Rhiannon Thomas Ewig - Wenn Liebe entflammt

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 13 Rezensionen
(8)
(8)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ewig - Wenn Liebe entflammt“ von Rhiannon Thomas

Ein ganz neues Happy End für Aurora Nach hundert Jahren Schlaf geweckt durch den Kuss eines Prinzen - Auroras Leben sollte eigentlich wie ein Märchen sein. Doch die Realität sieht anders aus: ein tyrannischer Herrscher hat sich des Thrones ihrer Familie bemächtigt und unterdrückt ihr Volk. Das darf nicht sein, beschließt Aurora. Um ihre Untertanen zu befreien, macht sie sich auf den Weg in das weit entfernte Königreich von Prinz Finnegan - der sie liebt und den sie hasst. Und der weit mehr über die Magie, die in Aurora schlummert, zu wissen scheint als sie selbst. Und vor allem über ihre rätselhafte Verbindung zu den Drachen, die das Königkreich von Prinz Finnegan seit Jahren bedrohen. Während Aurora, vom König zur Verräterin erklärt und von seinen Soldaten verfolgt, um ihr Leben fürchten muss, wird ihre magische Gabe immer stärker - genauso wie ihre Gewissheit: Sie wird nicht nur ihr Volk retten, sondern eines Tages auch den Fluch brechen, mit dem sie vor hundert Jahren bei ihrer Geburt belegt wurde. Ein Fluch, der ihr für immer jedes Glück und die große Liebe versagt. Aurora kämpft um ihr Leben, ihre Liebe und ihr Königreich. Mit romantischer Rosé-Veredelung: Der fulminante Abschluss des Zweiteilers.

In einigen Dingen durchaus vorhersehbar

— Sternennebel

Nette Geschichte ,könnte mehr Potential haben

— FantasyWoman

Leider eine enttäuschende Fortsetzung, die in meinen Augen nicht viel mit Band 1 zu tun hat.

— Lila-Buecherwelten

Eine tolle Fortsetzung, mit viel Magie!

— Stone10

Feuer, Drachen, Magie und Romantik - weitgehend gelungenes Finale!

— ConnyKathsBooks

Sehr langatmig, hat mich leider die meiste Zeit nur gelangweilt.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Die Dilogie ist im Ganzen lesenswert für Märchen- und Fantasyfans.

— BuechersuechtigesHerz

Wer Teil 1 gelesen hat, sollte sich das nicht entgehen lassen.

— nickypaula

Schwächer, als der erste Band

— Chianti Classico

Insgesamt eine schöne Dilogie, welcher der Frage nachgeht...wie ging es mit Dornröschchen wirklich weiter :)

— Ruby-Celtic

Stöbern in Jugendbücher

Weißzeit

Eine Geschichte, die nichts beschönigt und deshalb in ihren Bann zieht!

pantaubooks

Scherben der Dunkelheit

Die Magie und die Düsternis der Geschichte konnten mich wirklich begeistern.

SweetSmile

GötterFunke - Liebe mich nicht

Eine wirklich tolle Story, die einen einfach nicht aufhören lässt zu lesen =) Grandios!

XChilly

Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow

Nicht nur wie Harry Potter!

Gracey15

Wolkenschloss

Ein tolles Buch mit einem total besonderen Flair, Charm und ganz viel Humor. Dennoch fehlt mir anfangs ein wenig die Spannung.

annika_buecherverliebt

Schwebezustand

Mal was für zwischendurch

fjihzrgiuw

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Prinzessin, Drachen & ewige Liebe

    Ewig - Wenn Liebe entflammt

    Sternennebel

    16. October 2017 um 22:29

    Prinzessin Aurora ist vor König John auf der Flucht, Unterstützung findet sie beim Königshaus von Vanhelm, allerdings haben die ein ganz heißes Problem: Drachen. Rora versucht nun mit Prinz Finnegan, der ihr auch einige unruhige Nächte bringt, beide Probleme in den Griff zu kriegen. Das Buch "Ewig - Wenn Liebe entflammt" von Rhiannon Thomas ist bei Fischer Sauerländer erschienen und gehört zur Gattung Jugendbuch. Es ist der 2. Band der gleichnamigen Dilogie. Der Schreibstil des Buches ist eigentlich gut zu lesen, durch den Ich-Erzähler kann man sich gut in Auroras Gedankenwelt reinfühlen, aber die Geschichte an sich ist leider ziemlich vorhersehbar. Da wäre zum einen die Tatsache, dass Finnegan und Aurora zusammen kommen, leider keine Überraschung. Auch die wahre Person, die hinter Celestine steckt, war für mich schon in Band 1 klar. Lange hab ich aber darauf gewartet, dass Aurora endlich mal ein bisschen Persönlichkeit entwickelt, was sich ja Gott sei Dank zum Ende von Band 1 leicht gezeigt hat. Letztendlich bekommt das Buch von mir 4 Sterne, weil es mir ein bisschen besser gefallen hat , als Band 1.  

    Mehr
  • Leider enttäuschend

    Ewig - Wenn Liebe entflammt

    Lila-Buecherwelten

    13. September 2017 um 19:27

    Meine Meinung: Geschrieben ist das Buch wie auch schon Band 1 wirklich toll. Sophie Jordan kann klasse schreiben und ihre Bücher lassen sich flüssig und super lesen. Leider war es das auch fast schon, was ich an Positivem zu sagen habe, abgesehen davon, dass mich die Handlung manchmal überraschen konnte. Denn dieser zweite Band hat für mich so rein gar nichts mit dem ersten zu tun. Es kam mir vor, als wollte ich Äpfel kaufen und habe Birnen bekommen. Es schmeckt zwar beides ganz gut, aber trotzdem ist es nicht das, was ich erwartet hatte. Die Geschichte von Band 2 hat nicht mehr wirklich was mit dem Märchen von Dornröschen zu tun, sondern ist nur noch reine High Fantasy. Es passt für mich einfach nicht richtig zusammen. Die Geschichte war auch einfach sehr langatmig und vieles ging mir schlicht und ergreifend zu leicht. Die Probleme wurden teilweise mit zu wenigen Komplikationen gelöst, sodass für mich einfach oft keine Spannung aufkam – obwohl da definitiv Potenzial zu mehr gewesen wäre. Sehr schade! Fazit: Leider für mich keine so gelungene Fortsetzung, da sie in meinen Augen nichts mit Band 1 zu tun hat. Schade, da hier wirklich Potenzial zu mehr da gewesen wäre.

    Mehr
  • Feuer, Drachen, Magie und Romantik

    Ewig - Wenn Liebe entflammt

    ConnyKathsBooks

    02. September 2017 um 17:12

    "Vertraue deinen Instinkten. Sie sind stärker, als du denkst." (S. 188)Die Flucht aus dem Palast und vor ihrer eigentlichen Bestimmung ist Prinzessin Aurora zwar gelungen, doch die Soldaten von König John verfolgen sie gnadenlos. Und noch immer kann sie ihre magische Gabe nicht kontrollieren. Ihre einzige Chance ist das Königreich Vanhelm und Prinz Finnegan, den sie als Verbündeten gewinnen möchte. Doch Vanhelm liegt größtenteils in Schutt und Asche, beherrscht von den Drachen, die dort seit 50 Jahren ihr Unwesen treiben. Schon bald muss Aurora um ihr Leben, ihre Liebe und ihr Königreich kämpfen."Ewig - Wenn Liebe entflammt" ist das Finale des Ewig-Zweiteilers von Rhiannon Thomas. Der Auftakt hatte mich vor allem in der zweiten Hälfte richtig mitgerissen und so war ich schon sehr gespannt, wie es weitergeht.Schauplatz der Geschichte ist diesmal hauptsächlich Vanhelm, eine verkohltes, ödes und ruinenbedecktes Land, welches die englische Autorin sehr anschaulich beschreibt. Ausreichend Schutz vor den grausamen Drachen bietet den verbliebenen Bewohnern nur noch eine von Wasser umgebene Stadt. Hier warten zahlreiche schwierige Herausforderungen und Entscheidungen auf Aurora und ich habe wieder richtig mit ihr mitgefiebert, gebangt und gehofft. Kann sie Finnegan wirklich vertrauen? Wird sie ihre magischen Kräfte endlich bändigen lernen? Soll sie für ihr Volk in Alyssinia kämpfen oder nicht? In romantischer Hinsicht geht es auch voran und die Prinzessin kommt ihrer wahren Liebe immer näher. Ein zauberhaftes und tolles Paar, das mich richtig berührte und dem deutschen Titel "Wenn Liebe entflammt" alle Ehre macht. Doch bis zum gemeinsamen Glück ist es noch ein weiter und gefahrvoller Weg. Zwischen Magie, Feuer und Drachen versucht Aurora, die richtige Wahl zu treffen und sich selbst dabei treu zu bleiben. Gefürchtet oder geliebt - was will sie sein? Das Ganze liest sich erneut sehr leicht und flüssig, wobei auch einige zähe Passagen vorhanden sind. Denn Aurora hadert recht lange mit sich und der Welt und wir erleben ihre innersten Gefühle und Gedanken mit, die sich hier oft im Kreis drehen. Der Showdown ist dann aber recht spannend gestaltet und liefert noch so manche Überraschung, wobei ich eine davon bereits länger erahnt habe. Ein wenig "Game of Thrones" Feeling gibt es obendrein, denn Aurora mit ihren Drachen erinnerte mich immer stärker an Daenerys Targaryen. Am Ende bleiben dann zwar einige Fragen offen und ich hätte mir ein etwas märchenhafteres Happy End gewünscht, trotzdem bin ich mit dem Ausgang insofern zufrieden. Denn wir kehren zurück an den Ort, wo alles begann, und der Kreis schließt sich gekonnt. Insgesamt kann ich daher "Ewig - Wenn Liebe entflammt" empfehlen. Ein weitestgehend gelungenes magisch-romantisches Finale mit Schwerpunkt auf Auroras Gefühlswelt, für das ich 4 Sterne vergebe.

    Mehr
  • Ein ruhiger und schöner Abschluss

    Ewig - Wenn Liebe entflammt

    dieDoreen

    04. August 2017 um 17:29

    Nach anfänglichen Startschwierigkeiten mit dem ersten Teil der Dornröschen Adaption habe ich mich dennoch sehr auf die Fortsetzung gefreut. Der Einstieg fiel mir leicht, konnte ich mich noch gut an die Ereignisse des letzten Bandes erinnern. Es gibt allerdings auch keine Zusammenfassung und die Handlung knüpft direkt an die Geschehnisse des Vorgängers an.Sofort konnte mich der locker leichte Schreibstil wieder gefangen nehmen und ich war ganz begeistert von dem Setting. Aurora mochte ich sehr gern, auch wenn sie manchmal etwas sehr intensiv und sehr sehr lange über ihre nächsten Schritte überlegt. Sympathisch haben sie die Fehler gemacht die sie begeht und zu denen sie dann aber auch steht. Finnegan hatte schon im letzten Teil mein Herz erobert und auch diesmal bin ich ihm völlig verfallen. In diesen Prinzen muss man sich einfach verlieben. Für den gewissen Fantasyeffekt sorgen diesmal die Drachen. Natürlich erfährt man mehr über sie allerdings fehlte mir da noch etwas die Tiefe und wichtige Hintergrundinformationen, alle Fragen wurden mir am Ende nicht beantwortet.Auch Auroras Vorgeschichte hält noch so einige Überraschungen bereit. Diese offenbart dem Leser noch einmal einen völlig neuen Blickwinkel.Einen kleinen Wehrmutstropfen gab es allerdings. Leider verliert sich die Story manchmal etwas in den langen Dialogen, welche sich zeitweise über ganz Kapitel erstrecken. Alles wird hinterfragt und ausdiskutiert, hier wäre etwas mehr Spontanität der Charaktere erfrischender gewesen. Mein Fazit Alles in allem fand ich "Ewig- wenn Liebe entflammt" einen erfrischenden und gelungenen Abschluss dieser Dornröschen Adaption welche eher ruhige Töne anschlägt. Die Idee das Märchen nach dem bekannten und vermeitlichen Happy End weiter zuführen fand ich grandios und die Umsetzung auch gut gelungen. Wer Lust hat auf ein locker leichtes Fantasyabenteuer der sollte sich die Reihe auf jeden Fall genauer anschauen.

    Mehr
  • Überzeugendes Ende

    Ewig - Wenn Liebe entflammt

    SLovesBooks

    03. August 2017 um 10:16

    Meine Meinung: Der erste Teil hat mir wirklich richtig gut gefallen. Es war eine tolle Geschichte, die unbedingt nach einer Fortsetzung schrie! Und nun ist sie da. Ich habe mich sehr darauf gefreut wieder in diese märchenhafte Welt abzutauchen. Das Buch setzt da an, wo der erste Band aufgehört hat. Ich bin gut in die Geschichte gekommen gerade auch, weil zwischen den beiden Erscheinungsterminen eine relativ kurze Zeitspanne lag. Kleinere Wiederholungen sind aber auch eingebaut. Mir ist gleich aufgefallen, dass dieser Teil einen wesentlich höheren Anteil an Actionszenen hat. Während der letzte Teil eher bedacht und ruhig daher kam, bringt Thomas nun dadurch eine Menge Spannung in die Handlung ein. Mir hat das gut gefallen. Daneben fehlen aber keinesfalls die nachdenklichen und ruhigen sowie romantischen Szenen des ersten Teils. Vielmehr stoßen wir hier auf eine gut durchdachte Mischung. Endlich ist es auch so weit, dass der Leser ein besseres Verständnis von dem Charakter des Prinz Finnegan bekommt. Er wird in diesem Band eingehender beleuchtet und tritt aus seinem Schattendasein des ersten Bandes. Er wird endlich greifbarer, wenn ich mir an dieser Stelle vielleicht auch noch ein wenig mehr Ausführlichkeit gewünscht hätte. Folglich rücken auch die romantischen Szenen mehr in den Fokus, jedoch keinesfalls übermäßig. Neben dem Prinzen wurde selbstverständlich auch Aurora weiter ausgearbeitet. Nach dem ersten Band hatte ich ihren Charakter bereits als gut ausgearbeitet empfunden. Ich konnte mich von Anfang an gut in sie hineinversetzen. Trotzdem ist in diesem Band noch immer Raum für Entwicklung und Veränderung gewesen. Das hat die Autorin wirklich gut umgesetzt. Dabei blieb sie stets authentisch. Sie wächst wieder einmal über sich hinaus und lernt auch schwierige Entscheidungen autonom und integer zu treffen. Der Märchenaspekt geht in diesem Band im Vergleich zu seinem Vorgänger etwas verloren. Vielmehr gestaltet die Autorin nun ihre eigene Geschichte, die nur noch wenig Anlehnung an den emanzipierten Vorbildern findet. Das empfand ich auf der einen Seite als schade, aber auf der anderen hat es mir auch wirklich gefallen, was die Autorin aus der Geschichte gemacht hat. Somit finde ich es gelungen, was man aus dieser Ausgangssituation im ersten Band alles erschaffen kann. Der Schreibstil ist erneut unproblematisch zu lesen und bereitet keine Schwierigkeiten. Er ist recht schlicht gehalten, was dazu beiträgt, dass man schnell durch id eGeschichte kommt und sich ein flüssiges Lesetempo einpendeln kann. Ich mag die Beschreibungen und Charakterisierungen gerne. Auch die Dialoge waren unterhaltend. Insgesamt hat mir dieser Abschluss sehr gefallen. Ich würde sagen, dass sich beide Teile auf dem selben Level befinden und ich zufrieden bin. Auch der Abschluss war stimmig. Ich finde die Idee nach wie vor toll. Es ist eine Reihe, die gerade Fans von Märchen und der Serie Once Upon a Time gefallen dürfte. Ich kann sie sehr empfehlen.

    Mehr
  • Die Dilogie ist im Ganzen lesenswert für Märchen- und Fantasyfans.

    Ewig - Wenn Liebe entflammt

    BuechersuechtigesHerz

    02. August 2017 um 11:48

    MEINUNG:Der erste Band dieser Dilogie hat mir sehr gut gefallen und bei dem offenen Ende freute ich mich schon sehr auf die Fortsetzung.Das Cover an sich gefällt mir ehrlich gesagt nicht so sehr, wie bereits in meiner ersten Rezenion erwähnt, erinnert mich es irgendwie an so ein Frauenmodemagazin oder ähnliches.Der Einstieg in den zweiten Band gelang mir relativ gut, da der erste Band noch frisch in meinem Gedächtnis war. Die Erscheinungstermine lagen hier nicht sehr weit auseinander.Während mich im ersten Band gerade die Parallelen zu Dornröschen begeistert haben, fehlten mir diese im zweiten Teil gänzlich. Ich mochte am ersten Band sehr, dass die Geschichte von Dornröschen quasi neu interpretiert und weiter erzählt wurde. Wie geht es weiter, nachdem Dornröschen erwacht ist? Der zweite Band verliert diesen Faden irgendwie und es entsteht eine gänzlich eigene Geschichte, was ja aber auch nicht schlecht ist.Der Schreibstil ist wie schon beim ersten Band flüssig und lässt sich leicht weg lesen. Auch ist das Buch im Laufe der Geschichte etwas mehr action geladener als Band 1. Trotzdem muss ich gestehen, konnte mich der zweite Teil leider nicht ganz so mitreissen, wie der erste. Mir fehlte irgendwie die Spannung, das Unerwartete, der "Wow-Effekt".Aurora als Protagonistin hat sich weiter entwickelt und auch von Prinz Finnegan erfahren wir mehr, den ich schon im ersten Band interessant fand.Das Ende war in Ordnung, hat mich jetzt aber auch nicht umgehauen. Alles in allem hat es mir Spaß gemacht weiterzulesen, aber richtig fesseln konnte es mich nicht. Das Buch ist so ein typisches "schöne Idee, nett zu lesen" - Buch, das man gerne mal lesen kann, wenn man Märchen und Fanatsy mag - aber auch nicht zwingend lesen muss.FAZIT:Auch wenn ich den zweiten Teil etwas schwächer fand als den ersten, so ist die Dilogie doch im Ganzen lesenswert für Märchen- und Fantasyfans.Rockt mein Herz mit 3 von 5 Punkten!

    Mehr
  • Wer Teil 1 gelesen hat, sollte sich das nicht entgehen lassen.

    Ewig - Wenn Liebe entflammt

    nickypaula

    30. July 2017 um 20:47

    Cover, Bilder und GestaltungDas Cover hat mich nicht sehr begeistert. Das Wort "Ewig" ist sehr schön Gestaltet, jedoch der Hintergrund mit der Frau im roten Kleid spricht mich nicht an. Meinung zum BuchAurora ist nur durch die Hilfe von Finnegan aus dem Schloss entkommen und irrt nun durch das Reich König Johns immer auf der Flucht vor seinen Soldaten. Diese treiben Aurora immer weiter und als die Soldaten Sie finden, bricht die Magie einfach aus ihr raus und zerstört ein Dorf. Ihr fehlt jegliche Kontrolle über ihre Magie und auch das Wissen darüber. Woher stammt ihre Magie? Wie kann Sie sie kontrollieren? Ihr bleibt keine andere Wahl als in das Königreich von Prinz Finnegan zu gehen. Er weiß über ihre Magie Bescheid und hat auch seine Hilfe angeboten. Doch kann Sie ihm vertrauen? Ich habe während des ganzen Buches mit Aurora mitgefiebert. Sie hat viele fatale Entscheidungen getroffen und somit ihr Glück, ihre Liebe und auch ihr Leben aufs Spiel gesetzt. Zusätzlich muss sie sich gegen viele Intrigen König Johns zur Wehr setzen. Und dieses ist sehr kreativ. Ich hätte wahrscheinlich andere Entscheidungen getroffen, doch Aurora ist das Wohl des Volkes noch etwas Wert. Immer wieder trat eine neue Wendung in dem Buch auf, welche nicht im Voraus zu erahnen war. Ich fand es auch sehr erstaunlich, dass sie nicht aufgegeben hat. Ich hätte es bestimmt. Wäre einfach in ein weit entferntes Königreich gegangen. Außerdem hat Aurora meine Lieblingswesen getroffen, sodass  das Märchen nunmehr mit Fantasy vermischt wird. Eine weitere Fessel für meine Augen um weiter zu lesen. Welche Wesen das sind? Lest es selbst 😉Fazit des BuchesWer Teil 1 gelesen hat, sollte sich das nicht entgehen lassen. Peggy von Librellis

    Mehr
  • Wesentlich besser als Band 1!

    Ewig - Wenn Liebe entflammt

    Little-Cat

    20. July 2017 um 15:10

    Rezension zu dem Buch „Ewig – Wenn Liebe entflammt“ von Rhiannon Thomas Buchdetails Erscheinungsdatum Erstausgabe : 22.06.2017 , Aktuelle Ausgabe : 22.06.2017 , Verlag : FISCHER Sauerländer , ISBN: 9783737354707 , Fester Einband 416 Seiten , Sprache: Deutsch Zur Autorin: Rhiannon Thomas hat Englische Literatur in Princeton studiert. Zurzeit lebt sie in York, England, im Schatten einer gotischen Kathedrale aus dem 13. Jahrhundert. Wenn sie sich nicht mit Fantasy-Romanen beschäftigt, schreibt sie in ihrem Blog über Feminismus und Medien: www.feministfiction.com.Ewig ist Rhiannon Thomas’ Debütroman. Quelle:: Fischer Verlag Zum Inhalt:: Abschluss des Zweiteilers „Ewig“. Prinzessin Aurora ist immer noch auf der Flucht. König John, der Thyrann will Sie töten lassen und setzt ein Kopfgeld auf Sie aus. Unerwartet bekommt Aurora Hilfe von Distel und Prinz Finnegan. Doch wird das reichen um den Menschen und sich selbst zu helfen? Meine Meinung: Die Gestaltung des Covers gefällt mir sehr gut, doch wer beide Bücher nicht kennt – könnte sie schnell verwechseln. Beide Bücher sind sich vom Cover doch sehr ähnlich. Das Buch ist der Abschluss des Zweiteilers Ewig. Mir hat dieses Buch sehr viel besser gefallen als Band 1. Das Buch schließt direkt an Band 1 an. Ich hatte keine Probleme wieder in die Geschichte ab zu tauchen. Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig. Mir gefiel von Anfang an die Idee der modernen Umsetzung von „Dornröschen“. Die Autorin hat die Geschichte sehr interessant umgesetzt. Im Gegensatz zu Band eins konnte mich dieses Buch sehr gut fesseln. Durch König Johns Jagt auf Aurora kam viel Spannung ins Buch. Besonders gut gefallen hat mir, das ich einen genaueren Einblick in die Stadt und das Leben in Vanhelm bekommen habe. Von Vanhelm war in Band eins schon immer die Rede. Die Charaktere waren alle sehr authentisch. Es gab keine großen Überraschungen in dieser Hinsicht. Aurora war mir schon zuvor sehr sympathisch. Schön war natürlich das Prinz Finnegan hier eine größere Rolle spielt und der Leser ihn noch besser kennenlernt. Mein Fazit: Tempo und Spannung der Geschichte sind der Autorin wesentlich besser gelungen als in Band 1. Ich vergebe 5 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Ewig Wenn Liebe entflammt

    Ewig - Wenn Liebe entflammt

    Kleine8310

    14. July 2017 um 00:10

    Lesegrund:  Nachdem ich in Band Eins einiges an Potenzial gesehen habe, aber auch noch Luft nach oben, war ich neugierig auf den zweiten und abschließenden Band dieser Dilogie.    Handlung:  In dieser Geschichte geht es um die Protagonistin Aurora. Aurora ist eine Prinzessin die nach hundert Jahren Schlaf durch den Kuss eines Prinzen geweckt wurde und eigentlich sollte alles sein wie im Märchen. Doch die Realität sieht leider ganz anders aus, denn ein tyrannischer Herrscher ist an die Macht gelangt, die eigentlich Aurora's Familie zustand und die junge Prinzessin ist fest entschlossen ihre Untertanen zu befreien. Dazu muss sie in das Königreich von Prinz Finnegan reisen, der weit mehr über die Magie, die Aurora in sich trägt weiß und auch über ihre Verbindung zu den Drachen, die Finnegan's Königreich seit Jahren bedrohen ...   Schreibstil:  Der Schreibstil von Rhiannon Thomas hat mir in diesem zweiten Band etwas besser gefallen, als im Auftakt. Das lag vorallem daran, dass es die Autorin, meiner Meinung nach, besser hinbekommen hat, der Geschichte Tempo und Dichte zu verleihen. Zudem ist der Schreibstil weiterhin einfach gehalten und flüssig zu lesen. Charaktere:  Die Ausarbeitung der Charaktere hat mir gut gefallen, auch wenn ich sagen muss, dass ich sonst eigentlich eher Charaktere mit noch mehr Tiefgang lieber mag. Für das Genre Jugendbuch fand ich es aber angemessen. Besonders schön fand ich die Entwicklung der Protagonistin, aber auch die Nebencharaktere haben mir gefallen.   Spannung:  Den Spannungbogen hat Rhiannon Thomas weitestgehend gut gehalten, sodass ich die Entwicklungen gern verfolgt habe. Aber dennoch hätte ich es schön gefunden, wenn die Spannung in manchen Momenten noch spürbarer angestiegen wäre.    Emotionen:   Die Emotionen waren leider das an der Geschichte, was mich am wenigsten überzeugt hat. Ich fand die Liebesgeschichte ganz nett, aber leider nicht mehr. Das Mehr wäre aber, in meinen Augen, wirklich hilfreich gewesen, um die Luft nach oben, in Sachen Emotionen, noch aufzufüllen.    "Ewig - Wenn Liebe entflammt" ist ein solider zweiter Band, der mich gut unterhalten hat. Es gab zwar das ein oder andere, wo ich mir etwas Mehr gewünscht hätte, aber alles in allem ist es ein schöner Abschluß der Dilogie, für den ich gerne 3,5 Rosen, aufgerundet auf 4 vergebe.  

    Mehr
  • Rezension: Ewig - Wenn Liebe entflammt von Rhiannon Thomas

    Ewig - Wenn Liebe entflammt

    Chianti Classico

    13. July 2017 um 12:50

    Auroras Erwachen und die Hochzeit mit Prinz Rodric sollten dem Königreich Alyssinia neue Hoffnung geben, doch Aurora flieht vor ihrer Hochzeit aus Petrichor und wird nun wegen Hochverrats gesucht. Sie macht sich auf den Weg nach Vanhelm, wo sie gemeinsam mit Prinz Finnegan mehr über ihre Magie herausfinden will, um so zu erfahren, wie sie ihrem geliebten Königreich Alyssinia helfen kann. "Wenn Liebe entflammt" ist der abschließende zweite Band von Rhiannon Thomas Ewig Dilogie, der wieder aus der personalen Erzählperspektive von Prinzessin Aurora erzählt wird. Seit dem Ende des ersten Bandes ist gut eine Woche vergangen und Aurora befindet sich immer noch auf der Flucht. Ohne zu wissen, wie es weitergehen soll, gelangt sie nach Vanhelm, dem Drachenreich, wo sie gemeinsam mit Prinz Finnegan versucht, mehr über ihre Magie herauszufinden. Aurora macht in diesem zweiten Band eine starke Entwicklung durch. Ihr wurde bisher immer vorgeschrieben, was sie zu tun hat und ist nun mehr oder weniger auf sich alleine gestellt und muss versuchen ihre eigenen Entscheidungen treffen. An manchen Stellen hat sie mir leider zu wankelmütig und irgendwo auch zu kaltherzig agiert und ich konnte nicht alle ihre Überlegungen wirklich nachvollziehen. Der Handlungsverlauf konnte mich leider auch nicht komplett begeistern, obwohl sich die Geschichte sehr gut lesen ließ. Zum Großteil spielt das Buch in dem Königreich Vanhelm, das fast komplett von den Drachen zerstört wurde. Hier lernt Aurora ihre Magie kennen und zu kontrollieren, um erstarkt nach Alyssinia zurückkehren zu können, um ihr geliebtes Königreich von dem tyrannischen König John zu befreien. Ich hätte mir besonders zu Auroras Magie mehr Erklärungen gewünscht. Auch zu den Drachen, die in dem Buch eine immer größere Rolle gespielt haben, hätte ich gerne mehr Hintergrundinformationen bekommen. Sowohl die Drachen, als auch die Magie haben mir richtig gut gefallen, aber ich hatte das Gefühl, dass beide Elemente nur Mittel zum Zweck waren und man leider nur das Nötigste über sie erfahren hat. Während ich mir am Anfang des Buches ein wenig mehr Spannung gewünscht hätte, fand ich, dass das Ende viel zu schnell abgehandelt war, denn der Showdown konnte mich ebenfalls nicht wirklich vom Hocker reißen. Die Entwicklung der Liebesgeschichte fand ich dagegen sehr gelungen! Ich mochte den charmanten, aber auch leicht arroganten Prinzen Finnegan schon im Auftakt sehr gerne, weil er kein Blatt vor den Mund genommen hat und Aurora gereizt hat. Ich fand es schön, dass man ihn und seine Heimat Vanhelm in diesen Band näher kennenlernen durfte. Im ersten Band gab es ja drei potenzielle Kandidaten für Auroras Herz und ich fand, dass Rhiannon Thomas die Liebesgeschichte wirklich passend weitergesponnen und aufgelöst hat. Fazit: "Ewig - Wenn Liebe entflammt" von Rhiannon Thomas fand ich leider schwächer, als den ersten Band. Die Geschichte ließ sich zwar gut lesen, aber die Handlung konnte mich nicht komplett begeistern, weil ich mir zu den Drachen und Auroras Magie mehr Erklärungen gewünscht hätte. Auroras Überlegungen konnte ich an manchen Stellen nicht wirklich nachvollziehen und auch das Ende konnte mich nicht ganz überzeugen. Ich vergebe drei Kleeblätter für einen Abschluss, von dem ich doch mehr erwartet hätte.

    Mehr
  • Insgesamt eine schöne Dilogie, welcher der Frage nachgeht...wie ging es mit Dornröschchen wirklich

    Ewig - Wenn Liebe entflammt

    Ruby-Celtic

    01. July 2017 um 18:58

    Der Schreibweise der Autorin konnte ich auch in diesem zweiten Band wieder relativ einfach und schnell verfolgen. Hierbei konnte ich schon auf den ersten Seiten feststellen, dass es teilweise durchaus etwas rasanter aufgebaut wurde und dennoch diese ruhigen und sehr bedachten Szenen trotz allem nicht fehlen. Insgesamt bin ich dadurch schneller und angenehmer durch die Seiten gezogen worden.Erzählt wird die Geschichte immer noch aus Sicht eines Erzählers wie bei einem Märchen üblich. Hauptangelpunkt ist dabei unsere Aurora, welche einen Weg sucht ihrem Volk und sich selber zu helfen.Auroras Charakter ist in diesem zweiten Teil gefestigter, willensstärker und offensiver. Sie trifft Entscheidungen selber, nimmt Risiken in Kauf und versucht ihr Leben in eine Bahn zu ziehen die ihr letzten Endes hilft und sie weiterbringt. Ich mochte sie auf diese Weise wesentlich lieber, auch wenn ich nicht immer alle Gedankengänge und Entscheidungen so richtig nachvollziehen konnte.Prinz Finnegan spielt in diesem zweiten Band eine größere Rolle, sodass man ihn und seinen Charakter nach und nach näher kennenlernt. Zwar finde ich persönlich, dass er noch immer sehr blass geblieben ist doch konnte ich ihn wenigstens ansatzweise einschätzen und mir ein grobes Bild von ihm machen.Die Umsetzung dieses zweiten Teiles konnte mich durchaus abholen und interessiert weiter lesen lassen, trotz allem muss ich jetzt nach dem Lesen sagen dass es eine Geschichte ist die nicht im Kopf bleibt. Zumindest habe ich dieses Gefühl.Die Entwicklung von Aurora, ihren Fähigkeiten und ihres Zieles war interessant und immer mal wieder auch mit überraschenden Wendungen geknüpft. Trotz allem konnte ich ab einem bestimmten Zeitpunkt im Buch eine grobe Richtung erkennen und hatte so eine Ahnung wohin uns die Geschichte führen würde. Das Lesen der Geschichte hat zwar trotz allem Spaß gemacht und ich finde die Idee des neuen Endes dieses Märchens sehr schön gewählt, dennoch hätte ich mir glatt noch ein bisschen mehr Unvorhersehbares und spannendes gewünscht.Mein Gesamtfazit:Mit „Ewig – Wenn Liebe entflammt“ hat Rhiannon Thomas eine sehr interessante und vielversprechende Idee umgesetzt. Wer wollte nicht schon immer wissen, wie es wirklich nach Dornröschen jahrhunterlangem Schlaf weiter gegangen ist.Die Umsetzung dieser Dilogie hat mir durchaus ein paar schöne Lesestunden beschert, trotz allem würde ich meinen die Autorin hätte hierbei noch so viel mehr herausholen können. Den Charakteren fehlte teilweise auch im zweiten Band leider noch etwas Tiefe und die Entwicklung hätte noch spannender und unvorhersehbarer aufgebaut werden können.Trotz allem finde ich, dass man diese Geschichte durchaus lesen kann. Gerade wenn man Märchen liebt und schon immer wissen wollte wie es mit Dornröschen weiterging ;)

    Mehr
  • Grandioser Abschluss einer grandiosen Dilogie!

    Ewig - Wenn Liebe entflammt

    Samy86

    22. June 2017 um 11:28

    Inhalt:Nach einem Hundertjährigen Schlaf erwacht, durch den Kuss der wahren Liebe erweckt, so soll der Fluch enden! - Doch der Wahrheit sieht ganz anders aus. Zwar wurde Aurora wie von der Prophezeiung benannt aus ihrem Tiefschlaf erweckt, doch die wahre Liebe und ein bilderbuchmäßiges Leben, soll nicht dahinter auf sie warten. Aurora befindet sich auf der Fluch, gejagt von dem Mann der ihr Schicksal bestimmen und ihr Volk führen soll. Ihr Ziel, das Königreich von Prinz Finnegan um Hilfe und Rettung zu ersuchen. Doch was sie an diesem Ort über sich und das dortige Leben erfährt, erschüttert sie durch Mark und Bein, auch wenn es einen positiven Beigeschmack besitzt. Dennoch weiß Aurora, dass es nicht nur ein Spiel mit dem Feuer ist, dem sie sich hingibt, sondern auch über Leben und Tod entscheiden wird. Doch um ihr Volk zu rettet und den Fluch zu schlagen, sind Aurora alle Mittel recht…Meine Meinung:War der erste Band mit vielen Details des Märchens von „Sleeping Beauty“ oder auch „ Dornröschen“ gespickt, so findet man hier zwar noch die ein oder andere Andeutung, jedoch verleiht Autorin Rhiannon Thomas hier dem Märchen ihren ganz eigenen und neuen Verlauf. Man kann fast sagen, sie verpasst dem Märchen ihren ganz eigenen, individuellen und spannenden Charme. Für mich war die Reise an der Seite der Hauptprotagonistin Aurora ein unvergessliches Abenteuer. Sie zeigt so viele unerwartete Charakterzüge, fantastische Eigenschaften und einen besonderen Kampfgeist, der sehr ansteckend auf mich als Leserin gewirkt hat. Die Handlung nahm ihren ganz eigenen und besonderen Lauf an. Sie fesselte mich und lies mich so schnell nicht mehr los. Sehr schade, dass es sich hierbei um den Abschlussband dieser Dilogie handelt, denn ich hätte gerne noch mehr an Auroras Seite erlebt und die Welt um sie herum kennen gelernt. Vor allem wird mir aber der bildgewaltige und sehr fesselnde Schreibstil der Autorin im Gedächtnis bleiben, denn er machte diese Dilogie zu einem wahrhaftigen und unvergesslichen Lesegenuss. Auch wenn die Charaktere nicht immer einen Reifeprozess durchlebten, so wuchsen sie mir, egal ob gut oder böse sehr ans Herz, gerade weil sie von der Autorin sehr greifbar, lebendig und authentisch beschrieben und in Szene gesetzt wurden. Ich würde mir sehr wünschen, dass sich Rhiannon Thomas auch an andere Kindheitserinnerungen bzw. Märchen wagt und ihnen einen neuen Glanz verleiht, denn mit ihrer Märchenadaption von „Dornröschen“ hat sie bei mir zumindest genau ins Schwarze getroffen und konnte mich vollends von sich und ihrer Schreibkunst überzeugen. Fazit:Für mich ist diese Dilogie ein ganz klares Lesehighlight. Rhiannon Thomas verleiht einem alten Märchen einen wundervollen und sehr authentischen neuen Touch. Gespickt mit Fantasyelementen, Liebesgeflüster, Intrigen und Kampfgeist wickelte sie mich um den kleinen Finger und zog mich in ihren Bann.Ich kann einfach nur eine glasklare Leseempfehlung aussprechen!!!

    Mehr
  • Das etwas andere Dornröschen!

    Ewig - Wenn Liebe entflammt

    Tintenkinder

    21. June 2017 um 22:13

    ~„Ich warte darauf, dass Ihr mich küsst. Ich finde, Ihr seid schon oft genug geküsst worden. Aber wenn Ihr mich küssen würdet, dermaßen überwältigt von Verlangen, dass Ihr einfach nicht widerstehen könntet…also, das wäre doch etwas Besonderes, oder?“~Nachdem Aurora beschlossen hat ihr Schicksal und ihr Glück nicht an eine Legende zu hängen, Prinz Roderic vor dem Altar hat stehen lassen und ihren eigenen Weg zu gehen, steht ihr komplettes Leben Kopf.Vom König als Verräterin ausgerufen und von seinen Soldaten gejagt, bleibt ihr nur ein Ausweg um ihr Leben zu retten – die Flucht nach Vanhelm und die Allianz mit dem Prinzen Finnegan.Doch nicht nur die Bedrohung durch den tyrannischen König bedroht ihr Leben, den tief in Aurora schlummert die letzte Magie der Welt – und nur diese Gabe kann ihr Helfen ihr Volk aus den Klauen des Königs zu befreien und ihnen endlich das erhoffte Glück und den lang ersehnten Frieden zu bringen. Und damit auch endgültig den Fluch, mit welchem sie vor so langer Zeit belegt wurde zu brechen!Den Celestines Fluch belegte sie nicht nur mit einem hundertjährigen Fluch – er versagt ihr auch für immer in Glück und die große Liebe.So beginnt Aurora zu kämpfen – für ihr Volk und ihre Liebe!Der Abschluss der märchenhaften Dilogie von Rhiannon Thomas bringt uns zurück zu Aurora und ihre wundervolle Welt.Die Protagonistin Aurora sowie die bereits bekannten Charaktere werden durch die Autorin nicht näher beleuchtet, da diese durch den Vorband dem Leser bereits bekannt sind.Jedoch überrascht die Autorin den Leser mit neuen Seiten der Hauptprotagonistin – durch die geänderte Situation und die für Aurora neuen Gefühle erleben wir sie in einem ganz neuen Licht, lernen teilweise eine ganz neue Aurora kennen.Die weiteren neuen Charaktere werden dem Leser situationsbedingt vorgestellt, durch diese Beschreibungen fällt es dem Leser leicht sich den jeweiligen Charakter in der bestehenden Situation vorzustellen und auch wie Aurora ihn wohl sieht. Die Handlung des Buches unterscheidet sich deutlich vom ersten Teil der Reihe, während im ersten Buch Aurora noch mit der neuen Situation und ihrem Schicksal ringt, hat sie sich im zweiten Buch an diese gewöhnt und beschlossen ihren eignen Weg zu gehen – doch neue Probleme und Gefahren reihen sich aneinander und lassen daher keine Langeweile einkehren. Im Gegensatz zum ersten Teil ist dieses Buch um einiges actionreicher und magischer - und auch die Gefühle spielen dieses Mal eine größere Rolle und beeinflussen das Buch entsprechend. Das Cover ist einfach märchenhaft.Der Hintergrund stellt einen Gang dar, welcher an den Gang erinnert welcher Aurora zum Spinnrad und somit zu ihrem Schlaf geführt hat.Im Zentrum des Covers steht jedoch eine wunderschöne junge Frau, welche mit den Beschreibungen des Buches wundervoll konform geht. Die stolze Haltung, der geflochtene Zopf und das flammend rote Kleid zeigen hier schon optisch, was dem Leser auch im Laufe des Buches klar wird – die Protagonistin ist nicht die naive, schüchterne Prinzessin, als welche ihre Außenwelt sie zu Beginn wahrnimmt, sondern eine starke, eigenständige Frau mit ungeahnter innerer Stärke!Ein großartiger Abschluss einer fantastischen Märchenadaption welche Dornröschen von einer ganz anderen Seite zeigt.5 von 5 Tintenklecksen

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks