Renate Taucher Eine Spur zu viel

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eine Spur zu viel“ von Renate Taucher

Kitty Miller ist auf rätselhafte Weise spurlos verschwunden, ihr Mann wird verdächtigt, sie getötet zu haben und Adam, der geheimnisvolle Gärtner, ist plötzlich nicht mehr auffindbar. Dann wird im Wald eine verkohlte Frauenleiche entdeckt. Handelt es sich dabei um Kitty? Die Unbekannte wurde erdrosselt, mit Benzin übergossen und angezündet. Bald darauf wird eine weitere junge Frau in ihrer Wohnung in Bath auf brutale Art getötet. Chief Inspector Smith vermutet eine Verbindung zwischen den beiden grausamen Morden und stößt bei seinen Ermittlungen auf eine mysteriöse, schwarzhaarige Frau und ein Verwirrspiel aus Geldgier und Rache.

Fesselnder, typisch englischer Roman mit viel Spannung!

— MagicN
MagicN

Klassischer Krimi nach Briten-Art: Kurzweiliger Roman mit überraschenden Wendungen.

— Sookie70
Sookie70

Stöbern in Romane

Und es schmilzt

unglaubliches Buch, sehr heftige Geschichte, habe geweint, gelacht, mich geeckelt und nur den Kopf geschüttelt

juli.buecher

Palast der Finsternis

Eine gelungene Überraschung!

Fantasia08

Durch alle Zeiten

Lebensbeschreibung einer Frau, die trotz vieler Widerstände ihren Weg geht. Konnte mich nicht restlos überzeugen.

Bibliomarie

Der Sandmaler

Leider viel weniger, als erhofft.

moni-K

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Eine Reise bei der Michele sein eigenes "Ich" wiederfindet. Ein sehr schönes Hörbuch

Kuhni77

Dann schlaf auch du

Spannend, schockierend und furchtbar traurig. Ein sprachgewaltiges Buch, dass sich so richtig keinem Genre zuordnen lässt. Lesenswert!

Seehase1977

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tote in Südengland

    Eine Spur zu viel
    Sookie70

    Sookie70

    07. December 2016 um 08:26

    Miriam hat schon länger nichts mehr von ihrer Brieffreundin Kitty gehört. Sie macht sich auf den Weg nach Südengland, wo sie feststellt, dass kaum etwas von dem, was sie von Kitty zu wissen glaubte, die Wahrheit ist. Darüber hinaus ist Kitty spurlos verschwunden. Als die Polizei im Wald eine verkohlte Frauenleiche findet, liegt die Vermutung nahe, es könnte sich um Miriams Freundin handeln. Doch Inspector John W. Smith, von allen Dabbl-Ju genannt, kommt zu einem höchst überraschenden Schluss... Renate Tauchers dritter Roman ist eine kurzweilige Kriminalgeschichte im Stil der klassischen England-Krimis. Lesenswert!

    Mehr
  • England-Krimi

    Eine Spur zu viel
    RenateTaucher

    RenateTaucher

    06. December 2016 um 16:02

    INHALT: Kitty Miller ist auf rätselhafte Weise spurlos verschwunden, ihr Mann wird verdächtigt, sie getötet zu haben. Dann wird im Wald eine verkohlte Frauenleiche entdeckt. Handelt es sich dabei um Kitty? Die Unbekannte wurde erdrosselt, mit Benzin übergossen und angezündet. Bald darauf wird eine weitere junge Frau in ihrer Wohnung in Bath auf brutale Art getötet. Chief Inspector Smith vermutet eine Verbindung zwischen den beiden grausamen Morden und stößt bei seinen Ermittlungen auf eine mysteriöse, schwarzhaarige Frau und ein Verwirrspiel aus Geldgier und Rache... Es hat mir einen riesen Spaß gemacht, einmal einen Krimi zu schreiben und hoffe auf viele LeserInnen! :-)

    Mehr