Neuer Beitrag

dia78

vor 6 Monaten

(1)

Das Buch "Maximus und der Herrscher der Zwischenwelt" wurde von Renate Roy bereits im Jahr 2015 im Verlag Books on Demand verlegt.

Maximus lebt in der Welt der Sterblichen und durch einen Zufall kommt er in die Zwischenwelt und lernt so den Herrscher der Zwischenwelt und dessen Tochter Chania kennen. Auch dessen Plan, die Menschenwelt mit Hilfe seiner Tochter zu erobern wird durch Zufall an ihn offenbart. Gemeinsam versucht schließlich einige Jahre später Maximus, seine Schwester Vanilla und auch Chania dieses Vorhaben zu verhindern.

Der Autorin gelingt hier ein nicht alltägliches Buch über Vampire, denn durch eine Spezialcreme können sie auch in der normalen Menschenwelt und bei Tageslicht überleben. Alleine schon diese Tatsache macht dieses Buch zu etwas besonderem.
Allerdings bemerkt man sofort als Vielleser, dass dieses Buch eher etwas für Junggebliebene ist, denn es kommen doch sehr blutige Szenen vor, welche vielleicht für junge Leser nicht ganz so ideal sein könnten, aber ihnen sicherlich gut gefallen.
Auch der ständige Kampf gegen das Böse, ist ein Hauptteil dieses Buches, welcher doch sehr gut beschrieben wird.
Auch die bedingungslose Liebe von Chiana an ihren Vater macht das Unterfangen der Weltrettung nicht gerade einfacher.

Mit der Sternebewertung habe ich mir dieses Mal wirklich schwer getan, da es einerseits neue Möglichkeiten und tolle Szenen gibt, allerdings es mir für das beschriebene Alter fast ein wenig zu brutal erscheint. Daher habe ich mich für die goldene Mitte entschieden.

Wer aber gerne Vampirbücher liest, wo man auch einmal etwas anderes als das normale Verhaltensmuster an den Tag gelegt wird, wird mit diesem Buch gut beraten.

Autor: Renate Roy
Buch: Maximus und der Herrscher der Zwischenwelt
Neuer Beitrag