Reza Aslan

 4.2 Sterne bei 28 Bewertungen
Autor von Zelot, Gott und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Reza Aslan

Reza Aslan ist Religionswissenschaftler und ein international erfolgreicher Sachbuchautor. Im Iran geboren, wuchs der Muslim mit einer evangelischen Mutter in Amerika auf. Die Wertschätzung kultureller Offenheit und religiöser Vielfalt prägt sein Denken.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Gott

 (11)
Erscheint am 25.11.2019 als Taschenbuch bei Pantheon.

Alle Bücher von Reza Aslan

Cover des Buches Zelot (ISBN:9783499628825)

Zelot

 (12)
Erschienen am 25.09.2015
Cover des Buches Gott (ISBN:9783570554203)

Gott

 (11)
Erscheint am 25.11.2019
Cover des Buches Kein Gott außer Gott (ISBN:9783492251235)

Kein Gott außer Gott

 (5)
Erschienen am 01.03.2014
Cover des Buches Kein Gott außer Gott (ISBN:9783406736391)

Kein Gott außer Gott

 (0)
Erschienen am 14.03.2019
Cover des Buches How to Win a Cosmic War (ISBN:9780434019793)

How to Win a Cosmic War

 (0)
Erschienen am 05.07.2011
Cover des Buches No God but God (ISBN:9780385739764)

No God but God

 (0)
Erschienen am 14.08.2012
Cover des Buches Muslims and Jews in America (ISBN:9780230108608)

Muslims and Jews in America

 (0)
Erschienen am 15.04.2011
Cover des Buches Zealot (ISBN:9781908906298)

Zealot

 (0)
Erschienen am 03.03.2014

Neue Rezensionen zu Reza Aslan

Neu
N

Rezension zu "Gott" von Reza Aslan

Glasklare Recherche über Gott
nicekingandqueenvor 10 Tagen

"Gott" von Reza Aslan ist eine Monographie über das Thema Gott.

Positiv: Er beginnt seine Recherche mit dem klassischen, was jeder am Anfang über Religion und Glauben im Westen lernt: Adam und Eva. Allerdings rezitiert er nicht wie man sofort erwartet einfach nur die großen Buchreligionen, sondern geht tiefer in die Materie. Er nutzt Höhlenforschung. Beziehungsweise die Malereien, die noch bis heute erhalten sind. 

Aufschlussreich:  Er rezitiert Sagen wie Noahs Arche, die in vielen Religionen den Weg gefunden haben und warum dies so sei. Zudem schreibt er, dass die aktuelle Deutung von Götzenanbetern falsch sei. Nicht die Steine, sondern die Seelen, die in den Steinen saßen, wurden angebetet.

Negativ: Leider fasst er sich manchmal sehr kurz, indem er schreibt: "Wissenschaftler deuten...." ohne Erklärung und Begründung, warum sie das denn so deuten. 

Außerdem geht es gerade am Anfang mir viel zu lange und zu sehr um Adam und Eva und nicht direkt um Gott. Mittig bis zum Schluss rezitiert er viele Sagen/Prophetengeschichten und erklärt jeweils deren "Götter"-Verständnis. Möglicherweise ist das für Religionsinteressierte etwas langweilig, denn es könnte einem wie eine schon zuvor gelesene Wiederholung vorkommen - für diejenigen, die sich mit der Bibel bzw. mit den Geschichten schon einmal auseinandergesetzt haben. [Denn es sollte für keinen gebildeten Menschen etwas Neues sein, dass alle abrahamitischen Religionen einen Ursprung haben.] Aber es kommen auch die Pharaonen und Zoroaster vor [Buddhismus, Hinduismus, Sikh nicht leider].

Er endet mit seiner persönlichen Idee von Gott, die mir sehr neu vorkam und von der ich bisher noch nicht sehr viel gelesen und gehört hatte.

Fazit: Empfehlenswert für alle tiefreligiösen Menschen, ganz egal welcher Religionsgruppe sie angehören. Selbst Atheisten empfehle ich das Buch ausdrücklich, man erfährt sehr viel über die Menschheitsgeschichte und deren Erkenntnisse/Gedanken über Gott.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Gott" von Reza Aslan

Interessant
MadameEve1210vor 3 Monaten

Dieses Buch über Gott interessierte mich, ich möchte noch mehr anderes lesen. Sachbücher, Biographien und so weiter, man möchte seinen Horizont erweitern. 


Das Thema ist klar: Gott 
Reza Aslan beschreibt, dass jeder Mensch sich irgendwann im Verlauf seines Leben ein Gottbild erschafft, egal ob man nun gläubig ist oder nicht und somit haben wir auch oft ein ähnliches Bild im Kopf. Menschlicher Körper, doch mit göttlichen Fähigkeiten.

Man bekommt hier einen Blick über die Religionen, egal ob Christentum, oder Judentum... ein weiter Überblick, bis hin zu den Höhlenbewohnern, die bereits da ihre Götterbilder auf die Höhlenwände pinselten. 

Wir wandern durch die Menschheitsgeschichte und eines wird klar, die Menschen Gott nach ihren Sehnsüchten formten und je nachdem wie sich die Situation änderte, wurde auch ihr Bild von Gott angepasst. 

Das Buch ist interessant und regt zu neuen Überlegungen an, man reflektiert. 

Fazit: Anregend, interessant und gut geschrieben

Kommentieren0
21
Teilen

Rezension zu "Gott" von Reza Aslan

Wir sind Gott
Mrs_Nanny_Oggvor 4 Monaten

Reza Aslan hat ein sehr gut recherchiertes Buch über die Entstehung des Konzeptes Gott sowie dessen Veränderung im Laufe der Menschheitsgeschichte geschrieben. Es ist nicht nur sehr gut und gründlich recherchiert, sondern auch mit zahlreichen Anmerkungen und Literaturhinweisen versehen (über 100 Seiten des 316 langen Buches sind Fußnoten und Quellenangaben!).

Ich habe mich nicht mit allen Gedanken des Autors sofort oder überhaupt anfreunden können. Aber Reza Aslan hat es geschafft, dass ich mich mit seinen Gedanken auseinandergesetzt habe. 
Er beginnt in der Urgeschichte der Menschheit, versucht, anhand von Bestattungsriten, Höhlenmalereien sowie Kleinkunst einen ersten Glauben an eine vom Körper getrennte Seele festzumachen, einen ersten Animismus zu erkennen. Danach erfolgt eine für mich sehr provozierende These, dass die neolithische Revolution nicht allein wegen der wenigen Vorteile der neuen Lebensweise gewählt wurde, sondern um die Versorgung der Arbeiter zu gewährleisten, die in Göbelik Tepe ca 12 000 vor heute eine riesige Tempelanlage erbauten. Gewagt, aber warum nicht?
Der Autor beschreibt dann die Veränderung des Verständnisses von Gott. Gibt es nur einen, warum vermenschlichen wir Götter usw. Er wandert mit uns durch die Zeiten bis hin zum Islam.
Er beendet sein Buch mit einer sehr persönlichen Schilderung seines Glaubens, was ich sehr berührend und aufrichtig fand.

Reza Aslan schreibt in seinem sehr eingängigen Stil, dem man gut folgen kann. Allerdings musste ich immer wieder Lesepausen machen, um das Gelesen zu durchdenken. Das Buch selbst könnte man leicht in 1-2 Tagen lesen, aber es wirkt sicherlich noch einige Zeit nach und verändert vielleicht auch den eigenen Glauben, aber zumindest die Sicht auf die Welt.
Gelungen fand ich auch die Folgerung, dass es durchaus kein Widerspruch zu den Erkenntnissen der modernen Wissenschaft (Big Bang-Theorie, Evolution usw.) geben muss.

Ich werde mich sicher weiter mit diesem Thema und diesem Autor beschäftigen.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Gott (ISBN:undefined)

Liebe Lovelybooksleserinnen und -leser,


wir verlosen 12 Exemplare von Reza Aslans "Gott". Um am Gewinnspiel teilzunehmen, teilt uns bitte mit, was euch an dem Buch am meisten interessiert.

Liebe Grüße,
euer Literaturtest-Team
54 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 50 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks