Reuel Golden

 4.6 Sterne bei 8 Bewertungen
Autor von London, New York, Portrait of a City und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Reuel Golden

Sortieren:
Buchformat:
Reuel GoldenLondon. Portrait of a City
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
London. Portrait of a City
London. Portrait of a City
 (1)
Erschienen am 01.04.2013
Reuel GoldenLondon
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
London
London
 (5)
Erschienen am 28.06.2012
Reuel GoldenNew York, Portrait of a City
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
New York, Portrait of a City
New York, Portrait of a City
 (2)
Erschienen am 14.03.2013
Reuel GoldenC20th Photography
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
C20th Photography
C20th Photography
 (0)
Erschienen am 01.03.2000
Reuel GoldenPhotojournalism
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Photojournalism
Photojournalism
 (0)
Erschienen am 02.08.2011
Reuel GoldenNational Geographic, Around the world in 125 years, 3 Bände
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
National Geographic, Around the world in 125 years, 3 Bände
Reuel GoldenMasters of Photography
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Masters of Photography
Masters of Photography
 (0)
Erschienen am 09.05.2013
Reuel GoldenPhotojournalism 1855 to the Present
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Photojournalism 1855 to the Present
Photojournalism 1855 to the Present
 (0)
Erschienen am 25.08.2009

Neue Rezensionen zu Reuel Golden

Neu
S

Rezension zu "New York, Portrait of a City" von Reuel Golden

Portrait of a City - New York, besprochen von Marcus Offermanns
Splashbooksvor 4 Jahren

Der 560 Seiten starke Schmöker (ein wahrer Hingucker im heimischen Buchregal, Hardcover, Format 25 x 34 cm) vermag es zwar nicht, die immensen Gefühlsstürme zu vermitteln, die ein Gang in den Straßen New Yorks auslösen kann. Dennoch kommt die Lektüre von Reuel Goldens fantastischem Werk diesem Erlebnis recht nahe. Wer New York kennen lernen will, sollte einen Flug buchen und die Stadt erleben. Häuserschluchten, weite Ausblicke auf den Rooftop von Rockefeller und Empire State Building, der Parkspaziergang in den grünen Wendungen der Wege des Central Parks, das Flanieren auf der Fith Avenue und das aufregende Abendleben im Broadway-District muss man erlebt, die Freiheitsstatue mit den eigenen Augen gesehen und den Times Square eigenständig überquert haben. Ein erhabenes Gefühl, diese Stadt für sich zu entdecken. Schade, dass ein erstes Mal eben nur einmal erlebbar ist.

Doch auch das Zurückkehren oder Wiederentdecken bedeutet in New York in keinster Weise auch nur den Ansatz einer Zeitverschwendung. Jeder Besuch hält unverhoffte Facetten parat. Für die Zwischenzeit, wenn der Puls Normalzustand erreicht und die Aufregung ob dieses urbanen Wunderlandes verflogen ist, eignet sich der Blick in dieses so vielseitige Buch. Nicht das die Lektüre ohne selbst einmal Manhattan und New Yorks weitere Stadtteile gesehen und deren verschiedenste Gerüche geatmet zu haben sinnlos wäre, doch mit diesem Wissen im Hinterkopf wirkt der Band noch einmal ganz anders. Er vermag es, die Erlebnisse und Emotionen wieder aufleben zu lassen. Ein sekundenschneller Trip durch die Zeit hin zum Zeitpunkt der eigenen Erkundung sozusagen. In Buchform. Wie fantastisch das ist...

Wer Hintergründe und Geschichte, Entwicklung und Bedeutung erfahren will, hat mit diesem Stadtportrait eine lohnenswerte Publikation in den Händen. Bereits mit dem Aufschlagen der Innenseite erwartet den Betrachter eine großformatige Zeichnung Manhattans von 1856. Damit ist klar, Golden kommt es vor allem auf die Geschichte und die historische Entwicklung der Stadt an. Ein Großteil der Abbildungen und des weiteren Materials stammt nicht aus diesem Jahrzehnt.

Rest lesen unter:
http://splashbooks.de/php/rezensionen/rezension/21375/portrait_of_a_city___new_york

Kommentieren0
1
Teilen
The iron butterflys avatar

Rezension zu "London" von Reuel Golden

London - bildgewaltiges Stadtportrait
The iron butterflyvor 4 Jahren

In der großformatigen, in englischer, französischer und deutscher Sprache verfassten Ausgabe dieses Stadtportraits finden sich beeindruckende Fotografien, Zitate und Songtextauszüge zur englischen Metropole London. Im ersten Kapitel im Zeitraum 1837 - 1901 noch als "Monsterstadt" betitelt wächst nicht nur die Stadt, sondern auch ihre Bewohner über sich hinaus. Fotografien des Baus der ersten U-Bahnlinie, der Metropolitan Line oder der Ausbau wichtiger Straßenzüge, wie die Oxford Street zeugen vom Fortschritt, der noch im krassen Gegensatz zu den Bildern von Straßenkindern, Garküchen oder diversen ausgemergelten Straßenhändlern steht. Zu sehen sind auch ganz besondere Ansichten, wie z.B. die Rückansicht eines der 6,80 m im Durchmesser großen Ziffernblätter des Clock Tower, besser als Big Ben bekannt oder die mehr als dicht gedrängten Theatherränge um 1899 im Haymarket Theater. Danach die Zeitspanne 1902 - 1938 mit "Moderne Zeiten" betitelt, die vom Wandel im Stadtbild zu berichten weiß. Doppeldeckerbusse ersetzen Pferde-Omnibusse, kulturelle Einrichtungen und öffentliche Gebäude werden erbaut und fallen schon bald den Angriffen im 1. Weltkrieg zum Opfer. Soldaten am Bahnsteig, schicke Damen, Verkehrslawinen, Mahatma Gandhi beim Treffen mit dem Premierminister im Jahr 1931 oder die Schafherde, die im Hyde Park den Rasen kurz hielt. Lebendige Geschichte in Schwarz-Weiß-Fotografie.
Die Folgen des Krieges im folgenden Kapitel (1939 - 1959) werden nicht nur durch Bilder von Zerstörungen dokumentiert, da im Buch zahlreiche namhafte Fotografen verstreten sind, die mit ihren Arbeiten auch den "Blitz-Spirit" der Londoner Bewohner festhalten wollten. Fotokunst trifft auf Zufallsaufnahmen, die sich zu einem Ganzen verbinden.
1960 - 1981 "Die Party und der Morgen danach" zeugen vom Aufstieg Londons in den 1960er. Der Erfolg vieler kreativer Köpfe in Film, Musik, Mode, Werbung und Pressewesen lässt die Stadt London und ihre Bewohner profitieren. Im "Swinging London" entstehen Einkaufsmeilen und neue Wohnviertel, wobei die Stadtplaner nicht immer nur gute Arbeit leisten. Aber im abschließenden Kapitel "Neue Perspektiven" ab 1982 zeigt sich, dass die Londoner nicht nur die Bausünden, sondern auch die Touristenströme tapfer hinzunehmen wissen.
Ein Bildband, der nicht nur für London Fans interessante Ansichten, Erkenntnisse und Portraits bereithält. Bereichert werden die Fotografien durch Zitate aus Literatur und Filmen, Textzeilen diverser Songs sowie Aussprüchen diverser Persönlichkeiten.

Das Großformat lässt sich leider nicht ganz so einfach durchschmökern, da es ein stolzes Gewicht mit sich bringt, bietet aber die Chance ganz intensiv in die Bilder einzutauchen und Kleinigkeiten oder besondere Menschen zu entdecken.

Kommentieren0
17
Teilen
Karin1970s avatar

Rezension zu "London" von Reuel Golden

Rezension zu "London" von Reuel Golden
Karin1970vor 6 Jahren

…eine faszinierende Zeitreise durch die Geschichte Londons.

Ein beeindruckendes Buch zu einer beeindruckenden Stadt.
Pünktlich zum Olympiajahr hat der Taschen-Verlag das Buch „London. Portrait of a City“ heraus gebracht.
Das Buch ist mit 4 kg über 500 Seiten stark. Neben vielen Fotos in Farbe und S/W gibt es alle Texte In Englisch, Französisch und Deutsch, wobei die drei Sprachen unterschiedlich bebildert sind. Hier lohnt es sich, sich auch die Bilder in den anderen Sprachen anzuschauen – denn das Bildmaterial wiederholt sich nicht.

In 5 Kapiteln wird Londons Geschichte vom viktorianischen Zeitalter bis heute dokumentiert und bebildert.
Die Kapitel werden mit folgenden Überschriften versehen:
Die Monsterstadt ( 1837-1901)
Moderne Zeiten (1902-1938)
Die Folgen des Krieges (1939-1959)
Die Party und der Morgen danach (1960-1981)
Neue Perspektiven ( 1982-heute)

Reuel Golden hat Fotos von Fotografen und Laien aus den Archiven der ganzen Welt gesammelt. Viele der Fotografien sind bis heute noch unveröffentlicht gewesen. Er zeigt nicht nur Architektur und historische Ereignisse, sondern auch und insbesondere Alltagsfotos aus London.
In den kurzen und präzisen Texten haben die beiden Autoren (die informativen Texte der Bildlegenden sind vom Musikjournalisten Barry Miles) sehr viele Fakten eingearbeitet. Die Texte zeugen von einem profunden Wissen über die Stadt London.
Zwischen den Fotos finden sich ausgewählte Zitate, Filmplakate und andere Nachlässe der jeweiligen Epoche.

Dieses Buch unterscheidet sich sehr von den bisherigen Bildbänden über London, allein durch die Auswahl an Texten und Fotos. Sehr sorgsam wurden die Fotos ausgewählt, sehr innig verbunden mit der Stadt sind die Texte.

Dieser Bildband lädt uns zu einer Reise durch die Zeit ein, diese Einladung sollte angenommen werden.

Kommentieren0
21
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 18 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks