Rhiannon Navin

 4,8 Sterne bei 73 Bewertungen

Lebenslauf von Rhiannon Navin

Bewegende Familiengeschichte: Rhiannon Navin wurde in Deutschland, in Bremen, geboren und ist auch dort aufgewachsen. In ihrer Familie sind alle Frauen Buchliebhaberinnen, weswegen sie schon in ihrer Kindheit das geschriebene Wort zu lieben lernte. Sie zog nach New York, wo sie in der Werbung arbeitete und Aufträge für mehrere große Agenturen übernahm. Heute ist sie jedoch Mutter von drei Kindern und Vollzeitautorin. 2018 veröffentlichte sie ihren Debütroman, »Only Child«, eine bedrückende, schockierende aber wichtige Geschichte über einen Amoklauf und wie er eine Familie beinahe zerstört. Das Buch wurde ins Deutsche übersetzt und erschien 2019 unter dem Titel »Alles still auf einmal«. Rhiannon Navin lebt heute gemeinsam mit ihrer Familie, zwei Katzen und einem Hund in einem Vorort von New York.

Alle Bücher von Rhiannon Navin

Cover des Buches Alles still auf einmal (ISBN: 9783423218399)

Alles still auf einmal

 (68)
Erschienen am 18.03.2021
Cover des Buches Only Child (ISBN: 9781509855612)

Only Child

 (5)
Erschienen am 08.02.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Rhiannon Navin

Cover des Buches Alles still auf einmal (ISBN: 9783423218399)graphidas avatar

Rezension zu "Alles still auf einmal" von Rhiannon Navin

​Eine emotional erzählte Geschichte über Verlust und Trauer, über Verzeihen und Verstehen.
graphidavor 4 Monaten

Alles still auf einmal von Rhiannon Navin

Eine emotional erzählte Geschichte über Verlust und Trauer, über Verzeihen und Verstehen. 

Eine Schule in New York, ein Amoklauf, 19 Tote, darunter 15 Schüler. Aus der Perspektive des 6jährigen Zach wird deutlich, welcher Schmerz damit verbunden ist, bei ihm, bei seinen Eltern, bei Angehörigen. 

Zach verzweifelt nicht am Verlust seines grossen Bruders, sondern beginnt zu hinterfragen, sieht die Verhaltensweise der Erwachsenen kritisch und versteht die Reaktionen seiner Mutter nicht. Er durchdringt den Panzer aus blinder Wut zunächst nicht und muss eigene Strategien entwickeln, um zurecht zu kommen. 

Seine Mission, wie er es nennt ist aber das alles wieder gut wird, irgendwann, irgendwie, auch ohne Andy, auch mit dem Verlust.

Die Erzählweise war für mich ungewöhnliche, aber auch interessant und gut zu lesen. Die Sichtweise des Kindes, das Nichtverstehen der Erwachsenen und  so mancher Gedankengang von Zach stimmte nachdenklich. 

Ein zweiter, erwachsener Erzähler wäre vielleicht eine gute Bereicherung gewesen, die Perspektive des Erwachsenen inkl. der Sprache im Wechsel hätte mir gefallen und dem Thema gut getan.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Alles still auf einmal (ISBN: 9783423218399)Runenmädchens avatar

Rezension zu "Alles still auf einmal" von Rhiannon Navin

Ein Buch über Trauerbewältigung und PTBS
Runenmädchenvor 5 Monaten

In erster Linie dürfte dieses Buch Emotionen beim Leser auslösen. Aber es ist vielmehr als eine traurige Geschichte. 

Die Autorin hat aus der Sicht des 6-jährigen Zach geschrieben, der einen Amoklauf in seiner Schule überlebte- sein älterer Bruder wurde dabei getötet. 

Die kindliche Perspektive macht die Geschichte insofern interessant, als dass Zach die Welt (sowohl generell als auch die der Erwachsenen) nicht mehr versteht und zudem mit einer unbehandelten PTBS zurückbleibt. Zusätzlich bleibt er vorerst in seiner Trauer fast allein, weil die Eltern mit ihrer eigenen Trauerbewältigung zu kämpfen haben, die sich bei den Elternteilen unterschiedlich auswirkt. 

Nun meine negative Kritik: Die kindliche Sprache ist auch ein Nachteil, weil es manchmal Zuviel von allem war. Außerdem wurden die verschiedenen Phasen der Trauerbewältigung nicht bei jedem Familienmitglied herausgearbeitet und präzise dargestellt. Das hätte es sich nochmal  gewinnbringend für den tiefgründigeren Part ausgewirkt. 

Ich finde das Buch lesenswert, weil es abseits der Emotionen gut darstellt, was ein Kind (mit einer PTBS) als Familienmitglied im Rahmen der Trauerbewältigung durchstehen muss. 

 

Kommentare: 1
5
Teilen
Cover des Buches Only Child (ISBN: 9781509855612)I

Rezension zu "Only Child" von Rhiannon Navin

Super!
itsxtoasteds_vor 9 Monaten

Ich kann dieses Buch nur jedem weiter empfehlen!

Die Beschreibungen: „Heartstopping, Heartbreaking und Heartwarming“, beschreiben dieses Buch zu 100%.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 140 Bibliotheken

von 45 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks