Rhiana Crobin

 4.6 Sterne bei 15 Bewertungen

Alle Bücher von Rhiana Crobin

Cover des Buches Der laute Mond am stillen Horizont (ISBN:B07QJ7ZWMD)

Der laute Mond am stillen Horizont

 (15)
Erschienen am 08.04.2019

Neue Rezensionen zu Rhiana Crobin

Neu

Rezension zu "Der laute Mond am stillen Horizont" von Rhiana Crobin

Eine Geschichte über den Tod… Oder doch eher das Leben?
SASSIE_0707vor 4 Tagen

"Der laute Mond am stillen Horizont“ hat vor allem durch seinen, wie ich finde, poetischen Titel meine Aufmerksam auf sich gelenkt. Und nachdem mich der Klappentext mehr als Neugierig auf Junes Geschichte gemacht hat, konnte ich gar nicht anders und musste es lesen!


Der Einstieg fiel mir wirklich sehr leicht, auch wenn wir June zu einer Zeit im Leben begegnen, die alles andere als einfach für sie ist. Ihre große Liebe in so jungen Jahren zu verlieren prägt June und spielt im weiteren Verlauf der Geschichte eine wesentliche Rolle. Wir erleben June an ihrem schlimmsten Tag im Leben, bevor das Buch einen Cut macht und wir sie erst 7 Jahre später wieder sehen. June hat ihr Leben weitergelebt, aber so richtig zu leben, beginnt sie erst wieder, als Reece in ihr Leben tritt. Ein junger Mann, der sofort durch sein sympathisches Auftreten besticht und Junes Leben von jetzt auf gleich auf den Kopf stellen sollte.


Die Themen die in dieser Geschichte angesprochen werden sind vor allem Verlust, Trauer, die Angst zu Vergessen aber vor allem auch einen Neubeginn zu starten und das Leben zu leben. Allesamt vereint durch eine Materie, die eigentlich viel mehr Aufmerksamkeit verdient und für unsere Gesellschaft und das Leben von hoher Bedeutung ist. Aus Spoilergründen würde ich gerne darauf verzichten weiter darauf einzugehen, aber es handelt sich oft um ein sehr emotionalen Bereich.


Genau hier lag allerdings für mich das Problem dieses Buches. Denn obwohl mir die Thematik und die Geschichte an sich sehr gut gefallen hat, kamen die Emotionen bei mir leider einfach nicht an. Ich denke das lag vor allem daran, dass mir alles ein wenig zu schnell ging. Das Tempo war für mein Gefühl ein wenig zu zügig und es kam mir dadurch eher wie ein Schnelldurchlauf vor. Mir fehlte die Zeit vollkommen in die Geschichte einzutauchen. Ein Ereignis jagte das nächste. Ich denke es hätte der Geschichte nicht geschadet wenn die ein oder andere Stelle etwas mehr ausgebaut worden wäre.


Das und dir Tatsache, dass das Buch nicht allzu lang ist, hat mein Leseerlebnis natürlich ungemein beeinflusst und so muss ich abschließend sagen, dass mir die angesprochenen Bereiche zwar sehr gefallen und ich froh bin, dass Rhiana Corbin sich derer angenommen hat, das Gefühl der Geschichte aber leider nicht bei mir ankamen und das Buch somit meine Erwartungen nicht ganz erfüllt hat.


Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Der laute Mond am stillen Horizont" von Rhiana Crobin

Frosty
Lolyvor 3 Monaten

June hat bereits mit 17 ihren festen Freund Brennan verloren. Dabei wollten sie doch heiraten und ein glückliches Leben führen. Dieser Schiksalsschlag führte sie nach Jacksonville, wo sie Blakely kennen lernt. Sie zieht mit ihr in eine WG. June lernt bei der Arbeit Reece kennen. Beide sind sofort voneinander angetan und treffen sich in June und Blakelys Wohnung wieder. Reece soll der neue Mitbewohner werden. Eines führt zum Anderen und die beiden kommen sich näher. Reece hat vor 8 Jahren ein Spenderherz bekommen, welches ihm das Leben rettete. Vor 8 Jahren verlor June aber auch Brennan. Dramen über Dramen und kein Happy End  in Sicht.

Ich hatte mir unter diesem Buch was komplett anderes vorgestellt. Ich dachte durch Brennans Tod wäre alles recht traurig gestimmt, aber Reece ist ein so lustiger und herzlicher Charakter, sodass ich sehr oft lachen musste. Ein paar Dinge oder Ereignisse in dem Buch konnte man erahnen, aber mit dem Ende hätte ich nicht gerettet. Ich saß echt heulend da und habe mich gefragt warum das passieren musste. Das Schöne und gleichzeitig Traurige an diesem Buch ist, dass es so realitätsnah ist. Im echten Leben gibt es nicht immer ein Happy End und ein Sie leben glücklich bis ans Lebensende. Das Buch hat mir erst das Herz gebrochen, es langsam wieder zusammen gesetzt um es danach von einer Klippe zu stoßen. Sehr emotionsgeladen und trotz allem eine nette Liebesgeschichte. Hat mich echt überrascht.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Der laute Mond am stillen Horizont" von Rhiana Crobin

Der Laute Mond am stillen Horizont
Elke_Roidlvor 4 Monaten

June studiert und arbeitet noch nebenbei.

Ein junger Mann kommt zu Ihr und bittet um Hilfe, June kann ihm helfen denn Sie weiß was er sucht.
Reece so heißt er ist begeistert denn viele wissen nicht was es ist.
Endlich ist der Tag vorbei und June freut sich auf Ihr zu Hause, das Sie mit Ihrer Freundin teilt.
Als es an der Tür klingelt ist June zu schnell und stößt sich den Zeh aber vor der Tür steht Reece der sich für das freie Zimmer interessiert.
June und Reece fühlen eine Verbindung wissen aber nicht warum.
Ich habe das Buch mit kleinen Tränchen genossen und es hat mich zum Nachdenken gebracht 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Heute habe ich etwas ganz Besonderes für Euch:   
"Der laute Mond am stillen Horizont" ist ein Liebesroman der anderen Art ... darum geht es ...

June Frost traf bereits mit siebzehn Jahren ihre große Liebe und hat sie gleich wieder verloren. Brennan starb unerwartet an einem Schlaganfall. Das ist der Grund warum sie sich letztendlich für ein Studium der Krankenpflege entscheidet. Sie zieht nach Jacksonville und findet in Blakely eine gute Freundin und Mitbewohnerin. Bis zu dem Tag, als Reece Henderson in die WG zieht. Er ist ein Freigeist und Künstler und stellt Junes Leben auf den Kopf. Aber Reece hat ebenfalls sein Päckchen zu tragen. June verliebt sich in den jungen Mann, auch wenn sie damit ihre Liebe zu Brennan verrät. Doch June hält an ihrer Liebe zu Reece fest, bis zu dem Tag an dem sie erfährt, wie all ihre Leben miteinander verwoben sind ...

Ein Liebesroman der sich mit dem Thema Verlust und Neubeginn beschäftigt. Wer sich für dieses Buch entscheidet, sollte auch für Taschentücher sorgen, denn es geht um das Thema Organspende ...

Das eBook hat 200 Seiten ... 


Voraussetzung für die Teilnahme:

ist die zeitnahe Beteiligung an der Leserunde, sowie das Schreiben einer abschließenden Rezension hier auf LovelyBooks und Amazon. Falls ihr dies nicht gewährleisten könnt, seht bitte von einer Bewerbung ab. Bitte auch nur bewerben, wenn ihr auch gerne kürzere Bücher lest, die Printausgabe hat 202 Seiten. 

Wenn ihr euch gerne bewerben möchtet, beantwortet bitte folgende Frage:
Was mögt Ihr an Büchern, bei denen Taschentuch-Alarm angesagt ist? Gebt bitte das Format an, welches Ihr benötigt. Zur Auswahl stehen Mobi und ePub.

Die Bewerbungsphase geht vom 12. bis zum 16.04.2019.

Ich stelle 20 eBooks zur Verfügung und werde mich ab dem 20.04.19 an der Leserunde beteiligen. Ihr müsst auch nicht alle Kapitel kommentieren.


Selbstverständlich sind auch alle zur Leserunde eingeladen, die das eBook bereits besitzen!


Viel Spaß und ich drücke Euch die Daumen!

Eure

Rhiana/Kajsa



109 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 20 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks