Renate von Rosenberg Die Emigrantin - Europas erste Malerin

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Emigrantin - Europas erste Malerin“ von Renate von Rosenberg

Herbst 1789. In Paris brodelt die französische Revolution. Die hochbe- gabte junge Malerin Elisabeth Vigée Le Brun steht als ofizielle Portraitistin der Königin Marie Antoinette auf der schwarze Liste der Jakobiner. Nur knapp gelingt ihr mit ihrer kleinen Tochter Julie und einer Gouvernante die Flucht aus Frankreich. Von nun an beginnt für die berühmte Künstlerin eine zwölfjährige turbulente Odyssee durch Italien, Österreich, Russland, Preußen und England. In den Hauptstädten Europas entstehen Bildnisse von Fürsten und gekrönten Häuptern. Da das Revolutionäre Frankreich sie zur Emigrantin erklärt hat, darf sie erst 1802 nach Paris zurückkehren. Auf ihren Reisen durch Europa ver- dient sie allein mit ihrer Kunst den Lebensunterhalt für sich und ihre Tochter und befestigt ihren Rang als größte Porträtistin Frankreichs. Elisabeths Leben ist die ungewöhnlichste Geschichte einer weiblichen und künstlerischen Emanzipation. Dass sie über ihr Talent hinaus in jungen Jahren auch als eine der schönsten Frauen von Paris galt, davon zeugen ihre Selbstbildnisse. Was sie mit fast achzig Jahren in ihren Memoiren verschweigt und kaum ihrem geheimen Tagebuch anzuvertrauen wagt, ist eine dunkle Schuld, der sie sich ein Leben lang stellen muss. Ihr Leben liest sich wie ein Roman.

Stöbern in Historische Romane

Die Räuberbraut

ein sehr unterhaltsamer historischer Roman mit einem Kern Wahrheit - toll!

evafl

Nachtblau

„Nachtblau“ begeistert mit einer gelungenen Mischung aus historischem Roman und Liebesgeschichte, gewürzt mit einer Prise Spannung.

schlumeline

Der Flammenträger

In einem Zug inhaliert. Auch nach einem Jahr Pause findet man sich mühelos wieder ein. Wieder ein hervorragender Teil der Reihe. UTHRED-FAN!

Akantha

Die Farbe von Milch

Ein Jahr im Leben der jungen Mary, mit eigener Hand geschrieben - voller Poesie, Kraft und Sehnsucht nach Liebe. Ein herausragendes Werk!

DieBuchkolumnistin

Die fremde Königin

Mit Rebecca Gable in die Geschichte einzutauchen, war wieder mal ein Genuss, super recherchiert. Ich bin begeistert!

Hopeandlive

Die schöne Insel

Buch besticht einfach durch fremde Zivilisation und großartige Heldinnen.

baronessa

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen