Rhena Weiss

 4.3 Sterne bei 46 Bewertungen
Autorin von Das Böse in euch, Der Kreis des Bösen und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Rhena Weiss

Das schauderhafte Grauen aus Österreich hat viele Namen: Die 1969 geborene österreichische Autorin heißt mit bürgerlichem Namen Berta Berger. Diesen Namen verwendet die Schriftstellerin für die Veröffentlichung ihrer Kinderbücher und auch ihr märchenhaftes Debüt „Die Prinzessin, die von der Liebe nichts wissen wollte“ publizierte sie 2008 unter ihrem richtigen Namen. Für Jugendthriller wie „Frostengel“ (2012), „Elfengift“ (2015) und „Feenrache“ (2016) hat sie sich den Künstlernamen Tamina Berger zugelegt, wohingegen sie unter dem Pseudonym Valentina Berger Thriller für Erwachsene wie beispielsweise „Das Liliengrab“ (2011) oder den Kurzthriller „Tot ist nun mal tot“ (2014) schreibt. Im Mittelpunkt der Psychothrillerreihe, deren Auftakt „Das Böse in euch“ 2016 unter dem Namen Rhena Weiss publiziert wurde, steht die Wiener LKA-Ermittlerin Michaela Baltzer. Im Jahresabstand konnten sich Thrillerfans auf die Fortsetzungen der Mitherausgeberin der Krimisparte im Wurdack Verlag freuen. Berta Berger lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Wien und arbeitet neben ihrer schriftstellerischen Tätigkeit als Sozialarbeiterin.

Alle Bücher von Rhena Weiss

Cover des Buches Das Böse in euch9783442483211

Das Böse in euch

 (23)
Erschienen am 16.05.2016
Cover des Buches Der Kreis des Bösen9783442485796

Der Kreis des Bösen

 (12)
Erschienen am 20.08.2018
Cover des Buches Gottes rechte Hand9783442485789

Gottes rechte Hand

 (11)
Erschienen am 21.08.2017

Neue Rezensionen zu Rhena Weiss

Neu

Rezension zu "Der Kreis des Bösen" von Rhena Weiss

Spannung mit Anlaufschwierigkeiten
victoriaskramsvor einem Jahr

Das war mein erstes Buch der Autorin und obwohl es der dritte Teil einer Reihe ist, hat mich das nicht weiter gestört.

Allerdings fiel es mir unglaublich schwer in das Buch reinzukommen. Der Schreibstil und die Geschichte konnten mich lange nicht packen. Obwohl mir die Geschichte von der Idee her sehr gut gefiel.
Leider kam ich aber durch die wechselnden Perspektiven sehr schnell darauf, wer der Täter ist.


Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Der Kreis des Bösen" von Rhena Weiss

Der Kreis des Bösen
Buchmomentvor einem Jahr

Bei “Der Kreis des Bösen” handelt es sich bereits um den dritten Teil der Michaela Baltzer Reihe. Die ersten beiden Teile habe ich bisher nicht gelesen, dass hat sich aber auch in keinster Weise auf den Lesespaß ausgewirkt. Es gibt zwar die ein oder andere Stelle, die sich auf die früheren Teile bezieht, es stört aber nicht.

In “Der Kreis des Bösen” kommt es zu einer Serienmord-Reihe, bei der zwei Psychopathen versuchen, sich gegenseitig mit ihren Morden zu überbieten. Michaela selbst, die LKA-Ermittlerin ist und die Ermittlungen leitet, soll die ultimative Herausforderung für einen der beiden Mörder werden.

Ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen durchgelesen. Es ist wirklich unheimlich spannend. Die Figuren sind gut ausgearbeitet. Leider hatte ich allerdings schon sehr früh eine Vermutung, wer einer der Mörder ist. Wie sich dann am Ende herausstellte, lag ich mit meiner Vermutung auch richtig. Das Buch ist dennoch spannend, keine Frage. Ich mag es nur einfach mehr, wenn die Auflösung wirklich bis zum Ende offen bleibt und dann am besten auch überraschend.

Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt – aus der Sicht von Michaela und auch aus Tätersicht. Das finde ich einerseits gut, weil man etwas Einblick in das Denken der Täter bekommt. Ein bisschen finde ich es aber auch nicht gut, denn diese Tatsache war der entscheidende Punkt, warum ich so schnell dahinter kam, wer der eigentliche Täter ist. Oder eigentlich finde ich es gut, aber ein entscheidender Hinweis hätte einfach nicht gegeben werden dürfen.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Der Kreis des Bösen" von Rhena Weiss

Ein Muss für alle Psychothriller-Fans!
chaptersofkikivor einem Jahr

Inhalt:
Als die LKA-Ermittlerin Michaela Baltzer zu einem neuen Fall gerufen wird, ist sie ratlos: Die beiden Morde scheinen überhaupt nichts miteinander zu tun zu haben. Eine Prostituierte und eine Medizinstudentin - zwei Frauen aus Kreisen, wie sie kaum verschiedener sein könnten.  Erst als weitere Morde geschehen, wird Michaela und ihrem Team klar, dass es sich um zwei verschiedene Täter handeln muss, die in irgendeiner Verbindung zueinander stehen. Und eins ist klar: wenn sie sie nicht bald fassen, kann das Ganze ungeahnte Ausmaße annehmen. Denn die beiden Täter scheinen in einem Art Wettstreit zu stehen, in dem sie sich immer weiter gegenseitig anstacheln...

Meine Meinung:
Ich hatte letztes Jahr bereits das erste Buch in dieser Reihe, "Das Böse in uns", gelesen und war hellauf begeistert. Rhena Weiss' Schreibstil ist einfach einmalig und so flüssig, dass man nur so durch ihre Geschichten fliegt. Die stete Spannung, die in ihren Büchern herrscht und einen einfach nicht loslassen will, trägt natürlich ebenfalls dazu bei. Schon bei dem ersten Band war ich ganz begeistert von den Charakteren. Ich liebe Michaela als Protagonistin, da sie mir durch und durch sympathisch ist, und nicht, wie oftmals in Thrillern leider der Fall, als eine absolut harte Ermittlern dargestellt wird, sondern durchaus als ein Mensch mit Ängsten und Fehlern. Ihre Kollegen, vor allem Vincent und Doris, hatte ich auch schon im ersten Band sofort in mein Herz geschlossen, ebenso wie ihre Nichte Valerie und ihren Freund Bernd.
Auch dieser Fall war wieder absolut ausgeklügelt. Der Wettstreit zwischen den beiden Mördern hat das Ganze nochmal einen Ticken spannender gemacht und dafür gesorgt, dass diese Geschichte sich von der breiten Masse der Thriller abhebt.
Einen Punkt Abzug habe ich dieses Mal in der Bewertung dennoch gegeben, da ich relativ früh eine Vermutung hatte, wer einer der Mörder sein könnte, die sich dann später auch bestätigt hat. Ich war mir zwar nie zu 100 Prozent sicher, dennoch mag ich einfach am liebsten Enden, von denen man durch und durch überrascht wird. Aber wer weiß, vielleicht geht es anderen Lesern nicht so und ich finde auch nicht, dass es der Spannung einen Abbruch getan hat.

Fazit:
Unglaublich toller Schreibstil, wahnsinnig spannende Geschichte und tolle Charaktere! Meiner Meinung nach ein Muss für alle Psychothriller-Fans!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Rhena Weiss wurde am 07. Februar 1969 in Österreich geboren.

Rhena Weiss im Netz:

Community-Statistik

in 80 Bibliotheken

auf 30 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks