Reyhan Sahin

 4,4 Sterne bei 12 Bewertungen

Alle Bücher von Reyhan Sahin

Cover des Buches Yalla, Feminismus! (ISBN: 9783608504279)

Yalla, Feminismus!

 (12)
Erschienen am 21.09.2019
Cover des Buches Die Bedeutung des muslimischen Kopftuchs (ISBN: 9783643119001)

Die Bedeutung des muslimischen Kopftuchs

 (0)
Erschienen am 01.11.2014

Neue Rezensionen zu Reyhan Sahin

Neu
Cover des Buches Yalla, Feminismus! (ISBN: 9783608504279)Catastrophias avatar

Rezension zu "Yalla, Feminismus!" von Reyhan Sahin

Ein differenziertes Must-Read für alle, die etwas über Feminismus lernen wollen oder sich als Feminist*innen über polarisierte innerfeministische Debatten ärgern.
Catastrophiavor 2 Monaten

Reyhan Şahin, wissenschaftliche und feministische Grenzgängerin, bezieht in diesem Buch klar Position. Die Themen Deutschrap, Islam und Wissenschaft stehen im Fokus und werden von ihr sowohl wissenschaftlich als auch aus eigener Erfahrung und Perspektive analysiert. Die Sprache eckt genauso an, wie es Şahin als Person tut, und gerade deshalb ist diese Sprache auch Ausdruck davon, dass in ihrer Person selbstermächtigender, sexualisierter Rap und fundierte Wissenschaft zusammentreffen.  

Die drei Schwerpunktthemen sind nicht zufällig gewählt, sondern spiegeln das Spannungsfeld wieder, in dem sich Dr. Bitch Ray bewegt.  Im Bereich des Deutschrap analysiert sie die Problematik sexistischer und patriarchaler Strukturen, spricht sich für feministische Selbstermächtigung aus und dafür, dass insbesondere die interne Auseinandersetzung mit Problemen im Rap zunehmen muss, will man das Thema nicht ignorieren oder undifferenzierten und ideologischen Debatten überlassen.

Als Wissenschaftlerin, die über die Bedeutung des Kopftuchs promoviert hat ebenso wie als Angehörige der religiösen Minderheit der Aleviten setzt sie sich für eine differenzierte und faktennahe Auseinandersetzung mit "dem Islam" ein, was einerseits bedeutet, anzuerkennen, dass es "den Islam" nicht gibt, andererseits, die Instrumentalisierung des Themas scharf zu kritisieren.  Sie kritisiert westliche, pauschalisierende Lesarten der Religion und des Kopftuchs als frauenverachtend und "primitiv" ebenso wie die umgekehrte unkritische Übernahme von Narrativen des Kopftuchtragens als per se feministisch. Şahin plädiert für einen Mittelweg, der die Existenz islamischer Feminismen ebenso anerkennt wie die Instrumentalisierung des Feminismus durch konservative Islamverbände und des Islam durch Feminist*innen der "zweiten Welle" des Feminismus wie bspw. Alice Schwarzer und Muslim*innen und Kopftuchträger*innen gleichberechtigt in die Debatte einbezieht. 

Außerdem thematisiert sie die fortbestehenden Ungleichheiten im deutschen Universitätsbetrieb, die patriarchalen Hierarchien und impliziten Rassismen und kritisiert die mangelnde Bereitschaft von Wissenschaftler*innen, sich selbstkritisch und reflektiert mit diesen Themen zu befassen. 

Mich hat beim Lesen teilweise die Zentrierung auf ihre Person gestört, allerdings merkt Şahin selbst die Problematik an, dass sie aufgrund ihrer einzigartigen Position selbst auf ihre Errungenschaften und Pionierinnenarbeit hinweisen muss, da es sonst kaum jemand tut. Und dass sie diese Arbeit geleistet hat, steht außer Frage. Auch, wenn ich Rap nie viel gehört habe, konnte ich aus diesem Kapitel einiges mitnehmen. Gerade die Themen Kopftuch und Wissenschaft fand ich jedoch besonders spannend,  denn als Feministin, Studentin und in der Hochschulpolitik aktive Person kenne ich viele der Debatten aus beiden Bereichen und finde eine Differenzierung und öffentliche Benennung dieser Probleme, so wie sie Şahin vorschlägt, absolut wichtig. 


Das Buch eignet sich einerseits, wenn man am Beispiel einer konkreten Person mehr über intersektionalen Feminismus lernen will, andererseits aber auch, um als bereits feministisch aktive Person innerfeministische Debatten im Bereich Islam besser einordnen zu können. Durch die lockere Sprache lässt sich das Buch gut lesen und sorgt für einige Lacher. 


Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Yalla, Feminismus! (ISBN: 9783608504279)Coribookprincesss avatar

Rezension zu "Yalla, Feminismus!" von Reyhan Sahin

Mehr für Fans
Coribookprincessvor einem Jahr

Ich bin noch etwas unentschlossen.


Das Buch wollte ich unbedingt lesen da es das Thema Feminismus anspricht.

Der Schreibstil ist gut, mit vielen Begriffen die im Glossar erklärt werden.

Am Anfang hatte ich etwas Schwierigkeiten in die Thematik reinzukommen und blätterte oft zum Glossar vor.


Das Buch ist in verschiedene Bereichte gegliedert und fokussiert sich da auf andere Themen.

Das Buch spricht interessante Aspekte an.

Ich hab etwas lange gebraucht das Buch zu lesen, da ich es nicht als leichte Kost empfand.

Das Buch spiegelt auch viel die Meinung der Autorin wieder, mit der wird nicht jeder sich identifizieren können oder manche werden es als arrogant erachten.


Das Buch spricht wichtige Thematiken und Informationen an, es war sehr informativ und hat mir nochmal einen neuen Blick auf die Themen gegeben.

Die Autorin erzählt einiges von sich und ihren Erfahrungen.


Auch beinhaltet das Buch viel zum Thema Frauen in der heutigen Rap-Welt.


Ein informatives und interessantes Buch mit wichtigen Aspekten.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Yalla, Feminismus! (ISBN: 9783608504279)BookLoverss avatar

Rezension zu "Yalla, Feminismus!" von Reyhan Sahin

Long Live the B****
BookLoversvor einem Jahr

Lady Bitch Ray war mir kein Name als ich dieses Buch in die Hand nahm. Eine Schande muss man sagen, ist sie doch seit Jahren eine feste größe in der von Männern dominierten Musikszene.  Dazu ist sie noch Linguistin und hat 2012 ihren Doktor gemacht und für ihre Dessertation einen Preis erhalten. Wenn man das alles weiß bevor man das Buch ließt ist das schon ein Brett. 

Anders als in vielen feministischen Werken befasst sich dieses Buch mit People of Colour und  der LGBTQ+ Community und wie der "Mainstream" Feminismus diese Gruppen oft weg lässt oder zu Oberflächlich ist. 

Sie selbst erzählt von Situationen in denen sie mit Vorurteilen zu kämpfen hatte und warum man nicht gleich Feministin ist nur weil man ein T-Shirt trägt auf dem "FEMINIST" steht aber es auch nicht schlimm ist wenn man das tut. Denn Vorverurteilung gibt es eh schon genug.


Mir hat das Buch die Augen geöffnet über meine eigene Position zum Feminismus und wie ich darin besser werden kann und meine Stimme und mein Priveleg, das mir ein Stückweit , leider, auch durch meine Hautfarbe gewährt wird, für die jenigen zu nutzen die nicht gehört werden.

Es ist ein langer Weg, aber einer der es Wert ist gegangen zuwerden. 

Für Gleichberechtigung. Für alle. 

Ein Buch das gelesen werden muss wenn man sich wirklich als jemand bezeichnen möchte, der für gleichbrechtigung kämpft

Katharina

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 30 Bibliotheken

auf 14 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Reyhan Sahin?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks