Wolken über Paris

von Rhiana Corbin 
4,1 Sterne bei18 Bewertungen
Wolken über Paris
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

D

Tolle Geschichte mit tragischen Schicksalen, mir nur leider etwas zu kurz geraten

BeaSurbecks avatar

Eine sehr gefühlvolle und bewegende Geschichte die dann auch noch spannend wird.

Alle 18 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Wolken über Paris"

Fabienne hat vor Jahren ihren Mann und ihren Sohn bei einem Feuer verloren. Seitdem trägt ihr Herz Trauer. Als sie einen Luftballon findet, an dem die Adresse eines Kindes hängt, ruft sie dort an und erfährt, dass der kleine Liam inzwischen verstorben ist. Fabienne beschließt dennoch, die Karte abzugeben und trifft auf Yanis. Er ist der Vater des kleinen Liam. Und sie kennt Yanis - denn er ist der Feuerwehrmann, der sie daran gehindert hat, in das brennende Haus zu laufen, um ihre Familie zu retten ... und wieder bringt das Schicksal diese beiden Menschen zusammen. Beide müssen lernen: Das Leben ist nicht immer nach unserem Geschmack ...... doch machmal bietet es eine 2. Chance an ...

Abgeschlossener Roman ohne Fortsetzung ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B07CSG77BP
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:30.04.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne5
  • 4 Sterne9
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    D
    DerEllaihreBuechervor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Tolle Geschichte mit tragischen Schicksalen, mir nur leider etwas zu kurz geraten
    Die Idee hinter der Geschichte hervorragend, leicht zu lesen

    Wie gesagt, die Idee für die Geschichte ist sehr ergreifend.  Was Fabienne durchgemacht hat,  ist unvorstellbar.  Das der Feuerwehrmann später noch so eine große Rolle spielt,  hätte ich nicht erwartet.  Er hat ja auch so schlimmes durchgemacht. 

    Nur hätte ich mir von jedem Kapitel viel mehr Details erwartet. Man sucht doch kein Kind und findet es innerhalb weniger Stunden.  Und wie genau hat der Mann sich damals aus dem Staub gemacht? Und und und ... 
    Also alles in allem eine tolle Geschichte,  die flüssig zu lesen ist,  aber leider zu schnell vorbei geht.  

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Giovannis avatar
    Giovannivor 3 Monaten
    Einfühlsames Buch über Trauer, Liebe und Neuanfang

    Fabiennes Leben wird durch den tragischen Tod ihres Mannes und ihres dreijährigen Sohnes bei einem Wohnhausbrand auf den Kopf gestellt. Durch den Schock des Erlebten stößt sie den Feuerwehrmann, der ihr eigentlich helfen will, mit einer kräftigen Ohrfeige von sich. Drei Jahre später findet sie in ihrem Garten einen Luftballon mit einem Kärtchen. Als sie das Kärtchen dem scheinbar kindlichen Schreiber zurückbringen will, stellt sie fest, dass das Kind - Liam - bereits verstorben ist und der Vater Yanis genau jener Feuerwehrmann ist, dem sie jahrelang die Schuld für den Tod ihrer Familie gegeben hat. 

     

    Das Buch hat mich von der ersten Seite an gefangen genommen. Gerade der Beginn wird durch die
    packende und gleichzeitig schreckliche Schilderung der Ereignisse in der Nacht vor drei Jahren sehr spannend. Ich konnte Fabiennes Verzweiflung nachempfinden.

    Im nächsten Abschnitt erfährt man, dass auch Yannis seinen Sohn verloren hat. Zwei verwundete Seelen, die da aufeinander treffen und die ihren eigenen Weg beschritten haben, mit der Trauer umzugehen. Die Trauer ist aber nicht das alleinige Hauptthema des Buches. Dazu gesellen sich Eifersucht, Verwicklungen und viele interessante Dialoge. Gut fand ich den einfühlsamen Umgang mit dem Thema Trauer und Verlust.

     Yannis und Fabienne sind die Hauptprotagonisten. Daneben machen aber gerade auch die Nebendarsteller, wie Madame Tournier und die Pralinen und der Bruder von Yannis, die Handlung nicht zu eintönig.

    Tolle Wortgeplänkel zwischen Fabienne und Yannis machen es einem schwer, dass Buch auch nur kurz aus der Hand legen zu können.
    Die Wortwechsel sind lebendig und stecken voller Überraschungen und einigen lustigen Momenten.

    Das Ende kam für mich leider etwas schnell und hätte doch noch ein wenig ausführlicher sein können. Hier werden einige Dinge ziemlich kurz behandelt und lassen den Leser erstaunt zurück.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    winniehexs avatar
    winniehexvor 4 Monaten
    Ein sehr einfühlsames Buch

    Fabienne hat vor Jahren ihren Mann und ihren Sohn bei einem Feuer verloren. Seitdem trägt ihr Herz Trauer. Als sie einen Luftballon findet, an dem die Adresse eines Kindes hängt, ruft sie dort an und erfährt, dass der kleine Liam inzwischen verstorben ist. Fabienne beschließt dennoch, die Karte abzugeben und trifft auf Yanis. Er ist der Vater des kleinen Liam. Und sie kennt Yanis - denn er ist der Feuerwehrmann, der sie daran gehindert hat, in das brennende Haus zu laufen, um ihre Familie zu retten ... und wieder bringt das Schicksal diese beiden Menschen zusammen. Beide müssen lernen: Das Leben ist nicht immer nach unserem Geschmack ...... doch manchmal bietet es eine 2. Chance an

    Ein Buch was eigentlich jeden anregen sollte, der an sich und sein Leben zweifelt. In dem Roman geht es um zwei Menschen mit schweren Schicksalsschlägen, die versuchen das beste daraus zu machen und sich wagen einen Neuanfang zu starten.

    Mich hat das Buch sehr berührt, es ist wirklich sehr einfühlsam geschrieben und zeigt auf, dass Menschen wieder mehr auf sich vertrauen sollen. An die große Liebe glauben sollen und auch einfach mal auf die Gefühle, die ihr Körper sendet hören sollen.

    Ich kann das Buch nur weiterempfehlen, mir hat es wirklich sehr gut gefallen. Einziger Nachteil ist, dass es sehr kompakt ist und somit halt kurzweilig. Deswegen würde ich dafür 4,5 von 5 Sternen vergeben 😉

    Kommentieren0
    23
    Teilen
    BeaSurbecks avatar
    BeaSurbeckvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Eine sehr gefühlvolle und bewegende Geschichte die dann auch noch spannend wird.
    Das Schicksaal hält die Fäden in der Hand

    Wolken über Paris

    ist eine wunderschöne und bewegende Geschichte bei der man von Anfang bis Ende mit den Charakteren mitfiebert.

    Fabienne verliert bei einem Hausbrand ihre kleine Familie. Es dauert lange bis sie den Weg ins Leben zurückfindet, die Erinnerungen an jenen verhängnisvollen Tag sind allgegenwärtig und auch drei Jahre später hat sie den Tod von Ehemann und Sohn nicht richtig verarbeitet. Eines Tages findet auf ihrem Ballon einen Luftballon mit Adresse. Der Luftballon wurde von dem kleinen Lian verschickt, allerdings ist dieser zwischenzeitlich verstorben. Fabienne denkt an ihren Sohn und wie sehr sie sich über etwas gefreut hätte das von ihm kommt und deshalb macht sie sich auf den Weg um den Luftballon zu den Eltern zu bringen. Als sich die Türe öffnet steht sie dem Feuerwehrmann Yanis gegenüber, er war damals dabei als sie ihre kleine Familie verloren hat. Fabienne erkennt recht schnell wie schlecht es Yannis geht, die Trauer um die verlorenen Menschen in ihrem Leben verbindet sie und führt sie ins Leben zurück. Sie geben sich gegenseitig Halt, unterstützen sich und kommen sich darüber hinaus immer näher, dann aber schlägt das Leben wieder zu.....


    Eine sehr einfühlsame und bewegende Geschichte die, die Autorin gezaubert hat. Man kann sich gut in die Charaktere reinversetzen und fühlt von Anfang bis Ende mit ihnen. Nach einem tragischen Schicksaalsschlag finden sich Fabienne und Yannis, beide fühlen sich von dem anderen verstanden und geborgen, aber man spürt auch wie sie damit hadern wieder glücklich zu werden. Alles alles gut zu werden scheint gibt es eine Wendung, die für mich jedoch nicht ganz so unerwartet kam......


    Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen und ich fand es, bis auf einen klitzekleinen Punkt, mega. Ab der Wendung ging für mich alles viel zu schnell, da hätte man noch etwas ausholen können bzw. müssen. Der Epilog wiederum war sehr passend und hat mich zufrieden zurückgelassen.


    Von mir gibt es für diese traurig schöne und bewegende, aber auch Mut machende Geschichte eine absolute Leseempfehlung und vier Sterne.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    bettinahertzs avatar
    bettinahertzvor 4 Monaten
    Wolken über Paris

    Wolken über Paris Autor: Rhiana Corbin Fabienne hat er schweres Schicksal erlitten: Vor einigen Jahren verlor sie ihren Mann Eric und Sohn Theo bei einem verheerenden Brand. Ihr Herz ist voller Trauer. Eines Tages findet sie einen Luftballon mit der Adresse des kleinen Liam. Sie erfährt, dass Liam inzwischen verstorben ist, dennoch möchte sie den Luftballon zurückbringen und fährt kurzerhand zur angegebenen Adresse. Ihre Überraschung könnte nicht größer sein, als der Vater von Liam die Tür öffnet und sie dem Feuerwehrmann gegenübersteht, der sie bei dem Brand hinderte, zu ihrer Familie ins brennende Haus zu laufen und somit ihr Leben rettete. Das Schicksal verbindet beide auf ungewöhnliche Weise und sie müssen lernen, das Leben ist nicht vorbestimmbar, aber bietet dennoch eine zweite Chance. Wolken über Paris von Rhiana Corbin ist ein sehr emotionaler Roman. Der Schreibstil ist sehr flüssig und einfühlsam, so dass man ziemlich schnell durch die ca. 171 Seiten liest. Fabienne und Yanis als Hauptprotagonisten haben mir gut gefallen. Beide gehen mit ihrem Schicksal unterschiedlich um und ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. Die Story an sich, nimmt eine unvorhersehbare Wendung und ich fand es ziemlich schnell „abgehandelt“, der Epilog am Ende hat mir wiederum sehr gefallen. Wolken über Paris empfehle ich gern weiter und vergeben vier Sterne.

    Kommentieren0
    65
    Teilen
    Paulaas avatar
    Paulaavor 4 Monaten
    Tolle Geschichte, die mir aber leider zu abgehakt erzählt wurde

    INHALT:

    Fabienne hat vor Jahren ihren Mann und ihren Sohn bei einem Feuer verloren. Seitdem trägt ihr Herz Trauer. Als sie einen Luftballon findet, an dem die Adresse eines Kindes hängt, ruft sie dort an und erfährt, dass der kleine Liam inzwischen verstorben ist. Fabienne beschließt dennoch, die Karte abzugeben und trifft auf Yanis. Er ist der Vater des kleinen Liam. Und sie kennt Yanis - denn er ist der Feuerwehrmann, der sie daran gehindert hat, in das brennende Haus zu laufen, um ihre Familie zu retten ... und wieder bringt das Schicksal diese beiden Menschen zusammen. Beide müssen lernen: Das Leben ist nicht immer nach unserem Geschmack ...... doch machmal bietet es eine 2. Chance an.

    COVER:

    Das Cover gefällt mir unglaublich gut, es ist sehr schön und lässt auf einen Roman schließen.

    SCHREIBSTIL:

    Der Schreibstil ist sehr angenehm und leicht zu lesen. Mit den Charakteren bin ich allerdings nicht wirklich warm geworden, da auf sie nicht wirklich eingegangen wird.

    MEINUNG:

    Eine wunderschöne Liebesgeschichte zwischen zwei Menschen, die alles verloren haben und sich dann finden.
    Ein Zufall bringt Fabienne und Yannis wieder zueinander, er hat sie damals bei dem Brand gerettet und davon angehalten in dem brennenden Haus nach ihrem Mann und ihrem Sohn zu suchen. Fabienne ist ihm für ihre Rettung dankbar, hasst ihn aber, dafür das er sie nicht ins Haus gelassen hat. Das finde ich vollkommen verständlich, es scheint so als ob Fabienne nocht nicht ganz mit dem Verlust abgeschlossen hat.
    Bei Yannis sieht es nicht wirklich anders aus, er kann mit dem Tod seines Sohnes nicht abschließen.

    Den Anfang fand ich wirklich sehr gelungen, aber nach den ersten drei Kapiteln ging mir alles viel zu schnell. Diese tolle Geschichte wurde leider in ein viel zu dünnes Buch gequetscht und wurde total schnell und abgehakt erzählt.

    Das Kennenlernen von Fabienne und Yaniis war toll, allerdings hätte ich mir danach mehr gewünscht. Die Gefühle kamen leider nicht immer so wirklich rüber.
    Es gab tolle Wendungen, die für Überraschungen gesorgt haben und auch das Ende hat mir sehr gut gefallen.
    Leider war das Buch aber viel zu schnell vorbei.

    Wenn man die Geschichte mehr ausbaut und ein paar Situationen einfach besser beschreibt, bzw. dem Leser mehr Zeit lässt in die Geschichte reinzufinden, wäre das ein klasse Buch!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Kristall86s avatar
    Kristall86vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr emotional und voller französischem Flair!
    Wolken über Paris...verziehen und lassen die Sonne wieder scheinen!

    Fabiennes hatte es in den letzten Jahre überhaupt nicht leicht. Sie hat das liebste verloren was man als Frau verlieren kann...ihren geliebten Mann und ihren Sohn. Beide sind bei einem grausamen Feuer ums Leben gekommen. Eines Tages findet Fabienne einen Luftballon in ihrem Garten. An ihm hängt eine Karte mit einer Telefonnummer. Sie ruft dort an und fällt aus allen Wolken als sie feststellt dass der Absender, ein kleiner Junge namens Liam, bereits verstorben ist. Dennoch berührt Fabienne die Geschichte o sehr das sie den Ballon unbedingt abgeben will und begegnet dabei Yanis, der Vater des kleinen Liam und gleichzeitig ihr Retter aus der damaligen Flammenwand. Das Schicksal nimmt, mal wieder seinen Lauf, denn beide haben mit ihrer tiefen Trauer zu kämpfen. Rhiana Corbin hat mit ihrem Roman „Wolken über Paris“ eine sehr einfühlsame und bewegende Geschichte verfasst. Es geht hier weit mehr als um die Trauer der Protagonisten, die wirklich tief berührend ist. Sie versteht es den Leser behutsam an das Thema heranzuführen und zeigt Wege und Möglichkeiten aus dem tiefen Dunkel wieder hervor zutreten. Sie hat mit ihrem Buch ganz liebenswerte Charaktere geschaffen die einem richtig ans Herz wachsen. Man ertappt sich dabei, als stiller Beobachter zu fungieren und die eigenen Gedanken auszuschalten. Denn die Emotionen die sie schildert sprechen für sich. Das war wirklich eine sehr schöne und traurige Geschichte voller Gefühl, die das ein oder andere Tränchen haben kullern lassen. Absolute Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    Lujomas avatar
    Lujomavor 4 Monaten
    Nach Wolken kommt auch wieder Sonne, nach Trauer das Glück

    Fabienne muss erleben wie ihr Wohnhaus abbrennt und Mann und Sohn nicht gerettet werden können. Seitdem trauert sie… 3 Jahre später findet Fabienne einen Luftballon mit Karte dran und will Kontakt zu dem Absender aufnehmen. Doch sie erlebt Überraschungen… der kleine Liam ist inzwischen an Krebs verstorben und Yanis, der Vater, ist der Feuerwehrmann, der sie hinderte ins brennende Haus zurück zu kehren…. Fabienne und Yanis sind beide gefangen in ihrer Trauer und doch begegnen sie sich immer wieder… Gibt das Leben ihnen eine 2. Chance?


    Meine Meinung:

    Mit „Wolken über Paris“ hat Rhiana Corbin einen kurzen Roman geschrieben über Verlust und Trauer, Schicksalsschläge und neue Chancen. Der Schreibstil ist angenehm, beschreibt Situationen, Gefühle, Orte. Das Buch fesselt und lässt sich in wenigen Stunden durchlesen. Manches spritzige Wortwechsel ließ mich schmunzeln.

    Die Geschichte hat viel Potenzial, wartet mit einer überraschenden Wende auf. Leider ist das letzte Drittel nur kurz abgehandelt und wirkt steif. Auch das Happy End zu schnell… schade, da wäre mehr drin gewesen.


    Fazit:

    „Wolken über Paris“ ist ein einfühlsamer, schöner Roman, den ich gern gelesen habe.

    Kommentieren0
    128
    Teilen
    Dreamworxs avatar
    Dreamworxvor 4 Monaten
    Glück und Schmerz liegen nah beieinander

    Vor drei Jahren musste Fabienne einen schweren Schicksalsschlag erleiden, denn bei einem Brand kamen ihr Ehemann und ihr kleiner Sohn ums Leben. Seitdem hadert Fabienne mit sich und dem Leben, denn sie wurde von einem Feuerwehrmann daran gehindert, in das brennende Gebäude zu laufen, um die beiden zu retten, obwohl sie selbst verletzt ist. Inzwischen lebt sie allein in einem Haus und vermietet Zimmer. Eines Tages findet Fabienne in ihrem Garten einen Luftballon mit einer von einem Kind ausgefüllten und angehängten Karte. Sie beschließt, dem Kind das Schreiben zurückzubringen und steht vor dem Mann, den sie hoffte, nie wiederzusehen: dem Feuerwehrmann, der sie einst gerettet hat. Yanis ist der Vater von Liam, dem der Luftballon gehörte. Fabienne kommt zu spät, denn Liam ist inzwischen verstorben. Auch Yanis trauert um sein Kind, und das Leid und der Verlust lassen Fabienne und Yanis mehr und mehr zusammenwachsen…

    Rhiana Corbin hat mit „Wolken über Paris“ eine Kurzgeschichte um Schicksalsschläge und neue Lebensperspektiven vorgelegt, der sich recht kurzweilig lesen lässt. Der Schreibstil ist flüssig und gefühlvoll, der Autorin gelingt es im ersten Part der Geschichte sehr gut, den Leser auf eine Achterbahn der Gefühle zu schicken, indem sie ihren Protagonisten schicksalhafte Ereignisse erleben lässt, die nicht kalt lassen und an deren Bewältigung manche zerbrechen und anderen viel Kraft und Mut abfordert, um das Leben wieder in normale Bahnen zu lenken und einen Neuanfang zu wagen. Die Charaktere wirken hier sehr überzeugend in ihrem Schmerz und den gemachten Erfahrungen. Der Leser erlebt sie, wie sie ihr Schicksal zu meistern versuchen und sich langsam hoffnungsvoll wieder dem wirklichen Leben öffnen.

    Im zweiten Teil der Handlung wächst sich die Geschichte schon fast zu einem Psychodrama aus und lässt den traurigen, aber angenehmen Beginn bald vergessen. Was nun kommt, wirkt konstruiert und weltfremd, geradezu unwirklich. Da schlagen die vorher beschriebenen Gefühle der Protagonisten bald ins Gegenteil um oder verblassen völlig aufgrund neuer Ereignisse, die allerdings auch recht bald abgehandelt sind. Durch die überraschende Wendung kommt die Ernüchterung beim Leser. Wo vorher große Emotionen stattfanden, geht es nun recht nüchtern zu. Dieser Wechsel macht die Geschichte nicht gerade verträglich, sondern enttäuscht eher.

    Aufgrund der Kritikpunkte kann es für diese Liebesgeschichte nur eine eingeschränkte Leseempfehlung geben.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    UteChristines avatar
    UteChristinevor 4 Monaten
    Nach Regen folgt Sonne

    Fabienne und Yanis haben beide Verlust erlebt. Bei einem Brand vor 3 Jahren starben Fabiennes Mann und Sohn, Yanis Sohn starb vor einem halben Jahr an Krebs.  Durch Zufall treffen sich diein beiden und merken, dass sie sich schon kennen.  Rhiana Corbin  versteht es den Leser zu berühren und fesseln. Überraschend wird es auch noch spannend. Das Ende kommt etwas zu schnell

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Kajsas avatar
    Das Leben ist nicht immer nach unserem Geschmack ... doch manchmal bietet es eine 2. Chance an ... 

    Wer hat Lust auf ein Buch über Glück und Verlust, der vielleicht gar keiner ist? Ich lade Euch zu einer Leserunde von "Wolken über Paris" von Rhiana Corbin ein. Rhiana Corbin ist eines meiner Pseudonyme. Das Buch ist am 1. Mai 2018 erschienen. Hat 170 TB Seiten.

    Mehr zum Buch:

    Fabienne hat vor Jahren ihren Mann und ihren Sohn bei einem Feuer verloren. Seitdem trägt ihr Herz Trauer. Als sie einen Luftballon findet, an dem die Adresse eines Kindes hängt, ruft sie dort an und erfährt, dass der kleine Liam inzwischen verstorben ist. Fabienne beschließt dennoch, die Karte abzugeben und trifft auf Yanis. Er ist der Vater des kleinen Liam. Und sie kennt Yanis - denn er ist der Feuerwehrmann, der sie daran gehindert hat, in das brennende Haus zu laufen, um ihre Familie zu retten ... und wieder bringt das Schicksal diese beiden Menschen zusammen. Beide müssen lernen: Das Leben ist nicht immer nach unserem Geschmack ...... doch machmal bietet es eine 2. Chance an ...

    Wer möchte die liebenswerten Figuren kennenlernen? Es geht um gut aussehende Feuerwehrmänner, schrullige alte Damen mit Vorliebe für Pralinen, knallharte Polizisten mit Herz und der Frage: Nehme ich mein Glück selbst in die Hand?

    Wer mehr über Fabienne und Yanis erfahren will, der sollte auf Jetzt bewerben  klicken. Ich verlose 10 Taschenbücher und 5 eBooks. (Bitte angeben ob ihr euch für TB oder eBook bewerbt.) Beantwortet meine Frage: Gab es für Euch schon mal eine zweite Chance, die Ihr genutzt habe? Oder habt Ihr sie ungenutzt gelassen?

    Ich freue mich auf Eure Kommentare.


    Ich werde die Leserunde natürlich begleiten und freue mich auf den Austausch mit Euch!

    Eure
    Kajsa Arnold
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks