Buchreihe: Sinfonie des Teufels von Renate Lehnort

 5 Sterne bei 5 Bewertungen

Alle Bücher in chronologischer Reihenfolge

4 Bücher
  1. 1
    Sinfonie des Teufels - Der Glanz der Krone

    Band 1: Sinfonie des Teufels - Der Glanz der Krone

     (2)
    Ersterscheinung: 05.04.2016
    Aktuelle Ausgabe: 05.04.2016
    Dieses Buch deckt schonungslos die Verkommenheit der männlichen Aristokratie auf: Überheblichkeit, Verschwendung, Ausbeutung, Macht und Unterdrückung der Frauen. Ehefrauen, die in Irrenhäusern oder Klöstern entsorgt, Dienstmädchen, fast noch Kinder, die vergewaltigt, geschwängert und hinausgeworfen wurden. „Du meinst also, du kannst mit meinem Kind, das ein Bastard ist, hier neben meiner Gattin und mir wohnen bleiben? Das ist geisteskrank! Wirklich irre.“ Minutenlang war es so still im Raum, dass man eine Nadel hätte fallen hören. Ohne ein Vorzeichen brüllte er plötzlich: „Sie sind verrückt, total verrückt! Ich wünsche, dass Sie sofort mein Haus verlassen! Auf der Stelle! Sonst lasse ich Sie durch die Polizei abführen, Sie unverschämte Person, Sie! Sie werden mit dem Kind als Hure auf der Straße sicher gut zurechtkommen. Zu diesem Beruf haben Sie ein außerordentliches Talent. Und jetzt hinaus!“ Erfahren Sie die Hintergründe über den Untergang des Adels, den Kampf der Sozialdemokratie gegen die Armut der Bevölkerung und den sich abzeichnenden Weg in den Abgrund, der Millionen von Menschen das Leben gekostet hat.
  2. 2
    Sinfonie des Teufels - Gegen den Rest der Welt

    Band 2: Sinfonie des Teufels - Gegen den Rest der Welt

     (1)
    Ersterscheinung: 02.06.2016
    Aktuelle Ausgabe: 02.06.2016
  3. 3
    Sinfonie des Teufels - Große Gefühle

    Band 3: Sinfonie des Teufels - Große Gefühle

     (1)
    Ersterscheinung: 23.10.2016
    Aktuelle Ausgabe: 23.10.2016
    Franz flieht mit seinem Freund Julio aus dem Militärspital in Padua nach Venedig zu Julios Cousine Cristina, um dort unter dem falschen Namen Alfredo Galoni das Ende des Krieges abzuwarten. Als Cristina von Franz schwanger wird, steht er vor einem schier unlösbaren Problem. Er kann und will seine Vaterpflichten nicht vernachlässigen, sein Wunsch mit Antonia in Wien ein gemeinsames Leben zu führen, ist jedoch ungebrochen. Hin- und hergerissen zwischen Anständigkeit und Liebe sucht er einen Ausweg. Wird er ihn finden? Otto kehrt aus der Gefangenschaft in Italien nach Wien zurück und muss zur Kenntnis nehmen, dass Glanz und Gloria von Österreich-Ungarn ebenso Vergangenheit sind wie die Position des Adels. Zurück bleibt die kleine Republik Deutschösterreich. Otto ist trotz allem nach wie vor vermögend, ein einflussreicher Mann – und ein Liebling der Frauen. Doch keine seiner flüchtigen Liebschaften erfüllt die Leere in seinem Inneren – sein einziges Glück ist sein Sohn Alexander. Plötzlich und völlig unerwartet begegnet ihm jedoch die Frau, die alle seine Sehnsüchte erfüllt. BUCHAUSZUG: Cristina senkte den Kopf und zupfte an der Serviette. Dann sah sie Franz direkt in die Augen. „Könntest du dir vorstellen, für immer hierzubleiben?“ In Franz stieg plötzlich das unbestimmte Gefühl einer sich nahenden Katastrophe auf. Warum fragte sie ihn das? Sie wusste doch, dass er wieder nach Hause wollte. Er stellte sein Glas Rotwein, das er soeben zum Mund führen wollte, hart auf den Tisch. „Cristina, ich habe dich nie im Unklaren darüber gelassen, dass ich nur bis zum Ende des Krieges hierbleiben werde, du weißt, dass eine Frau zuhause auf mich wartet.“ Cristina fuhr sich mit der Zunge über die Oberlippe und dann kam der Satz, der Franz’ Leben schlagartig veränderte. „Alfredo, wir bekommen ein Kind – es wird Ende Jänner auf die Welt kommen.“ Zu keinem Wort fähig starrte er sie an, spürte wie sein Brustkorb eng wurde.
  4. 4
    Sinfonie des Teufels Stürmische Zeiten

    Band 4: Sinfonie des Teufels Stürmische Zeiten

     (1)
    Ersterscheinung: 12.01.2017
    Aktuelle Ausgabe: 12.01.2017
    Franz gesteht seiner Ehefrau Antonia sein Doppelleben in Italien, Otto erlebt nach dem Tod seiner Frau eine böse Überraschung. Alexander, Ottos Sohn, kehrt nach seinem Architekturstudium in Amerika nach Wien zurück und verliebt sich erneut in Maria, Antonias Tochter – die inzwischen zu einer berühmten Opernsängerin avanciert ist – nicht wissend, dass sie Halbgeschwister sind. Als beide mit dieser Tatsache konfrontiert werden, kehrt Alexander nach Amerika zurück, Maria flüchtet in die Ehe mit ihrem Klavierbegleiter Jakob Silbermann. Durch den Bürgerkrieg und die Machtübernahme der Nationalsozialisten beginnt für beide Familien eine schwere Zeit. Untenstehend finden Sie eine Zusammenfassung, der Inhalte Teil 1 bis 3. Ursprünglich wollte die Autorin mit dem 4. Teil die Romanserie abschließen, nun hat sie sich dazu entschlossen, die Serie weiterzuführen. Die Veröffentlichung des 5. Bandes wird höchstwahrscheinlich 2018 erfolgen. Im Mittelpunkt dieser Romanserie, die 1905 in Wien in der Zeit der Habsburgermonarchie beginnt, steht die ehemals adelige Familie Otto Johann Fürst von und zu Grothas und die Familie des Rechtsanwaltes und begeisterten Sozialdemokraten Franz Razak. Die Schicksale der Familien sind untrennbar miteinander verbunden, nicht zuletzt durch Antonia, die nach einer Liebelei mit dem Fürsten ein Kind erwartet und schlussendlich Franz Razak heiratet. Im 1. Teil berichtet die Autorin nicht nur über die Ereignisse und die Gefühlswelt der handelnden Personen, sondern auch über die Lebensart der Aristokratie, die Unterdrückung der Frauen und den Kampf der Sozialdemokraten gegen die Armut der Bevölkerung. Der 2. Teil zeigt die Grausamkeiten im 1. Weltkrieg auf. Millionen Menschen sterben für „Gott, Kaiser und Vaterland“. Gerade als Franz und Antonia ihre Liebe zueinander erkennen, bricht der erste Weltkrieg aus, Franz wird an die Ostfront abkommandiert. Otto zweifelt von Anfang an am Sieg von Österreich-Ungarn, lässt sich dann aber doch dazu überreden für sein Vaterland in Italien am Isonzo zu kämpfen und gerät in Gefangenschaft. An der Heimatfront bangen Frauen, Kinder und Alte um die Männer an der Front und ringen um das tägliche Brot. Antonia erlebt eine trostlose Zeit: Arbeitslosigkeit, Hunger, Sorge um ihre Tochter Maria und die Angst um Franz prägen ihr Leben – schließlich wird Franz vermisst. Der 3. Teil berichtet über die Situation nach dem 1. Weltkrieg. Aus dem riesigen Habsburgerreich wird die kleine Republik Deutschösterreich. Franz wartet das Ende des Krieges – nach seiner Flucht mit seinem Freund Julio aus dem Militärspital in Padua – unter dem falschen Namen Alfredo Galoni in Venedig bei Julios Cousine Cristina ab. Trotzdem Cristina von ihm ein Kind erwartet, kehrt er nach Wien zu Antonia zurück und führt fortan ein Doppelleben. Otto muss sich nach seiner Entlassung aus dem Gefangenenlager in Wien den neuen Gegebenheiten anpassen – der Adel ist Vergangenheit. Er ist nach wie vor ein reicher Mann, der auf nichts verzichten muss, trotzdem kann sein Reichtum die Leere in seinem Inneren nicht ausgleichen. Seine ursprüngliche Lebensweise geht ihm ab, seine Frau ist alkoholkrank, sein einziges Glück ist sein Sohn Alexander. Schließlich läuft ihm seine „Traumfrau“ über den Weg.
Über Renate Lehnort

Renate Lehnort ist in Wien geboren und aufgewachsen, jetzt lebt sie mit ihrer Familie, zu der auch ein Hund und eine Katze gehören, im Burgenland. Ihr Lebensmotto ist „Nothing is ...

Weitere Informationen zur Autorin

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks