Renaud , Jean Dufaux Jessica Blandy. Bd.1

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jessica Blandy. Bd.1“ von Renaud

Als Jessica Blandy zum erstenmal die deutsche Bühne betrat, schrieb man das Jahr 1992, und das Land war vielleicht noch nicht reif für die Neue Frau, die keine Tabus kennt und sich alles erlauben kann. Für den nostalgischen Blick von heute dagegen besitzt die franko-belgische Erfolgsserie ganz neue Reize.Die ersten drei Geschichten der 24teiligen Serie sind in diesem Band enthalten: ?Enola Gay, Dr. Zack und Garden of Evil.

Stöbern in Comic

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Jessica Blandy. Bd.1" von Renaud

    Jessica Blandy. Bd.1
    variety

    variety

    30. November 2011 um 07:14

    Das war der erste Comic der Reihe, den ich gelesen habe. Eigentlich ist die Serie schon in den 80ern erschienen (auf Französisch), aber auf Deutsch in der kompakten Form einer "Graphic Novel" erst im letzen Jahr. Die Stories sind spannend, erotisch angehaucht - aber auch äußerst brutal. Im ersten Band hat mich der wirre Verlauf der Handlung ziemlich gestört.