Renzo Allegri

 5 Sterne bei 1 Bewertungen
Autor von Mutter Teresa, Johannes XXIII. und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Renzo Allegri

Renzo Allegri, Journalist und Musikkritiker, war 24 Jahre hindurch Sonderreporter und Musikkritiker von «Gente» (Leute) und dann Chefredakteur für Kultur und Schauspiel der Wochenschriften «Noi» (Wir) und «Chi» (Wer). Er ist Verfasser von 55 Büchern mit Untersuchungen über Klassische Musik, Religion und Parapsychologie. Im Verlag Áncora hat er veröffentlicht: Madre Teresa mi ha detto (Mutter Theresa hat mir gesagt, 2010); Le due «madri» di papa Woityla (Die zwei «Mütter» von Papst Woityla, 2012) und La storia di Papa Giovanni (Die Geschichte von Papst Johannes, 2014).

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Renzo Allegri

Cover des Buches Mutter Teresa (ISBN: 9783879967322)

Mutter Teresa

 (1)
Erschienen am 01.09.2007
Cover des Buches Padre Pio, Lehrer des Glaubens (ISBN: 9783907525616)

Padre Pio, Lehrer des Glaubens

 (0)
Erschienen am 01.12.2002
Cover des Buches Johannes XXIII. (ISBN: 9783879967612)

Johannes XXIII.

 (0)
Erschienen am 20.10.2008

Neue Rezensionen zu Renzo Allegri

Neu
Cover des Buches Mutter Teresa (ISBN: 9783879967322)ThomasTs avatar

Rezension zu "Mutter Teresa" von Renzo Allegri

Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.
ThomasTvor 8 Jahren


Eine Geduld bleibt in dem Unterscheiden von der Ungeduld immer preisgekrönte. 
Nach 15 Jahren eines Erwarten und Bitten,  Renzo Allegri beginnt eine faszinierende
Kenntnis mit der berühmtesten Pflegerin ärmer  Mutter Teresa.  Entsteht mit dieses 
schöne Aufzeichnung des göttlichen Werks darüber wie albanische Nonne half würdig 
sterben ärmer in Kalkutta. Ist dort  eine Geschichte über den Mensch schwer  krank 
auf eines Melanoms, welchem Ärzte gaben in sein Land schon keine Chancen auf dem Erfolg.
Er fliegt in dem letztem Akt der Verzweiflung in USA und in dem Flugzeug neben ihm 
setzte sich  Mutter  Teresa. Sie schenkte ihm einen Rosenkranz und ein Gebet.
Nach einige Monaten er war ganz gesund. 
Fazit :
Jeder,  wer  versucht  verstehen  wer  ist  Gott - er verliert nur eine Zeit. 
Man es soll nicht verstehen, das ist genug  glauben. Meine Schulnote 6 – sehr gut.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 2 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks