Rex Miller Fettsack

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 5 Rezensionen
(1)
(4)
(3)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „Fettsack“ von Rex Miller

Eine unheimliche Serie brutalster Morde erschüttert Chicago. Als einer der reichsten und angesehensten Bürger der Metropole abgeschlachtet aufgefunden wird, wächst der öffentliche Druck auf die Polizei, die den Serienkiller-Spezialisten Jack Eichord hinzuzieht – und Eichord bekommt es mit dem Gegner seines Lebens zu tun, Henry 'Chaingang' Bunkoswki, eine fünfhundert Pfund schwere, wahnsinnige, in Vietnam ausgebildete Killermaschine, die weder Skrupel noch Gnade kennt.
Das nicht nur von Stephen King in den höchsten Tönen gelobte Romandebut bricht mit sämtlichen literarischen Regeln – wo Rambo aufhört, fängt 'Chaingang' Bunkowski erst an.

ungekürzte Neuübersetzung

Grässliches Cover!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Krimi & Thriller

Ich bin nicht tot

echt super hoffe das bald eine Fortsetzung kommt

dini84x

Die Einsamkeit des Todes

Nur zu Empfehlen, mich hat das Buch gewesselt

Missi1984

Flugangst 7A

Wieder mal ein genialer Fitzek!

libroprincipessa

Dominotod

Spannung pur, bei einer tollen Kulisse

Faltine

Blutzeuge

Es fühlt sich, wie nach Hause zu kommen, wenn ich ein Buch über Jane Rizzoli und Maura Isles lese.

ilkamiilka

Hex

Tolle Idee, aber die Umsetzung nicht ganz so..

Faltine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Fettsack" von Rex Miller

    Fettsack

    hebersch

    26. January 2011 um 08:48

    Harte Kost! Ein schwerstgewichtiger Psychopath mit Wutanfällen ermordet wahllos und ohne jede Gnade Menschen, denen er begegnet. Erinnerungen an brutale Kindheit, den Vietnam-Krieg und das Berauschende beim Tötungsakt lassen den Leser heftig schlucken. Ich kann verstehen, wenn man aus dem Buch aussteigt. Gefallen hat mir der Polizist; eine tragische Figur, Ex-Alkoholiker, eine Art "Lonesome Cowboy", der sich (in die Witwe eines Opfers) unerwartet verliebt. Wie es nach dem spektakulären Ende weitergeht (ist der Killer wirklich tot, gibt es ein Happy-End?) bleibt offen.

    Mehr
  • Rezension zu "Fettsack" von Rex Miller

    Fettsack

    VBoleyn

    29. July 2010 um 23:04

    Das Buch ist leider allenfalls Unterdurchschnittlich. Lange Schachtelsätze, kleiner Wortschatz und nicht wirklich sein Geld wert. Wie kann man so einem Buch nur ein Happy End geben? Inkonsequent! Das Ende ist vorhersehbar. Nur das schöne Cover macht einiges her. Ansonsten ist mittlerweile jede Wald und Wiesen Thriller brutaler und detailierter geschrieben. Schade, eigentlich stehe ich auf Splatter und so, aber das war nichts. Kussi Vicky

    Mehr
  • Rezension zu "Fettsack" von Rex Miller

    Fettsack

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    31. December 2009 um 12:40

    Das Buch wurde ja in Fankreisen hoch gelobt. Leider kann ich mich der Euphorie nicht anschließen, das Buch ist einfach nur langweilig, ein Psychogramm eines Verrückten, aber wirklich spannende Bücher sehen anders aus.
    Positiv: Die gute Übersetzung.

  • Rezension zu "Fettsack" von Rex Miller

    Fettsack

    Jeami

    03. April 2009 um 12:01

    Unrealistisch, leblos, lieblos geschrieben - Schrott.

  • Rezension zu "Fettsack" von Rex Miller

    Fettsack

    bastos

    17. September 2008 um 08:47

    nicht schlecht, aber überbewertet.
    muß man nicht gelesen haben

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks