Rhianne Aile

 4.4 Sterne bei 45 Bewertungen

Alle Bücher von Rhianne Aile

Der Gefährte des Wolfes 1: Tristan

Der Gefährte des Wolfes 1: Tristan

 (18)
Erschienen am 15.12.2012
Der Gefährte des Wolfes 2: William

Der Gefährte des Wolfes 2: William

 (13)
Erschienen am 15.07.2013
Royal Flush Mit Herz

Royal Flush Mit Herz

 (7)
Erschienen am 14.06.2016
To Love a Cowboy

To Love a Cowboy

 (3)
Erschienen am 15.09.2007
Cursed

Cursed

 (2)
Erschienen am 30.09.2007
Betrayed

Betrayed

 (1)
Erschienen am 30.01.2010
Snowed In

Snowed In

 (1)
Erschienen am 08.12.2008
The One That Got Away

The One That Got Away

 (0)
Erschienen am 30.11.2009

Neue Rezensionen zu Rhianne Aile

Neu
G

Rezension zu "Der Gefährte des Wolfes 1: Tristan" von Rhianne Aile

richtig schön
Gaylesenvor 2 Monaten

Um das von seiner Vorfahrin Anne begangene Unrecht zu tilgen, reist der Hexer Tristan Northland in die USA und trifft dort auf Benjamin Sterling, dessen Familie von Anne verflucht wurde. Seit einigen Hundert Jahren werden die Erstgeborenen der Stirlings zu Werwölfen. Allerdings betrifft der Fluch auch die Northlands. Denn die Northlands sterben früh, wenn sie ihre wahre Liebe finden. Tristan ist voller Selbstvertrauen und Zuversicht.

Benjamin, ein erfolgreicher Geschäftsmann in New York, ist eher skeptisch. Und doch gestattet er es dem jüngeren Mann ihn zu seinem Landsitz zu begleiten, denn der Vollmond naht! Zwar wirkt Benjamin ein wenig unterkühlt, doch er ist ein leidenschaftlicher Mann und sein Werwolf erkennt sehr schnell in Tristan seinen Gefährten. Auch Tristan fühlt sich von Benjamin angezogen und will umso mehr Benjamin von dem Fluch befreien.

Auf dem Land lernt Tristan dann einige Menschen kennen, die sich schon ewig um Benjamin und seine Familie kümmern. Und er entdeckt ein Stück Land, das einst der Familie Northland gehört hat. Magisches Land und voller Geheimnisse. Und dort gelingt es ihm auch den Fluch von Benjamin zu nehmen. Doch etwas geht ganz fürchterlich schief. Zwar sind Wolf und Mensch nun von einander getrennt, doch Benjamin verfällt zusehends und ist nicht mehr in der Lage das Bett zu verlassen.

Verzweifelt versucht Tristan Hilfe von einem benachtbarten Werwolfclan zu bekommen. Doch der Clansführer Alex weist Tristan eiskalt ab, da er noch immer eifersüchtig auf Benjamin ist. Dieser stand nämlich seinem Gefährten Raoul sehr nahe, ehe Alex diesem begegnet ist. Da hier also keine Hilfe zu erwarten ist, bittet Tristan seinen Bruder Will zu kommen. Auch dieser ist Magier und zudem Tristans Zwillingsbruder. Sie stehen sich also sehr nahe und haben ähnliche Fähigkeiten.

Beim Plot der Geschichte kann man natürlich argumentieren, dass alles schon da war. Dass man alles schon kennt. Allerdings punktet die Geschichte mit sehr sympathischen Protagonisten, viel Erotik und einer sehr guten Übersetzung. Das Cover ist der Geschichte absolut angemessen. Benjamin ist der deutlich dominante Part des Paares Ben und Tristan, doch Tris überzeugt dafür durch besondere Liebenswürdigkeit, Aufgeschlossenheit und auch Begeisterungsfähigkeit.

Interessant fand ich auch die Problematik mit Alex und seinem Gefährten Raoul, der einst von Benjamin gerettet und aufgenommen wurde. Alex will aus Eifersucht Benjamin nicht helfen, knickt am Ende doch ein. Jedoch ist Alex ein richtiges Alphatier wie man es sich nur wünscht. Von diesem Paar hätte ich gern mehr gelesen. Vor allem wie sie sich kennengelernt und dann richtig zusammengefunden haben. Eine Fortsetzung gibt es auch schon und diese handelt dann von William und Richard, der auch gleichzeitig der Bruder von Raoul ist.

Wer also auf viel Erotik, Magie und Gestaltwandler steht und gerne Gay liest, wird dieses Buch mögen.

Kommentieren0
0
Teilen
G

Rezension zu "Der Gefährte des Wolfes 2: William" von Rhianne Aile

Etwas schwächer
Gaylesenvor 2 Monaten

Der Magier William lebt noch immer bei seinem Zwilling Tristan und dessen Gefährten Benjamin. Jedoch wird es für ihn bald Zeit nach London zurück zu kehren. Da wird er gebeten Raoul bei der Suche nach dessen Zwillingsbruder Richard zu begleiten. Rudelführer Alex kann den Clan nicht verlassen und William ist als Magier und Hexer mehr als geeignet Richard zu finden. Und tatsächlich finden sie den Werwolf. Verwirrt und in einem Gefängnis.

Richard, der von seiner Gefährtin – der Hexe Sienna – mit einem Zauber belegt wurde, hat keine Ahnung wer William und Raoul sind. Erst als William es schafft den Zauber von Richard zu nehmen, erkennt dieser seinen Bruder wieder und sein Geist wird auch wieder klar. Jetzt erst begreift er das Handeln seiner Geliebten und auch die Intrige, der Raoul vor einiger Zeit durch Sienna zum Opfer gefallen ist. Obwohl Richards Wolf William als seinen Gefährten erkannt und Richard mit William auch eine leidenschaftliche Nacht verbacht hat, verschwindet er nach einer Aussprache mit Raoul.

Er kehrt zurück in sein Rudel. Um William und Raoul nicht zu gefährden, geht Richard allein. Doch das ist ein Fehler. Kaum ist er zurück bei seinem Clan, gerät er wieder in den Einflussbereich seiner Geliebten. Und Sienna ist eine sehr begabte Hexe, die Richard an sich binden und für ihre Zwecke benutzen will. Dabei versichert sie sich auch noch der Hilfe eines weiteren Werwolfs, dessen Hilfe sie sich erpresst!

Als nun auch Raoul und William beim Clan der Zwillinge eintreffen, verstärkt Sienna ihre Bemühungen und Richard ist abweisend und äusserst unterkühlt William gegenüber. Doc die Hexe hat nicht mit Richards Wolf gerechnet. Dieser entzieht sich der Kontrolle Siennas und sucht immer wieder Williams Nähe. Dieser will Richard nicht kampflos aufgeben und entwickelt mit Raoul und seinem Bruder Tristan einen Plan um den hartnäckigen Zauber zu brechen, der den Mensch Richard immer weiter in den Bann der Hexe zieht.

Das Buch um Richard und William ist sehr spannend und interessant geschrieben. Auch hier sind die Protagonisten wieder gut gelungen und der Leser erfährt nun auch mehr von Raoul und Alex. Dennoch würde ich mich – und wenns nur eine Kurzgeschichte – über ein eigenes Buch dieses Paares freuen.

Obwohl die Autorin auch in diesem Teil mit Erotik nicht geizt, ist die Beziehung von Will und Richard nicht ganz so innig und intensiv wie die von Benjamin und Tristan. Das mag sicher auch am Plot liegen, der dem Mensch Richard nicht ganz soviel Platz einräumt, da sein Wolf sehr dominant ist. Eine kleine Plotschwäche gibt es auch noch. Und zwar blieben mir Siennas wahre Macht und ihre Beweggründe etwas unklar. Bis zum Schluss habe ich irgendwie auf die große Überraschung gewartet.

Dennoch, wieder eine Leseempfehlung. Solide Gayromance, die mit Erotik und vielen sympathischen Protagonisten nicht geizt.

Kommentieren0
0
Teilen
G

Rezension zu "Royal Flush Mit Herz" von Rhianne Aile

Sehr süss
Gaylesenvor 2 Monaten

Die Journalisten David Cameron und Trace Jackson sind Journalisten, arbeiten aber bei konkurrierenden Zeitungen. Jedoch ist das kein Grund nicht befreundet zu sein. Und sie sind wirklich gute Kumpels. So zögert Trace nicht David beizustehen, als dieser bei einem bösen Migräneanfall Hilfe benötigt. Leider ist David ein richtiger Pechvogel und bricht sich auch noch die Schulter. Jetzt ist er erst Recht auf Hilfe angewiesen und Trace zögert nicht.

Also zieht Trace kurzerhand bei David ein und gibt nun die Krankenschwester. Ausserdem kümmert sich der Restaurantkritiker, dass endlich einmal was Richtiges zu essen im Haus ist und fährt David auch zu seinen Reha-Maßnahmen. Die räumliche Nähe zieht natürlich eine Intensivierung der Beziehung nach sich. So offenbart David seine Homosexualität. Doch Trace reagiert ziemlich gelassen auf diese Eröffnung. Für ihn spielt die sexuelle Orientierung seines Freundes keine Rolle.

Jedoch beginnt Trace David mit der Zeit anders zu sehen und muss sich eingestehen, dass er ihn anziehend findet. Und dass er sich immer wieder in Tagträumen verliert, in denen David eine nicht unerhebliche Rolle spielt. Dabei ist Trace eigentlich ein Frauenheld, der nichts anbrennen lässt. Was jedoch andere über ihn denken, scheint ihm allerdings egal zu sein.

Obwohl David die Fürsorge und Nähe von Trace genießt, wird sie für ihn auch zur Belastung. Er fühlt mehr für Trace und langsam kommt er auch in sexuelle Nöte. Dabei will er aber eben nicht ihre langjährige Freundschaft aufs Spiel setzen. Dazu ist Trace ihm einfach viel zu wichtig. Und doch verliebt er sich immer mehr in seinen besten Freund.

Obwohl die Geschichte sehr süss ist, fällt sie nicht zu kitschig oder banal aus. Zum Glück wird der Leser mit hochdramatischen Wendungen, an den Haaren herbeigezogener Eifersucht oder traumatischen Erlebnissen in der Vergangenheit unserer Helden genervt. Nein, es ist einfach eine sehr süsse Liebesgeschichte zwischen zwei Männern, die nicht mehr ganz so jung sind.

Beide sind sehr, sehr sympathisch und gewinnend. Egal ob nun im Umgang miteinander, oder auch mit Davids’ Freunden. Jedoch agieren die meiste Zeit David und Trace – es ist also eher als Kammerspiel anzusehen. Während sich die Autoren mit der Erotik zurückgehalten haben – wobei die sexuelle Spannung durchaus immer gegeben ist, kommt es immer wieder zu sehr witzigen und originellen Episoden.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 46 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks