Alle Bücher von Renee Rose

Neue Rezensionen zu Renee Rose

Die Kunstdozentin, die beim Casioninhaber putzen geht und von ihm übers Knie gelegt wird, oder eher ausgezogen und geduscht.

Sondra hat trotz aller Intiligenz nicht den besten Männergeschmack. Der führt dazu, dass sie sich in Vegas widerfindet. Sie trifft auf den herrischen Nico und ihr gefällt seine dominate Art. Ich muss sagen, für mich gabs dabei etwas zuviel mürrischen, paranoiden, eifersüchtigen und beherrschenden Mann, aber gut Sondra schiens zu gefallen. Wo sie dann die Grenze zog war, dass er eine Verlobte hatte. Irgendwie war das für mich etwas gekünstelt, allerdings löst sich das Problem so schnell, dass man fast vergisst, dass es vorhanden war.

Was mir fehlte war ein bisschen mehr Story. Maches wirkte dann doch sehr schnell abgehandelt. Trotzdem wars sehr gut zu lesen.

Cover des Buches Alphas Versuchung: Eine Milliardär-Werwolf-Romanze (Bad Boy Alphas 1) (ISBN: B08KGXWY1Y)
L

Rezension zu "Alphas Versuchung: Eine Milliardär-Werwolf-Romanze (Bad Boy Alphas 1)" von Renee Rose

Jackson kann nicht mit Kylie zusammenbleiben, aber ohne sie geht es auch nicht.
Lesebesessenvor 3 Monaten

Nachdem er von seinem Rudel verstoßen wurde lebt der Werwolf Jackson King ohne Begleitung und er vermisst niemand. Er betreut seinen adoptierten Bruder im gleichen Haushalt. Erstmals begegnet er Kylie im Fahrstuhl in seiner Firma. Der Strom fällt aus und Kylie gerät in einen Angstanfall, denn sie hat Platzangst. Während Jackson versucht sie zu beruhigen fängt Kylie durch seine Ermunterung von sich zu erzählen an. Sie ist auf einen Tipp einer Headhunterin hergekommen, um sich für einen Job zu bewerben. Dabei bekommt auch der CEO sein Fett ab. Sie weiß zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass er mit ihr im Fahrstuhl festsitzt. Doch Kylie ist die erste Frau, die ihn anspricht und fasziniert.

Meinung:

Ein Fantasy-Roman mit erotischer Liebesgeschichte.

Es ist einer der wenigen Romane in dem auf praktisch jeder zweiten Seite Rechtschreibfehler, Wortauslassungen und Fehler in der Grammatik auftauchen. Auch sonst ist die Geschichte sehr wechselhaft. Zwischen Jackson und Kylie entwickeln sich einerseits eine regelrechte Besessenheit und andererseits fehlendes gegenseitiges Vertrauen. 

Außerdem dominiert die erotische Anziehungskraft regelrecht die Geschichte. Die Geschichte gerät zunehmend aus den Fugen, weil eine Beziehung zwischen einem Menschen und einem Werwolf schnell tödlich für den Menschen ausgehen kann.

Außerdem wird die Geschichte von lauter Geheimnissen dominiert, denn weder will sie über alle Details aus ihrer wechselvollen Vergangenheit sprechen, noch will er offenbaren, was er wirklich ist.

Fazit:

Ich bin mit der Geschichte nicht warm geworden: zwei Sterne. Bei Thalia steht in der Kurzbeschreibung drin: Wenn dir so etwas nicht gefällt, dann kaufe dieses Buch bitte nicht.

Cover des Buches Der Direktor (Chicago Bratwa 1) (ISBN: B08RY5R9XL)
BDaleckes avatar

Rezension zu "Der Direktor (Chicago Bratwa 1)" von Renee Rose

Die Schwangere und der unwissende Vater
BDaleckevor 3 Monaten

Lucy und Ravil haben eine kurze Vorgeschichte, was in "Gefährliches Vorspiel: Black Light Roulette " erzählt wurde. Die vorher zu lesen ist ratsam.

Lucy überzeugt als Anwältin für schwere Jungs und kämpft für ihre Beförderung zum Partner in der Kanzlei. Daneben hat sie beschlossen, dass sie nun alleine Mutter wird. In ihrem bisherigen Leben wollte das mit ihrem Ex-Freund nicht so klappen. Doch nun ist sie schwanger und verschweigt es dem Mann, den eine Nacht lang nur kannte und dann steht er plötzlich wieder vor ihr in ihrem Büro. 

Ravil weiß sofort, dass es sein Kind sein muss. Aus verletztem Stolz beschließt er kurzerhand seine schwangere Anwältin zu entführen. Dabei behandelt er sie aber fast immer wie ein wertfolles Gut. 

Ihre Beziehung entwickelt sich über die vielen kleinen Dinge, die er für sie tut. Beide lernen über einiges an Ballast hinwegzusehen und doch strauchelt es fast am Ende. Denn er ist Teil der Bratwa und sie ist Anwältin. Es war schön zu lesen, wie sie ihre Differenzen überwinden und doch am Ende zueinanderfinden.

Schwagerschaftsromazen sind nicht mein bevorzugtes Gerne. Und für mich persönlich gabs ein paar Szenen, bei denen ich froh war, dass ich kein Kopfkino habe, aber dennoch mich beim lesen nicht ganz wohl gefühlt habe.

Ich bin auf jeden Fall gespannt auf den Rest der Reihe. gerade, weil mir wieder die ganzen Nebenfiguren gefallen haben.

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 71 Bibliotheken

auf 5 Merkzettel

von 1 Leser*innen aktuell gelesen

von 5 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks