Reyk Jorden

 5 Sterne bei 1 Bewertungen
Autor von Sinnfinsternis.

Alle Bücher von Reyk Jorden

Sinnfinsternis

Sinnfinsternis

 (1)
Erschienen am 25.11.2017

Neue Rezensionen zu Reyk Jorden

Neu
Jen_loves_reading_bookss avatar

Rezension zu "Sinnfinsternis" von Reyk Jorden

Ein Wahnsinns-Debüt ! Sehr lesenswert !
Jen_loves_reading_booksvor 10 Monaten


Sinnfinsternis


von


Reyk Jorden




Der Einstieg in die Story fiel mir hier sehr leicht, da man hier sogleich ins Geschehen geworfen wurde.
Die Katastrophe ist schon passiert und man bekommt die Anfänge und das Ausmaß der ganzen Sauerei aus verschiedenen Blickwinkeln der unterschiedlichen Charaktere beschrieben.

Trent ist zynisch bis ins letzte Mark, trieft vor lauter Sarkasmus und empfindet die Katastrophe als letzte logische Konsequenz um das Geschwür Menschheit endgültig von der Erde zu tilgen oder wenigstens zu dezimieren.
Sterben möchte er dennoch nicht und schon gar nicht auf brutale Art und Weise, z.B. von Zombies zerissen zu werden.
Er hat eine große Klappe und hält sich für wichtiger als er tatsächlich ist.
Gelangweilt von seinem Leben, sieht er seine Frau und seinen Sohn am Liebsten nur von hinten.
Als die Katastrophe losbricht, ist er nicht wirklich schockiert und geht sogar noch als einer der wenigen weiterhin zur Arbeit.
Aber als eine persönliche Katastrophe über ihn hereinbricht, muss er sich so langsam aus seiner Lethargie befreien und aktiv werden, wenn er überleben will. Er macht sich auf den Weg ( Nicht so ganz freiwillig ! ) trifft weitere Weg-und Kampfgefährten und ist bereit über sich hinaus zu wachsen.

Rooney, Finley und Clara nehmen ebenfalls einen großen Part in der Geschichte ein. Alle haben ihre persönlichen Probleme und Schreckliches erlebt, bevor sie aufeinander treffen.

Howard Gleeves und Dr. Zackory Reuter sind die Antagonisten in dieser Story.
Die beiden gehen um die Seuche einzudämmen nicht nur wortwörtlich über Leichen.
Wobei Dr. Reuter es sich als Lakai des offenbar wahnsinnigen Howard Gleeves bequem macht.
Schonungs- und mitleidlos gehen die beiden ihren Weg und räumen alles was Widerstand zeigt oder auch nur widerspricht, aus dem Weg.
Natürlich nur zum Wohle der Allgemeinheit bzw. der ganzen Menschheit.

Die Charaktere sind sehr gelungen, sehr durchdacht und in ihrem Handeln nachvollziehbar, was sie allesamt sehr authentisch macht.
Man liebt oder hasst sie, schüttelt den Kopf oder reisst ungläubig die Augen auf.

Die Story kommt knallhart rüber, aber auch sehr emotional, manchmal amüsant und doch sehr sozialkritisch daher.

Der Schreibstil ist locker-flockig, sehr flüssig geschrieben , teilweise sehr wortgewaltig , an machen Stellen recht amüsant und sehr angenehm zu lesen.
Ich habe es geliebt, gewisse Textzeilen oder Passagen mehrfach zu lesen.
Der Erzählstil ist sehr spannend und einnehmend, ich konnte das Buch nicht mehr beiseite legen.

Fazit:

Wow !!!
Ein Wahnsinns-Debüt.
Ich hatte jede Menge Spaß beim Lesen und bin nur so durch die Seiten geflogen.
Ich kann nur eins sagen:
Ich liebe dieses Buch !!!

Empfehlung:

Oooooh ja !
Dieses Buch kann ich bedenkenlos weiter empfehlen.
Für alle die Zombie-Romane lesen, Endzeit-Szenarien lieben und schöne Texte zu schätzen wissen.

Von mir gibt's:

5 von 5 Sternen

Kommentieren0
13
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Worüber schreibt Reyk Jorden?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks