Rensuke Oshikiri

 4.1 Sterne bei 11 Bewertungen
Autor von Hi Score Girl 1, Hi Score Girl 2 und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Hi Score Girl 4

Erscheint am 03.09.2020 als Taschenbuch bei Manga Cult.

Hi Score Girl 3

Neu erschienen am 02.07.2020 als Taschenbuch bei Manga Cult.

Hi Score Girl 5

Erscheint am 05.11.2020 als Taschenbuch bei Manga Cult.

Alle Bücher von Rensuke Oshikiri

Cover des Buches Hi Score Girl 1 (ISBN: 9783964332547)

Hi Score Girl 1

 (9)
Erschienen am 05.03.2020
Cover des Buches Hi Score Girl 2 (ISBN: 9783964332905)

Hi Score Girl 2

 (2)
Erschienen am 07.05.2020
Cover des Buches Hi Score Girl 5 (ISBN: 9783964333780)

Hi Score Girl 5

 (0)
Erscheint am 05.11.2020
Cover des Buches Hi Score Girl 4 (ISBN: 9783964333179)

Hi Score Girl 4

 (0)
Erscheint am 03.09.2020
Cover des Buches Hi Score Girl 7 (ISBN: 9783964333803)

Hi Score Girl 7

 (0)
Erscheint am 04.03.2021
Cover des Buches Hi Score Girl 6 (ISBN: 9783964333797)

Hi Score Girl 6

 (0)
Erscheint am 14.01.2021
Cover des Buches Hi Score Girl 3 (ISBN: 9783964333049)

Hi Score Girl 3

 (0)
Erschienen am 02.07.2020

Neue Rezensionen zu Rensuke Oshikiri

Neu

Rezension zu "Hi Score Girl 2" von Rensuke Oshikiri

Braucht man nicht lesen - Keinerlei Weiterentwicklung der Charaktere vorhanden
Michael4319vor einem Monat

Der zweite Teil spielt einige Zeit nach dem ersten. Akira hat die Schule gewechselt. Haruo ist darüber sehr traurig, tröstet sich aber mit allerlei Videospielen. Eines Tages taucht eine neue Schülerin auf, die ihn erneut dazu zwingt, alles auf den Joysticks zu geben. Jedoch kann er Haruo nicht vergessen, wird sie wieder auftauchen, damit endlich festgestellt werden kann, wer der beste Spieler von ihnen ist?

Der zweite Teil hat mich leider enttäuscht. Es liest sich wie der erste, nur das die neue Gegenspielerin eine andere Haarfarbe (blond) hat. Ansonsten werden wieder dieselben Videospielcharaktere gezeigt und das alleine reicht leider nicht, um einen Reiz, weiterzulesen, zu schaffen. Man denkt die ganze Zeit, dass man eine leicht geänderte Kopie von Teil 1 liest.

Den nächsten Teil werde ich mir sparen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Hi Score Girl 2" von Rensuke Oshikiri

Ein Griff ins Klo
Piecewartenochvor 2 Monaten

Okay, okay. Sooo schlimm ist der Manga jetzt auch wieder nicht. Aber immer noch nicht gut.

Haruo ist ein Videospielefanatiker und zieht die stille Koharu mit in seine Welt. Auch taucht seine größte Rivalin Akira wieder auf.

Zugegeben, ich habe den ersten Band nicht gelesen, konnte trotzdem alles gut verstehen. Aber selbst für einen Slice-of-Life-Manga passiert echt wenig! Und das hat mich sehr gestört. Barakamon zum Beispiel gehört dem selben Genre an, konnte mich aber von Anfang an verzaubern und zum Lachen bringen - und ganz ehrlich, da gibt es auch keine großartige Handlung. Doch das Lesen von Hi Score Girl hat mir keinen Spaß gemacht, da ich durch das Fehlen von Progress das Gefühl bekam, nicht voranzukommen. So zog sich der Manga wie Kaugummi. Der wirklich sehr, sehr einfache (und mit dieser Wortwahl untertreibe ich noch) Zeichenstil motiviert da auch nicht, ist eher ein Störfaktor. Einzig die weibliche Hauptcharakterin in diesem Band, Koharu, war mir sympathisch.

Vielleicht liegt es daran, dass ich mich weniger mit der Zeit, in der der Manga spielt, oder dieser Form von Videospielen identifizieren kann, aber ein guter Manga würde auch die Leser abholen, die sich nicht weiter mit dem Thema auskennen. Ich hatte etwas anderes von Hi Score Girl erwartet. Mich hat die Reihe leider schon nach dem ersten Band, den ich gelesen habe, als Leser verloren. 

Aber ich kann mir gut vorstellen, dass Leute, die genau in diese spezifische Spalte gehen, viel Spaß mit der Reihe haben können.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Hi Score Girl 1" von Rensuke Oshikiri

Der Auftakt in eine Reihe voller Witz und Videospiel-Liebe
Annejavor 2 Monaten

Wenn etwas für viele zum Traumberuf geworden ist, dann wohl der des Profi-Gamers. Egal ob Streamer oder im E-Sport, heute sind beide Optionen umsetzbar. Doch wie war das eigentlich damals? Hier fängt die Geschichte von Haruo an, welcher leidenschaftlicher Automaten-Zocker ist und dabei nicht nur sein Taschengeld verbrät, sondern auch seine Schulleistungen enorm vernachlässigt. Wie das wohl endet?


Zumindest für mich mit einem Highlight. Haruos Geschichte faszinierte mich ab der ersten Seite. Gerade da ich selbst in der Zeit der ersten Playstation aufwuchs, war für mich das Thema Automaten nie relevant. Dies wurde nun geändert. Der Manga schaffte es den Spagat zwischen Haruos Leben und den Automaten so zu verbinden, das sich eine wahre Dokumentation entwickelte. Während ich Haruos Leben begleitete wurde mir so ganz nebenbei viel über die Geschichte legendärer Spiele-Klassiker beigebracht. Von Tastenkombinationen, über die Weiterentwicklung der Technik bis hin zur Geschichte mancher Videospiel-Charaktere war wirklich alles dabei und das äußerst informativ verpackt. 


Fühlte ich mich dabei überfordert? Iwo, denn diese Informationen kamen immer nur Häppchen-weise und waren so gut zu verarbeiten. 

Dabei half auch der Humor des Buches. Neben der Optik, waren es besonders die persönlichen Merkmale der Charaktere, welche sie unterhaltsam machten. Haruos Mutter war z.B. sehr keck und wirkte manchmal eher wie eine große Schwester. Dagegen wirkte Haruos Mitschülerin Akira fast unfreiwillig komisch. Ihr herausstechendstes Merkmal war nämlich ihr Schweigen. Tatsächlich sprach sie kein Wort, war aber beliebt und gut in der Schule. Dazu kam, dass sie ihre Gefühle eher mit Taten zeigte. Dies durfte Haruo besonders dann fühlen, wenn sie die Wut packte, denn da war Schmerz vorprogrammiert.


Eines möchte ich zum Ende aber noch sagen. Ja, der Manga zeigt Spielsucht und ein Mädchen das bei Wut gerne brutal wird. Das diese dazu auch noch minderjährig sind, macht es nicht besser. Allerdings zeigt es auch die Hintergründe dafür auf und möchte klarmachen, das man mithilfe von Videospielen auch einfach mal abschalten kann. Akira stammt nämlich aus einer reichen Familie, welche hohe Erwartungen an sie hat. Die Ausflüge in die Arcade-Hallen sind da die pure Erholung für sie. 


Ratz Fatz war der Manga durch. Kein Wunder, denn die 10 unterhaltsamen Abschnitte mit Harue und Akira schafften es nicht nur coole Informationen zu alten Spielen zu vermitteln, sondern auch eine packende Geschichte über das Leben zu erzählen. Ich freue mich jetzt schon auf Band 2.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Hi Score Girl 2

Die Netflix-Serie im Manga-Format: 

Wer wird dieses Mal gewinnen? In Band 2 von Rensuke Oshikiris Manga "Hi Score Girl" geht es wieder um Zocker, Gamer, Spiele-Fans und den harten Kampf: Es kann nur eine(r) siegen!

Mit dabei sind wieder: Haruo und Akira.

Neue Gegnerin: Koharu.

Wer wird die Nerven behalten?

Hallo liebe Manga-Fans, Gamer*innen, Spielefreunde und Anime-Schauer!

Vielleicht habt ihr schon die Serie "Hi Score Girl" auf Netflix entdeckt. Wir haben die passenden Mangas dazu und verlosen unter euch 10 x Band 2 dieser nerdigen Manga-Reihe. Es geht um Spielleidenschaft, Kampfgeist und das Leben zwischen Spielhalle und Schule. 


Euer Manga Cult Team

55 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  sakura_booksvor 2 Monaten

Ja, ich bin auch aus der Schweiz und hoffe doch das es bald kommt...

Cover des Buches Hi Score Girl 1

Wo sind die Gamer-Fans und Zocker unter euch? Unser Held Haruo aus dem neuen Manga "Hi Score Girl" ist passionierter Zocker und hält jeden High Score im Games Center, bis eines Tages die stille und zurückhaltende Akira auftaucht, die Hauros High Scores schlägt --- ein Games-Kampf beginnt!

Schon mal echte Konkurrenz gehabt? Die bekommt Hauro, der beste Zocker in seinem Games Center, als Akira auf der Spielfläche erscheint. Ein Mädchen, das einen High Score nach dem anderen bricht und Hauro damit in den Wahnsinn treibt.

Wer wird am Ende die meisten Punkte haben?

125 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  JessicaLiestvor 2 Monaten

Community-Statistik

in 12 Bibliotheken

auf 1 Wunschzettel

Worüber schreibt Rensuke Oshikiri?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks