Rhiannon Navin

 4.8 Sterne bei 20 Bewertungen

Lebenslauf von Rhiannon Navin

Bewegende Familiengeschichte: Rhiannon Navin wurde in Deutschland, in Bremen, geboren und ist auch dort aufgewachsen. In ihrer Familie sind alle Frauen Buchliebhaberinnen, weswegen sie schon in ihrer Kindheit das geschriebene Wort zu lieben lernte. Sie zog nach New York, wo sie in der Werbung arbeitete und Aufträge für mehrere große Agenturen übernahm. Heute ist sie jedoch Mutter von drei Kindern und Vollzeitautorin. 2018 veröffentlichte sie ihren Debütroman, »Only Child«, eine bedrückende, schockierende aber wichtige Geschichte über einen Amoklauf und wie er eine Familie beinahe zerstört. Das Buch wurde ins Deutsche übersetzt und erschien 2019 unter dem Titel »Alles still auf einmal«. Rhiannon Navin lebt heute gemeinsam mit ihrer Familie, zwei Katzen und einem Hund in einem Vorort von New York.

Neue Bücher

Alles still auf einmal

 (18)
Neu erschienen am 18.04.2019 als Taschenbuch bei dtv Verlagsgesellschaft.

Alle Bücher von Rhiannon Navin

Alles still auf einmal

Alles still auf einmal

 (18)
Erschienen am 18.04.2019
Only Child

Only Child

 (2)
Erschienen am 08.02.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Rhiannon Navin

Neu

Rezension zu "Alles still auf einmal" von Rhiannon Navin

Voller Dramatik und voller Gänsehautmomente
Hope23506vor 8 Stunden


INHALT:
Nichts ist mehr so, wie es einmal war. Nichts, bevor sich der sechsjährge Zach im Wandschrank der Schule verstecken musste, nichts bevor an seiner Schule der schreckliche Amoklauf geschah und nichts, bevor sein zehnjähriger Bruder Andy dabei sein Leben verlor. Aber es ist geschehen und Zach und seine Familie muss mit diesem Verlust leben. Was heisst leben- sie drohen daran zu zerbrechen. Das erkennt Zach sehr schnell und versucht mit seinen Mitteln die Menschen, die er so liebt, aus ihrer Verzweiflung zu holen.
MEINE MEINUNG:
Bei diesem Buch hat mich als erstes der Titel sehr angesprochen und jetzt, nachdem ich es gelesen habe, finde ich umso mehr, dass er so genau zum Buch passt und mir jetzt noch mehr eine Gänsehaut beschert. Er drückt genau aus, was bei so einem schrecklichen Ereignis passiert. Die Welt hört auf sich zu drehen, alles andere ist unwichtig und alles ist still. Die Geschichte wird aus Sicht von Zach, einem sechsjährigen Jungen, erzählt. Und gerade auch deshalb bekommt man als Leser die volle Wucht und die volle Dramatik zu spüren. Der kleine Junge, den man einfach nur in den Arm nehmen möchte, versucht mit all seiner Kraft und sein Wissen, die Welt um ihn wieder ein bisschen herzustellen. Dabei wird auch immer klarer wie stark er sein will. Ich war einfach nur sprachlos und konnte dennoch nicht aufhören zu lesen. Diese Ereignisse gingen mir so ans Herz und sie wurden auch so emotional, so authentisch dargestellt. Dabei ist die Sprache aber keineswegs kindlich naiv, sondern sehr durchdacht und man erkennt, wieviel ein kleines Kind schon schafft und auch schon erkennt und dabei doch immer noch ein Kind ist.
FAZIT:
Eine Geschichte, ein Schicksal, welches mich sprachlos gemacht hat, aber auch, welches ich sehr gern gelesen habe. Voller Emotionen, voller Authenzität, voller Dramatik und voller Gänsehautmomente.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Alles still auf einmal" von Rhiannon Navin

Die Einsamkeit der Trauernden
Reesvor 12 Tagen

Dieses Buch hat mich sehr berührt und ist mir zu Herzen gegangen.

Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht des 6-jährigen Zach , der einen Amoklauf in seiner Schule überlebt hat, während sein Bruder dabei sterben musste.

Die Familie wird durch diese schreckliche Tat erschüttert ,...nichts ist mehr wie es mal war und während die Eltern tief in dieses Trauerloch fallen und um sich herum kaum noch etwas wahrnehmen , versucht der kleine Zach ganz alleine mit dem Geschehenen fertig zu werden.

Es tat mir im Herzen weh, mitzuerleben, wie die Erwachsenen die Bedürfnisse des Kleinen nicht erkannten und sich in ihrer eigenen Trauer um das verlorene Kind verschanzten, während ihr noch lebendes Kind leidet und sich ausgegrenzt und einsam fühlte.

Auch eindrücklich ist es, zu erleben, wie jeder mit seiner Trauer umgeht und dass Rache und Vergeltung  nichts besser machen.

Wenn man als Familie so etwas überleben möchte, muss man zusammenhalten und miteinander trauern können.

Ein wirklich sehr berührendes Buch.

Kommentieren0
17
Teilen
S

Rezension zu "Alles still auf einmal" von Rhiannon Navin

Aufrüttelnd und emotional berührend
SigrunKunertvor 14 Tagen

Dieses Buch ist hochaktuell- leider. Vor dreißig Jahren wäre das für mich ein fiktiver Horrorroman gewesen, heute ist die Geschichte nahe an einer Wirklichkeit, die niemand erleben möchte.
Ein sechsjähriger Junge erzählt über seine Handlungen, Gedanken und Gefühle bei und nach einem Amoklauf an seiner Schule. Dabei wird sein zehnjähriger Bruder erschossen. Damit ist das normale Leben, das die Familie hatte mit all ihren schönen und auch natürlich beschwerlichen Zeiten, abrupt zu Ende.
Zach muss mit ansehen, wie seine Eltern leiden und nicht die Kraft haben, auf sein Leiden einzugehen. Die Autorin hat uns sehr tief in die Psyche dieses Jungen schauen lassen. Was unternimmt Zach, um mit der Lage fertig zu werden? Wie kann er seinem Bruder, der nicht immer sehr freundlich zu ihm war, nahe sein? Er ist ein sehr kluges Kind, das seinen Eltern Vorbild sein sollte, denn er setzt sich mit der Sache wirklich auseinander, derweil seine Eltern noch völlig vom Schmerz der Trauer über den Verlust ihres Kindes gefangen sind. Sie können den Ansprüchen ihres lebenden Sohnes für diese Zeit nicht gerecht werden. Aber Zach gelingt das Undenkbare, er schafft es, Vater und Mutter das Gefühl zu vermitteln, dass Hass und Strafe keine Mittel sind, um für die eigene Familie Gerechtigkeit zu erlangen, sondern dass sie gemeinsam einen Weg finden müssen um weiter zu leben.
Dieser Roman sollte viele Leser finden, vor allem unter denen, die eine Mitverantwortung für die Bewaffnung eines ganzen Volkes trägt. Nicht die Sicherheit wird damit gesteigert, sondern die Gefahr des Missbrauchs der Waffen. Die Autorin hat damit auch ein mutiges Buch geschrieben, und das sollte Beachtung finden, zum Beispiel auch bei Preisverleihungen.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 52 Bibliotheken

auf 18 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks