Renzo Allegri Mutter Teresa

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mutter Teresa“ von Renzo Allegri

Mutter Teresa – ein Name, ein Symbol. Durch ihren Einsatz für die Ärmsten der Armen wurde sie zum Zeichen bedingungsloser Menschlichkeit. Über ihren Tod hinaus, wie auch ihre Heiligsprechung zeigt.

Rento Allegri, Journalist und Schriftsteller, hatte mehrere persönliche Begegnungen mit Mutter Teresa. Aus seinen Gesprächen und Recherchen entstand diese Biographie: ein lebendiger Einblick in den Lebensweg, das Wirken und das Herz einer großen Frau unserer Zeit.

Stöbern in Biografie

Die Magnolienfrau

Faszinierender Bericht über eine religiöse Suche in Indien

strickleserl

MUTIG

Total offen und ehrlich, voll auf die 12, polarisiert auch in mir, doch das mag ich sehr, dass es auch nach dem Lesen nachwirkt. Toll!

MeiLingArt

Wir hier draußen

Spannend und lebendig erzählt. Manches in dem Bericht hat mich irritiert!

wandablue

Wir sind dann wohl die Angehörigen

Wow, tiefgründig und kaum vorstellbar wie schrecklich diese Zeit für Johann Scheerer gewesen sein muss.

Sassenach123

Penguin Bloom

sehr beeindruckend und gefühlvoll

EOS

Ich glaub, mir geht's nicht so gut, ich muss mich mal irgendwo hinlegen

Stuckrad-Barre ist der wohl beste Chronist unserer Zeit.

Marina_Nordbreze

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.

    Mutter Teresa

    ThomasT

    11. July 2013 um 15:17

    Eine Geduld bleibt in dem Unterscheiden von der Ungeduld immer preisgekrönte.  Nach 15 Jahren eines Erwarten und Bitten,  Renzo Allegri beginnt eine faszinierende Kenntnis mit der berühmtesten Pflegerin ärmer  Mutter Teresa.  Entsteht mit dieses  schöne Aufzeichnung des göttlichen Werks darüber wie albanische Nonne half würdig  sterben ärmer in Kalkutta. Ist dort  eine Geschichte über den Mensch schwer  krank  auf eines Melanoms, welchem Ärzte gaben in sein Land schon keine Chancen auf dem Erfolg. Er fliegt in dem letztem Akt der Verzweiflung in USA und in dem Flugzeug neben ihm  setzte sich  Mutter  Teresa. Sie schenkte ihm einen Rosenkranz und ein Gebet. Nach einige Monaten er war ganz gesund.  Fazit : Jeder,  wer  versucht  verstehen  wer  ist  Gott - er verliert nur eine Zeit.  Man es soll nicht verstehen, das ist genug  glauben. Meine Schulnote 6 – sehr gut.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks