Renate Roy

 4.4 Sterne bei 15 Bewertungen

Lebenslauf von Renate Roy

Renate Roy wurde 1962 in München geboren und lebt dort mit ihren beiden Töchtern Josi und Izi und Hund Reggie. Nach einer erfolgreichen Lehre als Industriekauffrau studierte sie noch Wirtschaftsingenieurwesen und versucht sich derzeit am Heilpraktiker. Sie ist eine sehr vielseitig interessierte, sportliche Leseratte. Die Maximus Bücher sind die ersten Veröffentlichungen.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Renate Roy

Cover des Buches Maximus und der Herrscher der Zwischenwelt (ISBN:9783738623789)

Maximus und der Herrscher der Zwischenwelt

 (11)
Erschienen am 15.10.2015
Cover des Buches Maximus und das Vamuraibuch (ISBN:9783734785122)

Maximus und das Vamuraibuch

 (4)
Erschienen am 24.08.2015

Neue Rezensionen zu Renate Roy

Neu

Rezension zu "Maximus und der Herrscher der Zwischenwelt" von Renate Roy

Rettung noch möglich?
dia78vor 3 Jahren

Das Buch "Maximus und der Herrscher der Zwischenwelt" wurde von Renate Roy bereits im Jahr 2015 im Verlag Books on Demand verlegt.

Maximus lebt in der Welt der Sterblichen und durch einen Zufall kommt er in die Zwischenwelt und lernt so den Herrscher der Zwischenwelt und dessen Tochter Chania kennen. Auch dessen Plan, die Menschenwelt mit Hilfe seiner Tochter zu erobern wird durch Zufall an ihn offenbart. Gemeinsam versucht schließlich einige Jahre später Maximus, seine Schwester Vanilla und auch Chania dieses Vorhaben zu verhindern.

Der Autorin gelingt hier ein nicht alltägliches Buch über Vampire, denn durch eine Spezialcreme können sie auch in der normalen Menschenwelt und bei Tageslicht überleben. Alleine schon diese Tatsache macht dieses Buch zu etwas besonderem.
Allerdings bemerkt man sofort als Vielleser, dass dieses Buch eher etwas für Junggebliebene ist, denn es kommen doch sehr blutige Szenen vor, welche vielleicht für junge Leser nicht ganz so ideal sein könnten, aber ihnen sicherlich gut gefallen.
Auch der ständige Kampf gegen das Böse, ist ein Hauptteil dieses Buches, welcher doch sehr gut beschrieben wird.
Auch die bedingungslose Liebe von Chiana an ihren Vater macht das Unterfangen der Weltrettung nicht gerade einfacher.

Mit der Sternebewertung habe ich mir dieses Mal wirklich schwer getan, da es einerseits neue Möglichkeiten und tolle Szenen gibt, allerdings es mir für das beschriebene Alter fast ein wenig zu brutal erscheint. Daher habe ich mich für die goldene Mitte entschieden.

Wer aber gerne Vampirbücher liest, wo man auch einmal etwas anderes als das normale Verhaltensmuster an den Tag gelegt wird, wird mit diesem Buch gut beraten.

Kommentieren0
1
Teilen
B

Rezension zu "Maximus und der Herrscher der Zwischenwelt" von Renate Roy

Gute Grundidee schlechte Ausführung
Booklove2016vor 3 Jahren

Ich möchte mich erstmal für mein Rezi Exemplar bedanken. Mir ist es sehr schwer gefallen wie ich das Buch bewerte. Einerseits fand ich die Geschichte teilweise gut, andererseits sehr unrealistisch und brutal. Ich konnte mich in die 2 Hauptfiguren auch nicht reinversetzen. Anfangs wurde nochmal alles vom Band 1 vom Teil der Zwischenwelt wiederholt worden das fand ich nicht gut. Das Cover finde ich auch nicht gut weil es eher Jugendliche leser anspricht ich das Buch für diese Altersklasse für zu brutal finde. Die Autorin schreibt sehr abgehackt wechselt immer Perspektiven es ist dadurch schwer zu lesen. Wenn man das Buch überarbeitet kann man bestimmt was daraus machen weil die Grundidee finde ich echt nicht schlecht.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Maximus und das Vamuraibuch" von Renate Roy

Maximus und das Vamuraibuch von Renate Roy
Ariane-AYNIALBvor 3 Jahren

Kurzbeschreibung:

Die Vampire wurden ausgerottet oder leben dank einer Spezialcreme unter den Menschen. Während die Gräfin Vamus sich auf die Geburt ihres Kindes vorbereitet, fällt der kleine Maximus durch das Vamuraibuch in die Zwischenwelt und lernt dort Chania die Tochter des Herrschers der Zwischenwelt kennen. Nun muss Maximus all seinen Mut zusammen nehmen um die Welt und Alle die er liebt zu retten.

Meine Meinung:

Maximus und das Vamuraibuch ist ein wundervolles Kinderbuch und doch auch für Erwachsene geeignet. Renate Roy hat einen großartigen Schreibstil der für Groß und Klein lesbar ist und hat damit eine tolle Vampir-Welt geschaffen.

Das Buch beinhaltet Spannung, Familie und Freunschaft und bildet somit ein tolles Grundgerüst für die Geschichte des Vamuraibuchs. Ab und an schritt mir die Geschichte schon fast etwas zu schnell voran - beispielsweise das Treffen der Lehrerin mit Maximus Vater und zack die Hochzeit - jedoch tat es der Idee kaum einen Abbruch.

Die kleinen Zeichnungen (vermutlich der eigenen Kinder der Autorin?) sind wirklich niedlich und sind wirklich ein kleines Highlight. Man merkt, dass die Autorin viel Freude und Liebe in das Buch gebracht hat. 

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 14 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks