Rene Gutteridge

 3.9 Sterne bei 11 Bewertungen
Autor von Mr Walsh und die vergessene Kunst der Liebe, Buh! und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Rene Gutteridge

Rene GutteridgeMr Walsh und die vergessene Kunst der Liebe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mr Walsh und die vergessene Kunst der Liebe
Mr Walsh und die vergessene Kunst der Liebe
 (10)
Erschienen am 02.07.2015
Rene GutteridgeBuh!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Buh!
Buh!
 (2)
Rene GutteridgeListen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Listen
Listen
 (0)
Erschienen am 04.01.2010
Rene GutteridgeHeart of the Country
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Heart of the Country
Heart of the Country
 (0)
Erschienen am 16.01.2013
Rene GutteridgeJust 18 Summers
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Just 18 Summers
Just 18 Summers
 (0)
Erschienen am 25.06.2014

Neue Rezensionen zu Rene Gutteridge

Neu
M

Rezension zu "Mr Walsh und die vergessene Kunst der Liebe" von Rene Gutteridge

Neue Wege für die Liebe
maria-hochaufvor 3 Jahren

Mr. Clay Walsh lebt in einem kleinen Städtchen im südlichen Ohio mit dem Charme vergangener Zeiten. Dort arbeitet er seinem Antiquariat für Möbel, die er selbst liebevoll restauriert. Eines Tages zieht in die kleine Wohnung oberhalb seines Ladens Amber Hewson ein, eine junge lebensfrohe Frau, die sich von dem Wind treiben lässt. Unweigerlich begegnen sich die beiden immer wieder, eine prickelnde Spannung zwischen diesen unterschiedlichen Charakteren entsteht. Soweit entspricht dieses Buch einem üblichen Liebensroman, doch dann kommen Mr. Walshs Theorien über die Liebe ins Spiel, die alles ein wenig anders angehen. Mr. Walsh hat aus seiner Vergangenheit Konsequenzen gezogen; nach einer wilden Studentenzeit erkannte er für sich, dass echte Liebe anders sein muss, nicht schnell und sexualisiert. Sein Weg ist nun Distanz. So besteht er darauf mit Amber nie allein in einem Raum zu sein und zu dem ersten Rendezvous führt er sie zu einem Eheberater und arbeitet dessen Buch schließlich mit Amber durch. Aus heutiger Sicht ist es ein Wunder, das die Frau diesen steinigen Weg mit Mr. Walsh geht. Doch schließlich kommen die Leser und Amber zu dem Vergnügen als Mr. Walsh die vergessene Kunst der Liebe aufleben lässt.

Inhaltlich ist es ein schöner, mal ganz anderer Liebesroman, der in seine bitteren Konsequenz und lieblichen Wendung Fragen zur Art der Liebe im Leser weckt. Kritisch für mich war der Schreibstil, denn er war ganz an der Haltung von Mr. Walsh orientiert; meist distanziert und verborgen. Das war für einen Liebesroman doch etwas störend, denn es nahm mit die Möglichkeit zu schwelgen und zu träumen.

Kommentieren0
1
Teilen
orfe1975s avatar

Rezension zu "Mr Walsh und die vergessene Kunst der Liebe" von Rene Gutteridge

Außergewöhnlicher Roman über das Leben und die Liebe
orfe1975vor 3 Jahren

Cover:
Das Buch wurde zum Film "Old fashioned" geschrieben und das Cover bildet entsprechend eine stimmungsvolle Szene aus dem Film ab.

Inhalt:
Da ist ER: Clay Walsh, ein gut aussehender, humorvoller Mann, der allerdings
besonders im Bezug auf Frauen und Beziehungen zu ihnen eine Einstellung hat, die er als anständig, andere als altmodisch, schräg oder skurril ansehen. Bei ihm läuft alles akkurat ab, ganz nach Plan - bis er auf Amber trifft.

Da ist SIE: Amber, eine ebenfalls sehr attraktive junge Frau, die mental das genaue Gegenteil von Clay ist: spontan, stürmisch, launisch, romantisch und alles in allem immer etwas chaotisch. Sie ist rastlos, immer auf der Suche nach etwas oder auf der Flucht vor etwas. Da der Zufall es so will, dass ihr Tank leer ist, als sie in der Stadt ankommt, in der Clay wohnt, macht sie dort Station und zieht über seinem Antiquitätenladen ein. Bereits das erste Zusammentreffen mit ihrem neuen Vermieter irritiert und fasziniert sie gleichermaßen.

Nun beginnt sich für beide, einiges zu ändern.

Mein Eindruck:
Eins vorneweg: Dieser Roman ist einer der ungewöhnlichsten Liebesromane, die ich je gelesen habe und ich meine das im positiven Sinne!
Ich mag keine Rezensionen, die zu viel Inhalt verraten, daher werde ich versuchen, zu umschreiben, was mich so beeindruckt hat.

Sehr gut gefallen hat mir die Weiterentwicklung der beiden Hauptcharaktere Clay und Amber. Clay ist wie die Antiquitäten, die er verkauft: "Old fashioned", altmodisch - auf den ersten Blick. Er will nicht mit einer Frau alleine in einem Raum sein und versucht, nach den 10 Geboten der Bibel zu leben. Nach und nach blättert die alte Kruste ab und man erfährt so stückchenweise seine Vergangenheit, warum er so wurde, wie man ihn zu kennenlernt. Wie seine Antiquitäten hat auch er im Hintergrund eine interessante Geschichte zu erzählen. Ähnliches gilt für Amber, nur dass sie nach außen hin modern, fröhlich, spontan wirkt, innerlich aber viel Ballast aus ihrer Vergangenheit aufgestaut hat, der sie immer noch belastet. Anstatt sich dem zu stellen, flieht sie jedes Mal, wenn sie genug Geld gesammelt hat, wieder an einen anderen Ort.

Als diese beiden unterschiedlichen Charaktere aufeinandertreffen, ahnt man als Leser natürlich, dass es zwischen den beiden knistert. Aber so einfach ist das nicht, denn für Clay ist eine Verabredung nicht einfach eine Verabredung und er hat da noch diese Theorie im Kopf, weswegen er immer anständig sein muss und sich nie mit einer Frau alleine in einem Raum aufhalten darf! Das führt zu sehr skurrilen Situationen, die mich häufig zum Schmunzeln oder lachen gebracht haben. Auch ist Clay kein langweiliger Mensch, denn er offenbart in einigen Dialogen Schlagfertigkeit und Witz, der gleichermaßen in einigen Zwischensätzen im Roman zum Tragen kommt.

Neben einer humorvollen kommt aber auch die nachdenkliche Seite nicht zu kurz. Nicht nur Clay und Amber lernen sich nach und nach in die Tiefe ihrer Seelen zu schauen, das gleiche gilt für den Leser, der im Laufe des Romans immer besser die Handlungen und Gefühle der beiden nachvollziehen kann. Zu erwähnen sei hier noch, dass Clays Denkweise sehr stark durch seinen christlichen Glauben motiviert ist und somit das Thema Glaube im Roman auch zur Sprache kommt, aber nicht nur. Es geht auch allgemein um das Leben und die Philosophien, die sich darum ranken.

Am Ende der Geschichte vollziehen beide eine sehr extreme Wandlung. Und hier kommt der Punkt, an dem ich einen Bewertungspunkt abziehe. Während im Großteil des Romans in schöner, langsamer Kontinuität häppchenweise Veränderungen stattfinden und man immer mehr Teile des Vergangenheitspuzzles erfährt, wirken die letzten Kapitel so, als hätte der Autor schnell ein zufriedenstellendes Ende finden müssen. Der Schluss wirkte auf mich sehr konstruiert und nicht besonders glaubwürdig. Eher typisch amerikanisch kitschig. Aber das macht das Buch insgesamt betrachtet aber nicht weniger lesenswert!

Fazit:
Ein wundervolles Buch über die Dinge, die wichtig sind im Leben und in der Liebe - poetisch, melancholisch, manchmal auch skurril und humorvoll

Kommentieren0
2
Teilen
Gela_HKs avatar

Rezension zu "Mr Walsh und die vergessene Kunst der Liebe" von Rene Gutteridge

Nur wer an sich glaubt, findet die Liebe
Gela_HKvor 3 Jahren

Ein leerer Tank ist für Amber das Zeichen, wieder ein neues Zuhause gefunden zu haben. Über dem Antikladen von Clay Walsh bezieht sie eine Wohnung und auch für den Ladenbesitzer interessiert sie sich. Seine strengen Ansichten, die ein Kennenlernen fast unmöglich machen, können sie nicht schrecken. Seine Vergangenheit scheint beiden im Weg zu stehen und fast wäre es für die Liebe zu spät.

Rene Gutterige hat das Buch zum Film "Old fashioned" geschrieben und man merkt, das die Autorin hier eher eine Geschichte wiedergibt, als eine eigene zu erzählen. Obwohl die beiden Hauptcharaktere Clay und Amber Potential für viel Gefühl bieten, konnte ich mich nur schwer auf sie einlassen.

Unverkennbar fühlen sich beide voneinander angezogen. Für Amber überraschend, dass ein so zurückhaltender Mann sie interessiert. Clays Ansichten wie man sich kennenlernen sollte, sind so anders als alles was sie bisher kennengelernt hat. Ihr wird klar, dass sie seine Regeln anerkennen muss, um sich ihm nähern zu können.

Clay verschließt sich vor sich selbst und läßt Nähe nur schwer zu. Seine Wandlung vom Partygänger ohne Skrupel zum religiösen Menschen mit hohen moralischen Werten war mir zu oberflächlich erklärt.
Auch Ambers Glaubensfindung war zu filmreif dargestellt. Alles ging plötzlich so schnell. Kurz wird in der Bibel geblättert, dann ein "reinigendes" Bad in der Wanne und schon erkennt sie den richtigen Weg.

Positiv fallen hier mehr die Nebendarsteller auf. Clays sympathische alte Tante, die für ihn eine wichtige Gesprächspartnerin und Beraterin ist. Die Serviererin im Imbiss, die ihre Kunden besser kennt als sie sich selbst und der alte Antiquitätenverkäufer, der erst spät erkennt, was Liebe wirklich bedeutet.

Auch wenn man schon geahnt hat, dass es ein HappyEnd geben wird, ist die Schlussszene doch gelungen und wieder filmreif in Szene gesetzt.

Für mich war die Geschichte nicht genug durchdacht. Die religiösen Aspekte spielen anfangs nur eine untergeordnete Rolle und werden am Ende übergewichtig in den Vordergrund gesetzt.

Kommentieren0
36
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Sonnenblume1988s avatar

Der Roman zum Film "Old fashioned"

Ich möchte euch ganz herzlich zu einer neuen Leserunde einladen: Der Verlag SCM Hänssler stellt fünf Exemplare des Buches "Mr Walsh und die vergessene Kunst der Liebe" von  Rene Gutteridge zur Verfügung. Vielen Dank an den Verlag  für die Unterstützung der Leserunde!

Zum Inhalt:

"Clay Walsh ist unter seinen Freunden berüchtigt für seine strenge Moral im Umgang mit Liebe und Romantik. Doch als der Freigeist Amber die Wohnung über seinem Antikladen bezieht, fühlt er sich unwiderstehlich angezogen von dieser lebenslustigen, spontanen Frau. Amber spürt, dass sich hinter Clays abweisendem Äußeren ein treuer und ritterlicher Mann verbirgt. Für beide beginnt ein Abenteuer, als ihre Freundschaft zu Liebe wird."

Bitte bewerbt euch bis zum 22. Juli hier im Thread und beantwortet, warum euch das Buch interessiert.

Das Buch ist das Buch zum Film "Old fashioned". Soweit ich weiß gibt es diesen Film noch nicht auf Deutsch. Hier ist aber der Link zum englischsprachigen Filmtrailer.

###YOUTUBE-ID=ptxW2lhzbVQ###

Hier findet ihr den Link zur Leseprobe.

Wir bitten euch, vor eurer Bewerbung folgende Punkte zu berücksichtigen: 

- Der Gewinner verpflichtet sich dazu, sich innerhalb von ca. 4 Wochen mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte auszutauschen und eine Rezension zu schreiben.

- Es können nur Bewerber berücksichtigt werden, deren Profil öffentlich ist und die mindestens eine Rezension in ihrem Profil haben.

- Bitte schaut nach dem Verlosen selbstständig nach, ob ihr gewonnen habt und übermittelt eure Adresse innerhalb von 48 Stunden. Ihr erhaltet keine Nachricht und sonst wird neu gelost.

- Bitte beachtet, dass in diesem Buch christliche Werte eine wichtige Rolle spielen.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer ohne Verlosung mitlesen möchte, kann dies natürlich auch sehr gerne tun. Das Buch könnt ihr unter www.scm-haenssler.de  für 14,95 € (Buchpreis)  bestellen.Dort könnt ihr auch sehr gerne eure Rezension hinterlassen.
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 15 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks