später entlassen, hat der Täter die Chance auf ein neues Leben. Das ist dem Opfer verwehrt. Aber alle Beteiligten müssen mit dem leben, was nun einmal passiert ist. Ich frage mich immer, was würde ich tun? Könnte ich verzeihen? Könnte ich töten? So viele Fragen wirft das Buch auf.
Das Ende gefällt mir gut. Ich verrate es nicht, das soll jeder selbst lesen. Ich empfehle das Buch wirklich uneingeschränkt weiter und vergebe verdiente 5 Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen
Buchdaisys avatar

Rezension zu "Sinfonie des Teufels - Operation Blackbird: Band 5: 1941/42 Historischer Roman" von Renate Lehnort

Spannend in jeder Beziehung
Buchdaisyvor 3 Monaten

Ich hätte nicht geglaubt, dass mich ein Buch mit diesem Cover dermaßen gut unterhalten würde. Geht es doch um ein dunkles Kapitel der Weltgeschichte. Womöglich hätte ich das Buch gar nicht gekauft, wären nicht die vorherigen Bände der Reihe gewesen und das Vertrauen in die Schreibkunst der Autorin. Denn natürlich wollte ich wissen, wie es mit Otto und seiner nun vereinten Familie weitergeht. So bin ich wieder restlos begeistert.
Im 5. Teil der Familiensaga wird der Roman zum Agententhriller und aus dem Fürsten ein Spion und aufrichtiger Kämpfer gegen die Nazis. Wie bereits in den vorigen Teilen hat die Autorin sehr genau recherchiert und Geschichte und Fiktion gekonnt verwoben. Natürlich kommt auch die Familiengeschichte und die Liebe nicht zu kurz.
Nun warte ich sehnsüchtig auf eine Fortsetzung, denn wieder sind noch einige Fragen und Geheimnisse offen geblieben. Für den 5. Teil vergebe ich unbedingt die verdienten 5 Sterne!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Renate Lehnort im Netz:

Community-Statistik

in 12 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks